Kennt ihr 2WK. Romane?

  • Hi leute,


    ich wollte euch fragen ob ihr Romane kennt, dessen handlung im zweiten wk auf deutscher seite spielt.


    Ich habe bis jetzt gelesen:


    Zeit zu leben und Zeit zu sterben. Ein wirklich geniales buch mit einer tollen geschichte.


    08/15 habe ich bis jetzt zur hälfte durch ( also alle 3 Bänder ).


    die kann ich euch nur ans herz legen.


    hoffe ihr kennt noch ein paar gute bücher.


    mfg matze


    p.s.: im westen nichts neues, brauche ich ja nicht zu erwähnen denke ich mal. auch sehr gut.

    Wer in den Krieg will, der nehm' ein Weib.

  • Hallo,


    Jean Mabire, "Die SS-Panzer-Division Wiking"


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo Matze!
    Ich kann dir die beiden Bücher von Fritz Wöss empfehlen, "Hunde wollt ihr ewig leben" und "Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken"!
    Ersteres schildert seinen Weg als Verbindungsoffizier zu den rumänischen Einheiten vor Stalingrad bis zur Kapitulation und das zweite Buch beschreibt die Zeit seiner Kriegsgefangenschaft.

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • vielen dank für die vielen buchtips. habe ich ja einiges zu lesen :) für weitere empfelungen bin ich offen. schonmal dank für alles weitere im vorraus.


    mfg matze


    P.S.: Frage an Tobias: "Die SS-Panzer-Division Wiking", ist das ein Buch über den Werdegang der Einheit oder eine Geschichte von zB einem SS Mann? Weil der Titel klingt eher nach einem Geschichtlichen Buch. trotzdem danke für den tip =)

    Wer in den Krieg will, der nehm' ein Weib.

  • "Das geschenkte Gesicht" - glaube es war von Konsalik - unheimlich beeindruckend und fesselnd geschrieben.
    Obwohl ich weder Landser noch Kriegsromane gerne gelesen habe, hatte mich diese Buch doch in den Bann gezogen.
    Soweit ich erinnere:
    Rückzug einer Versorgungskolonne im Russlandwinter, ein Panjewagen
    fährt über eine Mine, dem Kutscher wird das Gesicht bis zur Unkenntlichkeit zerfetzt usw. usf.


    MfG - Uwe


    PS: das Buch habe ich etwa vor 30 Jahren gelesen.

    Edited once, last by UHF51 ().

  • Hatten wir dazu nicht schonmal einen Thread? Da ging es um Antikriegsromane...


    Mein Tipp!


    Die Brücke! (Nicht von Arnheim..)

    Glück Auf!
    "Basil"


    "Ich bin ein Egoist und kümmere mich nicht um andere?. Sogar behinderte Delphine kommen zu mir, um mit mir zu schwimmen" (Stromberg)

  • "Die Stunde der toten Augen" von Harry Thürk.


    Antikriegsroman mit autobiographischen Zügen zum Einsatz dt. Fallschirmjäger in Ostpreussen 1944.

  • Quote

    Original von matze
    vielen dank für die vielen buchtips. habe ich ja einiges zu lesen :) für weitere empfelungen bin ich offen. schonmal dank für alles weitere im vorraus.


    mfg matze


    P.S.: Frage an Tobias: "Die SS-Panzer-Division Wiking", ist das ein Buch über den Werdegang der Einheit oder eine Geschichte von zB einem SS Mann? Weil der Titel klingt eher nach einem Geschichtlichen Buch. trotzdem danke für den tip =)


    Teils teils! Es geht zwar um die Einheit, ist aber kein Sachbuch und es wird teilweise auch auf Personen eingegangen! Das Buch ist im typischen "Landserstil" geschrieben! Ich habe es mir damals in der Hoffnung durchgelesen eine gute Truppengeschichte in der Hand zu haben, aber das ist dieses Werk bei aller Liebe nicht.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • vielen dank für die zahlreiche antwort.


    ich habe nach einem büchertip eintrag gesucht. den mit den antikriegsbüchern habe ich nicht gefunden. sonst hätt ich da nachgelesen. sorry wegen des doppelten eintrags.


    mfg matze

    Wer in den Krieg will, der nehm' ein Weib.

  • Ich habe das Buch, "Das Herz der 6. Armee", als Taschenbuch. Sollte es wohl auch in etwas "neuer" geben.
    Es isst interessant und lesenswert, wie ich finde.

    Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen.

  • Will Bertold: Inferno. Sind drei Bände die den ganzen Krieg abhandeln, würd ich auch eher dem Landser-Bereich zuordnen.

    Suche alles zu Esten in Polizei, Wehrmacht & Waffen-SS

  • Die Frontsoldaten von Monte Cassino von Wolfgang Wallenda.

