Mir unbekannte Geschütze

  • Hallo!
    Habe wieder einige Fotos erhalten die ich mit eurer Hilfe bestimmen möchte.Diese Geschütze habe ich Lexikon der Wehrmacht nicht gefunden oder übersehen ;).Gehe davon aus ,dass es sich um Beutegeschütze handelt.
    Kann jeman die Geschütze bestimmen?
    Vielen Dank!

  • Bild 3 könnte ein 88 mm Flakgeschütz auf Lafette sein.
    Gruss Armin

    In Gedenken an meinen Vater. Karl Hermann Möhlmann, ehemals 12. SS Panzerdivision Hitlerjugend Pz.Pi.Btl.12
    6.4.1926 - 20.4.2008

  • Hallo,


    ich dachte eher an ein britisches 3.7Zoll?!


    Grüße


    Ulrich

    Gruß
    Ulrich


    "Jeder Angriff muß mit einem Verteidigen enden!" Carl von Clausewitz

  • Hallo,


    Meine Einschätzung:


    1 - 3,7cm Pak Bofors, wie sie bei versch. Armee im Einsatz war, z.b. Dänemark, Gb


    2 - 15,5cm Haubitze (Schneider) M.17


    3 - 7,5cm Flak M36 (f)


    4 - 7,5cm Pak 40


    5 - 9cm Flak M39 (f)


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Danke Steffen!


    hier mal mit Bildern und "echten" Namen:


    3,7cm Pak Bofors (Bild zeigt polnische Version Wz. 36)


    [Blocked Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/06/MWP_Bofors_wz36_01.JPG]


    155mm Haubitze Schneider C Mle 1917


    [Blocked Image: http://www.tracks-n-troops.eu/shop/images/retrokit/R72018.jpg]


    Canon de 75 Contre aeronefs Schneider Mle 1939


    [Blocked Image: http://www.39-45strategie.com/fileadmin/images/39-45/Articles_historiques/AA75mm/AA75_01.jpg]


    Canon CA 90 mm Mle 1939 Schneider


    (Bild wird noch gesucht)



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    Ich finde eure Antworten absolut korrekt. aber könnte es nicht sein, das es sich bei Bild3 um eine deutsche 7,5cm Flak M30 Modell 1936 handeln?


    Viele Grüße, Björn.

  • Hallo Björn,


    Du meinst die 7,5 cm Flak L/60 von Krupp?


    Diese war für den Export bestimmt, einige Geschütze gingen auch an die Marine. Paßt aber vom Geschütz und der Protze her nicht zum Bild von Darkside.




    Grüße


    Thilo

    Files

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo an alle,
    waren die Schutzschilder auf Bild 3 (abgeklappt, links und rechts des Rohrlaufs ?) adaptiv?


    Gruß
    Marc-Oliver

    Suche alles über die 58. Infanterie-Division und das Artillerie-Regiment 158 sowie der Veterinärkompanie 158!

  • Hallo,


    Zu Bild 3,


    Es handelt sich auf jeden Fall um eine 7,5cm Flak der franz. Firma Schneider.


    Es gab jedoch von dieser Waffe versch. Modelle, die sich in Details, z.b. der Laffette, unterschieden. Ich habe bis jetzt: M24, M29 und M36 gefunden.
    Doch diese Flak wurde auch von anderen Staaten eingeführt. In der Schweiz z.b. gab es eine fast idetische Waffe, dort als 7,5cm Flak M39 bezeichnet.


    Die anderen 7,5cm Flak M30, M 17/34 usw. benutzten zwar die gleiche Munition, waren aber gänzlich andere Waffen von anderen Herstellern (Vickers, Bofors usw.)


    Hier muss ich nun meine zuerst getätige Einschätzung korrigieren.
    Denn ich kann nicht mit Sicherheit sagen, um welches Modell es sich beild 3 handelt.
    Anbei Bild 1 der M36(f) (WA Sonderband 39) und Bild 2 der M24 (Taschenbuch der Heere, 1939).
    Der Lafette und den Rädern nach, würde ich auf Bild 3 eine Vorgängerserie des M36-Modells, also evtl. M24 oder M29 vermuten, aber an diesem Punkt endet mein Wissen und meine Literatur. Möglicherweise handelt es sich bei der Bereifung sogar um eine dt. Nachrüstung. ?


    MOK
    Wie auf dem Bild besser zu sehen ist, ist es kein Schutzschild und war auch nicht aklappbar oder abnehmbar , sondern es ist ein Blech, an dem die Sitze und Richtmittel befestigt waren.



    Viele Grüße
    Steffen

    Files

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Hallo!
    Erstmal vielen Dank für die ausfühlichen und zahlreichen Infos.
    Hätte hier noch welche zum Bestimmen,wenn es nicht zu grosse Mühe macht.

  • Hallo,
    Bild Nummer 5 dürfte eine russische Beutekanone 15,2cm Kanone 433/2(r) sein.
    Bild Nummer 2 eine 15cm schwere Feldhaubitze 18 oder 18M nach Rohrkrepierer.


    Viele Grüße
    Frank

    Edited once, last by F.B. ().

  • Hallo,


    Meine Meinung:


    1 - ??, evtl. nur Dekostück


    2 - sowj. 3.7 cm Flak M-39; als Beute in dt. Diensten 3,7cm Flak 39a (r)


    3 - deutsche 15cm sFh 18, entweder ein Rohrkrepierer oder eine Rohrzerstörerladung haben das Geschütz arg beschädigt


    4 - franz. Canon antichar de 25 mm Hotchkiss mle 1934, dt.: 2,5 cm Pak 112 (f)


    5 - sowj. 152mm Haubitze 1937 (ML-20); dt.: 15,2cm KH 433/1 (r); hier mit der Vollgumibereifung, wie sie bis 1941 verbaut wurde, später kamen dann luftbereifte zum Einsatz


    6 - franz. 75mm canon mle 33; dt.: 7,5cm Flak M33(f), dieses Geschütz wurde insbesondere als ortsfestes Geschütz verwendet


    7 - 15,5cm Kanone (Schneider); diese Kanone fand in versch. Ländern mit geringfüguigen Abwandlungen Verwendung, z.b. in Belgien, daher bin ich wegen des genauen (Modell-)Typs nicht sicher


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

    Edited once, last by Papa ().

  • Hallo,
    Bild Nr.7 dürfte eine 15,5cm Kanone 416(f) oder (b) bzw. 431(b) sein, also franz. oder belgische Beutewaffen.


    Viele Grüße


    Frank

    Edited once, last by F.B. ().

  • Hallo,


    auf welchem Kriegsschauplatz wurde Bild Nummer 1 den aufgenommen?
    Russland? Könnte russ. Feldkanone 107mm M77 sein. Geschütz aus der Zeit der Jahrhundertwende. Obwohl, das Rohr für 40 Grad Rohrerhöhung ganz schon hoch erscheint. Das Bild das ich habe ist leider auch sehr unscharf.


    Viele Grüße


    Frank

  • Hallo Frank!
    Das Bild wurde in Douai (Frankreich) aufgenommen.
    Ist gut möglich,dass es nur eine"Deko-Kanone"ist.

    Liebe Sammlergrüsse !
    Manfred

    Edited once, last by DarkSide ().

  • Hallo Manfred,


    naja dann wird es wahrscheinlich ein altes franz. Geschütz sein von dem ich kein Bild habe. Vielleicht eine Geschütz das auf einem Kasernenhof stand oder so.


    Viele Grüße


    Frank