Zwischen Nichts und Niemandsland: 294.ID / 342.ID

  • Hallo zusammen,


    im folgenden Link sind die Karten zu den im Buch beschriebenen Ereignissen vom 13.-14. Januar 1945 enthalten:


    Karte 375 Opatow mit Grochocice Link
    und die südliche Anschlusskarte 383 dazu Link.


    Zitat "Steinberg" vom 24.06.2009


    Quote

    Hast Du ( Ergänzung: gemeint ist "Beresina" ) evtl. auch Bilder die Du mir zur Verfügung stellen könntest oder auch eine Karte über diesen Abschnitt?


    @ Steinberg; hier ist die Karte 375, die Du gesucht hast.
    @ UHolthausen; von ihm stammt die Information zu den Karten! (-> Der Server ist wieder frei, ;) , nochmals vielen Dank)


    Beste Grüsse
    schlichi

  • Hallo zusammen,


    gibt es jemand der Kontakt zu dem Veteran H.J.Hartmann hat? Oder kann jemand die Fragen beantworten?


    @ steinberg ?
    @ beresina ?


    Geschehnisse der Nacht vom 13.01.1945 auf den 14.01.1945,
    342 I.D.
    Auszug aus dem Buch von H.J.Hartmann:


    Quote


    ...
    Zuletzt waren wir also in Chrapanow, im Hinterland, und hatten unseren ganzen Krempel zum x-ten Male sortiert und umgepackt. Ja, und dann war uns genau ins Abendessen der Anruf geplatzt: .... Wißmann ... Das Bataillon marschiert nun sofort zum Regimentsgefechtsstand nach Grochocice und löst Teile des Regiments in der HKL ab.
    ..


    Welches Regiment ist gemeint? (GR 554, GR 697, GR 699)
    War Wißmann der Bataillonskommandeur (Oberst?) des DivFüsBtl 342? Wo war der Gefechtsstand des DivFüsBtl? Sobotka?
    Wo war der Divisionsgefechtsstand?


    Wo war der HVP?


    Der folgende Ausschnitt stammt aus dem Brief vom 2.2.1945 eines Angehörigen des Stab/DivFüsBtl 342 (FPN 27088 A):


    Quote


    ...wir wussten in den letzten Tagen selbst nicht was nun eigentlich los ist. Am 12.1. machten wir noch Stellungswechsel, am 14.1. waren wir wieder am alten Platz. Nachts kam der Befehl zum Marschieren, wohin? Wir waren zuerst der Meinung, dass wir nach Kielce kommen werden, doch auch darin hatten wir uns getäuscht. 15.1. Iwan mit Fliegern im rollenden Einsatz, es war so furchtbar, dass wir schnell weitermarschierten und dazu die Nacht benutzten.
    ...


    Er bestätigt darin, wie von H. J. Hartmann beschrieben, das Chaos, das durch den Durchbruch der RA verursacht wurde.


    H.J. Hartmann:


    Quote


    ... Während die beiden anderen Kompanien sogar in ihre alten Stellungen einrücken sollten - ...


    Die Beschreibung des weiteren Rückzuges aus dem Brief, bis Glogau, werde ich nachliefern.


    Beste Grüsse
    schlichi

  • > gibt es jemand der Kontakt zu dem Veteran H.J.Hartmann hat?


    Wenn du bei mir anrufst oder mich anschreibst, leite ich deine Kontaktdaten gern an Herrn Hartmann weiter.
    Bisher hat er noch keine derartige Anfrage abschlägig beantwortet und sich immer innerhalb kürzester zeit bei den entsprechenden Personen gemeldet.
    Meine Kontaktdaten findest du auf www.machtwortverlag.de

  • Hallo Schlichi,
    so langsam komme ich wieder ins Geschehen zurück.
    Den Kontakt mit Herrn Hartmann wirst Du sicherlich über den Machtwortverlag bekommen, ansonsten melde Dich noch mal, damit ich den Kontakt herstellen kann.
    Grüsse
    Ralph

  • Hallo Ralph,


    ich habe ein eigenes Thema zum
    DivFüsBtl 342 aufgemacht. Dort habe ich auch den versprochenen Brief veröffentlicht.


