Bekannte Stars oder Politiker im Krieg

  • Anders Gert Fröbe: Der Schauspieler sagte nach dem Krieg, er sei natürlich Nazi gewesen, "ging ja gar nicht anders".

    Tag allerseits,


    in gewisser Weise imponiert mir die Aussage des Gert Fröbe. Viele andere "Größen" der damaligen Zeit schwiegen sich darüber aus oder versuchten sich mit Lügen

    aus der Affäre zu ziehen. Und in der Tat, gar so einfach war es während der Zeit des Dritten Reiches auch nicht, "parteilos" zu bleiben, vor allem dann, wenn man

    Schauspieler oder Künstler war. Ganz so unrecht hatte Gert Fröbe mit seiner Aussage also wohl nicht.


    Grüße

    Bert

  • Hallo Bert,


    Quote

    in gewisser Weise imponiert mir die Aussage des Gert Fröbe.

    na ja, imponieren tun mir andere Taten. Was ich eher glaube das Fröbe damit seinem Image gegenüber dem fragenden gerecht werden.


    Quote

    Und in der Tat, gar so einfach war es während der Zeit des Dritten Reiches auch nicht, "parteilos" zu bleiben

    und da kann ich nur "unsern" Dr.Rudolf zitieren " Ich weiß nicht wie ich mich zu der Zeit in möglichen Situationen verhalten hätte"


    und damit sind wir wieder bei dem "Stein"

    Gruss Dieter

  • und da kann ich nur "unsern" Dr.Rudolf zitieren " Ich weiß nicht wie ich mich zu der Zeit in möglichen Situationen verhalten hätte"

    Grüß Dich Dieter,


    mein Vater war Berufssoldat. Er sagt manchmal, dass er froh war, dass er nie in die Partei eintreten musste. Berufssoldaten konnten ja

    bis zum Attentat auf Hitler nicht Parteimitglied werden und waren sie zuvor schon in der Partei, dann ruhte ihre Mitgliedschaft. Nach dem 20.7.1944 wurde auch die

    Wehrmacht politisch. Aber es fanden sich nur wenige Soldaten, die damals noch der NSDAP beitraten. So konnte JEDER NS-Führungsoffizier werden, der für diese

    Tätigkeit geeignet war. Aber selbst diesen Posten lehnten viele damalige Wehrmachtssoldaten ab; meist mit der Begründung, man fühle sich der Aufgabe nicht gewachsen.

    Denn an den "Endsieg" glaubten die Frontsoldaten 1944 kaum noch!


    Grüße

    Bert

  • Nach dem 20.7.1944 wurde auch die

    Wehrmacht politisch.

    Hallo Bert,


    diese Feststellung ist mißverständlich, da selbstverständlich die Reichswehr/Wehrmacht Politik machte. Der Aufstieg Hitlers wurde seit seiner Münchner Nachkriegszeit von der Reichswehr unterstützt. Schon Konrad Heiden schrieb: "Der Nationalsozialismus war die politische Bewegung, die gegen die Gesetze Waffen trug; die alte Reichswehr war der Waffenträger, der gegen die Gesetze Politik machte. So entstand das Dritte Reich."


    Grüße

    Jockel

    Suche alles zu Bau-Pionier-Bataillon 257 ab Oktober 1944

  • Hallo Jockel,


    diese Feststellung ist mißverständlich, da selbstverständlich die Reichswehr/Wehrmacht Politik machte.

    Entsprechend dem Wehrgesetz vom 21. Mai 1935 war geregelt:


    § 26. Politik in der Wehrmacht. (1) Die Soldaten dürfen sich politisch nicht betätigen. Die Zugehörigkeit zur NSDAP oder zu einem der ihr angeschlossenen Verbände ruht für die Dauer des aktiven Wehrdienstes.

    (2) Für die Soldaten ruht das Recht zum Wählen oder zur Teilnahme an Abstimmungen im Reich.

