"Halbes" Foto bei Goldhagen und in Yad Vashem

  • Hallo!






    ???

    Glück Auf!
    "Basil"


    "Ich bin ein Egoist und kümmere mich nicht um andere?. Sogar behinderte Delphine kommen zu mir, um mit mir zu schwimmen" (Stromberg)

    Edited 2 times, last by basil ().

  • Hallo Basil,


    ist vieleicht etwas unglücklich formuliert gewesen von mir.


    Ich habe mich auf der besagten Internetseite (politikforen.net) nur mit dem ersten Beitrag und den dazugehörigen 2 Bildern beschäftigt, welche ich dann auch hier als Bilder eingefügt habe. Die anderen Bilder von den Gaskammern etc. habe ich mir nicht genauer angeschaut bzw. mich auch nicht mit den dazugehörigen Texten auseinander gesetzt.


    Habe ich das jetzt verständlich genug geschrieben ?


    Gruss
    Toni

  • Hallo toni!
    Und Du meinst also, dass es ausreicht einfach zwei Postings IN DIESEM (politikforen) "Forum" zu lesen um sich eine Meinung zu bilden?
    Und gehst dann auf Kritik dazu nicht ein, weil die zwei Postings aussagekräftig genug sind?
    Sorry aber Du machst Dich lächerlich!
    Gerade bei solchen heiklen Themen ist es wichtig sich mit dem Begriff "Quellenkritik" zu beschäftigen. Man kann sich doch nicht einfach immer nur das rauspicken, was einem passt...

    Glück Auf!
    "Basil"


    "Ich bin ein Egoist und kümmere mich nicht um andere?. Sogar behinderte Delphine kommen zu mir, um mit mir zu schwimmen" (Stromberg)

    Edited once, last by basil ().

  • Hallo Zusammen,


    habe mit regem Interesse dem Austausch von Meinungen und Ansichten gefolgt. Mir stellt sich allerdings eine grundsätzliche Frage:


    Themenstart war doch die Frage nach den Bildern. Diese wurde beantwortet. Danach entbrannte eine Diskussion um den Wahrheitsgehalt dieses Bildes. Der Kreis erweiterte sich zu vielen Bildern die sich mit Verbrechen der Wehrmacht oder anderen Truppenteilen beschäftigen, usw.


    Die Frage, ob das Foto eine Fälschung ist oder nicht, sollten meiner Meinung nach Fotospezialisten / -historiker oder wer auch immer dies zweifelsfrei bewerten kann, beantworten.


    Ich stelle mir nur die Frage, was passiert bzw. was sagt es aus, sollte es sich herausstellen, dass es sich in diesem oder auch bei allen anderen Bildern um Fälschungen handelt?


    Aufgrund der Kommentare, meine ich zumindest zu entnehmen, dass selbst die schärfsten Kritiker dieser Aufnahme, doch die grundsätzliche Existenz von Kriegsverbrechen und Gräueltaten nicht in Abrede stellen. Und lassen wir uns doch nichts vormachen, solche Gewaltakte und Verbrechen gibt es seit Anbeginn der Menschheit. Da haben weder wir Deutschen, noch irgendeine andere Nation ein Patent drauf bzw. haben diese erfunden. Wobei ich damit keine Wertung hinsichtlich des Umfangs geben möchte. Was es auch weder relativiert, noch gutheißt, sondern eine sachliche Feststellung ist. Hier aber geht es um unsere jüngere Vergangenheit und dadurch ist es auch m. E. sinnvoll, sich damit zu beschäftigen.


    Also, das Bild ist eine Fälschung, alle Bilder sind eine Fälschung! Ja und? Macht dieser Umstand die geschehenen Verbrechen dadurch weniger realistisch? Haben Sie deshalb vielleicht gar nicht stattgefunden ? Ich glaube, das denken wir alle nicht.


    Auch wenn es eine Fälschung wäre, so beschreibt es doch anschaulich, wie es hätte gewesen sein können oder vielleicht auch gewesen ist. Wenn diese Bildbeschreibung nur als Textbeschreibung eines " Augenzeugen"vorgelegen hätte, würden wir diese Diskussion doch auch nicht führen.


    Trotzdem sollte meiner Meinung die grundsätzliche Diskussion über dieses oder auch andere Bilder dieser Art nicht eingestellt werden, so geraten sie wenigstens nicht in Vergessenheit.


    Das sind meine Gedanken zur Diskussion.


