Erkennungsmarkenverzeichnis Ausbildungs- und Ersatzeinheiten

  • Hallo zusammen,


    hier
    http://forum-der-wehrmacht.de/…?postid=195924#post195924

    Quote

    Original von Huba
    ....Bei Bedarf starte ich/wir natürlich auch eine Umfrage(Erkennungsmarken) .......


    wurde u. a. auch die Frage nach Erkennungsmarken angesprochen. ;) :]


    Ich habe bereits mal zusammengetragen, was u. a. hier im Forum an Angaben zu Erkennungsmarken der Waffen-SS im Zusammenhang mit den Ausbildung- und Ersatzeinheiten zu finden ist!
    Dabei geht es mir um die Nummer, die Einheit u n d das Eintrittsdatum, vielleicht bei Ergänzungen per PN auch den Namen und den Werdegang, aber hier hauptsächlich nur diese Angaben!


    Sicher ist das eine mühselige Sammelarbeit, aber so kann man unter Umständen schon mal feststellen, wann jemand in die Waffen-SS eingetreten ist bzw. wann er ausgebildet wurde!


    Ergänzungen – eventuell aus WASt- Mitteilungen usw. die eventuell möglich sind, sind daher gerne gesehen!! :]


    Herzliche Grüße Euer Roland


    PS: Es wäre m.E. eventuell schön, diese Anfrage "festzupinnen"  8) ;)




    Erkennungsmarkenverzeichnis Ausbildungs- und Ersatzeinheiten


    A.u.E.-Btl. 1 – E LSSAH
    -1186- 3./E.L.A.H. 15.12.40


    2503- 1./E. L.SSAH etwa Februar 1943


    -295- SS-Pz.Gren.A.u.E.-Btl. 1 15.6.1943


    A.u.E.-Btl. 2 – E Deutschland


    A.u.E.-Btl. 3 – SS-T-I-E-Btl. I
    -5987- Stammkp. SS-Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl. 3 etwa 1943


    A.u.E.-Btl. 4
    -3453 – 7.Stamm A.u.E.BTL 4 15.06.1944


    A.u.E.-Btl. 5 – E Westland
    -403- 1./E SS-Westland Vereidigung im August 1941


    -186- 5./SS-Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl. 5 03.02.1944


    -1935- 4./ SS-Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl. 5 15.08.1944
    -1862- 4./ SS-Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl. 5 15.08.1944


    -2766- 3./SS-Pz.Gren.Ausb.u.Ers.Btl. 5 01.04.1945


    A.u.E.-Btl. 6 – E Nord
    - 813 – SS-Geb.Jg.A.u.E.Btl.6 Eintrittsdatum leider nicht genannt


    A.u.E.-Btl. 9 – E Der Führer
    Erkennungsmarkenbeschriftung der 2.E/SS „DF“
    Die Kompanie hat im Febr./März 1941 aus 220 Norwegern bestanden, deren Erk.-Markennummer mit 6000 begonnen haben. Im April 1941 hat z.B. ein Kamerad mit dem Anfangsbuchstaben „O“ die Anfangsnummer 6400 oder 6500 gehabt.
    Von Mai bis August 1941 kamen etwa 100 Dänen und 100 Norweger an, die Norweger erhielten die Anfangsnummer 7000, die der Dänen ist nicht bekannt.
    In der 4.Kp. wurde im Sommer 1941 die EM-Nummer 9700 vergeben. (DF 10/74,S. 24)


    - 3955 – 2. E SS D.F 00.10.1940


    -7379- 2. E SS-DF 00.12.1941


    - 23 886 - SS Pz.Gren.Ers.Btl. 9 1.11.1943


    -30796- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9 12.12.1944
    -31085- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9 Ende 1944, Anfang 1945
    -31111- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9
    -31113- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9
    -31236- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9
    -31239- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9
    -32573- SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 9


    A.u.E.-Btl. 10 – SS-T.I.E.-Btl. III
    -4906- SS T.I.E.Btl. III Anfang 1942
    -6359- SS T.I.E.Btl. III 16.03.1942


