Literatur über die Verbündeten sowie ausländischen Freiwilligen des Deutschen Reiches

  • Hallo,


    lasset uns hier mal Literatur listen, die die Armeen der mit Deutschland verbündeten Staaten (einschließlich Finnland und Vichy-Frankreich) behandelt!


    Ich fange mal mit folgenden an...


    - Franz von Adonyi-Naredy, "Ungarns Armee im Zweiten Weltkrieg - Deutschlands letzter Verbündeter", Scharnhorst Buchkameradschaft (Aus der Reihe "Wehrmacht im Kampf")


    - Hans Werner Neulen, "Am Himmel Europas - Luftstreitkräfte an deutscher Seite 1939-1945", Universitas Verlag


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo Tobias!


    Kann noch folgende Bücher beisteuern bzw. auch empfehlen:


    Hans Werner Neulen "An Deutscher Seite - Internationale Freiwillige von Wehrmacht und Waffen-SS", Universitas Verlag


    Peter Gosztony "Hitlers Fremde Heere - Das Schicksal der nichtdeutschen Armeen im Ostfeldzug", Econ Verlag


    Gruß
    Andre

  • Hallo,


    Peter Gosztony, "Hitlers Fremde Heere"


    Als Übersicht über die Verbündeten Nationen Deutschlands und ihre Kämpfe an der Ostfront recht gut. Teilweise zu oberflächlich, paar mehr Karten könnten auch nicht schaden.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Guten Abend!


    Ich kann noch "Blaue Division - Spaniens Freiwillige an der Ostfront" von General Esteban-Infantes beisteuern.


    Die gekürzte deutsche Ausgabe ist 1958 im Druffel-Verlag erschienen, übersetzt von Werner Haupt. In Spanien regierte noch Franco, entsprechend konnte/mußte der General (noch) schreiben. Aber dennoch viele Infos und Fakten!


    Gruß
    Andre

  • Hallo,


    ---------------------------------------------------------------------------
    @ Andre
    nachträglich noch vielen Dank für deinen Tip! Ich weiss nicht warum ich dir nicht mehr geantwortet habe. Entschuldige bitte!


    ---------------------------------------------------------------------------


    Habe mich entschlossen meine Regale mal wieder zu diesem Thema hier zu erweitern.


    Beim stöbern bin ich über folgende Bücher gestolpert:


    Rolf-Dieter Müller, "An der Seite der Wehrmacht - Hitlers ausländische Helfer beim Kreuzzug gegen den Bolschewismus", Ch. Links Verlag


    Peter Gosztony, "Deutschlands Waffengefährten an der Ostfront 1941-1945", Motorbuch Verlag


    Kann jemand etwas zu Qualität und Umfang der Bücher sagen?


    Ich besitze bereits "Hitlers Fremde Heere von Peter Gosztony. Inwiefern unterscheidet sich dieses von dem oben aufgeführten? Lohnt sich der Kauf des Buches für mich überhaupt noch wenn ich "Hitlers Fremde Heere" bereits habe?


    Gruß und Dank
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 5 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo,


    kennt niemand die beiden genannten Bücher?


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo Tobias,


    ganz ganz toll - aber nur mehr antiquarisch zu bekommen :


    David Littlejohn: Foreign Legions of the Third Reich Vol.1 - 4 - Bender Publishing


    Die Buchreihe behandelt Geschichte, Organisation und Uniformierung politischer, paramilitärischer und militärischer Verbände.


    Liebe Grüße


    Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...

  • Hallo Niki und Christian,


    Niki


    danke für diesen Hinweis. Zwar mögen Englisch und ich uns nicht wirklich, aber das werde ich mir vormerken.


    Christian


    Hab Dank für die Links und deine Einschätzung. Da das Buch jetzt nicht die Welt kostet werde ich es mir beim nächsten Schwung Bücher mitbestellen.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo Tobias,


    zu "Deutschlands Waffengefährten an der Ostfront 1941-1945", gibt einen guten Überblick über die Verbündeten, hat ca.260 Seiten, mit sehr interressanten Fotos, kaum Karten.


    MfG, Lemmy

  • Hallo Lemmy,


    danke dir. Ich vermute langsam, das das eine "abgespeckte" Version von "Hitlers fremde Heere" mit einigen Bildern ist. Mit über 500 Seiten dürfte letzt genanntes dann doch ausführlicher sein, so das ich nicht glaube, das sich der Kauf für mich lohnt.


