SS-Flieger der Allgemeinen SS

  • Guten Tag,
    da ich im FdW kein gesondertes Thema zu den SS-Fliegern gefunden habe, möchte ich es hiermit eröffnen. Im Thema Befehlsblatt der ASS habe ich bereits einen Ausschnitt eingestellt. Hier nun noch andere Fundstellen aus den SS-Befehlsblättern 1932/33. Falls mir noch weitere Hinweise begegnen, werde ich diese hier einstellen. Vielleicht findet das Thema Interesse oder jemand kann weitere Ergänzungen liefern ?
    Beste Grüße, westermann

  • Hallo zusammen, hallo westermann,


    viel kann ich momentan nicht zu den Fliegern der Allg.SS beitragen, hier mal das, was mir bekannt ist:


    Zwischen Oktober 1931 und September 1933 wurden insgesamt 3 SS-Fliegerstaffeln aufgestellt, die den SS-Gruppen Süd in München, West in Düsseldorf und Ost in Berlin direkt unterstanden.
    Im September 1933 wurden diese nach Errichtung des Deutschen Luftsport Verbandes (DLV) am 25.03.1933 aufgelöst und das Personal dort übernommen.


    Die SS-Fliegerstaffel Süd wurde am 1.10.1931 in München durch Umbenennung des Münchner Leichtflugzeug Clubs aufgestellt.
    Führer der Staffel war SS-Sturmbannführer Eduard Ritter von Schleich.


    Die SS-Fliegerstaffel Ost wurde 1932 in Frankfurt/Oder aufgestellt.
    Führer der Staffel war SS-Obersturmführer Schmalschläger, vorher Stellvertreter Schleichs in der SS-Fliegerstaffel Süd.


    Die SS-Fliegerstaffel West ist zwischen 1931 und 1932 aufgestellt worden, mehr liegt zu dieser SS-Fliegerstaffel nicht vor.


    Quelle DWA


    Falls ich beim Recherchieren etwas zu den SS-Fliegern finde werde ich es hier natürlich einstellen, suche jetzt aber nicht explizit danach. =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Grüß Dich Huba,
    anbei ein Zeitungsartikel zum Thema aus einer Tageszeitung vom 21.6.1933. Hier werden Fliegerstürme erwähnt, die vermutlich 1933 in den Abschnitten organisiert waren. Es müßte eine ganze Reihe von SS-Fliegerstürmen existiert haben, aber leider fehlen bisher stichhaltige Nachweise.
    Beste Grüße, westermann

    Files

    Gruß, westermann

  • Hallo,


    wenn ich mich nicht irre müsste in einem der "neueren" Der Freiwillige ein Bericht
    zu dem Thema stehen. Sobald ich wieder an meine Literatur komme (verdammter
    Wochenenddienst :P) werde ich nachsehen.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo,


    hatte mich zwar richtig erinnert, das es einen Artikel in "DF" gibt (April 2006), aber dieser
    ist ziemlich mau. Eigentlich trägt er auch den falschen Titel, denn er behandelt nur grob
    den SS-Hauptsturmführer Wilhelm Bittrich.


    Das verwertbare:


    Im Jahre 1933 führte SS-Sturmführer Wilhelm Bittrich die SS-Fliegerstaffel Ost.


    Sorry dafür!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Grüß Dich Tobias,
    meiner Meinung nach brauchst Du Dich nicht entschuldigen ! Es ist prima, daß Du noch einmal nachgesehen hast und dieses Puzzleteil beisteuerst. Danke !
    Beste Grüße, westermann

    Gruß, westermann

  • Hallo Tobias,
    erstmal schönen Dank, dass du dich überhaupt an diesen Thread erinnert hast!

    Quote

    Original von Tobias Giebel
    Im Jahre 1933 führte SS-Sturmführer Wilhelm Bittrich die SS-Fliegerstaffel Ost.


    Gibt es für diese Aussage sowas wie eine Quelle?
    Das wäre sehr interessant.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,


    leider kann ich weder eine Quellenangabe noch einen Autor zu dem Artikel finden. Ist nur
    ein kurzer, eingeschobener Artikel (1/2 Seite).


    Allerdings befindet sich am Ende des Artikels ein Auftruf: "Wer weiß mehr über die SS-
    Fliegerstaffeln?"


    :D


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo zusammen,


    dann will ich das erste Puzzleteil zur Fliegerstaffel Nord liefern.


    Aus einem Fotoalbum meines Großvaters:
    SS-Fliegerstaffel Nord
    Sturm 2/XV und 3/XV auf dem Landflughafen Holtenau, am 6. Mai 1933 zur Ankunft Görings in Kiel.
    Mit der Kapele der Fliegerstaffel Nord.


    Gruß, Oliver.

  • Grüß Dich Oliver,
    danke, daß Du dieses private Dokument beisteuerst, zumal zu diesem Thema bisher nichts aussagekräftiges veröffentlicht wurde ! Deshalb ein um so bedeutsameres Zeitzeugnis. Es bestätigt, daß die Fliegerstürme bei den SS-Abschnitten organisiert waren. Und einen Monat später wurden die Stürme auf Görings Weisung aus der SS herausgelöst.
    War Dein Großvater bei einem der Fliegerstürme ?
    Beste Grüße, westermann

    Gruß, westermann

  • Hallo Westerman,


    keine Ursache!


