NSKK: Reichsleiter Adolf Hühnlein + sein Nachfolger Obergruppenführer Erwin Kraus

  • Hallo,
    auch wenn die folgenden Fotos nichts unbedingt mit der WH zu tun haben, so sind sie doch für den ein oder anderen vielleicht von Interesse.


    Die Fotos wurden am 26.04.1939 in Lohmen (Sächsische Schweiz) gemacht.
    Als die Fahrzeugkolonne von der Einweihung des Großdeutschlandringes zurück kam.


    In dem Mercedes ist vorn sitzend zu sehen Franz Ritter von Epp, hinten sitzend Reichsleiter NSKK Adolf Hühnlein.


    Grüße Holger.

    Files

    • Lohmen 1.jpg

      (184.5 kB, downloaded 197 times, last: )
    • Lohmen 3 (2).jpg

      (185.32 kB, downloaded 184 times, last: )
    • Lohmen 3.jpg

      (151.85 kB, downloaded 194 times, last: )
  • Hallo!
    Hier ein weiteres Foto und ein zeitgenössischer Bericht über den Reichsleiter Adolf Hühnlein.


    Gruß Christa


    Quelle: Die Bewegung, 27.06.42, S. 9

  • Danke Leute, ich kenne die "offizielle Todesursache" von Hühnlein, bezieht sich eben auf a) den hier abgebildeten Ehrenbrief des NSKK und b) auf ein angeordnetes Staatsbegräbnis durch Hitler- Dies beides widerspricht eben der Aussage des Chirurgen Hühnlein sei in Berlin gestorben. Was ich suche wären irgendwelche Hinweise auf mögliche Krankheiten oder sonstige Todesursachen bzgl. Hühnlein. Man stirbt ja nicht einfach so. aber niemand scheint zu wissen, welche Krankheit er hatte. Das spricht erstmal für die These, dass er tatsächlich durch einen "OP-Fehler" ums Leben kam.

  • Guten Tag "Doc House",


    lange genug dabei, wie sieht es mit Anrede und Gruß aus?

    Gibt es da mir unbekannte Probleme?8)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!