SS-Polizei-Regiment 16

  • Ich habe bis jetzt immer nur hier und dort ein bisschen über die Aufgaben der Polizeibataillone gelesen, aber nie etwas Konkretes erfahren. Ich werde noch weiter im Forum herumstöbern.


    Liebe Grüße an Euch beide,

    Annika


    Hallo Annika,


    hier ist eine kleine Zusammenfassung zu den Polizei-Truppen Polizei-Truppen von 1919 - 1935 - Versuch einer kurzen Darstellung


    Falls Du Fragen hast, stehen Dir hier genug Leute zur Verfügung hier, dafür gibt es Foren ja schließlich.


    Gruß aus München

    Marcus

    Suche ALLES zu Polizei-Bataillonen aus dem Wehrkreis VII und dem Einsatz in Slowenien sowie zur PV. Litzmannstadt
    "Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)

  • Vom II./SS-Pol.-Rgt. 16 war 1942/43 in Litauen und Lettland Major d.Sch.
    Carl Boysen Kommandeur. Anschließend war Boysen Ia-Offizier beim BdO in Paris.

    Weißt Du vielleicht, ob der von mir erwähnte Carl Boysen identisch ist mit dem Leutnant Boysen beim Pol.-Batl. 101?

    Hallo zusammen,


    bei dem von Roland genannten "Waschinski" dürfte es sich um Hinrich Waschinski (in der folgenden Quelle fälschlicherweise Heinrich) handeln, 1937 in Hamburg als SS-UStuf zum Leutnant der Schutzpolizei ernannt.

    Ernennung von 15 SS-Untersturmführern (Alfred Bunning, Joachim Lehfeld, Hans Storm, Werner Buck, Alfred Neddersdorf, Wilhelm Pabst, Wilhelm Radtke, Franz Stümpfl, Martin Tappe, Heinz Treuchner, Heinrich Voß, Heinrich Waschinski, Bernhard Winzheimer, Martin Wollschläger, Geert Ziegler) zu Leutnanten der Schutzpolizei Hamburg. Leutnant der Schutzpolizei Hermann Staake ab 1. Januar 1938 versetzt nach Schneidemühl. Ernennung zu Leutnanten der Schutzpolizei (Otto Baumgarten, Karl Pötzke, Johann Mahler, Konrad Neudenberger, Erhard Fretwurst, Heinrich Bülter, Heinz-Theodor Mehlen). Versetzungen der Leutnante der Schutzpolizei Grannemann, Heinz, Kolek, Zimmer, Klotz, Moritz, Möske, Helmut Müller, Blume, Baumgarten, Broniewski, Elze, Erich Schröder, Ehlert, Rühl, Schiffelholz, Wolfram)

    SS-UStuf (RDA 20.04.1937) Hinrich Waschinski (*18.02.1915, SS #279454, NSDAP #3390976) ist auch in der DAL vom 1.12.1937 (lfd.Nr. 10062) als Absolvent der SS-Junkerschule Braunschweig (1936) in der Dienststellung Ord.Pol. aufgeführt.


    Ein Oberleutant Hinrich Waschinski (später Boysen) wird als Führer der 1./Res.Pol.Batl.103 in einem Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hamburg genannt

    ( https://recherche.staatsarchiv….2/detail.aspx?ID=1348509 )


    Dann wird es interessant:

    In der RRL 1941 Oberleutnante und Leutnante der Orpo wird mit identischen Geburtsdatum sowie SS- und NSDAP-Nummern ein Oberleutnant d.SchP. (RDA 30.01.1939) Hinrich Boysen (lfd.Nr. 55) geführt.


    Hinrich Boysen (vollständiger Name Robert Hermann Hinrich Boysen) selbst ist zum Ende des Krieges wohl nur Hauptmann d.SchP. gewesen.

    https://recherche.staatsarchiv…5.2/detail.aspx?ID=739585


    Die Identität des Majors d.SchP. Carl Boysen dürfte ja hinreichend geklärt sein ;)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Boysen_(Handballspieler)


    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo an Alle,

    bei meinen Recherchen habe ich zu Walter Titel folgende Litauischen Eintrag mit Dienstblatt und Foto gefunden. Dort steht, dass Titel mit dem 16.Polizeiregiment auch für die Sprengung der Neris Brücke verantwortlich ist.

