Durch Griechenland.

  • Hallo Leute :); siehe unten einige Fotos des Gebirgsjäger-Regiment 141................


    In Rumänien.


    Quelle: Army Photo Album - Alpenjaeger Rgt 9 – KRETA. Historical Media DLC.


    mehr folgt. Grüße. Raúl M 8).

    Files

    • image002.jpg

      (38.35 kB, downloaded 1,129 times, last: )
    • image006.jpg

      (39.03 kB, downloaded 1,112 times, last: )
    • image004.jpg

      (27.41 kB, downloaded 1,089 times, last: )
  • Hallo Leute :); mehr Fotos des Gebirgsjäger-Regiment 141................


    Richtung Bulgarien!


    Quelle: Army Photo Album - Alpenjaeger Rgt 9 – KRETA. Historical Media DLC.


    mehr folgt. Grüße. Raúl M 8).


    Bilder Nº 1 - Donau übergang über die pionierbrücke bei Orechovo. 07 Mar 1941.


    Bilder Nº 2 - Rasttage an der Donau.

    Files

    • image006xx.jpg

      (38.22 kB, downloaded 1,040 times, last: )
    • image004xx.jpg

      (26.01 kB, downloaded 1,046 times, last: )
  • Hallo Leute :); mehr Fotos des Gebirgsjäger-Regiment 141................


    Richtung der griechischen Grenze!


    Quelle: Army Photo Album - Alpenjaeger Rgt 9 – KRETA. Historical Media DLC.


    mehr folgt. Grüße. Raúl M 8).


    Bilder Nº 1 - Die grenze ist erreicht.


    Bilder Nº 2 - In der bereitstellung. 05 Apr 1941.


    Bilder Nº 3 - Vorbereitung in Kolarewo.

    Files

    Edited once, last by landser162 ().

  • Hallo Leute :); mehr Fotos des Gebirgsjäger-Regiment 141................


    Am der griechischen Grenze!


    Quelle: Army Photo Album - Alpenjaeger Rgt 9 – KRETA. Historical Media DLC.


    mehr folgt. Grüße. Raúl M 8).


    Bilder Nº 1 - Bulgarische vormarschstrasse.


    Bilder Nº 2 - Oberstleutnant Ebeling (Gef. 06 Apr in Kalambak), Maj Forster und Oberst v. Volckamer.


    Bilder Nº 3 - Posten 20 am Kalambak.

    Files

  • Hallo,


    Quote

    Oberstleutnant Ebeling


    Zum Gedenken an
    Eberhard Ebeling


    Nachname: Ebeling
    Vorname: Eberhard
    Dienstgrad: Oberstleutnant
    Geburtsdatum: 18.04.1897
    Geburtsort: Celle
    Todes-/Vermisstendatum: 06.04.1941
    Todes-/Vermisstenort: Grenzkamm Belasicagebirge Gr.Spl.K.



    Eberhard Ebeling ruht auf der Kriegsgräberstätte in Petric.


    Endgrablage: auf diesem Friedhof



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Leute :); mehr Fotos des Gebirgsjäger-Regiment 141................


    Metaxas Linie - Kalambak!


    Quelle: Army Photo Album - Alpenjaeger Rgt 9 – KRETA. Historical Media DLC.


    mehr folgt. Grüße. Raúl M 8).


    Bilder Nº 1 - Vormarsch nach Griechenland.


    Bilder Nº 2 - Kalambak – 06 Abril 1941.


    Bilder Nº 3 - MG 34 stellung am Kalambak. 06 Apr 1941.

