Photo Beschriftungen

  • Moin, Johann Heinrich!


    Vielen Dank für deine Mühe, auch an Jesau, es ist schon interessant, was die Experten aus einem einzigen Photo alles auslesen können.


    Für die damaligen Kameraden war das auch der allererste Flug, 1935 war das sicher noch etwas ganz besonderes.


    Vielen Dank noch einmal!


    Gruß


    Michel


    P.S. Und einen herzlichen Gruß an Bert Hartmann und seine Crew im LBB von "Komet"! ;)

    Edited once, last by Tbird ().

  • Ein paar Bilder habe ich noch... ;)


    Hier eines von vielen Photos aus dem Jahr 1933, Opa Hans war damals im FAD
    (Freiwilliger Arbeitsdienst), bzw. im NSAD (Nationalsozialistischer Arbeitsdienst)



    Die Photos stammen aus dem Jahr 1933, laut dieser Seite http://www.lingen.de/ausstellung-rad/HTML/nsad.html wurde der NSAD aber erst im Februar 1934 gegründet.


    Anklicken für Vollansicht
    [Blocked Image: http://img485.imageshack.us/img485/3527/fad001aag8.jpg]


    [Blocked Image: http://img248.imageshack.us/img248/331/fad001bhs7.jpg]


    Opa Hans war der "Kurze" ganz vorne in der ersten Reihe.


    Bitte helft mir bei der Entzifferung der Beschriftung, danke!


    Gruß


    Michel

  • Hi Mchel,
    brauche noch etwas. Leichter wäre es mehrere
    Schriftproben von deinem Opa zu haben.
    Dann kann man sein Muster komplett entschlüsseln.
    So muss ich mir immer wieder alles zusammenschieben.
    Und das dauert bei mir halt etwas. Ergänze bitte
    was du bereits lesen kannst. Ich lege mir schon einmal
    eine Schriftsammlung deines Opas an ;)


    Hier der 1. Versuch:


    "Augen rechts"
    bei der ???, morgens
    beim Ausrücken zur Arbeit, die
    ??? ??? ??? ??? ??? ???
    Ende September 1933


    ?.?. Arbeitslager ???


    Die ??? werden noch ergänzt :]


    Ergänzungen sind in Rot
    Nicht sicher in Blau


    Gruß


    FRank

  • Danke, FRank!


    Ich entziffere dies:


    "Augen rechts"
    bei der ??? , morgens
    beim Aurücken zur Arbeit
    ???
    Ende November 1933
    N.S. Arbeitsdienstlager ???


    Eine typische Buchhändler-Sauklaue...! :)


    Gruß


    Michel

  • Jau Michel,
    da passt was .....
    Aber so schlimm ist die Klaue auch wieder nicht.
    Nur muss man(ns) nun mal erst das Schema bergreifen ;)


    nur lese ich nicht November... Vergleiche mal wie dein Opa weiter
    oben Nürnberg geschrieben hat...


    Ich werde die Ergänzungen in ROT oben in meinen
    Beitrag "1.Versuch" nachtragen...


    Nicht sichere Worte in Blau...

  • Hier ein weiteres Photo aus dem Jahr 1933, bei dem die rückseitige Beschriftung ebenfalls auf eine Entzifferung wartet.


    Anklicken für Vollansicht
    [Blocked Image: http://img123.imageshack.us/img123/9832/fad002avm5.jpg]


    [Blocked Image: http://img126.imageshack.us/img126/7166/fad002brg1.jpg]



    Opa Hans war der Mann mit der Schaufel, im Vordergrund des Bildes.


    Aus den Erinnerungen meiner Oma weiß ich, daß es dem eher schmächtigen Hans nicht
    leicht viel, diese körperlich sehr harte Arbeit zu verrichten, er soll sich darüber aber niemals
    beklagt haben, im Gegenteil, er schätze die Kameradschaft und den Korpsgeist in den
    damaligen Arbeitsdiensten sehr, Oma bezeichnete seine damalige Zeit einmal als eine
    "Gute Schmiede für sein späteres Leben", der Mann blieb immer auf dem Teppich, der
    "Kleine Mann" im Blaumann, und der einfache Arbeiter auf dem Land bedeuteten ihm mehr,
    als die Bosse in Nadelstreifenanzügen.


