Literaturliste Lexikon der Wehrmacht

  • Hallo Frank,


    ergänzend zu meinem letzten Beitrag hier eine Auswahl aus den Quellen und Literaturhinweisen aus dem Buch
    "Sie kamen übers Meer"


    Aus den Quellenangaben:


    "Die Sowjet-Flotte im 2. Weltkrieg"
    dt. Ausgabe
    (Gerhard) Stalling Verlag 1964


    "Der Kampf um Ostpreußen"
    Dickert/Großmann
    Gräfer und Unzer Verlag 1965


    "Brennender Himmel"
    dt. Ausgabe
    Scherz Verlag Bern, ohne Jahr


    "Kriegsmarine 1939-1945"
    W. Lohmann / H.H. Hildebrand
    Podzun-Verlag, ohne Jahr


    "Ostsee Brückenköpfe 1945"
    Ingrid Bidlingmaier
    Kurt Vohwinckel Verlag 1962


    "Unternehmen Rettung"
    Fritz Brustat-Naval
    Koehlers Verlagsgesellschaft 1970


    Aus den Literaturhinweisen:


    "Flucht übers Meer. Ostsee - - deutsches Schicksal 1945. Die größte Rettungsaktion der Geschichte"


    Gerhard Stalling Verlag Oldenburg 1959


    "Zehn Jahre und zwanzig Tage"
    Erinnerungen des Befehlshabers der deutschen U-Boote im 2. Weltkrieg
    Bernhard & Gräfe, München 1975


    "Danziger Bucht 1945"
    Dokumentation einer Katastrophe
    Bechtle Verlag, Esslingen 1978


    "Ostpreußen im Fegefeuer oder die Letzten Tage am Frischen Haff"
    Flüchtlingsroman
    Thurm-Verlag, Osterzell 1977


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank un dan Alle,


    ich habe heute in einem Prospekt des Rhenania Buchversand einige Bücher zum II. WK gefunden.


    U. a. "Die 1. Panzerdivision 1935-1945" von R. Stoves zu 10,95 €
    und "Die deutsche Flakartiellerie 1935 - 1945" von K.H. Hummel zu 29,80 €.


    Weitere Info's unter www.rhenania-buchversand.de


    Schönes Wochenende.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo an Alle!


    Eine neue Aktualisierung der Bibliographie ist seit gestern ins LdW eingestellt.


    Neben etlichen neuen Titeln habe ich vor allem die Bibliographie in mehrere Teile untergliedert. Ich hoffe, dass so ein gezielterer und unkomplizierter Zugriff/Download möglich ist. In der Einführung sind alle Details erklärt.


    Viel Spass beim Stöbern, wünscht


    Frank

  • Hallo Frank,


    das nimmt ja Ausmasse an!!


    Alle Achtung!!


    Aktuell habe ich vom Archiv Verlag eine Neuauflage
    des Buches "Ostwärts bis Sewastopol" angeboten bekommen.
    Hans Hefrkorn hat 1943 den Weg der 24. ID bis auf die Krim beschrieben. Ist auch beim Melchior Verlag Wolfenbüttel 2011
    erschienen. Findest du auch beim ZVAB.


    Für die Berlin Rubrik bitte noch folgendes nachtragen.
    "Totentanz Berlin" v. Helmut Altner
    Berlin-Story Verlag
    ISBN: 978-3-86368-031-2


    Für die Rubrik Kreigsende bitte noch


    "Brückenkopf" v. Georg Holmsten
    Eduard Kaiser Verlag Klagenffurt 1971


    In deiner Übersicht sind die Pos. 3.09. und 3.10 vertauscht.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

    Edited once, last by rolli.m ().

  • Hallo Frank,


    bitte noch folgendes aufnehmen.


    "Man hat es kommen sehen und ist doch erschüttert"


    Das Kriegstagebuch eines Heeresrichters 1944/45


    Werner Otto Müller-Hill
    Siedler Verlag München 2012
    ISBN 978-3-8275-0010-6


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank,


    habe gerade die gesammelten Kriegstagebücher der Seekriegsleitung
    angeboten bekommen.


    Fängt an mit


    Quote

    Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945, 68 Bde. in 77 Tl.-Bdn. u. Beiheft, Bd.1, August / September 1939


    Verlag: Mittler & Sohn


    Quote

    ISBN-10: 3813206017


    und schließt wahrscheinlich mit


    Quote

    Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945, 68 Bde. in 77 Tl.-Bdn. u. Beiheft, Bd.68, 1. bis 20. April 1945


    Quote

    ISBN-10: 3813206688


    Zu finden bei Rhenania, Amazon un d ZVAB.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank,


    ich habe gerade das Buch "Wegmarken" gelesen.