    (3) Die Soldaten bedürfen der Erlaubnis ihrer Vorgesetzten zum Erwerb der Mitgliedschaft in Vereinigungen jeder Art sowie zur Bildung von Vereinigungen innerhalb und außerhalb der Wehrmacht.

    (4) Der Reichskriegsminister kann Wehrmachtbeamte und im Bereich der Wehrmacht angestellte Zivilpersonen, wenn militärische Notwendigkeit dies erfordert, den Vorschriften nach Abs. 1 und 2 unterwerfen.


    Durch Gesetz vom 24. September 1944 erhielt der § 26 folgende Fassung:


    "§ 26. Politische Stellung der Wehrmachtangehörigen. (1) Die Angehörigen der Wehrmacht haben die Pflicht, dienstlich und außerdienstlich im Sinne nationalsozialistischer Weltanschauung zu wirken und sich jederzeit für sie einzusetzen. Es ist eine der wesentlichsten Aufgaben aller Offiziere, Unteroffiziere und Wehrmachtbeamten, ihre Untergebenen nationalsozialistisch zu erziehen und zu führen.

    (2) Die Mitgliedschaft in der NSDAP., ihren Gliederungen und angeschlossenen Verbänden bleibt auch für die Dauer des aktiven Wehrdienstes in Kraft.

    (3) Die Übernahme und Ausübung eines Amtes in der NSDAP., ihrer Gliederung und angeschlossenen Verbänden bedarf der Genehmigung des Vorgesetzten. Sie muß erteilt werden, soweit durch die Ausübung des Amtes die Wehrmachtaufgaben nicht beeinträchtigt werden.

    (4) Die Soldaten bedürfen der Erlaubnis ihrer Vorgesetzten zum Erwerb der Mitgliedschaft in Vereinigungen jeder Art sowie zur Bildung von Vereinigungen jeder Art sowie zur Bildung von Vereinigungen innerhalb und außerhalb der Wehrmacht. Der Erwerb der Mitgliedschaft in der NSDAP., ihren Gliederungen und angeschlossenen Verbänden ist nicht genehmigungspflichtig.

    (5) Das Recht der Soldaten zum Wählen und zur Teilnahme an Abstimmungen bleibt für den Einzelfall einer Sonderregelung durch Erlaß des Führers vorbehalten."


    Ich denke, ohne Bert vorgreifen zu wollen, dass das gemeint war.


    Viele Grüße

    Nicco

  • Hallo zusammen,


    die Wehrmacht hatte spätestens mit dem vermeintlichen Röhm-Putsch ihre Unschuld verloren, wenn sie je in dieser Richtung unschuldig war !


    ....und das führt sofort zum nächsten Punkt was hier nicht passieren wird, das wir die dicken aus den dünnen suchen werden.

    Ob jemand Schuld hat können wir nicht belegen und genauso ob er immer eine "weiße Weste" hatte.

    Viele Versuche wurden hier im Forum gestartet alle endeten ohne Ergebnis und mit persönlichen Anfeindungen.

    Gruss Dieter

  • ....und das führt sofort zum nächsten Punkt was hier nicht passieren wird, das wir die dicken aus den dünnen suchen werden.

    Ob jemand Schuld hat können wir nicht belegen und genauso ob er immer eine "weiße Weste" hatte.

    Viele Versuche wurden hier im Forum gestartet alle endeten ohne Ergebnis und mit persönlichen Anfeindungen.

    Grüß Dich Dieter,

    ....und das wollen wir auch nicht und belassen es bei den erfolgten Betrachtungen, sofern es die Wehrmacht betraf!


    Grüße

    Bert

  • Liebe Leute,

    eine wirklich interessante Diskussion, aber sie findet letztlich am falschen Ort statt.

