DRK Gutachten zur Einheitengeschichte

  • G U T A C H T E N
    über das Schicksal des Verschollenen
    Alois P. , geb. 17.06.1922


    Truppenteill: SS-Artillerie-Regiment 32 der 32.SS-Freiwilligen-Greandier-Division "30.Januar"
    Vermisst seit Januar 1945
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band WD, Seite 197


    ...


    Übernommen. Kordula

  • Hallo Kordula,


    3 Gutachten habe ich noch. Bezüglich der Namen, das sind alles Vermisste aus meinem Heimatort. Die Namen selbst sind schon in einem anderen Threat hier genannt worden. Hab die Namen nur abgekürzt weil sie als solches ja nicht wichtig sind für die Gutachten hier in diesem Threat, sondern nur die militärischen Informationen daraus!


    Grüße,
    Charly

  • Danke Charly.
    Jetzt weiß ich Bescheid bezügl. der Namensfrage =).
    Ansonsten warte ich mit weiterem Dank und den
    "Umspulaktionen", bis der Rest da ist :D.
    Grüße, Kordula

  • G U T A C H T E N
    über das Schicksal des Verschollenen
    Johann S. , geb. 27.04..1919


    Truppenteill: Grenadier-Regiment 570 der 302.Infanterie-Division
    Vermisst seit August 1944
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band BY, Seite 224


    ...


    Übernommen. Kordula

  • Hallo Kordula,


    nachfolgend das Gutachen über meinen 2.Opa Aloys Halfer.
    Mit der Bitte an die Mitglieder des Forums um Information aller Art zur Einheit.



    GUTACHTEN
    über das Schicksal des Verschollenen
    Aloys Halfer, geb. 16.07.1910


    Truppenteil
    Stab der 20.Waffen-Grenadier-Division der SS
    Letzte eigene Nachricht vom Februar 1945
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band WC, Seite 647


    ...


    Übernommen. Kordula

  • Hier mal eins von meinem Urgroßonkel, warum kein Truppenteil angegeben ist, kann ich aber nicht nachvollziehen. Möglicherweise hat es mit seiner Verwundung zu tun, die er sich am Tag seines Verschwindens zuzog (Panzergranat-Splitter Kopf), aber nicht im Lazarett der Verbündeten Ungarn ankam. Darum weicht der Text auch etwas ab.
    ---


    GUTACHTEN
    über das Schicksal des Verschollenen
    Hermann Arnold, geb. 2.5.17


    Vermißt seit Januar 1943
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band FR, Seite 662. [Anmk.: Einheit = Panzerjäger-Abteilung 559]


    ...


    Übernommen. Kordula

  • Quote

    Original von sterrenberg
    Hallo Kordula,


    nachfolgend das Gutachen über meinen 2.Opa Aloys Halfer.
    Mit der Bitte an die Mitglieder des Forums um Information aller Art zur Einheit.


    Hi Markus,
    das wird hier und auch im dazugehörigen Thread vll. untergehen.
    Wie wäre es, wenn Du dazu ein eigenes Thema startest?
    Oder, wenn's das schon gibt, das jetzt erneut "hochziehst".



    Quote

    Original von Henry Jones
    Hier mal eins von meinem Urgroßonkel, warum kein Truppenteil angegeben ist, kann ich aber nicht nachvollziehen. Möglicherweise hat es mit seiner Verwundung zu tun, die er sich am Tag seines Verschwindens zuzog (Panzergranat-Splitter Kopf), aber nicht im Lazarett der Verbündeten Ungarn ankam. Darum weicht der Text auch etwas ab.


    Hi Henry Jones,
    denke, daß auch Deine Frage hier untergeht bzw. nicht wahrgenommen wird.
    Ggf. also auch neues Thema ... naja, s.o. wie zu Markus =).



    Und dann noch einmal danke an Euch und Charly.
    Wird alles verarbeitet.


