Feldwasserstraßen-Abteilung 4

  • Hallo,


    Klick


    Feldpostnummer 46228
    (30.7.1941-28.2.1942) Feldwasserstraßen-Abteilung 4,
    (23.4.1944-24.11.1944) 5.4.1944 Stab u. 1.-3. Kompanie Schiffahrts-Bataillon 18,


    Aufgestellt am 22.Juli 1941 in Breslau WK VIII, am 17. Oktober1941 nach Pleskau verlegt (Nord- u. Mittelrussland mit Aussenstelle in Witebsk).
    Am 01.Februar 1943 dem Gen. d. Transportwesens Nord unterstellt.
    Am 03. Dezember 1943 nach Dorpat verlegt und am 10. April 1944 aufgelöst.
    Stammpersonal und Schiffpark an Schiffahrts-Btl. 18 (beim AOK 18)
    Aufgaben im Stromgebiet Düna an Feldwasserstraßen-Abteilung 2


    Ersatz:: 354 (Inf.) Altkirch/Elsaß, September 1941 E 12 (Ldsch.) Mainz WK XII


    Quellen und Literatur:


    Nara T311R136


    Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945, Band 15: Die Landstreitkräfte. Nr. 631–800. 2. Auflage, Osnabrück 1977


    Kannapin, Norbert: Die deutsche Feldpostübersicht (3 Bd.), vollständiges Verzeichnis der Feldpostnummern, Biblio-Verlag (1980)


    Bild 1 --> Nara T311R136 Transportleistungen der Feldwasserstraßen-Abteilung 4 im Jahre 1943 im Bereich der Heeresgruppe Nord


    Bild 2 --> Nara T311R136 Einsatz der Feldwasserstraßen-Abteilung 4 im Jahre 1943 im Bereich der Heeresgruppe Nord


    Grüße Matthias

    Files

    • 00645a.jpg

      (435.23 kB, downloaded 124 times, last: )
    • 00645b.jpg

      (481.87 kB, downloaded 121 times, last: )

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo,


    der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen:

    Quote

    Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945, Band 15: Die Landstreitkräfte. Nr. 631–800. 2. Auflage, Osnabrück 1977


    Richtig muss es heißen:


    Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen SS im Zweiten Weltkrieg 1939–1945, Band 1: Die Landstreitkräfte. Nr. 1– 5. 2. Auflage, Osnabrück 1977

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Matthias !


    Ich habe da mal eine Frage:


    Weist Du was für eine Vorbildung, bzw welchen Beruf die Männer hatten, die zu den Feldwasserstraßen- Abteilungen einberufen wurden?


    Waren das Seeleute oder Binnenschiffer ?


    Von einem meiner Großonkel hieß es, er sei bei einer Kesselexplosion eines Dampfschiffes umgekommen, jetzt habe ich aber erfahren, das er nicht durch einen Unfall sondern bei der Wehrmacht ums Leben gekommen ist.


    mfg bfg

  • Hallo bfg,


    ich weis nur das die "Kommandeure" (z.B. als Sonderführer B --> entspr. Major) z.B Schiffsbauingenieur waren.
    Es könnte sein das die Manschaften auch aus dem Schiff-/Bootsbau kamen bzw. sonstige Kenntnisse der "Schifffahrt" hatten.
    Wobei letzteres reine Spekulation ist.


    Grüße Matthias

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias