Kriegsberichterstatter Bilder

  • Hallo
    Ich bin mir nicht sicher ob dies hier das richtige Forum ist,falls das nicht der Fall ist bitte verschieben.
    Mich würde Interessieren ob es einen Möglichkeit gibt an die von Kriegsberichterstattern gemacht Fotos zu kommen.
    Ich bin mir ziemlich sicher das es weit mehr Bilder gibt als die Publizierten.
    Gibt es ein oder mehrere Archive wo man so etwas einsehen könnte?
    Insbesondere Interessiert mich der Zeitraum ende 1944 Anfang 1945.
    Die Bilder der Kriegsberichter Grönert,Jarolim und Büschel wären z.B. ganz oben auf meiner Liste ;).
    Diese drei kann ich auch Einheiten zuordnen:
    Grönert =3.SS
    Jarolim =5.SS
    Büschel =1.SS
    Weiß vielleicht jemand ob die 9.SS.12.SS und die 2.SS 1945 noch "eigene" Kriegsberichter hatten?



    Gruß Oliver

    Interessiert an den Kämpfen in Ungarn 1945

  • Hallo,


    ins Muzej novejše zgodovine Slovenije/ National Museum of Contemporary History Ljubljana gibt es für die Juni, Juli und August 1942 einige Fotos von SS-Kriegsberichtern Ittner und Wiesebach.


    Ins Sammlung des Museum (deswegen Wasserzeichen des Museum [Blocked Image: https://fbcdn-profile-a.akamaihd.net/hprofile-ak-prn1/c8.5.59.59/s48x48/30978_388466991222272_636488234_t.jpg]) ist auch Foto eines SS-Kriegsberichter.


    [Blocked Image: http://shrani.si/f/2F/Ff/c6vIc5g/mnzs-tn-26758-resize-fot.jpg]


    Ist dass Foto des Kriegsberichter Wiesebach?


    Kann irgendwo dass bestätigen?


    Grüsse
    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

  • Hallo,


    ins Bundesarchiv:
    http://www.bild.bundesarchiv.d…chpic/search/_1381403576/
    kann Mann bei suche nach Photographer: "Wiesebach" und "Ittner" zwei Fotos aus Oberkrain/Gorenjska, Slowenien finden...


    Gemeinsamen Essen des Polizeioffiziere:


    [Blocked Image: http://www.bild.bundesarchiv.de/dev01/barchpic/2013/06-17/2c/d2/b8/athene-6ahiej6yks41ay2d840_layout.jpg]


    Ins beschreibung des Fotos ist zu einen Irrtum gekommen. Es ist kein Sowjetunion, es ist Slowenien und genau:
    Gasthaus an Wurzen/Podkoren, Oberkrain/Gorenjska (Grenze zwischen Österreich-Slowenien)
    Offiziere sind (von links nach rechts): Rösener, Daluege, ?, Knoblauch, ?


    Nach diese gemeinsamen Essen hat OffizireLeuchtpistole mit Schaft ausgeprobt in die Wald in die nähe...


    Diese Foto ist von Kriegsberichter Ittner (auch aus BA):


    [Blocked Image: http://www.bild.bundesarchiv.de/dev01/barchpic/2013/06-17/08/74/e1/athene-6ahievwtxe0o8498840_layout.jpg]


    Auch hier ist zu ein Irrtum gekommen: Ort ist nicht in Österreich, es ist in Slowenien (in die nähe des Wurzen/Podkoren, Oberkrain/Gorenjska).


    Es ist interesant, dass hat auch Chef der Ordnungspolizei die Leuchtpistole erprobt....


    [Blocked Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d7/Daluege1940.jpg/340px-Daluege1940.jpg]
    (aus: wikipedia)



    Grüsse
    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

    Edited 3 times, last by filigranofil ().

  • Guten Abend,


    mit der Suche: 1944 PK Jarolim ließen sich einige seiner Bilder finden,
    z.B. hier klick und hier klack; daraus nachstehende Angaben:


    "The photographer (SS-PK) Alois Jarolim was assigned to the 5th SS Panzer Division Wiking in 1943.
    At that time the Wiking was employed on the west bank of the Dnieper River. Jarolim survived the
    breakout from the Cherkassy Pocket and the defence of Kovel in 1944, but was killed in action when
    the Wiking division attacked the Fourth Guards Tank Army in Operation Konrad, in an attempt to
    relieve the Soviet siege of Budapest, the Hungarian capital, in early 1945."