    Ich glaube, dass die zwischenzeitlich vorhandenen Informationen nicht mehr in den Themenbereich "Bücher" gehören, sondern in den Bereich "Heeres-Einheiten".


    Ich werde mit dem ADMIN (oder MOD) versuchen, die Informationen unter diesem Thema zu bündeln (verlinken), insbesondere wenn es zu Überschneidungen mit dem Thema "militärische Operationen" kommt.


    Vielleicht können Sie auch noch mit weiteren Informationen zu Ihrem gefallenen Onkel aufwarten.


    Auch den Veteran Werner Motsch (wemo) bitte ich, soweit möglich, um die Veröffentlichung seiner Erlebnisse nach dem 14.01.1945. Vielleicht kann er den Inhalt des Briefes bestätigen.


    Würde mich freuen, wenn wir in Kontakt bleiben könnten.


    Beste Grüsse
    schlichi

  • Hallo Schlichi,
    Du stellst da ja wirklich eine Menge zusammen. Das finde ich besonders toll und werde das in meinem nächsten Brief an Herrn Hartmann erwähnen, damit er sich das auch mal ansieht.
    Werner Motsch hat die Front wohl schon am 08.01.45 verlassen und konnte sich bis ins Reich durchschlagen, so dass er wohl keine weiteren Angaben für die Zeit nach dem 14.01.45 an der Front machen kann. Soweit es mir möglich ist, werde ich Dir natürlich gerne helfen, jedoch hören bei mir mit dem Tag des Todes von Kurt Steinberg, wie auch bei Herrn Hartmann durch die Verletzung durch diesen Beschuss, die Informationen auf.
    Grüsse
    Ralph

  • Hallo Ralph,


    hast Du noch Kontakt zu H.J.Hartmann? Ich hoffe es geht ihm gut.
    Mich würde immer noch interessieren, ob er den in PN genannten Kameraden gekannt hat.


    Über Machtwortverlag habe ich auch keine weitere Informationen dazu erhalten.


    "WEMO" hat sich seit Anfang des Jahres auch nicht mehr im Forum gemeldet.


    Ich würde mich über weitere (Detail-) Informationen zum Divisions-Füsilier-Bataillon 342 sowie zur 342. Infanterie-Division freuen.


    Beste Grüsse
    schlichi

  • Hallo Schlichi,
    in der letzten Zeit hatte ich keinen Kontakt mehr mit Herrn Hartmann. Ich kann ihn jedoch gerne anschreiben und ihm Deine Fragen stellen, falls Du das möchtest. Es wäre dann natürlich von Vorteil, wenn Du sie nochmal schriftlich formulierts und mir zusendest. Hast Du Werner Motsch per Email angeschrieben? Wenn nicht, werde ich das gerne für Dich versuchen und dabei Deine Fragen stellen.


    Grüsse
    Ralph

  • Hallo Ralph,


    ich hatte die Fragen speziell zum Regimentsgefechtsstand in Grochocice,
    siehe mein Beitrag:
    Welches Regiment ist gemeint? (GR 554, GR 697, GR 698)?
    War Wißmann der Bataillonskommandeur (Dienstgrad?) des DivFüsBtl 342? Wo war der Gefechtsstand des DivFüsBtl? Sobotka?
    Wo war der Divisionsgefechtsstand?
    Wo war der HVP?


    Kannst Du die Örtlichkeiten über "Tante GUGEL" einstellen?


    Rest ist persönlich, kommt per PN.


    Danke Dir für Deine Bemühungen.


    Gruss
    schlichi

  • Hallo Schlichi,
    Herrn Motsch habe ich soeben eine Mail mit Deinen Fragen geschickt und hoffe, er meldet sich auch. Mit Herrn Hartmann bin ich im Briefkontakt und werde ihn in meinem nächsten Brief (wohl noch diese Woche) die Fragen auch stellen.
    Grüsse
    Ralph


    Kannst Du die Örtlichkeiten über "Tante GUGEL" einstellen?
    Was meinst Du damit?

  • Hallo Ralph,


    mit google earth kann man Orte markieren und diese Daten per E-Mail versenden, bzw. eine Datei DATEINAME.kmz erstellen und diese weitergeben. Der Empfänger kann dann die Datei mit google earth öffnen und erhält die entsprechende Anzeige.


    Ich habe mal eine Datei mit den Orten um den 12.01.1945 aus H.J.Hartmanns Buch erstellt und angehängt.


    Genug Werbung, "Tante GUGEL" verdient eh schon genug :D


    Vielen Dank für Deine Unterstützung.


    schlichi

  • Hallo Schlichi,
    habe soeben folgende Mail von Herrn Motsch erhalten:


    Hallo,
    leider kann ich keine Ihrer Fragen beantworten.
    Vom Stab des Bataillons habe ich nur wenige Leute namentlich gekannt. Die Angefragten sind mir nicht bekannt.
    Die erwähnte Feldpostnummer stimmt. Die Schwadron hatte
    27088 B.
    Auch die Ereignisse bei Chrapanow und Grochocice sind mir unbekannt. Zu dieser Zeit befand ich mich in einem Lazarett in Gleiwitz.


    Frage an Herrn Hartmann ist bereits raus.


    Grüsse
    Ralph

  • Hallo Schlichi,
    Herrn Hartmann geht es sehr gut und er hat gerade seinen 89. Geburtstag gefeiert. Leider kannte er keine der von Dir gesuchten Personen und konnte auch keinerlei Angaben zu Deinen anderen Fragen geben. Es tut ihm sehr leid. Hätte man ihn vor 50 Jahren gefragt, hätte er wohl noch etwas mehr sagen können.
    Zu Wißmann habe ich Herrn Hartmann nicht gefragt.
    Bereits bei meinem ersten persönlichen Gespräch mit Herrn Hartmann vor ca. 2 Jahren erzählte er mir, dass "Wißmann" nur ein von ihm gewählter Deckname sei, der es ihm ermöglichte, sein Tagebuch unverändert zu veröffentlichen. Seine wahre Identität könne er nicht preisgeben.
    Aber ich denke mal, wenn jemand Interesse daran hat, so wird er dies auch herauszubekommen. Einen möglichen Kandidaten hatte ich schon im Auge, jedoch bin ich im Aufbau der Divisionen und den Rängen nicht so bewandert, so dass man wahrscheinlich erst nach einer ordentlichen Recherche zu einem Ergebnis kommen könnte. Ob dies natürlich etwas für die Öffentlichkeit ist, vermag ich nicht zu sagen, denn die Berichte über "Wißmann" stellen ihn ja nicht in ein sehr gutes Licht.
    Falls ich Dir noch irgendwie behilflich sein kann, melde Dich einfach.


    Grüsse
    Ralph

  • Hallo Ralph,


    es freut mich zu hören, dass es Herrn Hartmann gut geht und er seinen Lebensabend trotz seiner Erlebnisse geniesen kann.
    Nach über 65 Jahren kann man nicht erwarten, dass die Namen und Umstände von damals noch in Erinnerung sind.
    Meinen herzlichen Dank an Herrn Hartmann und nachträglich die besten Wünsche zum Geburtstag.


    Nochmals vielen Dank für Deine Unterstützung.


    Beste Grüsse


    schlichi

  • Wollte nur mitteilen, dass ich soeben bei Amazon eine e-book-Datei des Buches hochgeladen habe.
    Laut Amazon müsste es dort in 48 Stunden doenloadbar sein. Wo man es dann konkret findet kann ich (noch) nicht sagen, da ich bisher keinerlei Erfahrungen mit e-books habe. Man muss sich also mal durchklicken.

  • Hallo...
    Leider muß ich euch mitteilen, das Hans Jürgen Hartmann Ende Dezember verstorben ist.
    Gruß