unbekannter Säbel + Seitengewehr

  • Hallo alle zusammen,
    die meisten kennen mich hier im Forum und ich habe auch nicht vor, nach den Wert der beiden Waffen zu fragen. Ebenfalls stehen sie auch nicht zum Verkauf.
    Meine Frage bezieht sich nur darauf, um was für ein Säbel und für ein Seitengewehr es sich hierbei handelt.
    Danke schon mal im Voraus.
    Gruß Hagen

  • Hallo Hagen,


    steht auf dem Seitengewehr was drauf? Sieht aus wie ein jugoslawisches für 98er.


    Den Säbel halte ich eher für ein Faschinenmesser.



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    Das Seitengewehr ist ein tschechisches Vz. 24. So einen Säbel habe ich auch, weiß aber nichts genaues. Von diesem ursprünglich französischen Modell scheinen nach 1800 unendlich viele Varianten hergestellt worden zu sein, es wurde wohl auch in deutschen Armeen eingesetzt. Vielleicht helfen hier Beschriftungen auf der Waffe weiter?


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo alle zusammen,
    habe mit den Herrn gerade telefoniert und er hat mir diese Daten durchgegeben.
    Es ist wirklich ein tschechisches Model
    CSZ 3726 937 Am Heft steht CSZ S es sollen auch zwei Punzen dabei sein.
    Beim Faschinenmesser soll nie Nummer 112 eingeschlagen sein und am Griff die Nummer 93 B 2.
    Danke erst mal für eure mühe, werde am Wochenende noch mal ein paar Fotos machen.
    Gruß Hagen

  • Hallo Hagen,


    es ist ein Briquet-Säbel (Infanterie), kein Faschinenmesser.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo Thilo und Thomas,
    hier nun noch mal ein paar Fotos, aber leider bekomme ich sich nicht besser hin.
    Aber ihr habt mir ja schon sehr geholfen.
    Gruß Hagen

  • Hallo Hagen,


    Damit ist Vz. 24 eindeutig bestätigt. Zum Briquet-Säbel kann ich nichts weiter beitragen, außer demnächst Bilder von meinem eigenen, viel weniger schönen Exemplar.


    Gruß und Dank,


    Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo allerseits,


    Hier endlich Bilder von meinem Briquet-Säbel. Leider ist die Bildqualität bescheiden, aber man erkennt doch, dass auf der Waffe keinerlei Markierungen (mehr) sichtbar sind. Vielleicht kann aber jemand anhand der Machart (beachte vor allem die Hohlkehle) etwas zur Herkunft sagen?

  • So, und hier jetzt endlich die restlichen Fotos (die 20-Minuten-Regel ist in Kombination mit der 5-Bilder-im-Anhang-Regel schon manchmal etwas störend).


    Aber, wie gesagt: Wie Sie sehen, sehen Sie nichts!


    Gruß, Thomas