2. Kompanie SS-Totenkopf-Infanterie-Regiment 1

  • Hallo Zusammen


    Kann mir jemand was über die "SS-Standarte "Deutschland" Standort München sagen. Mein Großonkel wurde dort am 1.Dezember 1939 eingezogen. Truppenteil: lt.EKM 3. Kradschützen-Ersatz-Bataillon SS-Verfügungs-
    Truppe.
    Habe nur die Info lt. WAST dass er ab den 25.10.1941 bei der
    2. Kompanie SS-Totenkopf-Infanterie-Regiment 1 war. Einsatzraum: Demjansk und ist dort am 21.7.1942 vestorben nach der Verwundung 2 Tage zuvor (Stecksplitter Nieren).
    Verwundet in Korowitschina und verstorben auf dem HVP in Losnitzy. Er war dort bei der Th.Eicke Truppe.
    Meine Frage ist wo er eingesetzt war mit der "SS-Standarte "Deutschland" von 12/1939 - 24.10.1941.


    MfG Thomas

    Edited 3 times, last by korpowo ().

  • Hallo Henry


    Danke Dir für den Link. So wie ich es entnehme gibt es da mehrere Möglichkeiten wo er eingesetzt war. Ich hab ein Bild von Ihm da ist auf der rechten Kragenseite auf schwarzem Grund dieses SS1 drauf. Der komplette Kragen ist rechts und links mit schwarz-weißer Kordel umnäht. Auf den Schulterklappen könnte ein D sein. Leider hat die WASt über die besagte Zeit keine Kenntnis darüber wo er eingesetzt war.


    Gruß Thomas

  • Hallo Zusammen


    Habe auf einer Akte meines Großonkels ein paar Angaben gefunden.


    Einheit: K.B. I dahinter steht T 1061
    und einen Stempel mit der Ziffern 10385 (eventl. FPnr.?)


    Kann mir da jemand weiterhelfen ?


    Gr. Thomas

    Edited 2 times, last by korpowo ().

  • Hallo Thomas,


    K.B. dürfte "Kriegs-Besoldung" sein, aber wie das mit der Nummer auf den Gebührniskarten so "lief", kann ich leider immer noch nicht erklären .... ;(


    Das kann wohl nur noch ein Verwaltungsfachmann "von damals"...  :(


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland


    Danke Dir. Ist auch nicht weiter tragisch. Könnte es sein das die Zahl 10385 seine Feldpost nr. war (Paul Faißt geb.24.9.1921).Gab es eine solche FPNr. bei der **Einheit.
    Diese Zahl ist ein Stempeldruck und auch dazw. gestempelt.


    gr Thomas

    Edited 3 times, last by korpowo ().

  • Hallo Thomas. Im Band IIb von Vopersal sind im Anhang die Feldpostnummern angegeben. Die von dir angegebene ist dort leider nicht dabei. Was aber nichts heißen soll...
    Viele Grüße. TYR

  • Hallo Thomas,
    schlechte Karten! =)


    10385


    (Mobilmachung-1.1.1940) 2. Batterie schwere Artillerie-Abteilung 615,


    (2.1.1940-27.4.1940) 3. Batterie Artillerie-Abteilung 616,


    (12.7.1941-26.1.1942) 3. Batterie schwere Artillerie-Abteilung 616,


    (27.1.1942-14.7.1942) gestrichen, wurde Fp.Nr.18 758 D,


    (15.7.1942-24.1.1943) Afrika-Transport- Außenstelle Reggio,


    (25.1.1943-31.7.1943) Transport-Führungsstab d. OBS Süd Außenstelle Reggia,


    (1.8.1943-23.3.1944) 14.10.1943 gestrichen,


    (7.11.1944-Kriegsende) 9.11.1944 Stab IV u. 10.-12. Batterie Heeres-Artillerie-Brigade 407,


    (7.11.1944-Kriegsende) 12.12.1944 Stab IV, Stab- u. 10.-17. Batterie Volks-Artillerie-Korps 407


