Wer kann diese Namen lesen? (= Bitter, Keller, Kleine, Müther; Sarajewo 07/1943)

  • Hallo Matthias,


    ich lese


    Sarajevo Juli 1943


    Gräber von


    Lt. Vellen
    Gefr.Hillen
    Uffz. Klein
    Gefr. Mülher ?


    Im Vordergrund mit Kränzen


    Gefallen im Bandenkrieg

    Gruss Dieter

  • Hallo Matthias und Dieter!


    Die Namen lese ich etwas anders:


    Lt. Keller
    Gefr. Hiller
    Uffz. Kleine oder Kleim
    Gefr. Müther


    Sonst alles wie Dieter.


    Liebe Grüße,
    Simone

  • Hallo zusammen,
    es ist wirklich nicht ganz leicht zu lesen.


    Lt. Veller
    Gefr. Biller (der erste Buchstabe ist genau so geschrieben, wie das "B" bei Bandenkrieg)
    Uffz. Kleine
    Gefr. Müller


    Gruß
    Günter

  • Hallo,


    ich lese


    Lt. Keller
    Gefr. Hiller (auch wenn B wie bei Bandenkrieg aussieht)
    ...
    Gefr. Müller

    Gruß Viktor

  • Hallo Matthias,


    es kann sein, dass es an meinem Rechner leigt, aber ich sehe erst einmal kein Bild...

    Gruß Viktor

  • Hallo Viktor,


    das liegt nicht an deinem Rechner sondern an meinem Betriebssystem. Seid ich Windows7 habe geht das mit den Links hier nicht mehr.
    Das Bild ist in dem Beitrag: "Veteranen-Balkan-1943: Hilfe!"


    mfg matthias

  • Hallo,
    sollte wieder gehen, ein "http" zuviel! =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo zusammen,


    beim VDK ist ein Oberleutnant Keller gelistet der "passen" könnte



    Gruss Dieter

  • Hallo zusammen!


    Na, dann stelle ich mal die Nächsten, evtl. passenden, dazu ein:


    Lt. Online-Datenbank Volksbund:
    Gefreiter
    Fritz Müther
    geb. am 22.08.1910
    Geburtsort Holzhausen
    Tod/vermißt: 18.07.1943
    Ort: südl. Kiseljak/Bosnien


    Nachname:Kleine
    Vorname:Fritz
    Dienstgrad:Unteroffizier
    Geburtsdatum:03.06.1900
    Geburtsort:Lippstadt
    Todes-/Vermisstendatum:18.07.1943
    Todes-/Vermisstenort:südl. Kiseljak/Bosnien


    Liebe Grüße,
    Simone :D

    Edited 2 times, last by murmelchen ().

  • Hallo Matthias,


    da ja schon drei Namen hier beim Volksbund aufgelistet wurden,ruf doch dort mal zu den drei Namen an und frage nach der letzten Einheit,dann brauchst du nicht länger in Büchern suchen.
    Das geht viel schneller und du hast Gewissheit.


    mfg Eumex

  • Hallo,


    ich habe den Rat von Eumex befolgt und heute Antwort erhalten.


    Sehr geehrter Herr Heidenreich,


    danke für Ihre E-mail vom 20.09. dieses Jahres.


    Für die von Ihnen genannten Gefallenen Kleine, Keller und Müther liegen
    hier amtliche Verlustmeldungen der Deutschen Dienststelle (ehemalige
    Wehrmachtauskunftstelle), Berlin, vor. Diese lauten wie folgt:


    Name : Fritz Kleine
    Dienstgrad: Unteroffizier
    geboren: 03.06.1900, Lippstadt
    Truppenteil: Kraftf. Kp.1138
    Erkennungsmarke: -24-Kl.Kw.Kol.30.A.7/169
    Todestag: 18.07.1943
    Todesort: südl. Kiseljak/Bosnien
    Grablage: Sarajevo, Heldenfriedhof Sarajevo/Bosnien200 F. 11


    Name: Wilhelm Keller
    Dienstgrad: Oberleutnant
    geboren: 21.01.1903, Gelsenkirchen
    Truppenteil: nicht verzeichnet
    Erkennungsmarke: -12-Gr.Kw.Kol.f.Betr.Stoff
    Todestag: 18.07.1943
    Todesort: südl. Kiscljak/Serbien
    Grablage: Sarajevo, Heldenfriedhof Sarajevo/BosnienGrab 139, Reihe 8


    Name: Fritz Müther
    Dienstgrad: Gefreiter
    geboren: 22.08.1910, Holzhausen
    Truppenteil: Kraftfahrer Kp.1138
    Erkennungsmarke: -972-2./Kf.Ers.Abt.6
    Todestag: 18.07.1943
    Todesort: südl. Kiseljak/Bosnien
    Grablage: Sarajevo, Heldenfriedhof Sarajevo/BosnienReihe 16, Grab
    318 c



    Leider geht der Truppenteil des Gefallenen Kelleraus der o.g. Meldung
    nicht hervor.
    Näheres über den militärischen Werdegang der Kriegstoten und das damalige
    Kampfgeschehen im Raum Kiseljak, können Sie eventuell bei der Deutschen
    Dienststelle oder beim Militärhistorischen Forschungsamt, Zeppelinstraße
    127/128, 14471 Potsdam, in Erfahrung bringen.
    In der bosnischen Hauptstadt sind Grabstätten deutscher Soldaten heute
    nicht mehr feststellbar.


    Mit freundlichem Gruss/best regards
    Hans-J. Blecher

  • Hi,


    Raum Kiseljak befand sich damals im Sicherungsberiech der 7. SS Gebirgsdivision. Tagesmeldung vom 19.7.43:


    "Raum SS.-Div.: Starke Feindkräfte haben im Raum Visoko Bosna nach SW überschritten. Überfall auf Versorgungstransport, 4 Tote, 2 LKW Totalverlust."


    NAW, T-311, Roll 175, 001219.


    MfG,


    Gaius

  • Hallo Matthias,


    freut mich,dass du meinen Rat befolgt hast und Dir geholfen wurde!


    mfg Eumex :)

  • Hi,


    nur noch ein Stück Information, um die Darstellung dieses Ereignisses abzurunden. Überfall war von einer Kompanie des 3. Bataillons der 1. Krajina-Brigade (5. Krajina-Division) verübt, und zwar bei Drazevici, etwa 2,5 Km SO von Kiseljak. Partisanen berichten von drei deutschen Toten ("ein Major und zwei niedrigere Offiziere"), sowie von 6 angezündeten LKWs und 1 PKW.


    Milorad Goncin, Stevo Rauš, PRVA KRAJIŠKA UDARNA PROLETERSKA BRIGADA (Beograd, 1981), 150.


    MfG,


    G.

  • Guten Tag, Matthias,


    der vierte Name, der als Biller/Hiller gelesen wurde, lautet Bitter. Genau genommen handelt es sich um Franz Bitter mit den Daten:


    Nachname: Bitter
    Vorname: Franz
    Dienstgrad: Gefreiter
    Geburtsdatum: 25.08.1901
    Geburtsort: Sentrup
    Todes-/Vermisstendatum: 18.07.1943
    Todes-/Vermisstenort: südl. Kiseljak/Bosnien


    Ich werde diese Daten entsprechend in Deinen damaligen Erstgrablagenpost einarbeiten.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)