Spezielle Bücher gesucht

  • Hallo zusammen,
    ich versuche auf diesem Wege Bücher zu finden, die speziell Dokumente zum Inhalt haben. Wie zum Beispiel folgende Werke, die ich schon gefunden habe:


    1. Hans-Adolf Jacobsen
    Dokumente zur Vorgeschichte des Westfeldzuges 1939-1940;
    Dokumente zum Westfeldzug 1940


    2. Martin Moll
    Führer-Erlasse 1939-1945


    3. Helmut Heiber
    Hitlers Lagebesprechungen 1942-1945


    4. Karl Klee
    Das Unternehmen Seelöwe. Die geplante deutsche Landung in England 1940;
    Dokumente zum Unternehmen "Seelöwe"


    5. Gerhard Wagner
    Lagevorträge des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine vor Hitler


    6. Andreas Hillgruber
    Staatsmänner und Diplomaten bei Hitler


    7. Walther Hubatsch
    Hitlers Weisungen für die Kriegführung 1939-1945 (+)


    8. Kurt Mehner
    Die geheimen Tagesberichte der deutschen Wehrmachtführung im Zweiten Weltkrieg (+)


    9. Delfi-Verlag
    Der Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher 42 Bände (+)


    10. Auswärtiges Amt
    Akten zur deutschen Auswärtigen Politik Serie D (+)


    Kann mir bitte jemand von euch weitere Bücher nennen, die hauptsächlich Dokumente von 1939-1945 zum Inhalt haben?



    Edit: Erweiterung der Liste und Kennzeichnung (+) welche Bücher schon in meinem Besitz.



    Viele grüße,
    Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

    Edited once, last by schupo ().

  • Hallo Peter,


    Mitscherlich, A. und Mielke, F. (Hrsg.): Medizin ohne Menschlichkeit. Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses, Frankfurt am Main 1960


    Hofer, Walter (Hrsg.): Der Nationalsozialismus. Dokumente 1933-1945, Frankfurt am Main 1960


    Heiber, Helmut und Beatrice (Hrsg.): Die Rückseite des Hakenkreuzes. Absonderliches aus den Akten des Dritten Reiches, München 1993


    Frei, Norbert u.a. (Hrsg.): Standort- und Kommandanturbefehle des KL Auschwitz 1940-1945, München 2000


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Jacobsen, Hans-Adolf: 1939-1945 - Der Zweite Weltkrieg in Chronik und Dokumenten, Darmstadt 1959


    Klöss, E.: Der Luftkrieg über Deutschland 1939 - 1945, dtv-dokumente, München 1963


    Müller, Norbert (Hrsg.): Deutsche Besatzungspolitik in der UdSSR 1941-1944. Dokumente, Köln 1980


    Schlemmer, Thomas (Hrsg.): Die Italiener an der Ostfront 1942/43. Dokumente zu Mussolinis Krieg gegen die Sowjetunion. (= Schriftenreihe der Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte, 91), München 2007

  • Hallo Steffen und ?


    vielen Dank für eure Auflistung weiterer Bücher, ich hoffe, das dass ein oder andere Buch noch zu beschaffen ist.


    Viele Grüße,


    Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

  • Hallo,


    und ansonsten gibt es ja Bibliotheken und die Fernleihe.


    Ist übrigens der kostengünstigere Weg.


    Grüße
    Fred

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

  • Hallo Fred,
    ich nenne gerne Bücher die mich interessieren mein eigen...ausleihen, lesen, zurück geben ist nicht mein Ding!


    Kosten interessieren mich da eher nicht, natürlich hab ich bei bestimmten Büchern auch meine Schmerzgrenze...hat bisher aber immer hingehauen. =)


    Liebe Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo zusammen,


    fred

    Quote

    Ist übrigens der kostengünstigere Weg.


    Ich kann mich nicht daran erinnern, das ich in meinem Start Beitrag irgend etwas von Preisen in erfahrung bringen wollte. Ich habe hier nur nach Buchtiteln gefragt. Hellsehen kann ich noch nicht, also kann ich auch die einzelnen Bücher nicht kennen, die diese von mir gesuchten Kriterien aufweisen.


    Gruß Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

  • Hallo Peter,


    ich denke FredT hat es mit seinem Ratschlag nur gut gemeint !


    Hallo Thomas,


    das ist auch meine Meinung, denn ich möchte ggf. nachschlagen können und der Besitz eines Buches ( meiner kleinen Bibliothek sagen wir mal) erfreut mich.


    Hallo Peter
    Soeben fällt mir ein, hier im Forum, sehe mal nach unter dem Namen "Byron", Er hat zu Griechenland im WK II Dokumente in Buchform veröffentlicht.


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    ist mir auch bewußt. Nur wie kann ich diese Bücher finden, wenn ich noch nicht einmal deren Titel kenne? Nur darum geht es mir hier in diesem Thema. Das käufliche erwerben ist da schon fast nebensache. Nur, wie Thomas auch schon meinte, der Preis muß halt stimmen.


    Karl, habe ich schon gesehen. Danke für dein Hinweis.


    Viele grüße,


    Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

    Edited once, last by schupo ().