    Files

    • image012.jpg

      (49.78 kB, downloaded 766 times, last: )
    • image010.jpg

      (19.36 kB, downloaded 730 times, last: )
    • image016.gif

      (65.86 kB, downloaded 717 times, last: )
  • Hallo Raul,


    Grüsse an Argentina


    hier die Offizierstellenbesetzung des Stabes von Obslt. Ebeling


    Geb.Jäg.Rgt. 141, Stab (Fp.Nr. 24 880, Sitz des Rgts. 05.41 Athen Agios Spyridon)
    Kdr., Obstlt. Eberhard Ebeling (+) 06.04.1941 an der Metaxaslinie, 06.04.41-19.04.41 ersetzt von Oberst Friedrich-Jobst Volckamer von Kirchensittenbach, ab 19.04.41 Oberst Maximilian Jais
    Rgts.Adj., Oblt. Schmidt
    Ord.Offz,, Ltn. Karl-Norbert Schröder (+) 27.05.41 auf Kreta
    Rgts.Arzt, Oberarzt Dr. Krainz
    Rgts.Vet., O.St.Vet. Dr. Kofler
    Rgts Waff.-M. W.M. Spanich
    Rgts. M.M. Hapke
    Gep.Troß-Fü. Hptm. Wenger
    Rgts.Kasse, O.Zm. Dr. Benedikt
    Hptm. b.Stab, Hptm. Görig
    Inf.Staffel, Ofw. Zulauf
    Rgts.Radf.Zug, Zugf. Ltn. Matschnig
    Rgts. N.O., Ltn. Leonhardt
    Schw.Inf.Geschütz, Zugf., Ltn. Scherabon;


    das Rgt. hat auch bei den Kämpfen um Kreta teilgenommen


    Byron

  • Hallo Leute :); mehr Fotos des Gebirgsjäger-Regiment 141................


    Metaxas Linie - Kalambak!


    Quelle: Army Photo Album - Alpenjaeger Rgt 9 – KRETA. Historical Media DLC.


    mehr folgt. Grüße. Raúl M 8).


    Bilder Nº 1 - Am Kalambak gegen das Strumatal.


    Bilder Nº 2 - Oberhalb Ano Poroia.

    Files

  • Hallo Balkanspezialisten,



    Habe im Fundus meines Vaters 2 Bilder eines Offiziers (ev. Oberst) gefunden.
    Aufgenommen 1942( ohne weiteres Datum).
    Wobei das erste Bild die Ju 52 mit der Nr. D-AYGX und dem Namen "Johannes ....." zeigt. Das 2. denselben Offizier mit Kamelen.
    Zu ersterem, da habe ich herausgegoogelt, dass diese Ju 52 Johannes Horoldt geheißen hat und diese am 22. 10.42 in Bukarest abgestürzt ist.
    Wer war eigentlich Johannes Horoldt? Muß berühmt gewesen sein!


    Ich habe bezügl. des Offiziers eine Tendenz, bin mir aber nur zu einem geringen %-satz sicher. Möchte deshalb den Publikumsjoker in Anspruch nehmen!
    Wer erkennt diesen Offizier?
    Da mein Vater in Sedes-Saloniki stationiert war, nehme ich an, dass die Bilder auch dort aufgenommen wurden.


    Gruß
    GT

  • Hallo Gerhard,


    Diese Kamelenherde auf dem zweiten Photo...?? Hab noch nie welche in Saloniki gesehen, vielleicht nur im Zirkus. Das Photo sieht eher nach Afrika aus.


    Byron

  • Hallo liebe Leute,


    Ich will mich der langen Reihe von Vorrendern anschließen und ebenfalls eine Aufnahme aus Griechenland beisteuern. Das Bild stammt aus dem Nachlass meines Urgroßvaters und trägt die Bildbeschriftung:



    deutscher Heldenfriedhof 1914-18
    Saloniki



    Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand mit der Lokalisierung dieses Friedhofes weiterhelfen könnte. Ich hoffe hier natürlich insbesondere auf Byrons Lokalkenntnisse ;)


    Beste Grüße,
    Isbjoern



    Nachtrag: Als zusätzliche Information: Das Bild zeigt drei Soldaten des IR 123 der 50. ID. Aufnahmezeitpunkt ist wohl der Zeitraum Mitte April bis Anfang Mai 1941.

    Files

    • Saloniki.jpg

      (191.18 kB, downloaded 522 times, last: )

    Immer auf der Suche nach allem zur 50. Infanterie-Division, insb. dem IR/GR 123 sowie dem XXII. Festungs-Infanterie-Bataillon 999 bzw. der Brigade Klotz/Clotz

    Edited once, last by Isbjoern ().

