Literaturliste Lexikon der Wehrmacht

  • Hallo an Alle!


    Seit vorgestern ist die neue Fassung der Literaturliste im Lexikon der Wehrmacht (LdW) hochgeladen.
    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Liste.pdf
    Die Aktualisierung hat leider sehr viel länger gedauert als ursprünglich geplant - unser Umzug und ein paar andere Widerwärtigkeiten verhinderten eine schnellere Arbeit.


    Die neue Version umfasst auf etwas über 300 Seiten gut 1.800 Buch- und Zeitschriftentitel. Neue Titel habe ich hauptsächlich in den Rubriken
    - Einheits-/Verbandschroniken,
    - Luftwaffe, und
    - regionale und örtliche Darstellungen
    aufgenommen. Aber auch in den anderen Rubriken kam der ein oder andere Titel hinzu. Als kleine Besonderheit (auch aus persönlichem Interesse) habe ich unter "Verschiedenes" die neue Rubrik "Tiere in der Wehrmacht" aufgemacht.


    Ansonsten ist die Handhabung der Liste wie gewohnt - aus dem Inhaltsverzeichnis kann direkt in die verschiedenen Rubriken "gesprungen" werden.


    Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick auf die nächste Aktualisierung: Da ich die Zahl meiner Notizen dringend verringern muss (sonst verlier ich irgendwann die Übersicht), werden es hauptsächlich Titel aus dem Bereich Luftwaffe sein, aber endlich werde ich mich auch der Marine widmen und ca. 200 Titel U-Boot- und Schiffs-Chroniken und Marinetitel aufnehmen. Die Rubrik "regionale/örtliche Darstellungen" wird durchgehend nach Postleitbereich und Postleitzahlen sortiert werden, nicht mehr wie jetzt noch nach Ortsalphabet. Durch diese Umstellung werden dann regionale Zusammenhänger sehr viel besser ersichtlich.


    Wer nun Ideen, Kritik, Anregungen, Fragen oder gar Titelinfos hat - immer her damit!! Ich freu mich drauf!


    Viele Grüße!


    Frank

  • Hallo Frank.


    Danke erstmal für deine Arbeit. Ich habe eine Frage dazu.


    Auf Seite 50 listest du das Buch:


    "Oberfeldwebel Franz Schmitz - Der Sanitäter mit dem Ritterkreuz" auf.


    Da es die 95. ID behandelt, bin ich natürlich auf der Suche nach diesem Buch. Alle Anbieter schreiben, das Buch ist nicht verfügbar und z.B. die Seite der Berliner Zinnfiguren & Preussisches Bücherkabinett schreibt, das Buch würde erst am 31.3.2013 erscheinen.
    Gibt es da einen Druck, den ich nicht kenne? Wenn ja, wo kann man ihn bekommen?


    Gruss


    Markus

    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen (Plato)
    Suche alles über Korps-Abteilung "H" und I.D. 95 (neu)

  • Moin Markus!


    Mein Fehler! In meinen Unterlagen hatte ich das Buch mit Notiz "ET 2008" (=Erscheinungstermin 2008) versehen. Aber der Titel ist bis zum heutigen Tag nicht erschienen. Und ich hab's nicht geprüft!!!  :( Ich habe gerade eine Anfrage bzgl. Erscheinungstermin - ob ja, überhaupt noch, wenn ja wann, an den Verlag geschickt. In der nächsten Listenaktualisierung steh's dann auf jeden Fall drin.


    Grüße


    Frank

  • Hallo Frank.


    Du kennst sicherlich den Ausspruch "Nur wer arbeitet macht Fehler".
    Solltetst du Antwort vom Verlag bekommen, würde ich mich über eine Info freuen.


    Gruss


    Markus

    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen (Plato)
    Suche alles über Korps-Abteilung "H" und I.D. 95 (neu)

  • Hallo Frank,


    alle Achtung, was für ein Brocken Arbeit.


    Kennst du ein Manuskript, dass sich mit der 68 I.D. beschäftigt?
    Verfasser soll ein Freiherr von Berlepsch sein.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Moin Roland!


    Da muss ich leider passen. Im Karlsruher Katalog konnte ich in der Verbindung "Autor: Berlepsch + Freitext: 68." nichts finden. Hast Du eventuell den Vornamen? Und eine schwache Ahnung, welchen Titel das Buch/Mansukript haben könnte?


    Wenn es wirklich ein nicht veröffentlichtes Manuskript ist, dann heißt es suchen. Anfang wäre dann der letzte Wohnort, dortiges Stadt-/Heimatarchiv usw. Wenn das Manuskript dort nicht liegt, hilft nur noch detektivischer Spürsinn und sehr viel Geduld.


    Viele Grüße


    Frank

  • Hallo Frank,


    diesen Hinweis habe ich hier im Forum gefunden.