  • Hallo Peter


    1.) Kriegstagebuch der Seekriegsleitung 1939-1945
    ----- Das Kriegstagebuch der Seekriegsleitung ist in 68 Bänden in 76 Teilbänden erschienen. Das Kriegstagebuch der Deutschen Seekriegsleitung wurde ohne Unterbrechung von 1939-1945 geführt und umfaßt mehr als 35.000 Seiten


    2.) Bradley/Schulze-Kossens (Herausg.),
    Tätigkeitsbericht des Chefs des Heerespersonalamtes General der Infanterie Rudolf Schmundt - fortgeführt von General der Infanterie Wilhelm Burgdorf 1.10.1942 - 29.10.1944, Osnabrück, Biblio Verlag


    3.) http://www.die-sturmartillerie.com/buch2.htm
    "Die Anlagenbänder zu den Kriegstagebüchern der 6. Armee"
    - 1021 Seiten im DIN A 4 Format (3 Bände)


    4.) Unsere Ehre heisst Treue. Kriegstagebuch des Kommandostabes Reichsführer SS Tätigkeitsberichte der 1. und 2. SS-Inf.-Brigade, der 1. SS-Kav.-Brigade... 1965. 262 Seitzen


    5.) Lammers, Walther (Hrsg.):
    "Fahrtberichte" aus der Zeit des deutsch-sowjetischen Krieges 1941. Protokolle des Begleitoffiziers des kommandierenden Generals LIII. Armeekorps, (Deutsche Geschichtsquellen des 19. und 20. Jahrhunderts, Bd. 56). Eingeleitet und herausgegeben vonWalther Lammers.
    Boppard am Rhein : Boldt Verlag, 1988


    6.) Walther Hubatsch: Weserübung. Göttingen 1960 (ca. 300 Seiten Dokumente)


    Uwe

  • Hallo Steffen, "Nemere", Karl und Uwe,


    vielen Dank für die Nennung der Buchtitel.


    Ich habe es bis jetzt nicht für möglich gehalten,
    das doch schon so viele Bücher veröffentlicht worden sind.


    Viele grüße Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

  • Hi Peter,


    hier auch noch ne Kleinigkeit.


    Dokumente der Zeitgeschichte 1 / Werner Röder "Sonderfahndungsliste UdSSR" Verlag D+C 1976


    Inhalt:


    Faksimile der "Sonderfahndungsliste UdSSR" des Chefs der Sicherheitspolizei und des SD, das Fahndungsbuch der deutschen Einsatzgruppen im Russlandfeldzug 1941.


    Beiband mit einem Kommentar des Herausgebers, reproduzierten sowjetischen Flugblättern und einem ergänzenden politisch-biographischen Anhang.


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniel,


    auch dir Danke. Handelt das Buch bzw. die "Liste" von den sogenannten "Kommissaren"?


    Gruß Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.

  • Hallo Peter,


    dort sind Personen aus allen Bevölkerungsschichten aufgeführt, Emigranten, Kommunisten, Juden, Intelektuelle usw., sogenannte Feinde des Reiches. Dazu sind diese in der Liste noch mit Symbolen gekennzeichnet worden, je nach Gefährlichkeitsgrad.


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniel,


    Sind die dort aufgeführten Personen alphabetisch sortiert?


    Würdest Du evtl. bitte für mich einmal nach folgenden Personen nachschauen:


    Bela Balazs *4.8.1884
    Erich Weinert *1890
    Herwarth Walden *16.9.1878
    Paul Mayer *1.11.1889


    Vielen Dank im Voraus.
    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Hallo Steffen,


    ja alphabetisch geordnet. Leider ist nur einer aufgeführt.


    "Weinert, Erich, 4.8.90 Magdeburg, Schriftsteller, RSHA IVA1.*"


    Erläuterungen:
    * bedeutet weniger gefährlich, Festnahme erscheint jedoch geboten.
    "RSHA IVA1" bedeutet zu bearbeitende Dienststelle.


    Grüsse Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniel,


    herzlichen Dank für Deine Hilfe.


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Hallo,


    Noch zwei Literaturhinweise:


    Stein, Marcel: Die 11. Armee und die "Endlösung" 1941/42 : eine Dokumentensammlung mit Kommentaren, Bissendorf 2006, 360 Seiten

    Schultz-Naumann, Joachim: Die letzten dreißig Tage : das Kriegstagebuch des OKW vom 20. April bis 22. Mai 1945 Die Schlacht um Berlin : Dokumente, Bilder und Urkunden., Stegen am Ammersee 2010, 265 Seiten


    Viele Grüße
    Steffen

    "Man besucht ja nur sich selber, wenn man zu den Toten geht" (Kurt Tucholsky)

  • Hallo Daniel und Steffen,


    das klingt ja alles sehr interessant.


    Daniel,
    weisst du auch wofür Referat IVA1 im RSHA verantwortlich war. Oder anders gefragt, gibt es auch Bücher über das RSHA wo Dokumente über die Organisation dieses "Amtes" aufgeführt werden?


    Steffen,
    danke für die zusätzlichen Literaturhinweise.




    Viele grüße Peter

    Die ewig Gestrigen sind diejenigen, die die Vergangenheit für die Zukunft halten.