    Grüße, Kordula

  • G U T A C H T E N
    über das Schicksal des Verschollenen
    Josef T. , geb. 17.05.1923


    Truppenteill: Feldersatz-Bataillon 46 der 46.Volksgrenadier-Division
    Vermisst seit 10.Januar 1943
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band AT, Seite 137


    ...


    Übernommen. Kordula

  • G U T A C H T E N
    über das Schicksal des Verschollenen
    Gustav T. , geb. 06.03..1920


    Truppenteill: Panzerjäger-Ersatz- und Ausbildungsabteilung 48 der 118.Jäger-Division
    Vermisst seit Mai 1945
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band FS, Seite 145


    ...


    Übernommen. Kordula

  • Quote

    Original von kkn
    Hi Henry Jones,
    denke, daß auch Deine Frage hier untergeht bzw. nicht wahrgenommen wird.
    Ggf. also auch neues Thema ... naja, s.o. wie zu Markus =).
    Grüße, Kordula


    Eher ne Feststellung als ne Frage :D


    Gruß Alex

  • Hi, stehe auf der Leitung ?(.
    Jemand wie Kai/Friesengeist z.B. könnte nichts dazu mutmaßen -
    hätte vll. eine Idee dazu?


    Klär' mich bitte auf :D.


    Grüße, Kordula


  • Hallo Paule,


    dass siehst du absolut richtig. Eine 100% Erklärung habe ich dafür auch nicht, da in der Registrierungskarteikarte vom DRK dieser Truppenteil als letzte militärische Einheit erfasst ist. Könnte aber damit zusammenhängen, dass es noch einen Hinweis auf Einweisung in ein Lazarett gab und man nicht sicher war, ob er dieses noch erreicht hat oder nicht.


    Ändert am Schicksal aber wohl auch nichts mehr, mit großer Sicherheit starb er an der erlittenen Verletzung noch am gleichen Tag.


    Gruß Alex

  • Quote

    Original von Henry Jones
    ... Könnte aber damit zusammenhängen, dass es noch einen Hinweis auf Einweisung in ein Lazarett gab und man nicht sicher war, ob er dieses noch erreicht hat oder nicht.


    Hi Alex !


    Glaube ich eher weniger, schließlich handelt es sich bei diesen Gutachten um sogenannte Gruppengutachten, eine Individualbewertung hat sicherlich nicht stattgefunden.
    Ich gehe vielmehr davon aus, dass speziell dieser Gutachtentext für eine ganze Reihe von Gruppen bzw. Einheiten verwendet wurde.


    Zitat aus dem Gutachten: "Die Soldaten der an diesen Kämpfen beteiligten deutschen Truppen....". In anderen Fällen wird speziell in dieser Textpassage die Einheit genannt.


    Beste Grüße
    Bernhard

  • Moinsen,


    den Stein der Weisen hab' ich hierzu (unfaßbarerweise :D) auch nicht im Gepäck.


    I.d.R. werden zu Beginn des ersten Teils die persönlichen Daten des Verschollenen sowie seine Einheit genannt.


    Diese richten sich ja nach den dem Suchantrag entnommenen Daten, aus denen sich auch der VBL-Eintrag gespeist hat.


    Somit sollte eigentlich der Logik nach bei dem Gutachten von Alex auch der Truppenteil am Anfang benannt sein, da die l.e.N. ja offensichtlich definitiv von diesem Truppenteil gekommen ist und er ja auch genau dort in der VBL zu finden ist.


    Eigentlich kann somit hierbei nur der zusätzlich noch im Suchantrag enthaltene Hinweis auf Verletzung/Lazarett den Ausschlag gegeben haben, so daß man sich hierbei dann vielleicht noch ein entspr. "Hintertürchen" formulierungsmäßig offengehalten hat.