    Dieses Photo des "Deutschen Arbeiters" erschien in den frühen 1930er Jahren in einer damaligen Zeitschrift, in welcher, das ist mir leider nicht bekannt, das muß wohl irgendein Propagandablatt gewesen sein.


    Leider besitze ich diese Zeitschrift nicht, sehr schade...


    Gruß


    Michel

  • Michel,


    so langsam beginne ich mich bei deinen Opa einzulesen :]


    Weiter so. Und sei stolz darauf solch Material in deinen Händen zu wissen.


    Ich brauche aber noch etwas mit dem entziffern, da ich am
    Wochenende einige Termine habe:


    1. Ich habe Grippe
    2. Sa. kurz zu meiner Schwester Geburtstagskuchen essen
    3. Sa. DSDS gucken (ja, ich gucke DSDS  8) )
    4. So. Handballfinale gucken
    5. So. Reste von Dortmund : Stuttgart gucken
    6. hoffe die Grippe besiegt zu haben :D
    7. Mich wieder beim Arbeitsgeber einfinden
    8. Wenn nicht, immer noch Grippe....


    FRank

  • Ich bin ganz gerührt über soviel Hilfe, wie soll ich all das wiedergutmachen...


    Ich hoffe, ich gehe euch nicht auf den Senkel, mit diesen vielen Fragen und Bildern, Opa hat mir mehr 1.200 Photos zum Thema Arbeitsdienste hinterlassen, da wurde mir schon sehr viel Geld für diese Sammlung geboten, Geld, das ich gut gebrauchen könnte.


    Aber wie bewertet man Erinnerungen und Gefühle in Geld, ich weiß es nicht, der schnöde Mammon ist nicht alles im Leben.


    Gruß


    Michel


    P.S. Falls jemand von euch hochauflösende Scans der Photos haben möchte, schicke ich die gerne zu, diese Scans sollten aber bitte nicht ungefragt im Internet, oder sonstwo, auftauchen.

    Edited once, last by Tbird ().

  • Ok.
    diese Thema gehört eigentlich nicht hier herein...
    Aber auch ich habe in der letzten Zeit arge Probleme
    gehabt. Ich/Wir (Marion und ich) sind langsam dabei
    das alles in den Griff zu kriegen. ich verstehe jeden, der
    Probleme (egal welche Art) versucht in den Griff zu bekommen.


    Aber,


    und hier mein Aber:


    Michel... ich/wir habe mich nicht in der höchsten finanziellen
    Not von familiären Erinnerungsstücken getrennt !!


    Genau das ist das Geschäft der "Jäger und Sammler" und
    dir geht ein Stück Familie für "Immer und Ewig" verloren.


    Und erst der Schmerz, wenn es dir mal wieder besser geht
    und du erschüttert bei ebay lesen musst wie ein Stück Familie
    verhöckert wird !!


    Ne, ich kann nur raten. Halte das "bisschen Familie" in Ehren....


    "Blut ist dicker als Wasser"


    und Wasser sind nacher deine Tränen !!!


    Grüße


    FRank

  • Ist schon klar, Frank! :)


    Ein Buchverleger aus den USA bot mir schon vor Jahren mehr als 20.000,- US-Dollar für die mehr als 1.200 RAD-Photos an.


    Und ich hatte nur einen Bruchteil der Photos im AHF eingestellt, die Bilder, die mir gerade unter die Hände kamen...


    Und da habe ich wirklich überlegt, dieses Erbe zu verkaufen, ich brachte das nicht übers Herz, wer verkauft schon gerne die eigene Vergangenheit.


    Ich werde das Material wohl eines Tages stiften, oder an einen Interessierten verschenken, Kinder habe ich nicht, und wenn es nach meiner Mutter gegangen wäre, dann wären auch diese Alben 1968 auf dem Müllhaufen gelandet.