    Zurück zu eigentlichen Thema:

    Weiß jemand mehr über genauere Daten zur Einheit von Horst Tappert, ausser das er in der Totenkopf-Division war ?


    liebe Grüße


    Stoffel

  • Hallo Stoffel,


    Quote


    Weiß jemand mehr über genauere Daten zur Einheit von Horst Tappert, ausser das er in der Totenkopf-Division war ?


    soweit mir bekannt war Horst Tappert bei der SS-Flak-Ersatzabteilung Arolsen und 14./SS Panzergrenadierregiment 1 „Totenkopf“


    Grüße

    Thilo

    Files

    • Tappert1.jpg

      (110.24 kB, downloaded 52 times, last: )
    • Tappert2.jpg

      (115.75 kB, downloaded 52 times, last: )

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo,


    von ihm habe ich keinen Eintrag gefunden:

    Rolf Castell, ( bürgerlicher Name: Rudolf Assel, * 28.05.1921, München )


    Der bekannte Schauspieler aus Bayern war auch bei mehreren Krimi-Serien mit dabei, u.a. beim "Tatort" aus München als Kriminaldirektor ( "Kriminalrat Schubert" ).

    In einer Folge "Ein Mann namens Pavlow" der Serie Die fünfte Kolonne von 1965 spielte er den grantelnden Münchner Kriminalpolizisten, der einen ominösen Freitod zu untersuchen hat, der sich dann als Teil einer sowjetischen Spionage-Angelegenheit entpuppt...


    Er wurde lt. Wiki-Eintrag 1940 zur Wehrmacht eingezogen, diente u.a. zwei Jahre in Afrika.

    Nach dem Krieg machte er weiter mit seiner Schauspieler-Ausbildung.


    Näheres zum militärischen Lebenslauf ist mir nicht bekannt.


    Herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

    Edited once, last by MunaLisa ().

  • Guten Tag mein lieber Uwe,


    unser Mitglied Johann Heinrich hat sich seinerzeit hier engagiert,

    stets eine Namensliste, von ihm erstellt, ergänzt.

    Schlief dann wohl ein, die letzte mir bekannte Auflistung der bereits genannten Namen ist von 18.04.2016.


    Johann Heinrich, ein über Gebühr sehr engagiertes Mitglied des Forums,

    nun ja, entweder ringt er sich durch den Faden erneut aufzunehmen,

    eine aktualisierte Auflistung der genannten Persönlichkeiten zu erstellen,

    ansonsten sollte sich in der Tat mal ein Blaustern durchringen, diese Arbeit zu erledigen.

    Blaue Sterne zu tragen ist die eine Sache, etwas dafür zu tun, sich diesem Priveleg würdig zu erweisen, die Andere.


    Und wenn wir schon dabei sind, wurde vor vielen Seiten schonmal angesprochen,

    die entsprechenden Posts zur Person in dieser Liste zu verlinken.

    Das können aber nur Blausterne leisten, Johann Heinrich wäre alleine schon durch die 20-Stundensperre gar nicht in der Lage dazu.


    Allerdings, mein lieber Uwe,

    ich sehe hier keine Chance für Umsetzung,

    elementare Forunsbereiche werden dermassen vernachlässigt,

    wer sollte sich da schon für so eine PillePalle Zeit nehmen?


    Alle sehr beschäftigt....6 Blausterne....womit eigentlich?


    Beste Grüße Thomas






    .

  • Lieber Thomas,


    wieviel OT darf ich Deiner geschätzten Ansicht nach aus dem obigen Beitrag entfernen?8)

    Unaufschiebbare persönliche Mitteilungen an Uwe lassen sich immer noch hervorragend mit PN transportieren8)


    Beste Grüße,

    Justus

  • Guten Abend mein lieber Justus,


    OT?

    Ich habe Uwe mitteilen wollen, wie es um diesen Thread bestellt ist...sicher auch für andere interessant.

    Normalerweise die Aufgabe eines Blausterns....

    Quote

    wieviel OT darf ich Deiner geschätzten Ansicht nach aus dem obigen Beitrag entfernen?