    A.u.E.-Btl. 11 – Ers.Btl.d.Legionen
    -1031-Ers.Kp./Frw.Leg.Ndl. 00.11.1942


    -9749 – SS-Pz.Gren.Ers.Btl. 11 vermutlich Ende 1944, Anfang 1945


    A.u.E.-Btl. 12 E Germania
    -17100- 3./(E) SS-G Ausgabe unbekannt


    -27619- 3./E.SS-G Ausgabe unbekannt


    -236563 (?) – 1./SS Germania 04.04.1941


    -26084- 4./SS-Pz.Gren.A.u.E.Btl.12 30.4.1943
    -34085- 7.St.Kp.Gr.A.u.E.Btl 12 etwa 13.Mai 1944


    A.u.E.-Btl. 18 – E Ost
    -1364 - 3./SS E. Btl. OST. Vermutlich 24.5.1943


    -368- Stammkp. SS.Gren.E.Btl.Ost v. 27.6.1943
    -1237- Stammkp.SS.Gren.E.Btl.Ost
    -1584- St.Kp.SS-Gren.Ers.Btl."Ost". 18.7.42 (vermutlich 1943)
    -2082- St.Kp. SS Gr.E.Btl.Ost
    -2373- Stammkp.SS.Gren.E.Btl.Ost v. 17.7.1943
    -4972- Stammkp.SS-Gren.E.Btl. Ost


    -8562- Stkp. SS.Pz.Gren.E.Btl.18 ohne weitere Angaben


    -12089- SS-Pz.Gren.Ers.Btl 18 April 1944


    Kradschützen-Ersatz-Btl. – SS-Pz.Aufklärungs-A.u.E.Abt.
    -4184- Waffen-SS, 2. Kradschützen-Schützen-Ersatz-Kompanie 15.02.1941


    -6293- SS Pz.Aufklärungs-Ersatz Abtlg 1945


    Flak-A.u.E.-Abteilung, später Regiment
    Stöber gibt dann, dass laut Erkennungsmarkenverzeichnis des Regimentes am 10.3.1943 bereits der 7913. eingezogene Soldat gezählt wurde.
    Nach den Erkennungsmarken-Nummern hatte das SS-Flak-Ausbildungs- und Ersatz-Regiment in Ausbildung
    01.05.1942 1530 Mann noch als SS-Flak-Ersatzabteilung
    00.01.1943 4779 Mann EM mit der Beschriftung "E.-Rgt"
    00.03.1943 7900 Mann EM mit der Beschriftung "A u E - Rgt"
    00.11.1943 13350 Mann EM mit der Beschriftung "A u E - Rgt"



    -5868- SS-Flak-Ers.Rgt. 20.02.1943
    -6408- SS-Flak-Ers.Rgt 20.02.1943
    -9954- SS-Flak-Ers.Rgt 25.10.1943


    SS-I.G.A.u.E.Btl. 1
    -5008- 1./SS-JG.Ausb.u.Ers.Btl.1 15.6.1943
    -7574- 1./SS-JG.Ausb.u.Ers.Btl.1 1.11.1943

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Moin Roland,
    eine kann ich auch beitragen :-)


    -1314- 6.E.Kp LSSAH (vmtl. 1941)


    Gruß
    Christian

    Suche alles zu Esten in Polizei, Wehrmacht & Waffen-SS

  • Quote

    Original von Ultima
    Moin Roland,
    eine kann ich auch beitragen :-)


    -1314- 6.E.Kp LSSAH (vmtl. 1941)


    Gruß
    Christian


    -929- 5./E LSSAH Geburtsjahr 1922 Datum des erstmaligen Diensteintritts in die Wehrmacht (oder Waffen-SS) 1.4.1941


    MfG

    Immer auf der Suche nach Daten, Bildern und Material über die 32. Infanterie Division, sowie über Straf,- und Bewährungseinheiten.

  • hallo,
    ich hab auch eine:


    -483- 2./SS I.E.B.2 (2. Kompanie SS-Infanterie-Ersatz-Bataillon 2), Jg. 1919, einberufen am 15.4.1942


    Quellen: WASt. und Bundesarchiv


    grüße alim

  • Hallo Roland,


    super Arbeit ;) die ich gerne noch etwas ergänzen bzw. erweitern würde. Als Basis diente mein Versuch, Namen mit Daten von Gefallenen und Überlebenden zu erfassen und numerisch gesammelte Einträge steigend zu rekonstruieren und mittels .xls Datei zu erfassen.


