Polizisten in NS-Zeit

  • Hallo Spezi´s,


    hier ist ein Beitrag der SZ von heute zum Thema "Polizisten in der NS-Zeit".


    Zitat Lockenheld:

    Quote

    Der Polizei-Verein des Forums der Wehrmacht beabsichtigt, am Samstag, den 21.05.2011, die Ausstellung "Ordnung und Vernichtung - Die Polizei im NS-Staat" zu besuchen.


    Zitate aus o.a. Beitrag als Suchstichworte:


    "Im Berliner Deutschen Historischen Museum öffnet an diesem Freitag die Ausstellung "Ordnung und Vernichtung"."


    "..eine Dimension wie bei der Wehrmachtsausstellung."


    "am 29.April wird Bremen eine eigene Dokumentation zeigen: "Polizeigewalt 1933 bis 1945"."


    ".. Bremer Polizeibataillonen 105 und 303..."


    Man sollte sich weiterbilden,...


    Ich würde mich freuen, wenn die Spezi´s berichten würden.


    Gruß
    schlichi

  • Hallo schlichi & andere Interessierte,


    hier könnt ihr euch, anhand von Fernsehbeiträgen der letzten Tage, schon einmal vorab informieren.


    http://www.rbb-online.de/stilb…/polizei_im_ns_staat.html


    http://www.ardmediathek.de/ard…517136?documentId=6841452


    Liebe Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Schlichi und alle anderen Interessierten,


    da ich an einem Symposium zu diesem Thema an der Deutschen Hochschule der Polizei teilgenommen habe und an einer ähnlichen Ausstellung für das Bundesland Rheinland-Pfalz mitgewirkt habe, hatte ich Kontakt zu den Ausstellungsverantwortlichen und erhielt auch eine Einladung zur offiziellen Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung in Berlin.


    Der Besuch der Eröffnungsveranstaltung im Deutschen Historischen Museum zeigte die große Resonanz dieses Themas.


    Nach der Begrüssung durch Prof. Dr. Ottomeyer, Präsident der Stiftung DHM
    (dessen letzte "Amtshandlung dies war, denn er ist seit 1.4.11 im Ruhestand")
    wurden Grußworte gesprochen von
    -Präsident Neidhardt von der Deutschen Hochschule der Polizei
    - dem Innensenator von Bremen für die Innenministerkonferenz, welche dieses dreijährige Projekt unterstützte und von
    Dr. Ingeborg Brggreen-Merkel, Abteilungsleiterin beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


    Den Abschluss bildete ein Vortrag von Herrn Prof. Dr. Michael Wildt von der Humboldt-Universität zu Berlin zum Thema "Polizei und Volksgemeinschaft".
    Im Anschluss konnte die Ausstellung besichtigt werden.


    Sie gliedert sich in die wesentlichen Kapitel:


    1. Militärische Traditionen und demokratische Ansätze in der Weimarer Republik
    2. Die Polizei als Stütze nationalsozialistischer Diktatur
    3. Die Radikalisierung der Polizei im Krieg
    4. Europa im Griff der Polizei
    5. Grenzenloses Morden
    6. Viele Vollstrecker und wenige Verweigerer
    7. Neuanfang, aber keine Stunde Null.


    Die Ausstellung umfasst etwa 500 Objekte und ist im Neubau des DHM in zwei Stockwerken auf etwa 1000 qm untergebracht.
    Die Zusammenarbeit mit dem DHM war ein Glücksfall, denn das hohe Niveau, das diese Institution auszeichnet, hat sich in dieser Ausstellung niedergeschlagen.
    Eine solche umfassende Ausstellung zur Geschichte der Polizei in dieser Zeit hat es in Deutschland noch nie gegeben und wird es vermutlich auch nicht mehr geben.
    Im Gegensatz zur Wehrmachtsausstellung sind in dieser Ausstellung auch eine Fülle sehr interessanter Exponate ausgestellt.


    Mit dem langjährigen Mythos,( der von Generalleutnant der Polizei von Bomhard nach dem Krieg anfänglich aufrecht erhalten wurde), dass nur die Gestapo für die Verbrechen der Polizei verantwortlich war, während die Schutz- und Kriminalpolizei damit nichts zu tun hatte, wurde ja in den letzten Jahren in der historischen Forschung aufgeräumt (der Verfasser des Standardwerkes "Nicht ermittelt" - Stefan Klemp - war auch anwesend).


    Dies wird auch in der Ausstellung eindrucksvoll dargestellt und belegt. Bei der Eröffnung hieß es, dass dies eine bedrückende Ausstellung sei. Dem ist zuzustimmen.
    Aber es ist eine wichtige und sehr gut gemachte Ausstellung.


    Fazit: Für alle an dieser Thematik interessierten unbedingt empfehlenswert.!!


    Herzlichen Gruß


    Dieter

  • Hallo Dieter,


    schön dass Du offenbar wieder zuhause bist.
    Ich hoffe, Du hast meine Münchner getroffen.


    Ich wollte Dir antworten, aber deine PN-Box ist voll ! !


    Roland, Daniel und ich beabsichtigen ja, am 21.5. zusammen die Ausstellung zu besuchen.


    Gruß aus München


    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

  • Guten Tag an alle polizeigeschichtlich interessierten "Neulinge" und "Altgedienten" im Forum,


    möchte gerne auf zwei Möglichkeiten aufmerksam machen, um sich mit der deutschen Polizeschichte von Grund auf auseinanderzusetzen und sein Wissen zu erweitern.


    Zum einen geht das in der Deutschen Gesellschaft für Polizeigeschichte, deren Mitglied ich seit langen Jahren bin.
    Hier der Link dazu: http://www.polizeigeschichte.com/


    Und zum anderen bietet das IBZ auf Schloss Gimborn Seminare zum Thema an. Auf zweien bin ich bereits gewesen.
    Hier der Link dazu: https://ibz-gimborn.de/index.php


    Auf beiden Internetpräsenzen kann man sich ausführlich informieren.


    Im Mittelpunkt jedes Jahrestreffens der Deutschen Gesellschaft für Polizeigeschichte und beim IBZ, stehen Fachvorträge kompetenter Polizeihistoriker,Besichtigungen polizeihistorisch relevanter Stätten, Sonderausstellungsbesuche, Archivbesuche, Museumsbesuche, Teilnahem an Arbeitsgruppen usw.


    Außerdem kann nach "Feierabend" auf alle Fälle gesellig " mit Gleichgesinnten gefachsimpelt" werden.



    Mit freundlichen Grüßen aus Bochum


    Peter

    (PH)

  • Hallo und Guten Tag allerseits,


    der Link zur Polizeigeschichte.com lässt leider erwarten, dass dort nichts Neues abgelegt ist. Unter "Aktuelles" findet man den Hinweis auf die bevorstehende Jahreshauptversammlung für 2009...


    Wünsche "Schönen Abend"


    Manne

  • Hallo,


    Anbei noch ein Artikel zu Ausstellung.


    Viele Grüße
    Steffen

    Files

    • 35.jpg

      (213.48 kB, downloaded 108 times, last: )

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)