    Eine Suche mit 1943 bzw. 1945 bringt mglw. weitere Bilder.


    Zu Wiesebach ein frei verfügbares Bild von hier: [URL=http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Arch._Storm,_SS-P.K._Wiesebach_-_Unknown_-_20510967_-_RCE.jpg]klickklack[/URL] vom 29. Juli 1941.


    Grüße, Kordula


    Edit zu Wiesebach.

  • Guten Abend !


    Quote


    Gibt es etwas ähnliches auch für die Wehrmacht bzw. eine (online) Sammlung von "offiziellen" Bildern, die über das Bundesarchiv hinausgeht? Dort finde ich die Ausbeute für "meine" Zeit und Thematik (die 1. Panzerdivision und "Nachbarn" für 1941) recht mager  :(


    Mit freundlichen (Fotoshop-) Grüßen

    Edited once, last by cabron ().

  • Hallo Darko,


    Quote

    Es ist interesant, dass hat auch Chef der Ordnungspolizei die Leuchtpistole erprobt....


    das ist eine Kampfpistole Z (das Z steht für gezogener Lauf).



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Quote

    Original von cabron
    Gibt es etwas ähnliches auch für die Wehrmacht bzw. eine (online) Sammlung von "offiziellen" Bildern,
    die über das Bundesarchiv hinausgeht? Dort finde ich die Ausbeute für "meine" Zeit und Thematik (die 1. Panzerdivision und "Nachbarn" für 1941)


    Hallo Cabron,
    wer soll denn einzig und allein im Besitz aller 2 Millionen Aufnahmen von 15.000 Kriegsberichterstattern der Wehrmacht sein ?


    Ich befürchte, du musst die nächsten 50 Jahre immer ein Auge auf ebay werfen, ob da
    etwas passendes auftaucht.


    gruss
    Udo Rudi

  • Hallo Oliver,


    ich habe noch diese Seite für Dich:


    PK-Bilder


    Mit freundlichem Gruss aus dem verregneten Norden
    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Quote

    Original von Olkani


    Grönert =3.SS


    Hallo Oliver,


    hier noch 2 Aufnahmen von ihm aus deinem gewünschten Zeitraum.


    gruss
    Udo Rudi

    Files

    • groenert_1.jpg

      (245.89 kB, downloaded 981 times, last: )
    • groenert_2.jpg

      (238.35 kB, downloaded 934 times, last: )
  • Hi Udo Rdui,


    sind die Bilder in Deinem Besitz?
    Zumindest auf dem zweiten ist noch der C-Vermerk des Verkäufers;
    ggf. bitte verlinken.


    Grüße, Kordula

  • Hallo zusammen,


    Kleine Frage am Rande: kann man Fotos wie diese letzten beiden konkreten Divisionen, Zeiten oder Orten zuordnen?


    Die Nennung der Passstraße- ok, aber Bezeichnungen wie "Kampfraum Ungarn" oder "entlang der Donau" sind alles andere als konkret.


    Fällt das auch ins Thema Geheimhaltung, für den Fall, dass der Feind in den Besittz solcher Fotos kommt?

    Schönen Gruß,
    Bernd

  • Hallo Kordula,


    Quelle des Fotos mit dem "verwegen grinsenden" SS-Grenadier war das Autktionshaus,
    50 Euro ist mir ein möglicher Erwerb dann aber nicht wert.


    http://www.ebay.de/itm/Panzerf…253D&orig_cvip=true&rt=nc



    achim
    Danke für den interessanten Link mit den PK-Bildern.


    Erstaunlich finde ich, dass die Liste der Fotografen fast vollständig erscheint,
    jedoch nur wenige Bilder zu jedem Fotograf existieren.
    Ist der gesamte Rest in Archiven verbrannt, wurde der vernichtet oder wanderte
    dieser auf unterschiedlichen Wegen Wegen in private Sammlungen ?