    Sind einige tausend, die zusammengetragen wurden, wie du selbst ja bereits erwähnt hast, kleiner Tropfen - aber immerhin der Versuch. :rolleyes:


    A.u.E. Btl. 1 ( Spreenhagen )


    erfasste Nr. 15A - 673 R


    dazwischen liegen fast nach der Nr. die Buschstaben, zumindest bis R!


    Vom Buchstaben R rund 350 Nrn.


    Es wurde jahrelang gerätselt, was diese zu bedeuten hatten - siehe auch Anfragen im Freiwilligen. ( ohne Erfolg! )


    Davon sind etwa 80 Prozent Angehörige der Feldersatzbrigade 501 und Jahrgänge 1927.


    A.u.E. Btl. 2 ( Prag-Rusin )


    Diese Beschriftung kommt bei mir kaum oder selten vor.


    Die eigentliche Schreibweise lautet:


    1.K. (E) SS- "D"


    hier habe ich runde 28 Nrn. von


    589 - 4330


    2.K. (E ) SS- "D"


    1322 - 5072


    3.K. (E ) SS-"D"


    3792 - 4430


    4.K. (E) SS- "D"


    727 - 3808


    5.K. (E) SS- "D"


    119 - 1482


    St.Kp. A.u.E. Btl. 3 ( Warschau )


    Immer mit dem Zusatz St.Kp. für Stamm-Kompanie


    201 - 12089


    A.u.E. Btl. 9 ( Stralsund )


    Niummernfolge die erfasst ist von


    12262 - 31754


    A.u.E. Btl. 10 ( Brünn )


    1256 - 6501


    A.u.E. Btl. 11


    2745 - 7265


    A.u.E. Btl. 12 ( Kaiserslautern - Nienburg )


    1602 - 4000 ( könnte sein dass der Zusatzbuchstabe vergessen wurde)


    ansonsten wird immer ein "K" vermerkt!!


    107K - 4310 K und hinzu kommt:


    1./ SS-Pz.-Gren. Feldersatz Btl. 12


    hier die Nummer 39 und


    3./ SS-Pz.-Gren. Feldersatz Btl. 12


    die Nrn. 4 und 7


    vergeben beim FEB 12 in Vohenstraß - Onberpfalz


    A.u.E. Btl. 17 ( Iglau )


    auch hier wie beim A.u.E. Btl. 3 der generelle Zusatz


    St.Kp.


    Nrn. von 127 - 1733



    Dann die Gebirgsjäger:


    Ersatzeinheiten


    SS-Geb.-Jg. A.u.E. Btl. 6 ( Hallein )


    610 - 4263


    SS-Geb.-Jg. A.u.E. Btl. 7 ( Gradisca )


    7656 - 14274


    SS-Geb.-Jg. A.u.E. Btl. 13 ( Leoben )


    101 - 5764 ( letzgenannte am Semmering )


    Flak fand ich auch noch auf die Schnelle:


    Flak E. Rgt. ( Arolsen )


    758 - 9163


    nicht zu verwechseln mit Flak A.u. E. Rgt. ( München )


    die Beschriftung wurde,wie du ja schreibst, 1943 umgestellt.


    17866 - 24049 (!!)


    Nummern ab 20 000 wurden fast ausschließlich Jahrgängen 1927 in München vergeben. Ein Großteil meiner erfassten Nummern gehörten Angehörigen der Kgr. Dirnagel und verblieben Besatzungen der Kaserne München-Freimann.


    Über andere Ersatztruppenteile liegen noch viele Daten vor, müssen allerdings noch mit Exel erfasst werden.


    Viele Grüße


    Dein Dieter ;)

    "Schließt Eure Herzen sorfältiger als Eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betruges, es ist ihm Freiheit gegeben!
    Die Nichtswürdigen regieren mit List und der Edle wird in ihre Netze fallen." Joh. W. von Goethe: "Götz von Berlichingen."

  • Hallo RolandP....
    Noch ein beitrag:
    8180-St.Kp- SS-Pz-Gr.A.u.E.Btl. 3. 1943-1944
    21-09-1944 von SS-Pz-Gr-A.u.E.Btl. 3 zur SS-Pz. D.V. "LSSAH"
    (Kriegsende SS-Ersatz staffel Totenkopf.)
    Grüsse aus Dänemark Kim.

