Pol.Btl. 318-III.Btl./Pol.Rgt.6

  • Bin neu hier und interessiere mich sehr, was aus meinem Opa geworden ist.
    Vielleicht kann mir ja hier jemand weiter helfen und sagen, wo er begraben ist.
    Der Name von meinem Opa ist Artur- Paul- Karl Kracht
    am 31.07.1902 in Wittenberge gebohren
    Die letzte Feldpost hatte wohl die Nummer 37632 C oder E am Ende
    3. Batalion Schutzpolizei Regiment 6
    Unter Hauptmann Grimm
    Dann hab ich noch ein Datum 17.12.1941 oder 42 Dubowikovka oder so ähnlich.
    Würde mich über jeden noch so kleinen Hinweis freuen.
    Vielleicht erfahre ich ja doch noch wo er beerdigt ist.
    Also besten Dank schon mal im Voraus.
    Krachti

    Edited once, last by Krachti ().

  • Hallo Krachti,


    Zunächst natürlich: Herzlich Willkommen im Forum!


    Generell gibt es verschiedene Wege an mehr Informationen über deinen (Ur-Ur?)Großvater zu gelangen. Ich würde dir den Beitrag Grundlagen zur Suche aus diesem Forum nahelegen, hier finden sich die wichtigen Anlaufstellen.


    Die verschiedenen Anfragemöglichkeiten bringen in der Regel eine gewisse Bearbeitungsdauer mit sich, aber hierzu gibt es auch diverse Beiträge im Forum. Auf eine WAst auskunft wartet man ca. 12 Monate.


    Zu der von dir genannten Einheit und dem Einsatzort finden sich im Forum aber sicherlich noch einige spitzfinde Personen die dir vorab schon einmal weiterhelfen können.


    Beste Grüße,
    Isbjoern

    Immer auf der Suche nach allem zur 50. Infanterie-Division, insb. dem IR/GR 123 sowie dem XXII. Festungs-Infanterie-Bataillon 999 bzw. der Brigade Klotz/Clotz

  • Hallo Krachti,


    herzlich Willkommen im Forum. Dein Opa gehörte nach den vorliegenden Angaben dem Polizeibataillon 318, später III. Bataillon im Polizeiregiment 6 an. Leider hält sich der Datenfluss zum Bataillon in Grenzen, siehe dazu folgende Infos.


    Polizeibataillon 318 (FPNr. 37 632) wurde 1940 in Wien durch Umbenennung des Reserve-Polizei-Bataillon 172 gebildet und dem Polizei-Regiment „Mähren“ im Protektorat „Böhmen und Mähren“ als Polizei-Bataillon „Iglau“ gebildet.“ (Quelle: Rolf Michaelis "Der Einsatz der Ordnungspolizei 1939-1945" Michaelis-Verlag 2008, S.51)


    „Nach der Ausbildung in Iglau wurde das Polizeibataillon 318 1941 ins polnische Chelm verlegt und der Sicherungs-Division 213 eingegliedert, die nach dem 22. Juni im rückwärtigen Heeresgebiet Süd operierte und dessen Befehlshaber, General Karl von Roques, unterstand." (Quelle: Mallmann/Rieß/Pyta „Deutscher Osten 1939-1945“, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, S.159)


    „Im Juli und in der ersten Augusthälfte führte das Bataillon „Säuberungsaktionen“ in Wolhynien im Raum Luzk (Luck) und Rowno durch und rückte dann in die Westukraine vor.“ (Quelle: Mallmann/Rieß/Pyta „Deutscher Osten 1939-1945“, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, S.159)


    In der zweiten Augusthälfte 1941 erfolgten kleinere Erschiessungsaktionen gegen Juden und Kommunisten, in Zusammenarbeit mit dem SD, im Raum Tartak und Kriwoj Rog/Rayon Schirokoje. Weitere Aufgaben, Sicherung der Rollbahn Mitte Winniza-Kirowograd-Krementschug. (Quelle: Mallmann/Rieß/Pyta „Deutscher Osten 1939-1945“, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, S.159)