    Und der Eintrag bezieht sich auf Angaben aus einer Abhandlung von P. Stanker, Polizei in Vilnius 1944, von 2008. ich habe noch keine bibliographischen Angaben gefunden. Vermutlich aber wegen Google Übersetzung ein Litauischer Titel.

    https://www.vle.lt/straipsnis/walter-titel/

  • Hallo an Alle,

    ich verlinke hier einmal meine neuesten Erkenntnisse aus der Transkription der Briefe meines Opas, 16. Pol.Reg., 11. Kompanie, und scheinbar Fahrer u.a. von OL Titel, die ich vorhin im Vilnius-Thread geteilt habe. Da die Infos va. auch das 16. Pol.Reg. betreffen. Es geht dort v.a. um den Verbleib der Vermissten zumindest aus der Kompanie 11 und das Schicksal von OL Titel.


    Mein Vater - Vermisst in Wilna 1944


    Gibt es inzwischen eine genauere chronologische Abfolge der Einsatzorte des Bataillons und eine Aufstellung der "Einsätze" bei Genoziden? Das würde mich bei der Identifizierung v. a. der Fotos und der Briefe sehr helfen.
    Scheinbar liegt in Ludwigsburg die Akte des Regiments. Da ich gerade in BaWü bin, werde ich versuchen, diese einsehen zu können. Kann jemand ausführliche Literatur zu dem Regiment empfehlen?

  • Hallo ihr Lieben,

    Ich habe aus dem nach gelassenen Fotoalbum meines Großvaters hier die drei letzten Bilder, die auf einem komplett anderen Papier und Format abgezogen sind, als alle anderen, auch von der Qualität schärfer und professioneller wirken. Es können also mitgesendete Fotos von seiner Ernennung zum Hauptwachtmeister des Pol. Reg. 16 sein, am 22.6.44 (Brief am 23.7.44) aus Vilnius /Rudninki. Frage ist, können die Offiziere nicht Walter Titel und Hans Ryck sein? Titel sah auf dem SS Datenblatt von vorne ähnlich aus.

    Ausserdem ein Bild von 1943 aus dem Wolchow Gebieten mit Kameraden, von denen mind. zwei auch auf der DRK Bildsuchliste für das 16.Polizeiregiment sind.

    Es gibt in dem Album noch viele Kameraden Fotos, von denen die meisten aber von vor 1943 noch aus dem vorigen Fahrradpolizeiregiment 321 stammen.

    Viele Grüße

    Ulrike

  • Hallo an Alle

    Bin seit einiger Zeit wieder mal auf den Spuren meines Großvaters, der wahrscheinlich am 9. Juli 1944 in Wilna in Gefangenschaft kam (RK Suchdienst-Angabe) und dort wohl verstorben ist. Er war im Res.Pol.Bdl 74/I in Krakau eingesetzt. Später wohl im Pol.Rgt. 16 (FP Nr. 56751).

    Habe inzwischen 6 Feldpostbrief von ihm z.B. 7.2.1944 aus Insterburg (Tschernjachowsk), der letzte Brief vom 30.6.1944 (im Ostland) wo er auch an Geschützen eingesetzt war.

    Es sind auch einige Fotos erhalten wobei einige aus der Krakau Zeit stammen und andere zeitlich nicht zuzuordnern sind.

    Auf dem Bild IMG_23082021_204234_(1800_x_900_pixel).jpg von Rusalka könnte mein Großvater zu sehen sein (6ter v. rechts). bei der Auflösung leider nicht eindeutig.

    Habe ein Foto hochgeladen, vielleicht kann jemand eine zeitliche Zuordnung herausfinden. Für weitere Hinweise bin ich natürlich dankbar.



    RK_Suchdienst.jpg27082021.jpg1944-07-02_FP56751.jpg

  • Hallo SuchAug,

    die FPNr. 56751 wurde im Dez. 1943 an die Geschütz-Batterie des Pol.Rgt. 16 vergeben. Also passt das mit dem Einsatz an Geschützen.

    Das Foto mit den Lkw und den Polizisten in Mänteln würde ich in die Zeit beim Res.Pol.Btl. 74 einordnen.

    Beste Grüße

    Werner

  • Hallo Werner,

    best Dank für die Info. Das mit dem Res.Pol.Btl. 74 könnte stimmen, da mein Opa dort in Krakau eingesetzt war.

    Beste Grüße

    Harald