  • Lieber Roland,


    hier die EKM von Hstf. Franz Kukula :


    -7935- 2.Ers.Btl. SS G.v.B. ( ? müsste also eine Neue vom Dezember 1944 sein ? )


    Herzliche Grüße


    Dein Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...

  • Hallo Ultima, 32.Infanteriedivision, alim, mikha,


    vielen Dank für die schnellen und vor allem die vielen Rückmeldungen! Das hätte ich nicht erwartet!!! 8o :] ;)


    Ich werde Eure Angaben so in meine Unterlagen übernehmen!!



    Hallo Dieter,
    gegen die „einige tausend“ Nummern bei D i r ist mein Versuch doch eher lächerlich, oder …  :(;(


    IDazu habe ich dann noch einge Verständnisschwierigkeiten ...



    Das verstehe ich nicht so recht, also hatten die Nummern auch einen Buchstaben?
    Also etwa „-15A – SS-Pz.Gren.A.u.E.-Btl. 1“ ????


    „So etwas“ ist mir allerdings noch nicht über den Weg gelaufen??? ?(


    Quote

    … A.u.E. Btl. 12 ( Kaiserslautern - Nienburg )


    1602 - 4000 ( könnte sein dass der Zusatzbuchstabe vergessen wurde)


    ansonsten wird immer ein "K" vermerkt!! …


    Hier genauso??? Also „1602K- SS-Pz.Gren.A.u.E.-Btl. 12“ ? ?(



    Hallo Niki,


    kann es sich dabei

    Quote

    … -7935- 2.Ers.Btl. SS G.v.B. ( ? müsste also eine Neue vom Dezember 1944 sein ? ) …


    um das SS-Pz.Gren.A.u.E.Btl. 17 gehandelt haben? ?(
    Bis zur Aufstellung dieses Bataillons in Iglau 1944 war auch das SS-Pz.Gren.A.u.E.-Btl. 10 Brünn für die 17.SS-Division zuständig??


    Herzliche Grüße Euer Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland,


    Bingo, das kommt zu dem Wirrwar noch dazu, nicht daß es einfach ist,
    die Buchstaben machen das noch komplizierter.


    Beim Notiereni aufgefundener Gefallenen wurde der "Buchstabe" oft weggelassen, dann geht gar nichts mehr!


    ( War offensichtlich nicht wichtig )Selbst frühere Veteranen und Spezialisten wie Vopersal, Harzer, und Aug.Hofmann oder Wilcke konnten das Phänomen nicht klären oder erklären.


    Weil ich immer bestrebt bin, Behauptungen zu belegen, nachstehend 2 Scans.


    Beim A.u.E. Btl. 1 ist es hier zwar ein "O" also keine "0" (wie für die Blutgruppe ) aber die letzten nachprüfbaren sind eben mit der Nr. und dem "R" gekennzeichnet.


    Beim A.u.E. Btl. 12 kommt das "K" in Massen vor. Auch hier nachzulesen unten.


    @ Knaff


    Franz Kukula kam seine Ursprungsmarke in Verlust.


    Solche Beschriftungen sind bekannt als Ersatzmarken, besitze Hinweise derselben Art sowohl für die Pioniere, als auch für die Rgt. 37 und 38.


    Offensichtlich hat das Btl. diese auch ausgegeben, ist mir neu aber man lernt eben nie aus. Vielen Dank für diese Info.


    Dieter.

    Files

    "Schließt Eure Herzen sorfältiger als Eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betruges, es ist ihm Freiheit gegeben!
    Die Nichtswürdigen regieren mit List und der Edle wird in ihre Netze fallen." Joh. W. von Goethe: "Götz von Berlichingen."

  • Hallo Dieter-Fuchs


    Vielen Dank für die schnelle Antwort! :]


    Ich muss ehrlich zugeben, dass mir diese Bezeichnungen – trotz der vielen Jahre bei meiner Suche – total neu sind!!
    „Man (n)“ lernt wirklich nur dazu … immer wieder!! ;)


    Ich werde demnächst darauf achten, aber normalerweise schreibe ich die Angaben so ab, wie ich sie finde – und so etwas habe i c h bisher nicht gefunden!!  :( ?(


    Herzliche Grüße Dein Rolandus

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland,


    wie war das mit der "Pralinenschachtel"?? :]


    Schön trotzdem wenn man dir auch Wissen vermitteln kann, ist selten genug!!