    Das Manuskript soll "Die 68. Inf. Div. 1939-45" heissen.


    Weitere Details konnte ich leider nicht entnehmen.


    Schönes Wochenende.


    Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank,


    aus meiner Bücherkiste.


    1.11.5 Brandenburg


    -- "Wir wollten eigentlich nicht fliehen."


    Das Militär und die Zivilisten
    Lagebetrachtungen und Erinnerungen


    Stadtverwaltung Schwedt
    Hausdruckerei (2007)


    -- "Die Zerstörung der Stadt Schwedt/Oder 1945"


    Günter Ballentin


    Eigenverlag 2. Auflage 2006


    -- "Der Hölle entronnen"


    Lebenserinnerunge des H.K. Band 2


    Heinz Koschan


    ISBN: 3-935530-06-4


    2001 beim Schkeuditzer Buchverlag


    -- "Seelow 1945 Die Entscheidungsschlacht an der Oder"


    Richard Lakowski


    ISBN 978-3-8132-0934-1


    Brandenburgisches Verlagshaus Berlin


    ab 6. Auflage E.-S. Mittler&Sohn, Hamburg


    -- "Durchbruch an der Oder
    Der Vormarsch der Roten Armee 1945"


    Tony Le Tissier


    ISBN 3-86047-904-0


    Verlag Ullstein Berlin


    Kriegsschauplätze


    -- "Die letzten Kriegstage Ostseehäfen 1945"


    Heinz Schön


    ISBN 3-613-01654-0


    Motorbuchverlag Stuttgart




    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

    Edited once, last by rolli.m ().

  • Bitte, bitte.


    Ich bin ja lernfähig ;)


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank,
    #
    ich hab da noch was.


    Jürgen Thorwaldt


    Steingrüben Verlag Stuttgart u. a.


    "Es begann an der Weichsel"


    Zitat:


    Dieser erschütternde Bericht vom Beginn des Zusammenbruchs der deutschen Ostfront im Winter 1944/45 ist bereits zu einer klassischen Darstellung der deutschen Tragödie geworden. Die große Flucht und das Leiden für Millionen Heimatloser begann mit dem Durchbruch der sowjetischen Armeen unter General Konjew in der Nacht zum 12 Januar in Baranow an der Weichsel. Der verzweifelte Versuch der deutschen operativen Führung, neue Verteidigungsstellungen aufzubauen, ging im Chaos verwirrter Befehlsverhältnisse dilettantischer Parteiaktionen und unzulänglicher Vorausplanung unter. Die Tragödie des militärischen Zusammenbruchs, für viele noch immer unfaßbar, nahm ihren Lauf, sie traf niemand härter als die Zivilbevölkerung. Gestützt auf mehr als zweitausend Dokumente und die Befragung von Augenzeugen, hat Jürgen Thorwald dieses düstere Kapitel deutscher Geschichte nachgezeichnet.



    Bitte aufnehmen.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Roland,


    zu der Buchempfehlung bzw. Listenaufnahme Thorwald, Jürgen, gehört eigentlich - ohne dass das in dem Buch so genannt wird - der zweite Teil:
    "Das Ende an der Elbe".


    Grüße von Karl

  • Moin!


    Da sage ich doch einfach mal:


    Danke!


    für die tollen Literaturhinweise. In der nächsten Liste Ende September ist dann alles drin - hoffentlich.


    Viele Grüße


    Frank

  • Hallo Frank,


    ich habe gerade folgendes Buch gelesen.


    Sie kamen übers Meer.


    Die größte Rettungsaktion der Geschichte


    Ernst Fredmann


    1971


    Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft e. V.


    Das Buch ist sehr einfühlsam geschrieben.


    Es gibt auch einige Quelleangaben sowie Literaturhinweise.


    Wenn gewünscht kann ich dir diese per PM schicken.


    Grußm Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Frank,


    erst mal meinen Dank für die Arbeit, die du auf Dich genommen hast.


    Ich habe allerdings bei einer ersten Durchsicht das Buch von Eberhard Tesch mit dem Titel "Kurze Geschichte der 353 I.D." in Deiner Liste nicht gefunden (vgl. Literaturangaben im Lexikon der Wehrmacht zur 353. I.D.).


    Zudem gibt es Aufzeichnungend es GenLt. Paul Mahlmann über die 353. I.D. als Buch und elektronischer Form. Das Buch ist meines Wissens nicht mehr erhältlich, sollte sich aber noch in einigen Bibliotheken - und vielleicht Antiquariaten - finden. Bei "sturmpanzer.net" finden sich einige NARA-Unterlagen mit Aufzeichnungen von Mahlmann, die wahrscheinlich inhaltsgleich mit dem vorbezeichneten Werk sind. Da ich das Buch leider selbst nicht besitze, konnte ich das noch nicht abgleichen!


