Fragen zu 21-cm Mörser 18

  • Hallo Uwe,


    vielen Dank, das sind exzellente Aufnahmen. Die Rohrrücklaufbremse oben sieht sehr kompliziert aus. Ich habe ein Buch von Prof. F. Rausenberger über die Theorie der Rohrrücklaufgeschütze, wo u.a. auch die Verfahren zur Berechnung von Rohrrücklaufbremsen behandelt werden. Äußerst komplexe Formeln für mich. Rausenberger entwickelte von 1904 bis1914 die Dicke Berta und zusammen mit seinem Assistenten Otto von Eberhard das Paris-Geschütz (Quelle Wikipedia).


    Grüße


    Wolfgang

  • Hallo zusammen,


    Im Zusammenhang mit dem Kanalinsel-Thema bin ich noch hierauf gestoßen:

    Auf Guernsey waren die Batterien Hindenburg, Ludendorff und Mackensen mit je drei 21 cm Mörsern 18 ausgestattet. Sie gehörten zur I. / HKAR 1265.

    Die III. Abteilung bestand aus den Batterien Elefant, Mammut und Rhinozeros, ebenfalls je drei 21 cm Mrs. 18.


    Eines der Rohre ist heute auf Jersey bei St. Ouen ausgestellt.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Guten Abend,


    ein interessanter Frontreisebericht im September 1942 zur Heeresgruppe Süd und Heeresgruppe Mitte zur Erfassung von Mängeln der Artilleriegeräte, Lebensdauer der Rohre etc. Darunter auch Mängel am 21 cm-Mörser 18. Siehe Ausschnitte der Seiten des Berichtes.


    Hier finden Interessenten den gesamten Bericht:


    http://wwii.germandocsinrussia…e/132/mode/inspect/zoom/7


    Grüße


    Wolfgang

  • Hallo zus.

    wie kann das gehen, ein "Ausbläser" ??

    Wenn doch hinter dem Geschoss die Treibladung losgeht, schieben die die Treibgase das Geschoss aus dem Rohr

    und können gar nicht um das Geschoss herum, oder !??

    Grüße, ZAG

    Mainfränkische Einheiten, 454.Sich.Div.

  • Hallo,


    Quote


    wie kann das gehen, ein "Ausbläser" ??

    hiermit ist gemeint, daß beim Zünden der Treibladung die Geschosshülle zerstört wurde. Dadurch lag das im Geschoss enthaltene Sprengmittel frei und brannte ab.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo,


    was wird mit russischer Feder gemeint? Der Satz ist im dritten Anhang zu lesen von Nagelschmied.


    Viele Grüße


    AG_Wittmann

  • Hallo AG_Wittmann,


    gemeint sind die Blattfedern an den Transportwagen. Die russischen waren offensichtlich stabiler. Hier ein Bild der Blattfedern für die großen Räder des Mörsers, nicht die der Transportwagen.


    Servus


    Wolfgang



    21-cm-Mörser-Federung.jpg

  • Hallo,

    Quote

    Die russischen waren offensichtlich stabiler.

    da von durchgehenden Federn die Rede ist, waren die russischen offenbar Federblätter, bei denen beide Enden der Hauptfeder zu Ösen umgelegt und durch diese mit dem Rahmen verschraubt sind. Es gibt auch noch Bauformen, bei denen nur ein Ende verschraubt ist oder die ganz als Abwälzfeder ausgeführt sind.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Wolfgang,


    lt. Zeichnung waren sie als Abwälzfedern ausgeführt, so macht der Hinweis Sinn, daß die russischen Blattfedern durchgehend waren.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    Ich habe noch eine 21 cm-Mörserbatterie 'entdeckt': die 1./Reserve-Artillerie-Abteilung 58 (bei der 160. Reservedivision in Dänemark hatte auch drei 21 cm Mrs. 18 im Bestand. Sie lag gemäß 'Kriegsgliederung aller in Dänemark eingesetzten Wehrmachtteile' bei Sönderböl.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo allerseits,


    Bei den Kämpfen um Aachen war die 2./s.Art.Abt. (mot) 857 mit drei 21 cm Mrs. 18 im Rahmen des Volks-Artillerie-Korps (mot) 766 eingesetzt. Laut Timm Haasler: "Den Westwall halten oder mit dem Westwall untergehen." Teil 2: Die 2. Aachen-Schlacht. Aachen: Helios 2013, S. 337.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo,


    anbei der Zustandsbericht schwere Artillerie-Abteilung 615 vom 01.06.1944, die zu diesem Zeitpunkt vom 21 cm Mörser 18 über 9 verfügte (Ist=Soll).


    Quelle: NARA T313 R764-0814 (KTB XXVI. Armeekorps)


    Gruß


    Jörg