Heinkel 177 in Aalborg, Ju-87 in Krosno

  • Hallo und moin moin,


    im Nachlass meines Vaters fand ich Bilder vom März und Aug.44 auf denen eine HE-177 zu sehen ist. Das Teil-Kennzeichen auf der 2 Motorigen HE-177 lautet : ??+JM ---- Das J ist weiß, das M ist in schwarzer Farbe. Auf den Klappen des Bugrades der HE-177 ist eindeutig die Ziffer 42 in schwarzer Farbe erkennbar.


    Weiterhin habe ich Bilder von Mitte Aug. 43 vom Flugplatz - Krosno auf denen eine JU-87 Stuka mit der Kennung ?S+GI zu sehen ist.


    Wer kann mir Informationen zu Krosno 1943 u. Aalborg 1944 geben.
    Welche Geschwader , welche Flugzeugtypen, Personallisten etc. ????


    Danke im voraus für Info

    Edited once, last by DO1LKG ().

  • Hallo,


    Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber He 177 ist eine 4-mot. Maschine. Sie hat zwei Doppelmotoren.


    MfG


    Frank

  • Servus, naja, für den Laien sieht die 177 eben zweimotorig aus. Ich denke aber dennoch nicht, dass es sich um eine He 177 handelt, die hatte nämlich kein Bugfahrwerk sondern ein Spornrad. Könnte es sich um eine He 219 handeln? Die sieht für den Laien auf den ersten Blick ziemlich ähnlich aus.


  • Hallo,
    zuerst einmal "Herzlich willkommen" hier im Forum.
    Was den Flugzeugtyp angeht, so wäre es ganz gut das Bild einzustellen. Ansonsten wird das hier zur Ratestunde.
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

  • Moien,
    He 177 hört sich nach KG 100 an, Teile des Geschwaders unterstanden dem
    Kom. Gen. der dt. Luftwaffe i. Dänemark. (Aalborg mitte 1944 bis Mai 1945)


    Die Kennung der Ju 87 könnte ein Stammkennzeichen sein. Mehr könnte man beim Betrachtender Fotos sagen.


    PS: In Dänemark wurden aber auch zahlreiche He 177 eingemottet, da die Maschinen nicht mehr gebraucht wurden.
    h-

    Edited once, last by AviaB.33 ().

  • Danke für deine Antwort.
    In der Tat bei Lupenbetrachtung ist das KEIN Bugradschacht, sondern es sind Einstiegsluken. Die Maschine ist 2-motorig mit Spornrad.

  • Hallo,


    2-mot. mit Spornrad gibt es viele. Stell doch einfach die Bilder ein!!!!!!!!!!!


    MfG


    Frank

  • hallo.


    Fernkampfstaffel 4./II./KG 100 hatte Buchstabe A-bis Z +"M"
    Fernkampfstaffel 5./II./KG 100 Hatte Buchstabe A-bis ...Z+"N" (Am Ende)


    und diese Waren dann Heinkel He 177 A-5 Typ.
    Also Der "JM" war zu der 4./II./KG 100
    So die Fehlende Nummern war sowie hier "6N + FM" Also hatte das KG 100 "6N" Als ID.
    Denn diese "6N + FM" war Am 17-05-1944 bei Aalborg West. (Entweder Zerstört oder Beschädigt).


    Diese weiteren serial waren Beschädigt durch ein Unfall. bei den Betriebe
    15-05-1944 "6N + LM" Auch Angehörig zu der 4./ KG 100


    und diese weitere "6N + DM" wurde am 14-05-1944 auch Beschädigt durch ein Unfall wo die Motoren Beschädigt waren.


    Meine Quelle:
    http://www.rafandluftwaffe.info/lists/luftwaffe6.htm


    Gehen sie bitte zu dem Jahr 1944.


    Für Krosno hier, bis Jetzt finde ich nur Antworten für das Jahr 1944, nicht für 1943.

    Grüße Gerard

  • [quote]Original von DO1LKG
    Hallo und moin moin,


    im Nachlass meines Vaters fand ich Bilder vom März und Aug.44 auf denen eine HE-177 zu sehen ist. Das Teil-Kennzeichen auf der 2 Motorigen HE-177 lautet : ??+JM ---- Das J ist weiß, das M ist in schwarzer Farbe. Auf den Klappen des Bugrades der HE-177 ist eindeutig die Ziffer 42 in schwarzer Farbe erkennbar.
    ------------------------------------------------------------------------


    Durch die vielen Zuschriften und Bilder kann ich ziemlich sicher sein, dass mein Vater in der 4.Staffel/ II.Gruppe / KG100 in Aalborg-West als Motorenschlosser unter Fw.Grovermann Dienst tat. Das Kennzeichen der He-177-A6 lautet komplett 6N+JM ( Werksnummer 550042 ).

    Ich bedanke mich bei allen Zusendern von Informationen ganz herzlich und werde die Daten, Bilder und Briefe meines Vaters komplett aufarbeiten und ins Netz stellen. !!!!


    Danke - Klaus

    Edited 3 times, last by DO1LKG ().