    Gruß nach Porta Westfalica (da ist meine Frau aufgewachsen!),
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

    Edited once, last by MHR ().

  • Hi Frank,
    wirklich klasse, was Du da machst - alle Achtung.
    Gruß, Kordula


    Edit: Titel hinzugefügt; darin fehlende Angaben folgen.



    ------------------------
    * Wolfgang Fleischer, Das Kriegsende in Sachsen 1945.
    Eine Dokumentation der Ereignisse in den letzten Wochen des Krieges,
    160 Seiten, 60 Schwarz-Weiß-Abbildungen, Maße: 12,4 x 17,5 cm, Kartoniert (TB)


    Es gibt zwei Ausgaben; beide von 2004 - unterschiedliche Verlage und ISBN;
    unterschieden sich jedoch nicht:


    (1) Podzun-Pallas Wölfersheim-Berstadt 2004, ISBN 3-7909-0798-7
    (2) Dörfler 2004, ISBN-10: 389555443X ISBN-13: 9783895554438


    ------------------------
    * Eberhard Berndt, Die Kämpfe um Bautzen 18. bis 27. April 1945,
    in: Kriegsschauplatz Sachsen 1945. Daten, Fakten, Hintergründe, Altenburg/Leipzig 1995, S. 53–67.


    * Eberhard Berndt, Die Kämpfe um Weißenberg und Bautzen im April 1945, Wölfersheim-Berstadt 1999.


    * Arno Lehnert, Bautzen 1945. 110 Dokumentarbilder von den Zerstörungen in der Stadt Bautzen am Ende des 2. Weltkrieges, Bautzen 1995


    * Theodor Seidel, Kriegsverbrechen in Ostsachsen. ..... [Angaben folgen]
    nachgetragen:
    Kriegsverbrechen in Sachsen. Die vergessenen Toten von April/Mai 1945,
    Erw. Aufl., Leipziger Universitätsverlag 2008
    237 Seiten, mit Schwarz-Weiß-Abbildungen, Taschenbuch,
    ISBN-10: 3865830528 ISBN-13: 9783865830524


    * Heinz Petzold, Als für Cottbus der 2. Weltkrieg endete, REGIA Verlag 2005, 100 Seiten
    ISBN 3-937899-45-6


    ------------------------
    Frontverläufe 1945 in Sachsen in:
    * Schiefer, J.: Historischer Atlas zum Kriegsende 1945 zwischen Berlin und dem Erzgebirge,
    SAX-Verlag ..... [Angaben folgen]
    80 Seiten, 33 farbige Karten, Großformat.

  • Moin Kordula, Marcus, Roland!


    Vielen Dank für die vielen Literaturhinweise. Einen Teil habe ich bereits bibliographisch ermittelt bzw. bearbeitet.


    Marcus: Leichte Probleme macht mir noch der Mahlmann, Paul - hier fand ich nur Literaturangaben zum RIR 273 (=1. WK) und militärfachliche Literatur bis 1940 (Erscheinungsdatum). Vielleicht hast Du noch ein paar Daten? Erscheinungsjahr oder ungefährer Titel, vielleicht ein anderer Autor und Mahlmann hat nur das Vorwort o.a. geschrieben?


    Kordula: Supertitel!!! Die bibliographischen Daten einschl. besitzende Bibliothek zu "Historischer Atlas zum Kriegsende 1945 zwischen Berlin und dem Erzgebirge" habe ich ermittelt.


    Nochmal vielen Dank an Alle!!! Und liebe Grüße aus Ostwestfalen!


    Frank

  • Hallo Frank,


    unter "sturmpanzer.com" findest Du bei "US National Archives" unter "Foreign Military Studies" mit den Nrn. A-984 bis 987 die Divisionsgeschichte von Mahlmann in elektronischer Form (die Unterlagen sind jeweils mit "gez. Mahlmann" unterschrieben, die Anlagen teilweise handschriftlich von ihm selbst). Wenn man bei google die Stichworte "Paul Mahlmann 353. Infanteriedivision" eingibt, werden enntsprechende Buchausgaben angezeigt, die aber wohl nicht mehr erhältlich sind.


    Gruß,
    Marcus

    Inter arma enim silent leges (Unter den Waffen schweigen nämlich die Gesetze) Cicero
    - suche alles zur 353. I.D., insb. zum PiBtl 353 und zur KG 353 I.D. "Böhm" -

  • Quote

    Original von Frank Viktor
    Kordula: Supertitel!!! ...


    Hi Frank,


    nicht "auf meinem Mist gewachsen" - über die Boardsuche gefunden :D.


    Angaben zu Theodor Seidel sind ergänzt;
    habe nur die erste Ausgabe - da hieß es noch "Kriegsverbrechen in Ostsachsen";
    die Ergänzungen der 2008er Ausgabe kenne ich (bisher) nicht.


    Grüße, Kordula