    Dieter-Fuchs ;)

    "Schließt Eure Herzen sorfältiger als Eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betruges, es ist ihm Freiheit gegeben!
    Die Nichtswürdigen regieren mit List und der Edle wird in ihre Netze fallen." Joh. W. von Goethe: "Götz von Berlichingen."

  • Hallo Silberfuchs habe 4 Kopien von Dokumenten wo die EKM Abkürzungen von 4 Spreenhagen Jungs auftauchen mit N und F zur Erkennungsmarkennummer. Wenn Interesse stelle ich sie ein- (Name wird geschwärzt) evt. entdeck man ja eine Gemeinsamkeit. Das Geburtsdatum wird es nicht sein. Ich tendiere dazu das es Zusätze sind welche vielleicht die Kompanie etc. angeben- da die Bestempelung A.u.E. Btl diese nicht aufzeigt. Ist aber nur eine Spontanidee.


    MfG Andreas

    Immer auf der Suche nach Daten, Bildern und Material über die 32. Infanterie Division, sowie über Straf,- und Bewährungseinheiten.

    Edited once, last by 32. Infanterie Division ().

  • Hallo Roland!


    Hier ein paar EKM-Angaben von den beiden SS-AuE Einheiten die bei mir aktiv waren (Lauenburg und Vahrendorf)


    SS-Panzer-Grenadier-Ersatz-Btl. 18, Hamburg-Langenhorn


    1.
    15736 Stammkompanie SS-Panzer-Grenadier-Ersatz-Btl. 18
    (Jahrgang 1928)


    2.
    15924 Stammkompanie SS-Panzer Grenadier Ers.Btl. 18
    Soldbuch Nr. 16236, ausgestellt am 23.03.1945
    Zuletzt zuständige Wehrersatzdienststelle:
    SS-Erg. Stelle Ponau XVII
    (Jahrgang 1928)


    3.
    16214 Stammkompanie SS-Panzer-Grenadier-Ersatz-Bataillon 18
    Soldbuch Nr. 15528, unterschrieben am 03.04.1945
    Zuletzt zuständige Wehrersatzdienststelle:
    SS-Erg. Stelle Elbe IV, Dresden
    (Jahrgang 1928, November!)


    4.
    16370 Stammkompanie SS Panzer Gren- Ers. Btl. 18
    Soldbuch Nr. 15682, ausgestellt am 6.4.1945
    Wehrnummer Eutin 27/112/1/2
    Zuletzt zuständige Wehrersatzdienststelle:
    SS-Erg. Stelle Nordsee X
    (Jahrgang 1927)


    5.
    SS.Pz.Gren.Ers.Btl. 18 Stammkp. 17165



    SS-Panzer-Grenadier-Ausbildungs- und Ersatz-Btl. 12, Nienburg (?)


    A.
    Truppe 7. Pz.Gren.A.uE. 12
    EKM: SS.Pz.Gren.E.u.A.Btl. 12/1282


    B.
    EKM: SS.Pz.Gren.A.u.E.Btl. 12 Nr. 4132 K


    C.
    EKM SS.Pz.Gren.A.u.E.Btl. 12 Nr. 4248 K


    Scan: (Quelle: Grabverzeichnis Volksbund)
    [Blocked Image: http://i55.tinypic.com/28lquc9.jpg]


    Viele Grüße
    Andre

    Edited 2 times, last by Andre ().

  • Hallo Dieter-Fuchs

    Quote

    Original von Silberfuchs
    ...Schön trotzdem wenn man dir auch Wissen vermitteln kann, ist selten genug!!...


    D a s gelingt D i r bei Deinem Fudus und mit Deinem Forschungs-Vorsprung nach all den Jahren doch immer wieder ... ;):D



    Hallo Andreas,
    d a s würde mich auch sehr interessieren, wo ich doch gerade heute von den Zusatzbuchstaben erfahren habe ... ;)



    Hallo Andre,


    vielen Dank für Deine Angaben!!!! :]
    Werde ich sofort übernehmen!!! ;)


    Herzliche Grüße Dein Rolandus

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Andreas und Andre,


    nur immer zu, wäre ja toll.