    SNM
    Mir snd von keinen PK-Aufnahmen genaue Angaben zu Ort und Datum bekannt.
    Dürfte also eine ähnlich strenge Richtlinie wie bei der Feldpost gewesen sein.
    Zumal die Aufnahmen dann zum Teil schon wenige Tage später in ganz Europa ausgehangen
    wurden.



    gruss
    Udo Rudi

  • Hallo,


    ich habe vor einigen Jahren einmal mit einer sehr netten Mitarbeiterin im Bundesbildarchiv telefoniert. Sie lud mich ein im Besucherraum Platz zu nehmen und die Filme und Fotos der PK zu sichten. Sie erzählte von Rollen und Mikrofiches etc.
    Auf meine Frage ob ich Fotos zu von mir genau benannten Einheiten vorgelegt bekommen könnte lachte sie. Das könnte ich nicht, aber man würde über Listen verfügen welcher Kriegsberichter wann bei welcher Einheit war und so könne man die Fotos ziemlich genau zuordnen.
    Das Bundesbildarchiv verfügt über wesentlich mehr Fotos als digital eingestellt sind.


    Es scheinen aber auch unzählige Fotos bzw. Sammlungen "irgendwo" gelandet zu sein.


    Wenn der "original" Nachlass mit den Foto-Negativen oder großformatigen Abzügen bei einem Privatmann (im Ausland) vorliegt, so kann der einen Bildband zusammenschustern und für 50,- Euro verkaufen. Im Bundesbildarchiv liegen (vielleicht) Abzüge, da der PK-Mann im Auftrag des damaligen "Staates" gehandelt hat und so alle Rechte beim "Staat" und damit heute beim Bundesbildarchiv liegen. Nur weil der PK-Mann die Fotos mit nach Hause genommen und über das Kriegsende gerettet hat heißt ja nicht das die Fotos in sein Privateigentum übergehen.
    Jetzt kann das Bundesbildarchiv beigehen und alle diese Leute im In- und vor allen Dingen im Ausland verklagen....


    Für den Leser ist das aber gar nicht verkehrt, denn so eine "Fotonutzungslizenz" im Bundesbildarchiv ist nicht billig und so gibt es Bildbände (zwar oft nur mit englischen oder nur französischem Text) mit vielen Fotos für (immer noch teure) 50,-Euro. Für das Geld ließe sich ein Bildband mit Lizenzfotos aus dem Bundesbildarchiv nur schwer mit so vielen Fotos bestücken.


    Viele Grüße
    Andre

  • Hallo Andre,


    danke für die Hinweise. Aber gehören denn wirklich regulär alle jemals geschossenen PK-Fotos dem Bund
    bzw. dem Bundesbildarchiv?


    Da ich auch eine kleine Sammlung von Pressefotos besitze, beschäftigt mich das Thema dahingehend,
    wie schon zu Kriegszeiten die Handhabung, der Besitz und das Copyright war. Nicht weil ich einen Bildband plane,
    sondern weil mir das Verständnis zu den vielen Variationen bzw. den Vermerken fehlt.


    Welche Rolle spielen dabei die Bilderdienste Scherl Verlag Berlin, Orbis, Atlantis und Weltbild.
    Waren die Kriegsberichterstatter dann im Auftrage dieser Agenturen unterwegs und bezogen nur den Lohn
    von der Wehrmacht ?
    Dann gehören ja viele der Aufnahmen rein rechtlich z.B. dem Bilderdienst des Süddeutschen Verlages,
    weil der wohl die Scherl-Publikationen übernommen / geerbt hat ?
    Dessen Sammlung an Front-Aufnahmen aus dem Krieg ist ja ebenfalls sehr beträchtlich.



    Beispielhaft habe ich ein Pressefoto des Weltbildes angehangen (1+2)
    Auf der Rückseite dann viele Urhebervermerke zum Weltbild, neben dem Namen des Berichterstatters mit Kennung (WB).


    Wie viele Exemplare wurden denn dann von diesem Foto in dieser Handform inkl. aufwendigem Zettelchen mit Text reproduziert.
    Oder ist so etwas das mit nach Hause genommene Exemplar des Fotografen?


    Andere Fotografien besaßen diesen Rückseitenzettel nicht , z.B. ein Schaukastenfoto des Wuppertaler
    Generalanzeigers. (Foto 3+4) Hier ist wiederum nur ein Vermerk des Bilderdienstes und der Text wurde
    manuell an das Bild geklebt.


    Konnte jede Zeitung oder Institution bei den Bilderdiensten interessante Aufnahmen anfordern und dann
    nach eigenem Ermessen aushängen ?


