Begriff Sturmpioniere

  • Hallo,
    ich glaube das der Begriff Sturmpioniere auch allgemein benutzt wurde. Wenn ich meinen Vater ( lebt noch und ist Veteran) frage was seine Aufgabe war
    sagt er immer er war bei den Sturmpionieren, obwohl seine Einheit Pionier Bataillon 237, den Begriff nicht zusätzlich trägt.


    Gruß
    Thomas

    Suche alles über das 154. IR und über die 58.ID

  • Hallo Thomas,
    ja die alten Hasen bekennen sich zu ihrer Ausbildung.
    Es gab schon bevor der Begriff selbst in den Einheiten mit "eingebaut" wurde, Truppenteile in den einzelnen Pionier-Btl. die daraufhin ausgebildet wurden, um befestigte Stellungen und sogar ständige Befestigungen zu "stürmen".
    Wenn man den I. WK vernachlässigt ( da gab es schon "Sturm-Btl. ) ist die Ausbildung 1937/38 verstärkt worden...

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo zusammen,


    da ich mich auch mit Übungsplätzen und ihren Bauwerken

    beschäftige und damit verbunden mit den Anfängen

    des sogenannten "Sturmpionier", der also die Aufgabe hatte,

    u.a. auch ständige Befestigungsbauwerke zu "erobern", also

    auch "erstürmen" sollte, muss ich dieses Thema wieder mal

    aus dem Schlaf erwecken!


    Anbei ein Bild aus https://blog.sturmpanzer.com/


    Erkennt hier jemand die Örtlichkeit bzw. die befestigte Stellung?

    Außerdem interessiert die Ausrüstung und Uniform!

    Gibt es Hinweise aus welchem Jahr das Foto stammen kann?:/

    Files

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

    Edited once, last by deproe ().

  • Hallo Det,


    - die Kuppel sieht für mich - da oben eher flach - eher deutsch als tschechoslowakisch aus.

    - die Uniformen der Soldaten sind sehr sauber, diese tragen das vorschriftsmäßige Sturmgepäck.

    - der "Weg" zum Bunker scheint mir bereits durch viele Füße aus- und festgetreten.

    - Kameraposition und Bildqualität deuten auf einen stressfreien Fotografen.


    Meiner Einschätzung handelt es sich vermutlich um eine Übungsbefestigung.


    Hier Hinweise zu Übungswerken:

    TÜP Grafenwöhr


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Hallo zusammen,


    Bernhard69 : wenn es denn Übungsbauten sind, die

    im "Sturmpanzer" dargestellt sind, dann sind die Schartentürme

    doch eigentlich gut dargestellt. Der Linke auf dem Bild soll einen

    3- oder 6-Schartenturm - genau seitenverkehrt ist dann ein gleicher

    ,hier aber nicht zu sehen. Der Mittige soll ein tschechischer Nachbau

    sein, der mit einer senkbaren Kuppel ausgerüstet ist. Da gibt es

    Beispiele in Döberitz, Jüterbog und Rosslau.

    Und deine Einschätzung ist :thumbup:

    Von wann ist dieses Foto, bekommt man sowas bei "Sturmpanzer" raus?

    Woher stammt das Bild?

    Eumex :

    Danke für das Reinstellen - hier ist es August 1940. Ist das nachweisbar?

    Welche Quelle? Und wo war das?

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

    Edited once, last by deproe ().

  • Hallo Deproe,

    ich bin mir sicher, daß es sich um das Übungsgelände in Dessau-Rosslau handelt. Die Übungsbunker sind Nachbauten von Anlagen des Tschechoslowakischen Walls. Hier wurden mehrfach Übungen abgehalten, um sie propagandistisch verwerten zu können. Ich bin mir auch recht sicher den "Vorbildbunker" in der heutigen Tschechischen Republik benennen zu können. Der kopierte Bunker ist heute eine Ruine ... ich habe ihn mir vor ein paar Jahren angeschaut.

    Für weitere Infos bitte ich um ein paar Tage Geduld.


    MfG


    Christian

    Gruß Christian

  • Hallo zusammen,


    auf diesem Foto ist ja nun mal nur 1 Bauwerk

    tschechischen Nachbaus zu entdecken.

    Ich hatte ja oben geschrieben, dass solche

    Nachbauten in Jüterbog, Rosslau und

    Döberitz, auch ev. Königsbrück und Pi.Platz

    Rathenow existierten.

    natürlich sind sie nicht mehr im "Vollglanz".

    Sie sind teilweise beschossen worden.


    Der in Rosslau ist jetzt leider schon überdeckt!


    Ein Beweis fehlt, ob es der in Rosslau ist

    oder eher der Döberitz oder Jüterbog.

    Alle 3 ähneln sich sehr.

    Schade, dass das Gelände eben nicht mehr

    so erhalten ist, wie auf den obigen Fotos...............:/


    Anbei 2 Fotos:

    1 ist wahrscheinlich Döberitz

    2 Kuppel vom tsch. Üb.werk in Döberitz

    Files

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

    Edited once, last by deproe ().

  • Sind denn auf den von Dir genannten Übungsplätzen auch Schauübungen für Presse, Propaganda und Lehrmedien durchgeführt worden?

    Vom Bewuchs könnte es Roßlau sein. Ich habe mich vor längerer Zeit eingehend mit "dem" Übungsbunker in Dessau-Roßlau befaßt weil ich im Zuge einer anderem Recherche den Bedarf hatte. Das ist, wie an meiner Statistik erkennbar, schon etwas her.

    Leider bin ich

    1. noch nicht wieder im Thema eingearbeitet

    2. heute auf der Arbeit


    Ich möchte hier nicht unnötig mutmaßen und werde mich in ein paar Tagen nochmal melden ... dann mit Vergleichsbildern als Diskussionsgrundlage.

    Gruß Christian

  • Hallo Christian,


    das scheint aus dem Museum in Rosslau zu sein oder?

    Gibt es da noch eins davon?

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo Det,

    dieses Bild habe ich nicht vom Museum. Ich war vor einigen Jahren dort und habe mich mit dem "Vorsitzenden" eingehend unterhalten und die Reste des Bunkers besichtigt. Der Kontakt wurde über dieses Formum hergestellt. Ich möchte nicht öffentlich sagen wer. Im Museum waren einige Bilder, die ich abfotografieren durfte. Da sind auch einige dabei, die genau diesen Bunker zeigen. Ich habe eine Erklärung unterschrieben, die mir eine Veröffentlichung der Bilder verbietet.


    Gruß aus dem Rheinland

    Gruß Christian