    Gruß


    Michel

  • Und aus den 20.000 US$ wären heut 50.000 - 100.000 geworden
    zumindest wenn man(ns) die Steigerungsrate DM/EURO betrachtet.


    Neeee, ich habe gerade noch einmal mit Marion (meine Frau) darüber
    geredet. Und sie sagt auch, neeee, im leben nicht verkaufen....!!!


    Und der einzigste Verdiener wäre der Buchverlag. Heute noch !!


    Das mit dem stiften finde ich schon eher ne riesige Sache. Schenken?
    wem ? dem, der es bei ebay verscherbelt ???


    Gruß


    FRank

  • FRank, ich kenne einige Menschen, bei denen diese Masse von Biildern gut aufgehoben wäre, die all das NICHT auf Ebay verramschen würden.


    Ich habe da ein ganz "feines Gespühr" dafür, ob jemand ein anständiger Mensch, oder ein Nichtsnutz ist, so etwas lese ich zwischen den Zeilen.


    Und ich sage dir was: "In den USA werden diese Photos nicht landen!"


    Ich verabscheue dieses größtenteils amerikanische "***" zutiefst, diese Oberflächler und Kretins sind es nicht wert, solche Bilder zu besitzen, auch wenn Sie mit noch so dicken Dollar-Bündeln wedeln!


    Eher verbrenne ich all das, aber bitte nicht nach Amerika damit!


    Gruß


    Michel

    Edited once, last by Tbird ().

  • Hallo Michel,


    hier der Versuch von mir, die Fragezeichen der 4. Reihe (Bild "Augen Rechts") zu entziffern.
    Ich bin darauf gekommen, weil alle nach oben schauen.
    Ich habe meinen Versuch in Grün eingefügt. Sicher bin ich mir aber nicht.




    Gruss
    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

    Edited once, last by rkwmoeller ().

  • Hallo Michel.
    Kannst du nicht aus den Bildern ein Bildband oder Photo Cd´s machen und irgentwie verlegen lassen?
    Dann gehören die rechte doch immer noch dir und andere haben auch was von den Bildern.
    Andreas

  • Achim, danke für deine Hilfe!


    Andreas, eine Photo-CD ist eine gute Idee, dann müßte aber ein Profi die Photos erneut einscannen, für Top-Qualität ist mein Billig-Scanner kaum geeignet. (Medion 6400x3200 DPI)


    Ich besitze auch nur einen CD/CD-RW Brenner, DVDs kann ich nicht brennen.


    Gruß


    Michel

  • So,
    wieder haben wir ein Bild entschlüsselt.
    Danke auch an Achim....


    Hier der Text von Bild 17:


    "Augen rechts"
    bei der Flaggenparade, morgens
    beim Ausrücken zur Arbeit, die
    Fahne ist bereits oben am Mast.
    Ende September 1933
    N.S. Arbeitsdienstlager Barnitz



    Gruß


    FRank

  • So,
    dann wagen wir uns mal an Bild 16 ran...


    Hier der Text von Bild 16:


    Auf der Kippe im Handbetrieb
    die Haltung sieht ungeschickt
    aus, aber sonst ließ sich das
    nicht photographieren.


    Sept. 1933


    Arbeitslager 555


    Gruß


    FRank

  • Hier meine Interpretation, vielleicht hilft es:



    Auf der Kippe im Handbetrieb
    die Haltung sieht ungeschickt aus, aber (sonst?) ließ sich das nicht ...
    Sept. 1933
    Arbeitslager Bering/ Berietz



    Bis dann
    Andreas


    _______________________


    Suche Infos zum/ Angehörige des IR 337.

    Edited once, last by AndreasR. ().

  • Jau Andreas,
    das war ein Volltreffer :]


    Leider fehlt noch das letzte Wort.
    Kriegen wir aber auch noch hin....


    Habe zwei Beiträge weiter oben alles ergänzt.


    Gruß


    FRank