    Tradition zu wahren, zu pflegen ist nicht die Anbetung der Asche. Es ist die Weitergabe des Feuers.
    *Erst wenn der letzte Soldat bestattet ist, dann ist der Krieg zu Ende* http://www.verdun14-18.de

  • Folgende Biographien kann ich empfehlen:


    "Vergiß die Zeit der Dornen nicht" von Günter K. Koschorrek
    Ein sMG Schütze berichtet von seinen Erlebnissen von Stalingrad bis Kriegsende.


    "Saat in den Sturm" von Herbert Brunnegger
    Als 16 Jähriger freiwillig zur Waffen-SS. Er berichtet von seiner Ausbildung in der Div. "TK" über seine Kampfeinsätze in Russland und Italien bis zum Kriegsende.


    "Im Auge des Jägers" von Albrecht Wacker.
    Biographische Studie über den Scharfschützen Sepp Allerberger. Über die Einsätze eines der "erfolgreichsten" WH-Scharfschützen. (dies Buch ist meiner Meinung nach allerdings keine leichte Kost - der Kampf an der Ostfront wird absolut schonungslos aus der Perspektive des S. Allerberger geschildert).


    Dies nur als kleine, aber lesenswerte Auswahl. Bei dieser Gelegenheit: kann jemand das Buch "Mein Kriegstagebuch. Aufzeichnungen eines Stukafliegers" von H.-U. Rudel empfehlen?


    Gruß Schorsch

    Schöne Grüße,


    Schorsch

  • An Romanen würde cih empfehlen:


    Die unsichtbare Flagge (Erlebnisbericht eines Stabsarztes)
    Der grausame Atlantik (tolles Buch über eine britiscihe Korvette)
    Die Bomber von Len deighton
    Manöver im Herbst von konsalik
    Leuchtspuren
    Haie und kleine Fische
    Das Boot
    Die Festung
    Vorwärts, wir müssen zurück


    und noch einige, aber da müsste ich mal in den keller wegen den genauen Titeln.

    Suche alles zur 2. Marineinfanteriedivision und zur 5. FallschJgDiv

  • Ich habe viele autobiografische "Romane" über den ersten Weltkrieg gelesen, größtenteils sehr alte Auflagen aus den 1920er, und 1930er Jahren, aufgehoben von meinem Urgroßvater und meinem Großvater.


    Natürlich den Remarque "Im Westen Nichts Neues", habe ich ganz sicher mehr als zwanzigmal gelesen, sehr empfehlenswert ist auch "Heeresbericht", von Edlef Köppen, ein schweres Buch, es geht sehr an die Substanz, steht auf einer Stufe mit "Im Westen Nichts Neues".


    http://www.titel-forum.de/modu…ews&file=article&sid=2772


    Edlef Köppen: http://de.wikipedia.org/wiki/Edlef_K%C3%B6ppen



    Romane über den WKII sind nicht mein Fall, 95% dieser Literatur ist Schund, und gerade deshalb sind eure Literaturhinweise sehr interessant.


    Danke!


    Michel


    P.S. "Heeresbericht" findet man auch sehr günstig als Taschenbuch, die Neuauflage der DVA ist viel zu teuer...19,90 EURO.

    Edited 2 times, last by Tbird ().

  • Hallo,


    nunja, die Bücher sind für mich persönlich nicht so besonders- Im Westen nichts Neues- ist schon prima geschrieben.


    TIP: Verlorene Ehre Veratene Treue

  • #schorsch


    Das Kriegstagebuch von Rudel ist schon lesenswert. Allerdings ist es kein Tagebuch mit tageweisen Eintragungen sondern mehr Erinnerungen an Besonderes. Rudel ist wirklich eine Ausnahmeerscheinung und das wird einem beim Lesen eindringlich bewusst. Auch seine Beschreibung von Personen der obersten Führung ist detailliert und durchaus differenziert. Das Buch ist mir VIEl zu kurz und ich habe es in einem Tag durchgelesen - aber es war ein spannender Tag!

  • Quote

    Original von peiper2
    #schorsch


    Das Kriegstagebuch von Rudel ist schon lesenswert. Allerdings ist es kein Tagebuch mit tageweisen Eintragungen sondern mehr Erinnerungen an Besonderes. Rudel ist wirklich eine Ausnahmeerscheinung und das wird einem beim Lesen eindringlich bewusst. Auch seine Beschreibung von Personen der obersten Führung ist detailliert und durchaus differenziert. Das Buch ist mir VIEl zu kurz und ich habe es in einem Tag durchgelesen - aber es war ein spannender Tag!


    Hallo Peiper2,


    danke für den Tip, dann werd ich mir das Buch demnächst bestellen.


    Gruß Schorsch

    Schöne Grüße,


    Schorsch