    Viele Grüße
    Sascha

    Suche Infos zur StuG. Abtl. 243 und Kämpfen im Raum Hennef

  • Hallo,


    ob das Foto nun gefälscht ist oder nicht,was spielt das noch für eine Geige?
    Gar keine.
    Es ist total unwichtig.
    Sollte es eine Fälschung sein,na und was dann?
    Bei den Millionen von anderen Morden die in Namen Deutschlands geschehen sind ist es einfach nur peinlich darüber zu diskutieren.


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo Micha,


    Hm, wenn ich mir Deine Antwort anschaue muß ich zugeben, dass du das, was ich ausdrücken wollte, in einem Bruchteil von Text zusammengefasst hast.
    Auch scheint meine Botschaft / Ansinnen beim betrachten Deiner Antwort nicht klar formuliert zu sein. Habe jedenfalls nicht den Eindruck, das das bei Dir und vielleicht den anderen transparent angekommen ist.


    Da muß ich mich wohl noch optimieren.


    Gruß
    Sascha

    Suche Infos zur StuG. Abtl. 243 und Kämpfen im Raum Hennef

  • Hallo Sascha,


    keine Panik deine Botschaft ist bei mir ganz gut angekommen. :)
    Hätte dies nur bestätigen sollen.


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Guten Abend,


    ja auch ich finde es traurig das hier über Fälschung und Nichtfälschung diskutiert wird.


    Und was mich stört?? Weiss eigentlich niemand, das es kein Bild ist sondern ein Bildausschnitt eines Videos!!
    Ich habe es einmal ganz gesehen und wenn ich noch eine weile nachdenke werde ich es einmal einstellen.


    Ich habe die Sequenzen noch im Hinterkopf.


    Die Frau hat bei einer "Selektion" Ihr Kind welches schon in einer Gruppe zusammengestellt wurde, herausgenommen und ist damit in Ihrer Totesangst zur Seite gegangen....


    Alles andere möchte ich nicht niederschreiben....


    Und ich finde es immer wieder traurig, dass man über echt und unecht diskutiert.


    Nabend Ralli

  • Hallo Sascha,


    Quote

    Original von Catch2229
    Ich stelle mir nur die Frage, was passiert bzw. was sagt es aus, sollte es sich herausstellen, dass es sich in diesem oder auch bei allen anderen Bildern um Fälschungen handelt?


    Tja, wenn dies der Fall wäre, dann muss man davon ausgehen das auch andere Dokumente, Zahlen etc. in diesem Zusammenhang eventuell nicht der Wahrheit entsprechen.


    Gruss
    Toni

  • Hallo Ralli,


    Quote

    Original von Ralliball


    Und was mich stört?? Weiss eigentlich niemand, das es kein Bild ist sondern ein Bildausschnitt eines Videos!!
    Ich habe es einmal ganz gesehen und wenn ich noch eine weile nachdenke werde ich es einmal einstellen.


    Das ist mir völlig unbekannt. 8o
    Hätte großes Interesse an den Aufnahmen, immer her damit.


    Zumal der ganzen Diskussion dann endgültig der Saft abgedreht werden würde.


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Ja ich weiss es noch, weil meiner Frau dabei ganz übel geworden ist...dauert ein wenig aber ich besorge den beitrag.


    LG Ralli

  • Hallo Toni,


    macht meiner Meinung nach keinen Unterschied. Worum geht es denn? Ob man nun Mengen korrigiert oder sie in Frage stellst, bleibt es trotzdem Unrecht. Da ist selbst eine Person schon zu viel. Oder zählt ein einzelnes Unrecht nicht bzw. reicht es nicht aus?


    Gruß
    Sascha

    Suche Infos zur StuG. Abtl. 243 und Kämpfen im Raum Hennef

  • So, mein lieber Toni,
    jetzt hat der Admin dieses Forums aber mal etwas den Kaffee auf!


    Und wenn das so ist dann ist das alles andere als gut für dich.


    Der wievielte Thread ist das nun, wo du mit deinen Ansichten aneckst?


    Das hier

    Quote

    dann muss man davon ausgehen das auch andere Dokumente, Zahlen etc. in diesem Zusammenhang eventuell nicht der Wahrheit entsprechen.


    ist die typische Schreibe von Holocaustleugnern...bist du ein Holocaustleugner?


    Thomas

  • Ich habe die Diskussion verfolgt, die ich zwar mit meiner Frage nicht anstossen wollte, die aber - wie viele Diskussionen - sehr wichtig ist, weil sie hoffentlich mindestens zum Nachdenken anregt.


    Ich möchte zur Diskussion nur grundsätzlich beitragen, indem ich mich selbstverständlich und uneingeschränkt von jedweder Leugnung des Holocausts entschieden distanzieren möchte.


    Das unendliche Leid, dass dieser von Deutschland ausgehende Krieg über viele Millionen Menschen seitdem (also auch bis in die heutige Zeit) gebracht hat, ist unermeßlich. Eine Relativierung historischer Tatsachen ist unangebracht und nützt sicherlich niemandem, am wenigsten dem deutschen Volk.


    Weil wir Deutschen in der Zeit nach dem Krieg diese Sichtweise, die Budespräsident Richard v. Weizsäcker in seiner Rede vor dem deutschen Bundestag 08.05.1985 als Staatsoberhaupt gewissermaßen zur geltenden Meinung gemacht hat, entwickelt haben, haben wir einen wichtigen Beitrag geleistet, uns mit unseren europäischen Nachbarn zu versöhnen. Auch über den Gräbern der gefallenen Soldaten, deren Situation wir hier im Forum erörtern...


    Justus

  • Hallo Michael,


    ich find es ja selber auch sehr tragisch, daß Menschen immer wieder andere Menschen herabwürdigen und ermorden müssen.


    Ich sage ja immer:
    Die Menschheit wird aus dem gleichen Grund aussterben wie die Dinosaurier. Zuviele Panzer zu wenig Hirn


    Aber deine Aussage:


    Quote

    Bei den Millionen von anderen Morden die in Namen Deutschlands geschehen sind ist es einfach nur peinlich darüber zu diskutieren.


    Möchte ich in der Form und speziell die Aussage:

    Quote

    im Namen Deutschlands

    , nicht teilen.
    Wenn dann müsste es richtig heißen:
    Im Namen des Nationalsozialismus.


    Deutschland als Siedlungsraum eines Volkes hat nichts mit den Staatssystemen zu tun in denen das Volk leben muss.
    Egal ob Monarchie, NS, Sozialismus oder Demokratie.
    Ich wage zu behaupten, daß die Vielzahl des Volkes durchaus in der Lage war und immernoch ist das Unrecht eines System zu erkennen, dann aber zu Träge (aus materialistischen Ängsten oder aus schlichtem Selbsterhaltungstrieb?) ist sich dagegen zur Wehr zu setzen. Und gerade bei den Diktaturen ist es um so deutlicher.


    Gruß
    Christian

  • Toni,
    ich glaube Du solltest langsam Deinen Nick in "Haffwanderer1945" aendern,
    Du bewegst Dich naemlich langsam auf sehhhr duennem Eis....

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

    Edited once, last by suum cuique ().

  • Hallo Christian,
    in jedem anderen Thread zum Thema wäre dein Post berechtigt, sinnvoll, diskussionswürdig.


    Hier aber, in diesen schon bereits zerschossenen Thread, ist das nur noch Haarspalterei.


    Es geht mittlerweile um etwas ganz anderes!


    Grüße Thomas

  • Hallo Andreas,


    ich möchte ja nicht dumm bleiben. Was hat es mit dem Nick auf sich?


    Viele Grüße


    Sascha

    Suche Infos zur StuG. Abtl. 243 und Kämpfen im Raum Hennef

  • Hallo Forumsgemeinde und Thomas (Admin),


    auch ich distanziere mich ohne wenn und aber von Holocaustleugnern und deren Gedankengut.


    Wenn ich mit meinen Beiträgen einen falschen Eindruck erweckt habe bei dem einen oder anderen, so tut mir dies leid.


    Um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, werde ich mich demnächst erstmal nur noch zu unverfänglichen Dingen wie z.b. meinem Hobby Modellbau äußern.


    Mit freundlichen Grüßen
    Toni

  • Justus,


    Du bist Dir doch hoffentlich im Klaren, dass die Reden des Herrn BP v. Weizaecker nicht aus seiner eigenen Feder stammten.
    Ich moechte natuerlich in keinster Weise sein Wirken oder Ansehen schmaelern, das steht mir wahrlich nicht zu, aber die Lorbeeren fuer die Reden gebuehren jemand anderen. Einen seiner Redenschreiber, Dr. h.c. Michael Engelhard, kenne ich persoenlich. Ein unwahrscheinlich scharfsinniger und brillianter Denker und Redner.
    http://www.management-kommunik…ainerengelhardmichael.htm

    Beste Grüße, Andreas


    "Die Würde des Menschen ist unantastbar". (Art.1GG)

    Edited 2 times, last by suum cuique ().