    „Nach der Verlagerung des Sicherungsbereiches in den Raum ostwärts des Dnjepr Ende Januar 1942 wurde das Bataillon disloziert in Poltawa, Mirgorod und Krementschug stationiert und kam seitdem bei der „Bandenbekämpfung“ in der Zentralukraine zum Einsatz. Im August 1942 erfolgte dann die Verlegung in den Raum um Charkow. Ende des Jahres bezog das Polizeibataillon 318 – mittlerweile umbenannt in III. Bataillon des Polizeiregiments 6 – seine Winterstellung im Großen Don-Bogen zum Fronteinsatz unmittelbar gegen die Rote Armee. Nachdem es unter hohen Verlusten“ am 31. Januar 1943 aus dem sich schließenden Kessel ausbrechen konnte, wurde es zur Auffüllung ins Lager Adlershorst bei Danzig zurückverlegt." (Quelle: Mallmann/Rieß/Pyta „Deutscher Osten 1939-1945“, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, S.159-160)


    Rolf Michaelis spricht in seinem Buch "Der Einsatz der Ordnungspolizei 1939-1945" sogar von einer kompletten Auflösung des Bataillons in Adlershorst/Danzig. Wie er darauf kommt, keine Ahnung. ?(


    Hoffe erstmal geholfen zu haben. Gibt es eventuell Feldpostbriefe oder Fotos die man einscannen könnte, denn du erwähnst diese ja oben bereits?
    Manchmal kann man dadurch noch mehr Infos herausfinden.


    Liebe Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Krachti,


    ich habe leider gerade keine Unterlagen zur Hand, das schriftliche ueberlasse ich dem Schriftfuehrer des Polizei-Vereins oder Daniel :D:D


    Die Feldpostnummer war wie folgt belegt:
    (28.2.1941 - 29.7.1941) Stab, 1. - 3. Kompanie Polizei-Bataillon 318
    (8.9.1942 - 11.3.1943) III. Bataillon / Polizei-Regiment 6.


    Es handelt sich um die gleiche Einheit, das in Brrandenburg beheimatete Pol.-Batl. 318 wurde lediglich umbenannt bei Gruendung der Pol.-Regimenter. Von der Zustaendigkeit des Inspekteurs der Ordnungspolizei wuerde es also passen.


    Deinen Ur-Ur-Großvater habe ich bei der Onlinesuche des VDK nicht gefunden. Die Angaben stimmen so ueber ihn, nehme ich an ?


    Ist bekannt, ob er vor dem Krieg schon Polizeibeamter war, fuer ein Bataillon der 300er-Reihe ist er theoretisch schon zu alt gewesen mit Jahrgang 1902.


    Gibt es noch Bilder oder Dokumente von ihm, die Du einstellen koenntest ?


    Ansonsten habe zur Suche allgemein hier


    http://www.forum-der-wehrmacht.de/thread.php?threadid=21539


    einmal etwas geschrieben.


    Gruß


    Marcus


    edit: ich sehe, Daniel war schneller :D


    nochmal edit: allerdings wird bei mir im Juli 1942 der zustaendige IdO mit Brandenburg und der Heimatstandort mit PV. Potsdam angegeben ?(


    Wie immer bei der Ordnungspolizei, nicht einfach die Geschichte.

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

    Edited 2 times, last by Lockenheld ().

  • Bin gerade wieder am Computer und bin erstaunt, wie schnell hier geantwortet wird. DANKE
    Werde mir erstmal alles in Ruhe durchlesen.
    Also Danke.
    Krachti

  • Hallo,


    wer sagt, dass die Polizei nicht schnell sein soll ?


    ;) :D


    Gruß



    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

  • Weil die sonst immer was gegen schnelle Leute hat...,
    muss Sie ja nicht selber schnell sein!
    Krachti

  • Hallo Krachti,


    könntest du bitte die Threadüberschrift von

    Suche alles über meinen Ur-Ur-Opa


    in


    Pol.Btl. 318 - III.Btl./Pol.Rgt 6


    ändern.


    Geht nur darum, klingt besser und es lässt sich später einfach besser finden.


