Unbekannte Auszeichnung in Farbfilm

  • Hallo!


    Ich habe heute in der spiegelTV Reportage "Das Dritte Reich in Farbe" folgenden Ausschnitt gesehen. Es zeigt mehrere deutsche Soldaten an der Oder im April 1945 in Verteidigungsstellungen. Der Film wurde von Gerhard Grams für die Deutsche Wochenschau gedreht.


    Frage: Was für eine Auszeichnung/ Abzeichen/ Orden trägt der Gefreite (im Bild rechts, mit Feldmütze) an seiner Brust?


    Ich habe von Form und Ausfüllung der Fläche bisher nur etwas vergleichbares aus dem maritimen Bereich gefunden, aber das kann ich mir hier nicht so ganz vorstellen...


    Was meint ihr?


    Grüße
    Sven

  • Servus Sven,


    ich habe mir das Abzeichen lange angeschaut.Als Erstes hätte ich auf ein "NSFK Freiballonführer Abzeichen" getippt,bin aber wieder davon abgekommen.MMn handelt es sich "nur" um ein Minensuch...ect Abzeichen,daß (wahrscheinlich durch eine abgebrochene Nadel) aufgenäht wurde ( 4 dunkle Stellen am Kranz).


    Daß solche Abzeichen von Bodentruppen getragen wurden,ist nicht so selten.Wenn z.B. ihre Boote/Schiffe ect. versenkt/aufgegeben wurden,wurde die Mannschaft an Land eingesetzt (-->z.B Narvik,am Ende des Krieges gab es Marine Btl. die geschlossen ins Heer/Waffen SS überstellt wurden).Zum Bsp Narvik gibt es sogar Bilder,wo Matrosen das Gebirgsjäger Edelweiß auf ihren Mützen tragen.


    Gruß ernesto

    Edited once, last by ernesto_2 ().

  • Hi Sven,


    um diese Zeit war dort auch eine (2. od. 3.) Marineinfanterie-Division unterwegs.


    (Zitat aus einer Ausarbeitung von mir: "3. Marine-Infanterie-Division
    Aufgestellt am 01. April 1945 in Pommern durch die Umgliederung der zerschlagenen 163. Infanterie-Division des Heeres, die durch Marinepersonal aufgefrischt werden sollte. Einsatz vom 01.04. bi9s 19.04. 1945 im Raum Horst-Dievenow-Damin, mit Stab in Misdroy / Wollin. Abwehrkämpfe im Raum Wollin-Misdroy.
    Von dort Verlegung von Teilen am 23.04.1945 in den Raum Liebenwalde – Oranienburg, ca 25 Km nord-nord-östlich Berlin.

    Gruß Bernd S.
    Nicht der Glanz des Erfolges, sondern die Lauterkeit des Strebens entscheidet über den Wert des Menschen.
    (GenO Erich Hoepner)

    Edited once, last by Bernd S. ().

  • Hallo!


    Hab mal unten beide Abzeichen auf ein Bild zum Vergleich gebracht (siehe Anhang), das mit dem Minensuch-Kriegsabzeichen könnte passen. Mir ist aber aufgefallen, dass auf dem Farbbild mit den beiden Soldaten der Rand des Abzeichens "unterbrochen" ist... von der Form würde dann aber passen, oder?


    Das mit´ner Marine-Einheit würde dannn auch hinkommen... aber wäre dann nach der aufstellung der 3. Marine-Infanterie-division denn noch genug Zeit gewesen, um das Abzeichen verliehen zu bekommen? War diese Einheit überhaupt noch mit maritimen Aufgaben beauftragt?


    Grüße
    Sven

  • Hallo Sven,


    wie ich schon oben geschrieben habe,wird es angenäht worden (4 dunkle Stellen am Kranz,daß werden dier Zwirnschlaufen sein) sein,da das Nadelsystem kaputt war.Diese Befestigungsart hat es bei den verschiedensten Auszeichnungen gegeben und war offiziell nicht erlaubt...aber da hat man hinweggesehen.Manche Landser haben sich die Auszeichnungen auch angenäht,damit sie besser an der Uniform halten und nicht "im Weg" waren.


    Warum sollte er keinen Minensucher bekommen habe.Vielleicht war er vorher auf einem Vorpostenschiff oder einem Minenlege/Kreuzer/Minenräumer der gesunken ist.
    Das ist nichts ungewöhnliches.Ich habe Urkunden gesehen,wo Auszeichnungen sogar noch nach weit nach dem 8.Mai verliehen wurden.


    Gruß ernesto

    Edited 2 times, last by ernesto_2 ().

  • Hallo!


    Dann dürfte sich das "Geheimnis" ja gelüftet haben um diese anfangs unbekannte Auszeichnung... naja, hätte eine solche Auszeichnung auch eher woanders vermutet, als mitten auf dem Lande ;)


    Danke an euch beide :)


    Grüße
    Sven


    Edit: Zusatz

  • Hallo Sven,


    Heute habe ich beim Blättern im aktuellen Internationalen Militaria-Magazin etwas gesehen, was genau auf Deine Frage passt.


    Dort war auch ein Heeres-Soldat mit dem Minensuch-Abzeichen abgebildet.
    Dieser hatte es erworben, als seine Landungs-Pionier-Einheit auf der Donau (nach dem Rückzug vom Schwarzen Meer) Minen räumen musste.


    Wie in der Zeitschrift durch Fotos belegt gab es teilweise schon erstaunliche Auszeichnungs-"Zusammentreffen", wie z.b. Panzersoldat mit Flieger-Beobachterabzeichen u.ä.


    Es muss also nicht zwingend so gewesen sein, daß der Soldat auf Deinem Bild vorher bei der Marine war.


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Hallo Papa!


    Meinst du die angefügte Ausgabe unter der Rubrik: "Ungewöhnliche Ordenskombinationen"?


    Hast du die Ausgabe in deinem Bestand und könntest du evtl. hier ein Bild einstellen? Würd mich interessieren... danke schonmal :)


    Grüße
    Sven

  • Hallo Sven,


    Ja, genau die Ausgabe meine ich und auch der von Dir angesprochene Artikel ist richtig. Ich habe die Zeitschrift aber nicht .


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Guten Morgen!


    Quote

    Papa: Heute habe ich beim Blättern im aktuellen Internationalen Militaria-Magazin etwas gesehen, was genau auf Deine Frage passt.


    Wie, anfassen und nicht kaufen müssen? Warste in´ner Bibliothek? :D


    Schade, der Artilel hätte mich interessiert, zumal die (wenn möglich) immer gerne weitere vergleichbare Themen nennen...


    Trotzdem danke!


    Grüße
    Sven

  • Quote

    Original von Sven30


    Wie, anfassen und nicht kaufen müssen? Warste in´ner Bibliothek? :D


    Grüße
    Sven


    Hallo Sven,


    Ne, ich bin gestern seit langem mal wieder Zug gefahren. Und wo schlägt man die Zeit am besten tot? Richtig! Im Bahnhofs-Zeitungsladen.
    Da hab ich es beim blättern entdeckt.


    Da mich Orden/Auszeichnungen nur am Rande interessieren habe ich die Zeitschrift aber nicht gekauft.


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Hallo!


    Quote

    Papa: Da mich Orden/Auszeichnungen nur am Rande interessieren habe ich die Zeitschrift aber nicht gekauft.


    Nee, hast ja vollkommen Recht... ich würd mir ja auch nicht alles direkt kaufen, aber vielleicht hat ein anderes Forumsmitglied sich zufällig diese Zeitschrift gekauft?!?!


    Grüße
    Sven