Gastager, Roman - DKiG

  • Hallo allerseits!


    In dem Buch "Eiserne Dritte" von Möbius wird u.a. eine Verleihung das DKiG an den o.g. Soldaten genannt. Oberfeldwebel Roman Gastager ist bisher nicht als Träger für das DKiG in den Verleihungslisten gelistet.


    Aus dem Buch stammen folgende Daten:



    Gastager, Roman; Oberfeldwebel; 3./ Aufkl.Grp. 123; DKiG am 18.11.1944


    Frage ans Forum: Wer kann zu dem o.g. Soldaten weitere Angabe machen? Wer hat noch Unterlagen?


    Grüße
    Sven

  • Hallo Sven,


    zur Verleihung des DKiG leider nichts weiter, aus dem Bundesarchiv und einer amtl. Meldung zu Eheschließungen lassen sich noch folgende Personendaten ergänzen:

    Quelle: Bundesarchiv/Invenio u. Salzburger Volksblatt, Folge 210 vom 7.September 1942, Seite 4


    Gruß, J.H.


    R 9361-II/279161

    Gastager, Roman

    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der NSDAP / Parteikorrespondenz

    Geburtsdatum: 31.7.1918

    Unterlagenart: Sachakte

    Alte Signatur: VBS 1 / 1020084652

    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde


    ... Vor dem Standesamt Salzburg wurden getraut: ... Hilfsarbeiter, dzt. Obergefreiter Roman Gastager, Esch und Emma Neureiter, Kassiererin, Altach ...

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo zus.


    ich habe Roman gut gekannt, war öfters mit ihm zusammen, durfte seine Fotos und Dokumente sichten.


    Eine Urkunde zum DKiG war nicht dabei, allerdings ein Eintrag im Soldbuch mit Datum 18.11.1944 (?),

    wobei der Tag "18" (könnte auch 13, oder 11 sein) und der Monat "11" (könnte auch "10" sein) durch Stempel usw. interpretierbar sind.


    Am 10.10.1944 bekam er die FFSp mit 200 Anhänger durch den gleichen Offizier ins Soldbuch eingetragen der auch das DKiG eintrug.


    Den Vorsitzenden der Vereinigung DKiG Walter Heinlein kannte ich auch gut und er führte Roman Gastager als Mitglied.


    Laut einer schriftlichen Versicherung, war Roman Anfang 1945, andere Angaben März 1945, sogar zum Ritterkreuz eingereicht gewesen.


    Mir steht es nicht zu diese Angaben anzuzweifeln.


    Allerdings sind mir Berichte bekannt, dass es in der OdR auch einige "gefälligkeits" Verleihungen gab, ohne jeden Nachweis.

    Ob es sowas auch bei der DKiG Vereinigung gab entzieht sich meiner Kenntnis.


    Grüße, ZAG

  • Hallo,

    vielleicht sollten wir Ingo auch einfach einmal fragen woher er denn seine Daten hat.


    Vermutlich die selbe Quelle die auch ZAG denke ich einmal er hat sich das ja bestimmt

    nicht einfach so aus den Fingern gesogen.


    servus

    uwys

    Keine Macht den doofen!

  • Hallo,

    ich habe Ingo eine mail geschrieben und er hat mir erlaubt seine Antwort hier einzustellen.


    Zitat Ingo:


    Diese Diskussion entbehrt jeder Grundlage. Die Lösung ist auch sehr einfach, man muß es nur wissen. Die erwähnten "Verleihungslisten" gibt es für die Luftwaffe so nicht. Die Luftwaffe konnte bei Kriegsende von den Wehrmachtsteilen am meisten Unterlagen vernichten.


    Das Buch von Patzwall und Scherzer beinhaltet nur bis zum Sommer 1944 die Träger des Deutschen Kreuzes in Gold aus der Luftwaffe. Die Auflistungen aus dem letzten Kriegsjahr sind nicht erhalten geblieben. Es gibt im Buch für den Zeitraum ab dem Sommer 1944 nur zwei Datumsangaben: 01.10.1944 und 01.01.1945. Das sind Sammelbegriffe und heißt eigentlich nur, für diese Namen ist das genaue Verleihungsdatum nicht bekannt.


    01.10.1944 umfaßt den Zeitraum Sommer 1944 bis zur Jahreswende 44/45.


    01.01.1945 umfaßt allgemein gesagt die letzten Kriegsmonate, aber auch Herbst 1944 ist auch hier möglich.


    Die unter diesen Datumsangaben im Buch aufgeführten Namen sind natürlich nur ein kleiner Bruchteil der bekannten Namen aus diesem Zeitraum. Insgesamt fehlen derzeitig noch mehrere Tausend Namen. Ich habe viele Zeitungsartikel mit Namen aus diesen Kriegsmonaten, die nicht im Buch erfaßt sind. Diese riesige Lücke wird nie zu schließen sein.


    Apropos Zeitungsartikel, ... Die Verleihung des DKiG an Roman Gastager wurde in seiner Heimatzeitung mit eben einem solchen kleinen Artikel verkündet. An seiner Verleihung gibt es keinerlei Zweifel.


    Beste Grüße

    Ingo


    Zitat Ende


    servus

    uwys

    Keine Macht den doofen!

  • Hallo zus,


    ja, so wie Ingo es beschreibt ist es mir auch bekannt, wodurch hunderte DKiG Träger der Luftwaffe,

    also auch Fallschirmjäger, HG usw. in der Aflistung ab Mitte 1944 bis Kriegsende fehlen.

    Durch zeitgenössische Dokumente, Zeitungen usw. tauchen so immer wieder Namen auf, die man sich

    extra notieren muss um die Auflistung im DKiG Buch zu ergänzen.


    Interessat wäre, was mit dem Aktenbestand von der DKiG Vereinigung von Walter Heinlein passiert ist.

    Weiss jemand deren verbleib?


    Grüße, ZAG