    PS: An die Moderatoren, kann später gelöscht werden


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Guten Tag,
    das Pol. Btl. 318 war von Anbeginn des Russlandfeldzugs bis
    zu seiner Zerschlagung 12/42 der 213. Sicherungsdivision unterstellt.
    Am 07.12.41 ging das Btl. über Krasnograd, Waluki, Rossosch, Starobelsk
    an die Front.
    Der Einsatz und die erheblichen Verluste erfolgten im Raum Dubowikowka.
    ostwärtz Starobelsk ( Ca. 400 Mann bei Kantemirowka in Gefangenschaft)
    Btl. Kdr. war zu der Zeit Major Seltz, Chef dr 3. Kompanie Hauptmann Grimm.
    In der Vermisstenbildliste sind Jahrgänge 3,5, 6 und jünger aufgeführt.
    Gruß Paule

  • Hallo Paule, ...


    Quote

    Original von paule 43
    Btl. Kdr. war zu der Zeit Major Seltz, Chef dr 3. Kompanie Hauptmann Grimm.


    ... sehr interessante Angaben 8o, besten Dank dafür.


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo, Krachti,


    ist Dir bekannt, wann Dein Großvater verstorben ist? Oder habe ich das überlesen?


    Danke - Margarete

    Edited once, last by Margarete ().

  • Hallo nochmal an alle die hier so schnell geantwortet haben und Danke.


    Scheint ja nicht so einfach zu sein, über die Polizei was zu erfahren.


    Habe mit meinem Vater gesprochen, aber der meinte ( keine Ahnung vom Computer ) da wirst Du nichts erfahren.


    Also Geburtsdatum 31.07.1902 ist richtig.
    Er war Geschäftsmann und kein Polizist bevor er nach Russland musste.


    Nach Angaben von meinem Vater, wurden ein viertel Jahr, bevor mein Opa nach Russland musste, Geschäftsleute aus Wittenberge nach Grotenhafen bei Cottbus geschickt und bekamen dort eine 3-6 wöchige Ausbildung.
    Mein Opa war auch dabei.Er hatte sich eine Goldkrone abgebrochen und lag auf der Krankenstation.
    Die anderen Geschäftsleute, die mit Ihm dort waren, konnten nach 6 Wochen wieder nach Hause. Er lag noch mit seiner abgebrochenen Krone dort und wurde dann nach Russland gechickt." Pech"
    Er nannte sich wohl Rottwachtmeister Karl oder so.


    Wie kommt man an eine Vermistenbildliste?
    Wie gesagt, ich bin neu hier und stelle vielleicht Fragen, wo andere den Kopf schütteln.


    Gruß
    Krachti

  • Der Name des Ur-Ur Großvaters taucht nicht in der Vermisstenbildliste auf.
    Wäre gut wenn Du die Frage der Margarete beantworten könntest.
    Bist Du sicher ist das es der Ur-Ur Großvater ist, also der der Großvater Deines Großvaters?
    Gruß Paule

  • Hallo Margarete und Hallo Paule,


    laut Aussage von meinem Vater soll er am 17.12.1942 in Dubuwikowka gefallen sein.
    Für Tot erklärt wurde er am 24.09.1951


    Das alles sagt jetzt mein vater aus dem Stehgreif. Er ist auch nicht mehr der jüngste.Auch von Maschinengewehr ist die Rede.


    Ur Ur opa ist er glaube ich auch nicht.Vater von meinem Vater?
    Habe da was verwechselt. Denn der Ur Ur Opa war Martin Kuhl.
    Und der war bei der 5. Kompagnie II. Garderegiment zu Fuß Berlin.
    5. Korporalschaft 1910-1911.
    Ist das nächste wo ich mich nach erkundigen werde.

  • Das ist alles schlüssig was Du schreibst.
    17.12.41 kommt auch als Todestag hin, in der Zeit hat der Gegner über dem Don
    angegriffen . Rottenwachtmeister kann als Dienstgrad stimmen.
    Laut Bericht: Die Tage bis zum Jahreswechsel konnten genutzt werden....
    Aus Rossosch trafen Restteile des Pol. Rgt. 6 ein um ihr III. mot Btl. aufzufüllen. III. Pol. Rgt. 6 wurde heraus gelöst und nahe Selenyj Jar versorgt und aufgefüllt. Es erhielt Zeit Waffen und Gerät in Ordnung zu bringen. Später sollte das bewährte Btl. mit Teilen Pol. Rgt 14 zur Kampfgruppe "Grimm" zusammen gefasst werden.
    Gruß Paule

