Gend.-Einsatz-Kdo. Simferopol

  • Hallo zusammen,


    in einem Schriftstück wird vom "Gend.-Einsatz.Kdo. Simferopol, z.Zt. PV Mainz" gesprochen. Dies bedeutet, dass dort die Aufstellung erfolgte.


    Hat jemand nähere Informationen über dieses Gend.-Einsatz-Kdo.
    Führer dürfte Hauptmann d. Gend. Milke gewesen sein. Nähere Angaben zu diesem Offizier?


    Herzlichen Dank im Voraus für die Unterstützung.


    Gruß
    Dieter

  • Hallo Dieter !


    Vorab soviel, ich schaue die Tage genauer in meinen Unterlagen nach . . .
    Dem Gend.-Einsatzkommando Simferopol wurden u.a. 250 Münchner Polizeireservisten zugewiesen. Die Leute kamen dann ca. Mai 1942 auf die Krim und blieben dort bis zur Räumung.
    Die Reste des Kommandos kamen im Sommer 1944 zur Aufstellung des Polizei-Schützen-Regiments 38 in Rumänien, die aber nicht vollendet wurde.
    Das Personal "verschwand" dann im August 1944 mit dem Zusammenbruch in Rumänien.



    Liebe Grüße aus München
    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

  • Hallo Dieter !



    Was lange währt . . .


    Also, das Gendarmerie-Einsatzkommando Simferopol wurde mit Schnellbrief des RFSSuChdDtPol. vom 20.2.1942, Az. O.-Kdo. I O (4) Nr. 110/42 aufgestellt.


    Führer war Hauptmann d.Gend. Mielke, Reg.-Bez. Karlsbad.


    Insgesamt bestand es aus
    1 Hauptmann d.Gend.,
    1 Bez.-Oberleutn.d.Gend.
    19 Ltn.d.Gend.
    96 Meister oder Wachtm. (SB) der Gend. oder Schutzpol. der Gemeinden
    220 Pol.-Reservisten.


    Aufstellungsort war Mainz, wo auch der Kommandeur der Gendarmerie bei dem SS- und Polizeiführer - Kommandeur der Ordnungspolizei - in Simferopol aufgestellt wurde.


    Die abzustellenden Kräfte hatten sich am 16.3.1942 bei dem Kommando der Schutzpolizei in Mainz zu melden.
    Das Einsatzkommando hatte zum 30.3.1942 zum Abmarsch bereit zu stehen.


    Quelle: Sonderbefehl des RFSS..., Bay.Hauptstaatsarchiv, MInn, 73311.


    Liebe Grüße
    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

    Edited once, last by Lockenheld ().

  • ...Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem WK VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt...



    Hallo Lockenheld,
    lese gerade, das du alles über PV Litzmannstadt suchst.
    Ich weiß nicht, was PV bedeutet . Polizeiverbände?


    Geht es Dir da auch um Feldgendamerie Einheiten?


    Wenn ja,
    hast du irgend etwas über die Feldgend. -Ersatz -Abt. Litzmannstadt
    oder Feldgend. - Abt. 689 ?


    Fotos etc.?


    DANKE


    RuHe

  • Hallo, will mich mal einmischen, sorry!
    Er meint sicher die Polizeiverwaltung Litzmannstadt / Lodz.


    Gruß Frank

  • Quote

    Original von mz-klinik
    Hallo, will mich mal einmischen, sorry!
    Er meint sicher die Polizeiverwaltung Litzmannstadt / Lodz.


    Gruß Frank



    hallo frank,


    so wird es wohl sein. hätte ja auch mal vorher googlen können..


    danke


    ruhe

  • Hallo zusammen !



    Jupp, PV. steht für (staatliche) Polizeiverwaltung, also Sammelbegriff für Polizeipräsidium / -direktion.
    Zur Feldgendarmerie-Ersatz-Abteilung Litzmannstadt habe ich leider keine Informationen, da Wehrmacht.