  • Hallo Isbjoern,


    Ja, den Friedhof kennt jeder der in Saloniki wohnt, er liegt auf der Langada-Strasse im Nordwesten der Stadt. Es handelt sich um die Ruhestätte der ausländischen Soldaten die in der Saloniki-Front im ersten Weltkrieg fielen. Da liegen zum grössten Teil jugoslawische Soldaten, aber auch Britten, Italiener und Männer von anderen Nationen.
    Während der deutschen Besatzung wurden dort die gefallenen oder verstorbenen Soldaten der Wehrmacht eingebetet. Sie wurden nach dem Krieg in dem Soldatenfriedhof von Rapendoza umgebetet.
    Soldaten die Selbstmord begingen, und es waren nicht Wenige die gegen Ende 1944 so starben, wurden namenlos am Rande des Friedhofs begraben.
    Siehe 3 Photos von Gräbern aus diesem Friedhof.

  • Quote

    Original von byron
    Hallo Gerhard,


    Diese Kamelenherde auf dem zweiten Photo...?? Hab noch nie welche in Saloniki gesehen, vielleicht nur im Zirkus. Das Photo sieht eher nach Afrika aus.


    Byron


    Hallo Byron!
    Ich habe das auch noch nicht gesehen oder gehört. Mein Vater war aber nie in Afrika.
    Aber vielleicht hat es die Kamele damals doch noch gegeben! In der Türkei kann man sie ja noch finden.
    Ich stelle mal die ganze Albumseite ein.
    Die Bilder sehen vom Papier, vom weißen glattgeschnittenen Rand(sehr schmal) und von der Belichtung gleich aus. Die 3 kleineren sind auch genau gleich groß.
    Die Bezeichnung "WASTL" bezieht sich auf den Dackel und die Bilder zeigen Stallungen bei Sedes. Eine der beiden Personen ist mein Vater.
    Übrigens eine Art Freiluftzirkus hat es in Sedes auch gegeben u.zw. hat man vom 3. bis 5. Mai 1942 eine Jahresfeier abgehalten "EIN JAHR SALONIKI" mit Freilichtbühne, div. Reitvorführungen mit Musik,Turniere, Clowns zu Pferde u.dgl.
    Diese Fotos hier dürften aber etwas später entstanden sein, vielleicht Juni/Juli 1942


    Das Bild mit Ju, da wird es schon heiß gewesen sein. Mich hätte halt interessiert wer da zu Besuch gekommen ist oder sich verabschiedet hat.
    Ein älterer untersetzter, etwas gewichtiger Oberst oder GenMjr. Um die 50-zig schätze ich. Vom Album oder der Rückseite der Fotos und auch aus dem Tageb. meines Onkels finde ich keinen Hinweis! Aber ich habe eine Tendenz, die ich noch etwas verfolgen möchte.
    Gruß
    GerhardTheo

    Files

    • Wastl.jpg

      (169.63 kB, downloaded 505 times, last: )
  • Hallo Gerhard,


    Was die Kamelle betrifft, passe ich !!!


    Der Offizier der Luftwaffe der den Oberst grüsst oder sich von ihm verabschiedet, kann eventuell der Kommandeur des Fliegerhorstes von Sedes gewesen sein. In der Zeit von April bis Juli 1943 war Kdr. der Hptm. Krautmann.


    Grüsse


    Byron

  • Hallo Zusammen,


    ich habe Fotos aus Pestschanokopskoje von August '42 wo Soldaten Kamele füttern und sogar auf ihnen reiten.Leider weiß ich nicht,wo dieser Ort genau liegt.


    Gruß ernesto

  • Hallo Spezialisten und Interessenten der dt. Gebirgsjägertruppe,


    falls noch nicht bekannt hier sehr interessante Filmdokumente mit Originalaufnahmen. Zwar nicht Griechenland, aber speziell die GJ-Truppe eben. Hier informativ gepostet, da es keine eigene Rubrik "Gebirgsjäger" gibt. Falls hier daher dennoch nicht richtig bitte verschieben. Falls schon bekannt natürlich auch entsprechend. ;)


    http://www.youtube.com/watch?v=QC5hVvlB_D4


    http://www.youtube.com/watch?v=sBUzRChxnDw&feature=related


    und folgende Teile.


    Vor allem interessant die situationsbedingten Originalaufnahmen, auch immer wieder im teils völlig konträren Gegensatz zu den heutigen Beschreibungen und Verlautbarungen der sog. "Geschichtsschreibung", aber das sollte vor allem Wertung des neutralen Betrachters verbleiben. Hier geht es um die Kriegserfahrungen der dt. GJ. Aus dieser Sicht sehr interessantes und authentisches Bildmaterial.

    Edited 12 times, last by Hoth ().