  • Hallo, Krachti u. a. a.,


    gerade gestern habe ich beim Zollamt eine Sendung mit KTB abgeholt und angefangen, die erste CD durchzusehen.
    Zum Pol. Bat. 318 und Pol. Rgt 6 finden sich einige Erwähnungen. Bis zum Dezember bin ich noch nicht vorgedrungen.
    Interessieren Dich auch die Erwähnungen im Zeitraum davor? Dann würde ich - vorausgesetzt der Admin hat keine
    Einwände - Thomas ist das o.K?
    - die entsprechenden Seiten aus dem KTB nach und nach hier einstellen. Es sind einige.
    Ich werde sie so stark es geht verkleinern. Ich fange schon mal an. (Die Polizei-Freaks haben bestimmt nichts dagegen.)

    Quelle: NARA T 315 R 1634


    Es grüßt Margarete



    edit: Übersetzung(sversuche der relevanten Abschnitte)


    Bild 2 – 25.6.1942
    Der 1. Zug 3./Pol. Batl (mot.) 318 wird der Div.
    unmittelbar unterstellt und mit nach Bssowaja (?) verlegt.


    Bild 3 – 2.9.42
    Reiter-Abtl. 318 ist in Tschugujew eingetroffen und
    damit der Div. unterstellt. Die Abt. ist nicht einsatz-
    bereit und wurde zum Teil aufgestellt.
    10./Pol. Rgt. 6 ist bereits am 30.8. in Krasnogard
    eingetroffen. …….. ? erfolgt, …… ? bereits …….?
    zur Sicherung der Bahnlinie Krasnogard - ….?.
    Teil der F.K. 503 ist von Isjum in Tschugujew
    eingetroffen und hat dort die Kommandantur ……(?)
    übernommen. Feldkdt. …….. ? ferndmündl. die O.K. 824
    ….. nach Barawenkowo, …… ? nach Isjum zu
    verlegen. ……


    Hier finden sich Übersetzungsmuster :D - andere sollen ja auch ihren Spass haben
    http://www.forum-der-wehrmacht…nt.php?attachmentid=17951


    http://www.forum-der-wehrmacht…nt.php?attachmentid=17774

  • Hallo Margarete, ...


    Quote

    Original von Margarete
    (Die Polizei-Freaks haben bestimmt nichts dagegen.)


    ... ganz bestimmt nicht, immer her damit. =)


    LG Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Margarete,
    nur zu, der erste "Polizist" wartet ja schon! =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo, Ihr schnuckeligen Jungs, :D


    im Thema 213. SD habe ich gerade einiges eingestellt worauf tlw. auch das Pol. Bat. 318 erwähnt wird.
    http://www.forum-der-wehrmacht…?postid=211226#post211226


    Der Themenstarter Krachti hat sich noch nicht geäußert, ob er interessiert ist. Von den gut 1000 Seiten
    habe ich 646 durchgesehen. Es ist unheimlich viel darauf zu den Pol. Bat., Feldkommandanturen, Orts-
    kommandanturen, Jagdkommandos, Partisanenlage, Bandenbekämpfung, Gericht, einige wenige Karten -
    ich weiß gar nicht, was ich davon hier einstellen soll.


    Wer hat überhaupt Interesse an den (evtl. kompletten) Daten? Schreibt mir mal eine PN, bitte.


    Es grüßt Margarete

    Edited once, last by Margarete ().

  • Guten Tag, allen,


    habe gerade in einem Thema zu Ungarn 1945 (118. Jäger.) einen Kartenausschnitt eingestellt,
    auf dem auch der Standort des 3 Btl. des Pol. Rgt. 6 am 1.4.1945 zu sehen ist. Ist zwar nicht
    der Zeitraum, den der Themenstarter vorgegeben hat, da der sich aber sowieso nie wieder
    gemeldet hat, verlinke ich einfach mal für Interessierte.
    http://www.forum-der-wehrmacht.de/index.php/Attachment/26919


    (Kann es sein, dass es Leute gibt, die eine Frage stellen, in der Hoffnung, darauf keine Antwort
    zu bekommen und wenn sich dann doch etwas findet, sich ganz entsetzt zurückziehen, weil sie
    Angst haben, etwas zu erfahren, was sie lieber doch nicht wissen wollen?)


    Es grüßt Margarete