    Gruß aus München
    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

  • Hallo zusammen,


    in einem Schriftstück wird vom "Gend.-Einsatz.Kdo. Simferopol, z.Zt. PV Mainz" gesprochen. Dies bedeutet, dass dort die Aufstellung erfolgte.



    dazu ein kleines Fundstück:


    ================================================

    Kommando der Schutzpolizei Bielefeld, den 27.März 1942


    Tagesbefehl Nr.8


    1) Abordnung


    Gemäß Erlaß des RFSSuChdDtPol.i.RMdI.vom 20.4.1942 -O KdoO (4) Nr.110/42 (übersandt mit Verfügung des Herrn Regierungspräsidenten in Minden vom 6.3.1941-I Pol.(S) Tgb.Nr.89/42-) stellt das Kommando der Schutzpolizei Bielefeld zwecks Aufstellung eines Gend.-Einsatzkommandos für den Kommandeur der Gend. bei dem SS- und Polizeiführer - Kommandeur der Ordnungspolizei - in Simferopol 6 Meister und 9 Wachtmeister (SB). Meldung am 16.3.1942 beim Kommando der Schutzpolizei in Mainz.


    Am 16.3.1942, um 12:39, wurden nach Mainz in Marsch gesetzt:

    Die Meister d.Schp. Bloy, Heidelbach, Scholz (Rud), Stock, Schoettke und Groening,

    die Hauptwmstr.d.Schp. Brakemeier, Frommenjohann, Breidenbach, Ruhe, Knoke und Hilbk,

    der Rev.Oberwmstr.d.Schp. Lauer,

    die Oberwmstr.d.Schp. Bohnenkamp und Holländer.

    =================================================

    1942-03-27 SchP.Bielefeld.jpg


    Grüße Frank

    Edited once, last by micha18 ().

  • Hallo zusammen,


    und es wurden in Bielefeld bereits ab Dezember 1941 die für den Osteinsatz vorgesehenen Polizeibeamte auf derartige Einsätze (Ausbildung am MG und Bekämpfung von Partisanen und Plünderern) vorbereitet:

    1941-12-19 SchP.Bielefeld.jpg



    Grüße Frank


    kleiner Nachtrag:

    Einige der Ausgebildeten kamen dann im März 1942 - wie wir schon gesehen haben - zum Gendarmerie-Einsatzkommando Simferopol, im August 1942 sechs Beamte zum Gendarmerie-Einsatzkommando Woroschilowsk, fünf zum Gendarmerie-Einsatzkommando Rostow, drei nach Riga abgeordnet sowie 1943 neun Beamte nach Dänemark.

    Edited once, last by micha18 ().

  • Hallo Frank,


    ganz herzlichen Dank für das weitere Dokument und insbesondere die Angaben zu weiteren Gend.-Kommandos.

    Verfügst Du über weitere Angaben zu Gend.-Kommandos? Ich bin grundsätzlich interessiert am Einsatz der Gendarmerie im Zweiten Weltkrieg, da sie im Gegensatz zu den Polizeiverbänden noch nicht so erforscht ist.


    Herzliche Grüße

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    ich versuche alles, was ich so finde, auch einzustellen. Mein Schwerpunkt der aktiven Suche ist allerdings der SiPo-Bereich und im Moment nimmt mich meine Arbeit mehr als ursprünglich geplant in Anspruch. So bleibt leider nur wenig Zeit für gezielte und planvolle Suche. Ich bleibe aber am Ball ;)


    Grüße Frank

  • Hallo zusammen,

    Nun, einige weitere Offizere wurden benannt (Quelle: R 70-POLEN/166 https://invenio.bundesarchiv.d…7-4ce9-bc79-9d9968f76cbb/ - hier auch die Aufstellungsbefehle für die Gend.Eins.Kdo Stalino und Rostow mit weiteren Angaben):


    Hauptmann d.Gend. MIelke (Reg.-Bez.Karlsbad)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Heinrich Jackisch (Reg.-Bez.Karlsbad)