    Der Autor Helmut Hilz trifft im Oktober 1988 zufällig einen Berufs-kollegen. Dieser erzählt im mehr zufällig von seinem Einsatz an der Oder bei ANgermünde.
    Hilz war dort als 17 - jähriger Fallschirmjäger ebenfalls eingesetzt.
    Er nimmt diese Begegnung zum Anlass seine Tagebuchaufzeichnungen zu veröffentlichen.
    Eine detaillierte Beschreibung seiner Entwicklung vom 1.7.43 bis zum Mai 45.
    Er beschreibt klare Zweifel am System und dem Sinn des Krieges und marschiert trotzdem bis in die Gefangenschaft immer weiter.


    Karin Fischer Verag Aachen 1992


    ISBN: 3-927854-14-X


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank,


    Hut ab vor dem Batzen Arbeit. Hast Du schon mal drüber nachgedacht,
    diese Literaturliste umzustellen auf bequemen Onlinezugriff / Pflege ?


    Ich bin seit kurzem dabei, meine Bücherregale auf www.librarything.de zu katalogisieren,
    dass erspart mir jegliche Schreibarbeit, 99% der Titel findet die Site automatisch
    in den Bibliotheken dieser Welt. Du gibst nur Fragmente des Titels oder den Author an,
    mit einem Klick hast Du die Daten in der eigenen Bibliothek.
    Nur Exoten muss man manuell hinzufügen.
    Das ganze packe ich dann bequem in Rubriken und versehe alles mit eigenen
    Schlagworten.
    Und die entsprechenden Buchcover gibts meist immer gratis mitgeliefert,
    sonst lädt man die auch noch eigenständig hoch.


    So hätte die ganze Welt einen Zugriff auf die Liste, es fallen nie wieder
    manuelle PDF-Erstellungen oder mühsame manuelle Dateneingaben an.


    Ich würds mir mal anschauen, idiotensicher und beständig für die nächsten 500 Jahre...



    gruss
    Udo Rudi


    PS. Das ist keine Schleichwerbung für die Site, nur ein lieb gemeinter Rat.
    Denn Freizeit ist kostbar.
    Bis vor kurzem hielt ich es nicht für möglich, dass es so eine perfekte Online-App
    auch für Privatpersonen gibt. Aber man entdeckt ja täglich neue Sites.

  • Moin Udo Rudi!


    Gute Sache, soweit ich das beurteilen kann. Zum intensiven Ausprobieren fehlt mir schlicht die Zeit. Was mich ein wenig stören würde, ist die Begrenzung auf 200 Titel - da wäre ich mehr als schnell drüber, bei mehreren tausend Büchern die hier stehen/liegen. Und dann ksotet's Geld. Aber ganz sicher ist es für Interessierte eine Alternative zur klassischen Bibliographie.


    Vielen Dank für den Hinweis!


    Viele Grüße


    Frank

  • Ein fröhliches Hallo an alle Forumsteilnehmer und -lesenden!


    Die neue überarbeitete Fassung der Literaturliste
    Teil 4 - Regionale und örtliche Darstellungen
    habe ich vor ein paar Tagen an Andreas geschickt, und mittelerweile hat er sie online gestellt. Einfach mal ins Lexikon gehen, ganz nach unten scrollen und dort findet Ihr die Auswahlbibliographie.


    U.a. habe ich alle Titeldaten zu Fliegerhorsten, die bisher nur im Teil 2 zu finden waren, auch bei den jeweiligen Ortsnamen eingegeben. Dazu kamen noch etliche neue Titel (auch Zeitschriftenaufsätze) und bei einigen Titeln habe ich die bibliographischen Angaben ergänzt bzw. berichtigt.


    Auf diesem Weg nochmal ganz lieben Dank an alle, die mir mit Titel und Ergänzungen weitergeholfen haben, ganz besonderen Dank an Roland!!! Nicht jeder Titel ist dann sofort in der Bibliographie, aber so nach und nach kommt alles rein.


    Nun wieder viel Spass beim Stöbern!


    Viele Grüße


    Frank

  • Hallo Frank,


    bitte bei Gelegenheit das Inhaltsverzeichniss korrigieren.


    Titel 3.9 + 3.10 sind vertauscht.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Moin Roland!


    Danke für den Hinweis! Wird berichtigt - wird aber einen kleinen Moment dauern. Ich überarbeite derzeit mit Schwerpunkt den Teil 1 - Grundsätzliches + Verschiedenes: Recherchen und Neuaufnahmen Literatur Kriegsgefangenschaft, Ergänzungen bibliographischer Daten, Suche nach Standorten (=Bibliotheken, Archiven). Und eigentlich will ich das Ende Februar fertig haben. Und dann geht's weiter! Eigentlich herrlich - eine Arbeit von der ich weiß, dass sie nie fertig wird!!!


    Viele Grüße


    Frank

  • Dann wünsche ich dir, dass dir nie die Puste ausgeht.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Ich frage mal hier, da ich sonst nicht wüsste, wo: Auf der Suche nach einer Gesamtdarstellung zur Formationsgeschichte und zu den Einheiten der Wehrmacht stieß ich gleich auf drei Projekte und bin nun total verunsichert, welches das maßgebliche ist, das man sich anschaffen sollte.