    Justus, du bist Blaustern,

    lösche was immer du für richtig hälst, oder lösche meinen Post,

    so wie in der Vergangenheit schon so mancher meiner Posts "verschwunden" ist.


    Aber wenn ich mich festlegen müsste, dann das hier, da es eh jedem bekannt ist:


    Quote

    elementare Forunsbereiche werden dermassen vernachlässigt,

    Das weiß jeder, das könnte weg....wie dumm von mir das zu erwähnen.


    Auch das könnte weg:


    Quote

    Alle sehr beschäftigt....6 Blausterne....womit eigentlich?

    die täglich wahrzunehmende Arbeit all der Blausterne in und am Forum muss ich wohl in einem Anfall von geistiger Umnachtung übersehen haben,

    ich machj mich mal auf die Suche.

    Ob ich fündig werde?


    Wie auch immer, mein lieber Justus,

    lösch das, was du löschen möchtest, mir egal.


    Beste Grüße Thomas


    Edit:

    Sven ist klasse....macht seine Sache gut.;)

  • Mein lieber Thomas,


    es wäre ein Jammer, auch nur eine Zeile dieses Deines Beitrages zu löschen, ob OT oder nicht.

    Ratzfatz war mal. Und ja, auch Sven ist Klasse!


    Alles andere werde ich - sofern ich in einem ähnlichen Anfall geistiger Umnachtung (ist mir ein allerdings unbekannter Zustand) Lust dazu verspüren sollte - per PN mit Dir diskutieren. So wie es sich gehört.


    Liebe Grüße,

    Justus

  • Guten Tag mein lieber Justus,


    was soll ich sagen, ich habe micht halt wieder geärgert.

    Geärgert worüber?

    Über den Inhalt all der Wortmeldungen, die mich per PN erreichen.

    Thema für eine PN, da gebe ich dir sicherlich recht.


    Quote

    sofern ich in einem ähnlichen Anfall geistiger Umnachtung (ist mir ein allerdings unbekannter Zustand)

    Sowas ist dir sicher bekannt, wahrscheinlich hat das "Kind" nur einen anderen Namen.....


    Danke für deine "schützende" Hand, ich kann deine Art zu antworten schon richtig einordnen.8)


    Beste Grüße Thomas

  • Hallo Justus und Thomas,


    Thomas: Danke für den Link zur tabellarischen Liste. Klasse Service.


    Ansonsten hoffe ich, daß ihr euch nicht "festbeißt".. ;-)


    Im Gegensatz zur Politik macht hier jeder was er kann.

    Im Gegensatz zur Politik, wo man durchaus den Eindruck gewinnen kann, daß "nicht jeder kann, was er macht... " ;-)



    So, nun aber genug der Schelmereien, die Baustelle wartet.

    Herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo Zusammen


    Da kann man Thomas nur recht geben

    Es läuft nicht alles rund im Forum einige Sachen werden vernachlässig das sieht man jeden Tag

    Zb. bei der Arbeit die ich mache da kamm bis jetzt nicht eine Hilfestellung, Ergänzung oder Verbesserungsvorschläge von einen MOD

    Man fühlt sich da schon allein gelassen so als würde es niemand Interessieren. Andere Projekte von Mitglieder geht das genau so

    Zum Glück gibt es da noch Mitglieder die einen da gut Unterstützen und auf Fehler usw Hinweisen.


    Na gut das solls erstmal gewesen sein. Mir würde noch viel mehr einfallen...


    Gruß Stefan

    Suche alles zu Gerätepark 661 und Sturm-Bataillon AOK 8.

  • Moien,

    Joséphine Baker 1905-1975, Revue-Star der Zwanziger war Leutnant im freiwilligen Frauenhilfcorps der Freifranzösischen Luftwaffe. Ausgezeichnet mit mehreren hohen frz. Orden, u.a. Chevaliére de la Legion d'honneur, Croix de guerre 1939-1945 palme de bronze.

    h.