Internierungslager "Backamo" in Schweden!!

  • Ich habe im Forum einmal nach Backamo gesucht und das Thema - Der Sündenfall Schwedens - entdeckt.
    Ich habe das ganze mit sehr großem Interesse gelesen, im Nachlass meines Vater gesucht und gefunden.
    Mein Vater hat sich am 5.5.1949 von der Halbinsel "Hela" selbstständig gemacht und ist am 7.5.1949 auf Bornholm gelandet. Dort wurde Er wegen Fahnenflucht verhaftet und ist aber am 09.05.1945, mittags 1200Uhr mit 7 anderen Kameraden mit einem Fischerboot in Richtung Schweden gefahren und dann in das Lager Backamo eingeliefert worden und alles was hier im Bericht steht, deckt sich absolut mit seinen Erzählungen.


    Er hat mehr Glück als viele seiner Kameraden gehabt und wurde am 26.01.1946 morgens um 1/2 800Uhr in in die Heimat zurückgebracht und kam am 28.01.1946 um 1500Uhr in Lübeck an.


    Desweiteren endeckte Ich noch 3 Original Lagerzeitungen.
    -BN-Illustrierte August 1945, 3.Folge, 8.Kompanie
    -BN-Illustrierte August 1945, 5.Folge, 8.Kompanie
    -Lagerzeitung Nr.100 vom 02.09.1945, gez.Lagerkommandant Generalleutnant Müller
    und die Original Schreibmappe von einem Willy Hoyer, derjenige muß für die Zeichnungen verantwortlich gewesen sein, diverse Originale liegen noch drin.


    Und nun verstehe Ich auch die Briefe aus Göteborg an meinen Vater.
    Die Lagerinsassen durften auch Kontakt mit der Bevölkerung aufnehmen.


    So mit ca.60J ist er nocheinmal zum Lager gefahren und hat sich alles nocheinmal angeschaut.


    Ich mußte das einfach loswerden, die Anmeldung bei Euch im Forum hat sich jetzt schon gelohnt.


    Gruß Explorer


    P.S. Wenn Bilder gewünscht werden einfach melden.

    Edited once, last by Explorer ().

  • Hallo,


    zum Internierungslager Backamo ist im Bundesarchiv/Militärarchiv in Freiburg noch ein Bestand zu finden, es handelt sich dabei anscheinend um die Tagebuchaufzeichnungen eines ebenfalls in diesem Lager Internierten:

    Quelle: Bundesarchiv/Invenio


    Gruß, J.H.


    MSG 200/317

    Laufzeit: 1973

    Tagebuch (Auszug) des Ferdinand Cramers über das Kampfgeschehen in Ostpreußen, die Flucht nach Schweden und Internierung im Lager Backamo bis zur Auslieferung an die Sowjetunion

    Unterlagenart: Sachakte

    Benutzungsort: Freiburg

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo,


    zum schwedischen Internierungslager Backamo noch ein kleines Fundstück, anscheinend kam es dort Ende November 1945 zu einem Lageraufstand, weil das Lager aufgelöst und die deutschen Internierten in russischen Gewahrsam übergeben werden sollten. Im Bericht wird auch die Ortsbezeichnung Reanneslaett (Ränneslett) verwendet.

    Quelle: Weltpresse, Ausgabe Nr.64 vom 1.Dezember 1945, Seite 2


    Gruß, J.H.


    Edit: Hier gibt es noch einen Blog mit einigen Informationen (leider nur in schwedischer Sprache) und weiteren Bildern zum Internierungslager: https://www.uddevallabloggen.s…1945-ett-70-arsminne.html

    Ein weiterer Erlebnisbericht eines Internierten ist hier zu finden: https://www.moz.de/lokales/fra…eutschland_-48022942.html

  • Hallo Dieter,

    ... ich habe das Buch "Schutzlos in Schweden", hier werden die Vorkommnisse, auch in Backamo, beschrieben ...

    Danke für den Literaturhinweis, dieses Buch war mir noch gar nicht bekannt! Vielleicht wäre das Buch auch etwas für den Thread bzw. die Bücherliste Bücher über Kriegsgefangenschaft? Wenn es sich um ein Sachbuch handelt, würde ich es mit Deiner Erlaubnis, Deinem Coverfoto und den Basisdaten in Thread dorthin übernehmen. Besitzt Du die abgebildete Ausgabe von 1995 und sind Dir vielleicht noch weitere bekannt?


    Vielen Dank & Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo Johann Heinrich,


    ich habe bei ZVAB das Buch sehr günstig erworben, Zustand gut.

    Der Hinweis auf das Buch kam durch Nachfahren eines Ösel-Kämpfers, der sich später unter den in Schweden

    internierten Soldaten befand.


    Ich würde es als Sachbuch ansprechen, entsprechende Aufnahme in die Bücherliste wäre nicht verkehrt.


    Die Beschreibung der verschiedenen Lager in Schweden ist sehr aufschlußreich, auch das "Zusammenleben"

    mit den Schweden.

    Einige Schilderungen sind in Erzählform dargestellt. Da Namen vorhanden sind, ließen sich diese über andere

    Quellen verifizieren.

    Einige interessante Fotos, auch die Marine betreffend, befinden sich ebenfalls im Buch.


    Gehoft hatte ich, daß auch Ösel erwähnt wird, es ist leider nicht der Fall. Somit liegt das Buch inhaltlich etwas

    außerhalb meiner Recherchen, Interessen und ich gebe es deswegen gerne weiter (PN).

    Schutzlos.in.Schweden-S.004.JPGSchutzlos.in.Schweden-S.005.JPG

    Gruß

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    vielen Dank für Deine Hilfe, das Buch ist jetzt auch im anderen Thread eingestellt und wird von Stefan in ein aktualisiertes Literaturverzeichnis zur Kriegsgefangenschaft aufgenommen.


    Danke & Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!