    Oder irre ich?


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Morgen zusammen.


    Es sind zwar keine Verbündeten, aber eigentlich gehören sie auch dazu:


    Legion der Aufrechten - Frankreichs Freiwillige an der Ostfront - Saint-Loup - Druffel-Verlag - ISBN 3-88199-127-1


    Erlebnisbuch in Romanform




    Die Armee, die es nicht geben durfte - Russen in deutscher Uniform und ihre Rettung in Lichtenstein - Henning von Vogelsang - Gerhard Hess Verlag - ISBN 3-87336213-9


    relativ viele Fotographien, Dokumentation


    LG


    Markus

    Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen (Plato)
    Suche alles über Korps-Abteilung "H" und I.D. 95 (neu)

  • Bereitet doch die Ergebnisse einmal auf:
    - Einheitliche Titelnennung
    - Alphab. geordnet
    - evtl. auch nach Ländern geordnet


    Ihr habt schon so einige Bücher genannt, wenn es wissenschaftliche Bücher sind, dann macht doch einfach mit dem Schneeball weiter...
    Siehe mein Posting hier


    Wie beschaffe ich Literatur zu einem Thema

    Glück Auf!
    "Basil"


    "Ich bin ein Egoist und kümmere mich nicht um andere?. Sogar behinderte Delphine kommen zu mir, um mit mir zu schwimmen" (Stromberg)

  • Hallo,


    ich möchte diesen Thread hier nochmals aufgreifen und auf die ausländischen
    Freiwilligen auf deutscher Seite erweitern.


    Bis auf das Buch von Markus habe ich mir mittlerweile sämtliche hier im Thema
    ewähnte Literatur besorgt und auch gelesen.


    Neben den hier bereits erwähnten Büchern möchte ich noch folgende ergänzen:


    - Joachim Hoffmann, "Die Tragödie der "Russischen Bfreiungsarmee" 1944/45 -
    Wlassow gegen Stalin", Herbig Verlag


    - Nikolai Tolstoy, "Die Verratenen von Jalta - Englands Schuld vor der Geschichte",
    Langen Müller Verlag


    - Werner H. Krause, "Kosaken und Wehrmacht - Der Freiheitskampf eines Volkes",
    Leopold Stocker Verlag


    - Albert Jeloschek/Friedrich Richter/Ehrenfried Schütte/Johannes Semler, "Freiwillige
    vom Kaukasus - Georgier, Armenier, Aserbaidschaner, Tschetschenen u.a. auf
    deutscher Seite - Der "Sonderverband Bergmann" und sein Gründer Theodor
    Oberländer", Leopold Stocker Verlag



    Wenn jemand weitere, empfehlenswerte Bücher zum Thema kennt: Nur her damit! ;)


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Moin allerseits!


    Rudolf Hartog - Im Zeichen des Tigers - Die indische Legion auf deutscher Seite 1941 - 1945, Verlag Busse + Seewald GmbH


    Joachim Hoffmann - Die Ostlegionen 1941 - 1943, Rombach GmbH + Co Verlagshaus KG


    Franz Wimmer -Lamquet - Balkenkreuz und Halbmond - Als Abwehroffizier in Afrika und im Vorderen Orient, (er arbeitet dort jeweils mit den Einheimischen zusammen...also im weitesten Sinne)


    Wilhelm Tieke - Im Lufttransport an Brennpunkte der Ostfront, Munin Verlag (Geschichte des SS-IR 4 (mot.)/"Langemarck" und des "Freikorps Danmark")


    Jean Mabire - Die SS-Panzer-Division"Wiking",Schütz Verlag


    Leon Degrelle - Die verlorene Legion, Schütz Verlag


    Josef Mackiewicz - Die Tragödie an der Drau - Die verratene Freiheit Universitas (Roman mit Quellenangaben zum historischen Hintergrund - Schicksal der Kosaken)


    noch etwas aus DDR-Zeiten:
    Istvan Nemeskürty - Untergang einer Armee, Verlag der Nation Berlin
    (Ergänzung: In der Schlacht am Don zu Beginn des Jahres 1943 ging die 2. ungarische Armee zugrunde. Was geschah wirklich?
    Der Schriftsteller befragte Überlebende und schildert den Weg der Armee, dies geschieht nicht in Form einer militärischen Abhandlung sondern in Romanform.)