    Bez.-Oberltn.d.Gend. Gussberg (Reg.-Bez. Frankfurt/Oder)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Albert Fitzke (Reg.-Bez. Breslau)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Andreas Lacher (Reg.-Bez. Danzig)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Gustav Becker (Reg.-Bez. Braunschweig)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Paul Keibel (Reg.-Bez. Braunschweig)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Johannes Tietjens (Reg.-Bez. Schleswig)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Josef Schiele (Reichsgau Westmark)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Friedrich Dietz (Land Anhalt)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Wilhelm Stragies (Reg.-Bez. Köslin)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Karl Ignaczak (Reg.-Bez. Posen)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Franz Fritsch (Reichsgau Niederdonau)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Franz Jochum (Reichsgau Kärnten)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Michael Klein (Reg.-Bez. Hohensalza)

    Bez.-Ltn.d.Gend. Wilhelm Knöll (BdO Krakau)


    Einige Namen finden wir hier wieder: Befehlshaber der Ordnungspolizei Ukraine, Gliederung Stand 1.7.1943


    Viele Grüße
    Frank

    Edited once, last by micha18 ().

  • Hallo Frank,


    herzlichen Dank für das Einstellen dieser Informationen.


    Ganz besonders interessiert mich der Bez.-Ltn. d. Gend. Josef Schiele vom Reichsgau Westmark. Er war nach dem Krieg einer meiner Amtsvorgänger. Kannst Du mir nähere Einzelheiten zum Aufstellungsbefehl geben, in welchem er erwähnt wird.


    Weiterhin bin ich an allen Informationen zu seinem polizeilichen Werdegang und seiner Verwendung während des Krieges interessiert.


    Schönen Sonntag und beste Grüße

    Dieter

  • Hallo zusammen,


    Führer des Gend.-Einsatzkommandos Simferopol war Hauptmann d. Gend. Mielke, Reg.-Bez. Karlsbad.

    Die in diesem Beitrag auftauchenden Schreibweisen "Milke" (von mir) und Mlelke (von Frank) sind offensichtlich Tippfehler.


    Wer kann nähere Angaben zum dienstlichen Werdegang und Einsatz dieses Gend.-Offiziers machen? Weiterhin werden auch noch Angaben zu Bez.-Leutnant d. Gend. Josef Schiele gesucht ?

    Freue mich über jede Information und bedanke mich herzlich im Voraus.


    Es grüßt Euch

    Dieter

  • Hallo zusammen,

    manchmal ist es nicht so einfach! Es gab beide und es muss sich nicht unbedingt um Tippfehler handeln:


    Hauptmann d.Gend. Georg Mielke, geb. 23.02.1912,

    NSDAP ab 01.06.1930, Nr. 249890,

    Ltn. m.W.v. 01.07.1937,

    Obltn. m.W.v. 01.01.1938,

    Hptm. d.Gend. m.W.v. 01.09.1939, RDA. 30.01.1939,

    Maj. d.Gend. m.W.v. 01.02.1943, RDA. 01.05.1943.


    und


    Hauptmann d.Gend. Paul Milke, geb. 24.12.1898,

    NSDAP ab 01.05.1937, Nr. 5129054,

    Gend.-Inspekt. m.W.v. 01.11.1936,

    Hptm. d.Gend. m.W.v. 01.06.1939, RDA. 20.04.1939,

    Major d.Gend. m.W.v. 30.01.1945.


    Bei den Bez.-Offizieren tappe ich, genau wie bei den Res.-Offizieren, immer noch im Dunkeln.


    Beste Grüße


    Werner

  • Hallo zusammen,

    Der Oberkameradschaftsführer im Feldjägerkorps

    Georg Johann Mielke

    geb. am 23.02.1912 in Schiffbek (Billstedt) Kr. Stormarn

    heiratete am 11.04.1936 in Berlin Pankow

    die Kontoristin

    Anneliese Helene Martha Lindemann

    ein Sohn geb 1938 in Leipzig

    eine Tochter geb. 1941 in Detmold

    Grüße

    Dirk