    Auch "Unbekannte" erfasse ich - logisch, obwohl die Daten sicher auch sehr wichtig sind. ( Sofern bekannt, rundet das Bild ab. )


    Stimmt im Übrigen, daß das absolut nichts mit dem Alter zu tun hatte, ging eben Reihenweise. Auch alphabetisch kann man nichts schließen, leider.


    Irgendwann sollen die Exel-Angaben einmal zur WAST.


    Kein Mensch machte sich einmal die Mühe, diese Marken numerisch steigend aufzulisten.


    Kannst mir die Daten auch per PN geben, ansonsten schreibe ich statt dem Namen eben "Forum" - dient aber der Sache weniger.


    Grüsse


    Dieter



    P.S. Zwei davon sind falsch.


    Bei dem A.u.E. Btl. 1 gab es keine Beschriftung Stammkp.!!


    Sind beide dem A.u.E. Btl. 18 zuzuordnen - wenn dann schon richtig. :D


    So liegen die sicher auch bei der WAST, wie ich schrieb, gab es bei den Belegungslisten viele Fehler, hier haben wir gleich zwei!

    "Schließt Eure Herzen sorfältiger als Eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betruges, es ist ihm Freiheit gegeben!
    Die Nichtswürdigen regieren mit List und der Edle wird in ihre Netze fallen." Joh. W. von Goethe: "Götz von Berlichingen."

    Edited once, last by Silberfuchs ().

  • Bitte schön, das alles was ich habe:


    Silberfuchs man beachte das Dokument- Erkennungsmarke ohne Buchstaben.


    Beste Grüße
    Andreas

    Files

    • 01.jpg

      (136.53 kB, downloaded 618 times, last: )
    • 02.jpg

      (156.07 kB, downloaded 572 times, last: )
    • 03.jpg

      (157.19 kB, downloaded 580 times, last: )

    Immer auf der Suche nach Daten, Bildern und Material über die 32. Infanterie Division, sowie über Straf,- und Bewährungseinheiten.

    Edited 2 times, last by 32. Infanterie Division ().

  • Hallo Dieter,


    1.
    Dein Postfach ist voll, (noch) nicht von mir :D


    2.
    Habe ich dem Scan die Quelle hinzugefügt. Da wird damals nicht richtig gearbeitet worden sein.


    Gruß
    Andre

    Edited once, last by Andre ().

  • Hallo Roland und Dieter-Fuchs,


    Original von Roland

    Quote

    Dazu habe ich dann noch einge Verständnisschwierigkeiten ...


    zum Trost sei Euch gesagt, daß die Verständnisschwierigkeiten bereits anno 1944 vorhanden waren. :D :D :D


    Liebe Grüße aus Wien


    Euer Niki

  • Hallo Andreas,


    genau das meinte ich. Könnte nur sein, daß manche Stellen innerhalb der Ausbildungsbtl. mit den Nummern "ohne" Buchstaben weiter machten und die anderen die Nrn. mit denselben zuteilten, wobei dann bei Marken mit Buchstaben logischerweise sich von A - zumindest bis R im eher dreistelligen Bereich bewegten, vielleicht war dies der Grund.


    Ich persönlich sah nie eine mit Buchstaben, die vier - oder gar fünfstellig hoch war.


    Hallo Andre,


    das gibt es leider allzu häufig - Flüchtigkeitsfehler beim Lesen.
    Aber offiziell ein Dokument - wenn Du die WAST fragst, muß das so stehenbleiben.  8) Und das Postfach gering reduziert. Danke.


    Hallo Niki,


    ähnliches gibt es auch bei der Flak mit E. Rgt. und A.u.E. Rgt.


    Schienen ausgemachte Spezialisten gewesen zu sein die sich laufend Gedanken machten, aber wer kümmerte sich darum?


    Fragtest du früher einen Veteranen nach der Beschriftung oder noch besser nach der Nummer - da erwischtest du 90 Prozent auf dem falschen Fuß. :) . Es sähe heute anders aus, Schicksale zu klären - ein kleiner Zettel für die Angehörigen hätte bereits genügt!


    Grüße


    Dieter

    "Schließt Eure Herzen sorfältiger als Eure Tore. Es kommen die Zeiten des Betruges, es ist ihm Freiheit gegeben!
    Die Nichtswürdigen regieren mit List und der Edle wird in ihre Netze fallen." Joh. W. von Goethe: "Götz von Berlichingen."