Ein Schild und Bitte um Lesehilfe

  • Hallo zusammen,


    beim Sortieren des Fotokartons meines Großvaters bin ich auf diverse Aufnahmen von Lagern gestoßen. Ich nehme an, es handelt sich dabei um Lager des RAD, denn er war von 1937-1945 RAD-Angehöriger, u.a. im RAD-Arbeitsgau-XVIII Niedersachsen Ost.


    Meine Fragen zu diesem Bild:


    1. Läßt sich das Lager heute noch lokalisieren? Das Sachsenroß ist m.E. ja zu erkennen.


    2. Was bedeuten die anderen Zeichen, Wappen, Symbole.... (ich bin leider überhaupt kein Heraldiker oder Semiotiker, habe trotz Suche nichts gefunden).


    Grüße und einen schönen 4. Advent wünscht euch
    Haddock

  • Hallo Haddock,


    interessante Fotos. Ich Tippe mal das es sich um ein RAD Lager im Arbeitsgau XVIII (Niedersachsen-Ost) handelt, obwohl mir hier das doppelte NIedersachsenpferd fehlt.


    Auf der Wappenbrücke..könnte es sich ganz rechts um den Löwe von Braunschweig handeln,dann das Niedersachsenpferd und danach die Rune Othala( Anenrune)

  • Hallo,


    ich habe hier die starke Vergrößerung eines Bildausschnittes. Zu sehen ist das Schild vor einem RAD-Barackenlager. Unter dem Wappen von Brandenburg (korrigiert mich, wenn ich da irre) lese ich folgendes:


    RAD Abt. 1/187 ?????
    Friedrich Wilhelm der Große Kurfürst



    Was steht hinter den Zahlen 1/187? Ich kann's nicht lesen....


    Danke und Grüße
    Haddock

  • Hallo Haddock,


    Quote

    Was steht hinter den Zahlen 1/187? Ich kann's nicht lesen....


    Dahinter steht der Ort in dem das Lager war. Der Ort heißt Wahle.
    Gemeint ist das Wahle bei Braunschweig . Der Ort gehört
    heute zu Gemeinde Vechelde. Die röm. I ist ein Indiz dafür
    das es mehr als eine RAD-Lager in Wahle gab.

  • Guten Abend Dieter!


    Großartig!! Das bringt mich bei den Recherchen über meinen Großvater wieder ein Stück weiter. Vielen Dank.


    Grüße von Haddock

  • Hallo Haddock,
    wo wir beim Tippen sind: Ich vermute Ostsee, evtl. Ostpreußen.
    Die Symbole, soweit erkennbar auch Vermutungen von links:
    Wappen von Brandenburg
    Wappen von Ostpreußen
    Rune mit Wert "I"
    nicht erkennbar
    Rune mit Wert"T"
    nicht ermittelt
    Rune mit Wert"Z"
    Rune mit Wert"P"
    Rune mit Wert"K?"
    Wappen von Preussen
    Rune mit Wert"TH"
    RAD Wappen Gau Ostpreussen
    Rune mit Wert"O"
    Wappen von Westfalen
    RAD Wappen Gau Pommern Ost?


    Den Sinn der Rune kann ich nicht erklären, vielleicht interne Wegweisung.
    Gruß
    BRBG

  • Hallo,


    BRBG Danke für Deine Vorschläge, das werde ich mir mal genauer ansehen bzw. mich mal auf die Suche nach der Bedeutung der Runen innerhalb des NS/RAD machen.


    @ alle anderen Interessierten: Es wurden hier zwei Threads zusammengelegt, was selbstverständlich wegen der inhaltlichen Nähe kein Problem ist. Beim dem Lager mit dem Wappenbalken und bei jenem Lager mit dem Lagerschild der RAD Abt. 1/187 in Wahle handelt es sich jedoch sehr wahrscheinlich um zwei unterschiedliche Lager.


    Grüße
    Haddock

  • Hallo zusammen,


    also 1/ 187 kann ich bestätigen, Zusammenhang von Ehrenname und Nummer ist eindeutig.
    Bild 1 Lager mit dem Wappenbalken wird ein Lager im Emsland sein.
    Schaut mal auf die beschauliche und abwechselungsreiche Landschaft im Hintergrund ;-).


    Nun ist die Vörgänger-Abteilung von 1/ 187 als E/1 bis 1938 im Emsland gewesen. Standort Witte - Kuhlen, auch wenn 14 km Moor zwischen beiden Landschaftsnamen bestehen.
    Sie war eine ehemalige Abteilung aus Brandenburg.
    So könnte man die Vielzahl eigentlich nicht zusammengehörender Wappen als Geschichte der Abteilung deuten.
    Zwischen den Nummern kann gerne weiter spekuliert werden.


    In Wahle II saß die Abteilung 2/ 187, Wahle I stimmt also auch.
    Insgesamt ist die Gestaltung mit Tierschädeln schon sehr seltsam.


    VG
    Michael

  • Hallo zusammen,


    Michael: sehr interessanter Beitrag, ebenfalls der Deutungsvorschlag, den Wappenbalken als Geschichte der Abteilung zu interpretieren.


    Aufgrund der Landschaft vermutete ich das Lager auch schon im Emsland oder Elbe-Weser-Dreieck... Aber wo ist Witte - Kuhlen? Ich finds nicht.


    Noch eine Frage zu deinen Quellen: woher ziehst Du die Informationen über die Abt. 1/187 und deren Vorgänger-Abt. E/1?


    Beste Grüße
    Haddock

  • Hallo,


    Quelle: 25 Jahre Forschung, aktuell 700 Seiten Word aus unendlichen Puzzel-Teilen zusammengesetzt.


    VG
    Michael