    Das waren erstmal meine greifbaren Titel, es kommen bestimmt noch einige zusammen.

    Gruß Henry/Kuestenjaeger

    Edited 2 times, last by Kuestenjaeger ().

  • Hallo,


    für alle die mit Interesse diese "Arbeit" verfolgen:


    Das von "Kuestenjaeger" erwähnte Buch von Wilhelm Tieke (habe ich eher als
    Einheitenchronik gezählt, deshalb habe ich es völlig ausgeblendet! 8o) gibt es
    mittlerweile als erschwinglichen Nachdruck aus dem Verlag Winkelried in zwei Bänden:


    - Wilhelm Tieke, "An den Brennpunkten der Ostfront - Die Geschichte des SS-
    Infanterie-Regiments 4 (mot.) "Langenmarck" und des "Freikorps Danmark", 1


    - Wilhelm Tieke, "An den Brennpunkten der Ostfront - Die Geschichte des finnischen
    Freiwilligen-Bataillons der Waffen-SS", 2


    Und als weitere Ergänzung:


    - Wilhelm Tieke, "Tragödie um die Treue - Aufstellung, Kampf und Untergang des
    III. (germ.) SS-Panzerkorps", Verlag & Antiquariat für Zeitgeschichte


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Guten Morgen!


    Ich möchte noch das Buch "Die Brigade Kaminski" von Rolf Michaelis
    ISBN 3-930849-24-0 anfügen.Da geht es um die Russische Volksbefreiungsarmee (RONA),die spätere "29. Waffen-Grenadie-Division
    der SS.


    Gruß Robert


  • Moin allerseits!


    Das wußte ich dann wiederum nicht, das es da ein Buch Teil 2 gibt, DANKE für diesen Tipp!
    Werde ich mir mal zulegen...
    ...........................................


    Noch als Ergänzung zu robs Tipp:


    Eigentlich hat Michaelis ja noch ne Menge weiterer fremdländischer SS-Einheiten beschrieben, da kommt eine ganze Menge zusammen.

    Gruß Henry/Kuestenjaeger

  • Hallo,


    ich habe mal den Threadtitel angepasst.


    Vielleicht sollten wir uns erstmal darauf beschränken Literatur zu nennen deren Wert wir
    beurteilen können. Ich muss zugeben das ich z.B. über die meisten von Michaelis Bücher
    keine Angaben machen kann, da noch nie gelesen.


    Das Buch von Mabire über die "Wiking" hingegen kenne ich und dieses Buch hat vielleicht
    seine Berechtigung in einer eventuellen Bibliografie aufzutauchen, da es ja dieses Thema
    behandelt, empfehlen würde ich es jedoch keinem.


    Übrigens würde ich auch das Buch von Rolf-Dieter Müller nicht uneingeschränkt
    empfehlen. Für Neueinsteiger in diese Materie vielleicht zu gebrauchen. Allerdings: Es ist
    nichts für Leute die bereits Literatur zur Materie gelesen haben. Er beschreibt in
    seinem Buch keine Neuheiten, die nicht ohnehin schon bekannt gewesen wären,
    kann sich in Sachen Ausführlichkeit nicht mit ähnlichen Werken (Neulen, Gasztony)
    messen, einige Behauptungen lässt er ohne weitere Ausführungen und/oder Quellen
    (die an diesen Stellen meines Erachtens wirklich von Relevanz wären) im Raum stehen
    und seine Schreibweise ist an manchen Stellen etwas nervig. Mich hat es leider nicht
    überzeugt.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 6 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo Tobias!



    ...was genau meinst du denn mit "bewerten" ? Ich finde
    das etwas schwierig, da ja vieles beim "Lesen" auf Geschmackssache
    z.B. über Umfang und Schreibweise beruht. Ob jetzt "Michaelis" in
    seinen Büchern alles historisch korrekt und genau dargestellt hat,
    kann ich natürlich auch nicht sagen, da man ja Literatur von
    anderen Verfassern zur selben Materie zum Vergleich heranziehen müsste ,
    die mir z.B. leider nicht vorliegt.


    Beste Grüße : Robert