Stralsund Frankenkaserne

  • Die Frankenkaserne in Stralsund.


    Der Bau der Kaserne wurde erst dadurch möglich das Stralsund seine Status als Festung verlor. Das war nach meiner Kenntnis 1873. genauer gesagt am 30. Mai wird Stralsund zur eingehenden Festung erklärt.
    Die Entfestung dauerte rund 20 Jahre (laut dem Buch "Festung und Marinegarnison Stralsund").
    Schon 1871 kündigte das Kriegsministerium den Bau einer neuen Kaserne an. Der Militärfiskus kaufte das Gelände. Es begannen Erdarbeiten.
    1877 begann der Bau des Hauptgebäudes.
    Am 1.Juli 1881 bezogen der ersten Einheiten die Kaserne.
    Die Kaserne Heimat des "5. Pommerschen Infanterie Regiment Nr.42".
    1936 wurde die III: Schiffsstammabteilung Ostsee (III.S.S.O) aufgestellt, als Unterkunft wurde die Frankenkaserne zugewiesen. Es begannen umfangreiche Bauarbeiten (wie zu der Zeit an vielen Stellen in Stralsund und bestimmt auch in anderen Orten). Es wurden die alten Gebäude modernisiert, zwei neue Kasernen gebaut, ein neues Wirtschaftsgebäude und auch eine neue Wache.


    Ich muss leider gestehen das ich nicht genügend Fachwissen haben um wirklich etwas zu Geschichte der Kaserne zu schreiben....
    Ich denke das das andere viel besser können.
    Ich werde an diesen stelle eine Link zu WIKI setzen... auch wenn das dort alles sehr knapp ist, ist es doch besser als das was ich schreiben kann,
    WIKI


    jetzt zu den Bildern:


    000 - ein Google Lufbild der gegend. Ich habe versucht so viel wie mir möglich zu kennzeichnen.
    001 - ein Teil der alten Festungsanlagen - von Westen aus gesehen - Straßenseite
    002 - das selbe Gebäude wie bei 001 nur dieses mal die Südfront. Heute wird das Gebäude von einem Autohaus genutzt.
    003 - die Reit und Sporthalle - in meinem Buch "Festung und Marinegarnison Stralsund" wird es auch Exerzierhalle genannt
    004 - selbes Gebäude wie 003 - nur anderer Blickwinkel


    Gleich geht es weiter
    Jens

  • Weiter geht es...


    005 - Goethe Gymnasium. Das Gebäude steht rechts neben der Reit und Sporthalle. Es ist eines der Gebäude die zwischen 1936 und 1939 gebaut wurden
    006 - bei den Gebäuden bin ich mir nicht sicher ob diese zu der Kaserne gehört haben - es handelt sich zwar um Militärbauten aber es waren in diesen Gebäuden die Kommandantur untergebracht
    007 - dieses Gebäude ist die zweite Kaserne (neben dem in dem heute das Gymnasium ist). Hier die Straßen Ansicht.
    008 - das selbe Gebäude wie bei 007 - nur dieses mal die Hofansicht. Hinter uns ist das Autohaus (siehe erste Beitrag)
    009 - das ist der Platz an dem das erste Gebäude der Frankenkaserne stand/steht. Der vordere Teil ist nach dem Krieg neu gebaut worden. Also hier ist das Kasernen Gebäude abgetragen worden. Der hintere Teil, das mit dem kleinen Turm - ist wohl von der Grundsubstanz der letzte Rest der alten Kaserne.


    gleich geht es weiter... 20 Minuten warten :rolleyes:
    Jens

  • so hier die nächsten 5 Bilder:


    010 - hier eine besser Ansicht des erhaltenen Teils der alten Kaserne, heute ein Hotel. (Leider bekomme ich das Bild nicht gedreht!)
    011 - das ist das Wirtschaftsgebäude - heute und auch schon zu DDR Zeiten ein Altenheim


    Ab jetzt ein paar Historische Aufnahmen


    012 - eine ganz gute Übersicht über die gesamte Anlage nach der Erweiterung und dem neu Bau von Kasernen
    013 - eine Ansicht der alten ursprünglichen Frankenkaserne -
    014 - auch hier eine Ansicht "aus Kaisers Zeiten" - der Blickwinken ist fast gleich mit dem wie bei 010.


    Ein Bild habe ich noch... also bis gleich.


    Jens

  • so und nun das letzte Bild.


    015 - die Karte habe ich erst vor wenigen Tagen erstanden. Hier kann man die Hofseite der ursprünglichen Kaserne sehen. Eine für wirklich schöne Aufnahme...


    So und nun noch das "übliche":


    Hier noch mal ein Link zu Bing Maps
    BING


    Hier kann man gut sehen das nach dem Krieg der Exerzierplatz mit Häusern überbaut wurde.
    Diese sind vor wenigen Jahren abgerissen worden. Das war für die Bodendenkmalpflege eine einmalige Chance für Ausgrabungen. Man hat Teile der alten Festungsanlagen ausgegraben. Auch konnte man die Entwicklung des Frankendamms von einen schmalen Damm hin zu einer breiten Straße (für Stralsund breit) nach vollziehen.
    Ein Besonders Ereignis war das freilegen von Soldaten aus dem 30 Jährigen Krieg (ich glaube das das der 30 Jährige war)
    Wenn Interesse besteht kann ich ein paar Bilder aus der Zeit der Ausgrabung auch mit einstellen. Aber nur wenn es ein OK von einem Moderator gibt!


    Ich würde mich sehr über Hinweise, Korrekturen und Ergänzungen freuen.


    MfG
    Jens

    Files

    Wer hat Infos zur 75. Infanterie-Division - 2.I.R.202 1939 bis 1942 Bilder, Karten usw

    Edited 2 times, last by matrose1970 ().

  • Hallo und einen schönen Ostersonntag!
    Ich habe meine Spaziergang heute in Richtung Dänholm gelenkt und dabei gemerkt das ich bei dieser Kaserne gar keine Bilder von der Wasserseite gemacht habe.
    Die sollen heute gleich folgen.
    MfG
    Jens

  • Hallo,
    ich habe eine neue Postkarte ersteigern können.


    Es zeigt das Wirtschaftsgebäude in seinem Urzustand.


    Mir war mir bewusst das man die Fassade so umgestaltet hat.
    Also das es nur noch eine statt ursprünglich zwei Eingängen gibt. Und auch die Fenster haben sich verändert.
    Erstaunlich das man diese Veränderungen in der Fassade nicht sieht.


    Ich stelle mal ein Bild (011) noch mal mit ein - so hat man eine besseren Vergleich.
    MfG
    Jens