"Tarnkappenbomber" schon bei der Wehrmacht???

  • Hallo zusammen,

    der Thread ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht für den ein oder anderen doch interessant.

    Hier mal ein Foto der Lippisch P.13 a

    und ein Video: hier


    Lg Andre

    Files

    • P 13 A.jpg

      (329.61 kB, downloaded 70 times, last: )

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo zusammen.


    die Horten Brüder sowie Dr. Alexander Lippisch versuchten mit ihren außergewöhnlichen Formen Probleme in der Aerodynamik zu lösen.

    Das diese Formen nun die Radar-Signatur des Flugzeugs positiv beeinträchtigten war reiner Zufall und spielte bei deren Erforschung keine Rolle

    Diese Eigenschaften wurden erst viel später entdeckt.

    Dr. Alexander Lippisch - The Secret of Flight - N° 9 - Different Aircraft Systems (1955)


    Grüße,

    pvt.snafu

    Edited 3 times, last by pvt.snafu ().

  • Hallo,

    HNA-Artikel über den Horten-Nurflügler und seine Fertigung in Göttingen. Keine grundlegenden, neuen Erkenntnisse, aber nett zu lesen.

    Beste Grüße

    Andreas

    https://www.hna.de/lokales/goe…geheimwaffe-13770942.html

    Hallo suum cuique


    was für eine Rolle sollte ein solcher "Tarnkappenbomber" 1943 spielen?

    Die HO 229 war als Jäger konzipiert.

    Nur weil 70 Jahre später ein ähnlicher aussehendes Flugzeug mit stealth eingenschaften exestiert hat es ja nichts mit den damaligen notwendigkeiten zu tun.


    Kommt mir so ein bisschen vor wie die Diskussion über fünftausend jahre alte Ägyptische hieroglyphen. :)


    Grüße

    pvt.snafu

    Files

    • unnamed.jpg

      (12.98 kB, downloaded 45 times, last: )