    Mein Großvater war soviel ich weiß, mehr ein Wassermann, und nicht nur vom Sternzeichen her. :D
    Aber ich muss sowieso noch mal in Berlin eine Anfrage stellen bezüglich seiner Mitgliedschaft bei der SS. Ich habe da noch nicht so richtig den Durchblick was Opa und SS angeht. Vielleicht kommt da ja noch was bei rum.


    Gruß, Oliver.

    Suche alles über die 12. SS-Panzerdivision "Hitlerjugend".

  • Grüß Dich Oliver,
    es gab ja auch Marine-SS-Stürme, soweit ich weiß ...
    Aber dies wäre wirklich interessant zu sehen, welche Personen zu den Fliegerstürmen kamen, ob aus SA-Fliegerstürmen oder SS-Motorstandarten oder aus Flugsportgruppen etc. und ob diese Angehörigen dann zum DLV oder NSFK kamen oder doch bei der SS blieben ?
    In dem Artikel von Bittrich steht, daß er im Frühjahr 1932 als Fluglehrer bei der DSV war. Was ist die DSV ?
    Und vergiß die Anfrage in Berlin nicht...
    Beste Grüße, westermann

    Gruß, westermann

  • Grüß Dich karat,
    danke für die Richtigstellung und die Aufklärung ! Gibt es vielleicht in der Geschichte der deutschen Fliegerei Hinweise auf die SA.-u.SS.-Fliegerstürme ? Sicherlich waren doch die Stürme im Bereich von Flugplätzen organisiert, wo vielleicht heute noch Vereine existieren. Die SS-Fliegerstürme waren nur eine sehr kurze Episode, aber vielleicht findet sich in irgendeiner Chronik ein Hinweis dazu.
    Zitat wikipedia zum DLV : "[...] Die Fliegerstürme der SA wurden aus der SA herausgelöst und dem DLV eingegliedert. Am 21. Juni 1933 fand in Berlin eine gemeinsame Besprechung der Führer der SA und SS-Fliegerstürme statt, bei der die Überleitung der Fliegerstürme in den DLV vollzogen und die Richtlinien für den einheitlichen Aufbau der gesamten deutschen „Sportluftfahrt“ festgelegt wurden. [...] Im übrigen hatten auch die Mitglieder des DLV durch das im Dezember 1933 erlassene Reichsluftfahrtgesetz dieselben Rechte erhalten wie die Mitglieder der SA, SS und des Stahlhelms, dessen Flugzeugstaffeln ebenfalls in den DLV eingegliedert worden waren. [...]"
    Ein weiterer Hinweis auf SS/DLV : SS-Traditonsabzeichen
    Zum Nachfolger, dem NSFK, findet sich hier der wikipedia-Artikel.
    Vielleicht findet sich im "Nachlaß" dieser Organisationen ein Hinweis auf die Organisationsstruktur und Stärke der SS-Fliegerstürme, eine Frage an Spezialisten.
    Beste Grüße, westermann

    Gruß, westermann

    Edited 2 times, last by westermann ().

  • Guten Tag,
    die entsprechenden Befehle zur Aufstellung und Auflösung der SS-Fliegerstürme (Quelle : BArchB NS19-1934-263+283+284, 4041-70).
    Beste Grüße, westermann
    edit : Ergänzung

  • Vielleicht darf ich das Thema wieder aufgreifen....Hab grade den "Landser" Nachfolger "Weltkrieg" (Orange Nr.125 - Todeskampf am Gniloi Tikisch - Winter 1944:Die Division "Wiking" stößt nach dem Ausbruch aus Tscherkassy nach Kowei vor) gelesen...Dort steht auf Seite 58 - Zitat: Die Deutschen beherrschen wenigstens streckenweise den Luftraum.Flugzeuge des SS-Kampfgeschwaders unterstützen die Grenadiere der "Germania" und der "Westland" ....so...das als kurzer Ausschnitt...kann da einer was zu sagen...gibt es da etwas zu lesen das ich nicht kenne...Bin für jeden Fitzel der zur Aufklärung beitragen kann dankbar...Ich hab vor einigen Jahren schonmal was ähnliches gelesen und versuche seit dem etwas mehr zu erfahren...Ich hab sogar mit 2 Leuten der Westland drüber gesprochen die mir aber auch nicht weiter helfen konnten ausser mit Hören und Sagen...Wäre nett wenn das jemand liest und da was zu sagen könnte...oder jemand der irgenwo sogar ein Bild hat..

    Was ich inzwischen erfahren hab ist das einige SS Kommandeure im Fiedler Storch von SS Soldaten geflogen wurden die einen Flugschein hatten...aber was waren das für Fliegende SS Kampfgeschwader...für ungläubige kann ich das gerne Kopieren...ist also nicht aus den Fingern gesaugt....Danke schon mal allen die sich wenigstens die Mühe machen hier zu lesen! GRUSS aus dem Westen...

  • Hallo zusammen,


    bei meiner Ahnenforschung bin ich am letzten Wochenende auf eine Nachricht des "Namslauer Stadtblatt" vom 19. Januar 1938 gestoßen, wonach über ein Vorfahre steht:


    "1930 trat er in die Partei und SS ein und war zuletzt Führer der Fliegerstaffel Ost in Berlin."


    Mich interessiert jetzt natürlich, was über diese offensichtlich SS-Fliegerstaffel Ost in Berlin bekannt ist.


    Gruß, Dietrich



    Zeitung -19.1.1938.jpg