    Der dritte, mir bekannte Fototyp waren dann gedruckte Aufnahmen auf A4-Papier, jeweils mit einem ausführlichen Text
    und Quellenvermerk unterhalb des Bildes. Waren das dann geplante Großauflagen für öffentliche Gebäude oder Plätze?
    Ich habe gerade kein Beispiel dafür, meine Schatulle mit diesen Drucken ist leider momentan verschollen.


    Bisher dachte ich, Pressefotos fanden nur in Propagandazeitschriften wie Signal oder Der Adler bzw. Postkarten und
    Zeitungen Einzug.
    Jetzt scheint es mir eher so zu sein, dass im ganzen Lande jede freie Treppenhauswand damit plakatiert waren ?


    Oder gibt es noch weiter Formen des Einzeldruckes bzw. Verwendung von Reproduktionen ?



    Fragen über Fragen, wohl schon Offtopic für diesen Post und ein Admin müsste diese Ergänzungen und ggfls Andres Beitrag
    in einen eigenen Thread mit neuem Titel packen ?


    Danke,
    gruss
    Udo Rudi

  • Hallo,


    hier noch eine Aufnahme von Grönert, welche es in den Seriendruck für den offiziellen Aushang
    geschafft hat.


    gruss
    Udo Rudi

    Files

  • Hallo,


    hat vielleicht welche möglichkeit ein Wiesebach Farbfoto aus vorletzte "Signal" zu finden?


    vorletzte: bevor 16.11.1943


    Wiesebach und Ittner war in Oberkrain in Juli 1942 als Kriegsberichterstattern beschäftigt.


    [Blocked Image: http://shrani.si/f/3P/VZ/4yVdvSDO/img5495a.jpg]



    Grüsse
    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

  • Hallo,




    nach zwei Monaten habe ich die Rätsel gerettet :D


    Ich habe eine beschriftete Foto gefunden...


    [Blocked Image: http://shrani.si/f/n/q/111nnJQp/img8727a.jpg]


    Einsatz auf Storschitz 15. und 16.7.1942
    Die drei Kriegsberichter Alesch, Wiesebach und Stürmer.



    Foto war mit Wiesebach Fotoaparat von vierte Kriegsberichter Ittner (Foto ist auf Wiesebach Film Nr.130/Nr. des Fotos: 37) gemacht.


    Auf erste Foto ist SS-Kriegsbericher Wiesebach.



    Grüsse
    Darko

    The trouble with facts is that there are so many of them. Samuel McChord Crothers

  • Grüße euch alle,
    hätte da 'mal eine Frage zum Einstellen von Fotos von bild.bundesarchiv mit dem Logo vom Bundesarchiv darauf.
    Darf man? Da ich mir nicht sicher war, fragte ich vor einiger Zeit dort an und erhielt folgende Antwort:
    "Auf nichtkommerziellen Internetseiten koennen Sie Bilder des Bundesarchivs unter folgenden Voraussetzungen kostenfrei nutzen:- Fuellen Sie die anhaengenden »Antrag auf Bildbenutzung beim Bundesarchiv« ("Bundesarchiv- Bildbenutzungsantrag.pdf") aus und senden diese unterschrieben an das Bundesarchiv zurueck, gerne per Fax.Geben Sie die Quelle »Bundesarchiv«,- die Bildsignatur und- den Namen des Urhebers (=Fotografen / Grafikers) UNBEDINGT in unmittelbarer Naehe zum Bild an. Beispiel für korrektes Quellenzitat: Bundesarchiv, Bild 183-1990-0518-028 / Fotograf: Bernd Settnik oder BArch, Bild 183-1990-0518-028 / Bernd Settnik.Die Bilder dürfen maximal eine 72dpi Aufloesung haben und nicht herunterladbar sein.Bei Bildern, die Sie ueber das Digitale Bildarchiv "www.bild.bundesarchiv.de" heruntergeladen haben (oder nach Registrierung herunterladen moechten, s. anhaengende Anleitung "Bildarchiv-Privat_Internet-Nutzung.pdf"), darf der weisse Quellenstreifen NICHT ENTFERNT werden!Teilen Sie dem Bundesarchiv die direkte URL ("deep link") der Seite mit, auf denen die Bilder gezeigt werden."


    Anscheinend darf man nur die Fotos einstellen, die in Zusammenarbeit mit Wikipedia online sind.


    ?(


    Weiß jemand darüber näheres?


    Viele Grüße
    Toni