    Aber was, bitte schön, ist denn eine **Einheit? =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Guten Tag,
    Roland hat bereits den entscheidenden Hinweis gegeben. Diese Nummer ist eine Registraturnummer, die auf der Gebührniskarte und auf der Besoldungskarte verzeichnet war (siehe Beispiel im Anhang, hier die Nummer "13549"). Dies ist keine FPN !!! Doch ob man indirekt auf Einheiten schlußfolgern kann, weiß ich auch nicht. Vermutlich gab es eine Systematik bzw. Schlüssel für die Nummernverteilung.
    Beste Grüße, westermann

  • Hallo Zusammen


    Habe es jetzt eingescant. Ich danke Euch für Eure Mühe. Paul F. wurde am 1.Dezember 39 nach München zur SS-Standarte Deutschlad,Ingolsädterstr.193 eingezogen. Am 16.3.40 muß er in Ellwangen Jagst gewesen sein laut einem anderen Dokument.
    Es geht aus den Unterlagen die ich habe nichts hervor wo er danach bis zum 19.10.41 war. Am 20.10.41 hatte er ein Sturmabzeichen in Bronze erhalten, unterschrieben hat das ein "Simon". Einheit: 2./ SS-Totenkopf-Infanterie-Regiment 1.
    (Stempel:1.SS T.Infanterie Regiment)


    Am 25.10.41 erhielt er das EK 2 unterschrieben von "Th.Eicke". Einheit: 2./ SS-Totenkopf-Infanterie-Regiment 1 (Stempel: SS Totenkopf- Division)


    Am 19.7.42 wurde er in Korowitschina schwerst verwundet und ist auf dem HVP Losnitzy am 21.7.42 verstorben.
    Hatte gehofft das vielleicht aus dem Scan mit den verschiedenen Nummern was rauszulesen ist wo er voher war.


    Grüße Thomas

    Files

    • Paul F..pdf

      (52.41 kB, downloaded 56 times, last: )

    Edited 7 times, last by korpowo ().

  • Guten Tag Thomas,
    die Unterschrift "Simon" dürfte die von Max Simon gewesen sein :


    Simon, Max
    SS-Gruf.
    SS-Nr. 83 086
    6. 1.1899 Breslau , gest. 1. 2.1961 Dortmund
    Zuchthaus Werl 1.54
    Gruf. Kdr.XIII.SS-Armeekorps 4.45
    Brigadef. Kdr.16.SS-Pz.Gr.Div. 6.44
    Brigadef. Kdr.3.SS-Pz..Div. 3.43
    Oberf. Kdr.Pz.GR.5 1.43
    Staf. Kdr.T.I.R.1 7.41
    Stubaf. Kdr.I./Sta.”Oberbayern” 5.37


    Vielleicht ist er von der Standarte "Deutschland" zur 1.Totenkopfstandarte "Oberbayern" gekommen ?


    Beste Grüße, westermann

    Gruß, westermann

    Edited once, last by westermann ().

  • Hallo westermann


    Habe nur die Anhaltspunkte mit den Auszeichnungen bzw. die Kopien von der Einberufung, Strafregister v.16.3.40 wo er in Ellwangen/Jagst gewohnt hatte und das Doku das ich eingestellt habe. Seine EKm war -2291-
    3. Kradschützen-Ersatz-Bataillon SS-Verfügungs-Truppe.

    Möglich ist das vielleicht mit Oberbayern.
    Danke Dir für Deinen Einsatz.


    gr.Thomas

    Edited 3 times, last by korpowo ().

  • Hallo Zusammen


    Hab hier noch den Scan der WASt. Hatte die Daten schon hier angegeben. Kann es sein das er an den Feldzügen in Belgien und Frankreich beteiligt war ?


    Er wurde nachträgl. am 5.Februar 43 zum Unterscharff. (Unteroffizier) befördert. Zuwas sollte das gut sein ? Er hatte keine Frau oder Kinder.


    Gruß Thomas

    Files

    • Paul.pdf

      (126.99 kB, downloaded 65 times, last: )

    Edited once, last by korpowo ().