    1. Peter Schmitz (Hrsg.): Die deutschen Divisionen 1939–1945, mehrere Bände, Biblio-Verlag Osnabrück


    2. Georg Tessin: Die deutschen RegimenterVerbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg, 1966ff: (17 Bände)


    3. Veit Scherzer: Deutsche Truppen im 2. Weltkrieg (plus Formationsgeschichte)

    Gruß


    TristramShandy

    Edited once, last by TristramShandy ().

  • Hallo Tristram,
    die Frage der Anschaffung richtet sich nach persönlichen Schwerpunkten u Vorlieben.
    Ich besitze alle drei Reihen u sehe deutliche U
    Unterschiede.
    1.) Von Peter Schmitz sind erst 4 Bände (Div 1-25)
    erschienen , ob jemals mehr kommen, ist hoechst fraglich.
    Das Werk behandelt auf Div.Ebene alle Div derWehrmacht u Waffen-SS.
    Die Untergliederungen werden nur kursorisch dargestellt, die Stellenbesetzungen zeigen nur DivKdre
    u Ia Ohne Dienstgrade. Das Beste an den Bänden sind m.E die Landkarten.
    2.) Der Tessin (20 Bände) spiegelt den Forschungsstand der frühen 70er Jahre.
    Das Werk behandelt alle Einheiten bis runter zur Batallions/Abteilungsebene der gesamten Wehrmacht inkl. Ersatzeinheiten. Es gibt keine Stellenbesetzungen.
    M.E. bisher d a s Standardwerk.


    3.) Scherzer behandelt nur Heeresdivisionen, diese aber unerreicht gründlich . Gliederungen ähnlich wie Tessin, aber mit Stellenbesetzungen u sorgfaeltigeren Kompaniegliederungen.
    Die Bände 1a u1b (Formationsgeschichte) sind sehr gut, sie behandeln auch "Randgebiete" wie Logistik. Bisher gibt's 6 DivBaende ( Div 1-50), weitere sollen ab 2014 erscheinen.


    Fazit: Wer an der gesamten Wehrmacht inkl. Waffen SS interessiert ist, kommt um Tessin nicht herum.
    Wen "nur" das Heer interessiert, ist, wenn die Serie einmal komplett sein sollte, mit dem scherzer " besser" bedient.
    Aber wie gesagt, das ist subjektiv:-)
    Beste Gruesse
    Ingo

    Edited 2 times, last by Atlantis ().

  • Vielen Dank, lieber Ingo, für diese detaillierte Analyse! Mein Schwerpunkt liegt zwar auf dem Heer; aber neuerdings auch auf der Waffen-SS und da werde ich wohl an Tessin und Scherzer wirklich nicht vorbeikommen. Bleibt die Frage, wo man Tessin vollständig bekommt und ob man bei Scherzer im Internet http://www.wehrmachtdivisionen.de/ das gleiche bekommt wie in den Büchern?

    Gruß


    TristramShandy

    Edited once, last by TristramShandy ().

  • Hallo Tristram,
    ja mit den Preisen ist das so eine Sache.
    Der Biblio-Verlag hat den Tessin in 20 Bänden z.Zt. komplett neu
    aufgelegt:Kosten 1.200€!
    Über ZVAB bekommt man die Gesamtausgabe für 1.050€,
    bei eBay aktuell für 999€.
    Fraglich, ob man als Erstausstattung nicht mit den Bänden 1-14 "genug" hat.
    Kostenpunkt mit Glück z.Zt. 700-800€.
    Eine zeitraubendere Methode ist die Jagd nach Einzelbänden.
    Die gibt's mit Glück je nach Zustand schon ab 25€. Einzelne dann noch fehlende kann man
    dann beim Biblio Verlag neu dazu kaufen(50€?).
    Ist aber u. U. eine laengere Sache.
    Beste Gruesse
    Ingo

  • Moin an Alle!


    Seit heute steht die aktualisierte Fassung des


    Teil 1 - Grundsätzliches und Verschiedenes
    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Biblio/Eins.pdf 
    der Auswahlbibliographie im Lexikon (ggf. ganz nach unter scrollen) bereit.


    Diesmal habe ich neben Ergänzungen der bibliographischen Daten und der Standortangaben hauptsächlich die Abschnitte Kriegsgefangenschaft und Feldpost mit neu aufgenommenen Titeln ergänzt (und teilweise neu gegliedert). Dieser Teil der Bibliographie umfasst zum Stichtag 11.02. 548 Titel auf 80 Seiten.


    Als nächstes sollen Ende des Monats nacheinander die Teile 2 - Wehrmacht.. und 3 - Kriegsschauplätze aktualisiert werden.


    Viel Spass beim Stöbern!


    Frank