    Eine andere Möglichkeit wäre noch, daß man die Angabe des Truppenteil am Anfang schlichtweg vergessen hat. Wäre bei einer Gesamtzahl an Gutachten von ca. 1,1 Millionen ja auch nicht gänzlich unverständlich.


    Allerdings habe ich das Fehlen einer Truppenangabe im Laufe der Zeit schon bei einigen weiteren Gutachten feststellen können, so daß ich hierbei nicht an einen Zufall glaube.


    Z.B. das Gutachten zu Herrn Guschauski. Dieser hat offensichtlich seine letzte Nachricht aus einem Lazarett abgegeben und ist somit auch unter einem Lazarett in den VBL gelistet. Ein Lazarett ist somit wohl "Gutachtenmäßig" nicht als regulärer Truppenteil angesehen worden, also fehlt hier am Anfang eine Nennung desselben.


    Wenn es überhaupt eine Logik dahinter gab, dann ist dies -vorerst- mal die Einzige, welche mir momentan dazu einfällt.


    Vielleicht bekomm' ich dazu demnächst noch was mehr raus...



    l.g.


    Kai

    Suche immer Info's zum Brückenbau-Btl. 548

  • So ich stelle hier mal zwei Gutachten ein. Dürfte ich im Gegenzug jeweils um die Seiten aus der DRK-Verschollenen-Bildliste bitten? Danke.


    Greetz Sinclair



    Gutachten
    über das Schicksal des Verschollenen
    Erich S. , geb. 2.10.25
    Truppenteil: Panzerjäger-Abteilung der 257. Infanterie-Division
    Vermißt zwischen den 20. und 31. August 1944
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band FR, Seite 209


    ...



    Gutachten
    über das Schicksal des Verschollenen
    Wilhelm Warnecke, geb. 11.12.09


    Truppenteil: Nachschub-Trupp der 371. Infanterie-Division
    Letzte eigene Nachricht vom 18. Januar 1943
    DRK-Verschollenen-Bildliste Band FM, Seite 584


    Beide Gutachten übernommen. Kordula

    Mehr sein als scheinen. (Helmuth Graf v. Moltke 1800-1891)

    Edited 2 times, last by Sinclair ().

  • Quote

    Original von Sinclair
    So ich stelle hier mal zwei Gutachten ein. Dürfte ich im Gegenzug jeweils um die Seiten aus der DRK-Verschollenen-Bildliste bitten? Danke.



    ...wozu ? Sind das Verwandte von Dir ? Gibt es eine aktuelle Suche zu den genannten Personen ?


    mfg.


    Kai

    Suche immer Info's zum Brückenbau-Btl. 548

  • Ja, das sind Verwandte. Aber ist das Pflicht ...? Die Suchen sind ja bereits gelaufen (s. Gutachten)
    Ich möchte mich hier halt einbringen und bitte im Gegenzug um einen Gefallen. Mache ich da irgendwas falsch?


    Greetz Sinclair

    Mehr sein als scheinen. (Helmuth Graf v. Moltke 1800-1891)

    Edited once, last by Sinclair ().

  • Quote

    Original von Sinclair
    Ja, das sind Verwandte. Aber ist das Pflicht ...?


    Moin Sinclair,


    so isses. Verwandte sind die Pflicht, alle anderen nur Kür... ;)


    Wenn Du mir also per PN Deine E-Mail-Adresse gibst, besorg ich Dir die Einträge.



    mfg.


    Kai

    Suche immer Info's zum Brückenbau-Btl. 548

  • Hi Sinclair,


    beide Gutachten sind hierher übernommen.


    Quote

    Original von Sinclair
    Die Suchen sind ja bereits gelaufen (s. Gutachten)


    Mich interessiert, ob Ihr seit damals je erneut beim DRK nachgefragt habt?
    Wenn nicht, sollte das nachgeholt werden; wichtig wäre auf jeden Fall,
    daß dort eine aktuelle Adresse bekannt ist.


    Grüße, Kordula