Überlebende des Schlachtschiffes Scharnhorst

  • @ Huba


    Ich bin neu hier und somit wahrscheinlich Mitglied II. Klasse. Vielleicht darf ich mir trotzdem eine Meinung erlauben, die ich ohnedies habe.


    Selbst, wenn Kritik von rebelau an eine mutmaßliche "Zensur"seitens der Administration unbegründet gewesen sein könnte: Die Sprachmelodie auch der Antwort ist irritierend.


    Ich wünsche allen einen entspannten Jahresrutsch und ein gutes Info-Ping-Pong in 2012




    Klaus

    SK

  • Hallo Klaus,
    ich irritiere gerne, wenn das deine Wahrnehmung ist.
    Über meine Wortwahl mach dir keine Gedanken, sie ist so und wird so bleiben.
    Jede Kritik an Moderatorenentscheidungen hat im öffentlichen Bereich null Legitimation, ich bin da sehr resolut, es gibt bei Unstimmigkeiten die Möglichkeit der PN!
    Punkt!


    Auch gibt es keine Mitglieder "zweiter Klasse" hier, du siehst Dinge, die nicht zu sehen sind!


    Minen legen?


    Grüße Thomas... Huba

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Nun ja,
    ich denke mal, gerade der Ton spricht Bände...
    Dazu mag sich jeder seine Gedanken machen der das hier liest...
    Und wenn ich meine e mail adresse hier reinschreibe werde ich mir wohl selbst Gedanken machen wie ich damit umgehe wenn ich "mit spams überschüttet" werde. Dazu brauche ich als immerhin volljähriger Mensch keine (selbsternannten) Beschützer. Wenn dies hier allgemein so gehandhabt wird akzeptiere ich es natürlich, nur: Kurze vorherige Rücksprache wäre möglich und billig gewesen. Man kann ja miteinander reden und Absichten auch erklären, oder? Und wer dies nicht tut und einfach Änderungen vornimmt mit knappen und sehr mißverständlichen Kommentaren betreibt meiner Auffassung nach sehr wohl etwas das mit dem Begriff "Zensur" doch recht prägnant und anschaulich bezeichnet werden kann...
    Trotzdem danke für die "Fürsorge"
    Freundliche Grüße
    Rebelau

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.

    Edited once, last by rebelau ().

  • Hallo Klaus,
    --> Thomas. Hallo.


    ich irritiere gerne, wenn das deine Wahrnehmung ist.
    --> Ich lese den Syntax und die interpretierbare Semantik. Das Wesen der Information, lieber Thomas, sollte kein anderes sein als eben jenes der Information. Man stelle sich das gern bei unseren Moderatoren der Tagesschau vor ... :-)


    Über meine Wortwahl mach dir keine Gedanken, sie ist so und wird so bleiben.
    --> Ich lese Inhalt und Interpunktion und bin mir sicher, dass es exakt so sein wird.


    Jede Kritik an Moderatorenentscheidungen hat im öffentlichen Bereich null Legitimation, ich bin da sehr resolut, es gibt bei Unstimmigkeiten die Möglichkeit der PN!
    Punkt!
    --> Das Nutzen z. B. der PN ist mir selbst noch fremd. Ich hätte es ohne lange Suchen gefunden, wenn ich es gewollt hätte. Die Intention DIESER Zeilen ist eine ausschließliche:


    Negative Kritik wird idealerweise stets nach dem Vier-Augen-Prinzip gegeben. Ich nehme an, jene PN ermöglicht das. Die Intention gerade auch des Administrators ließe idealerweise das gleiche erhoffen, - dass nämlich die Kritik mit dem genannten Hinweis an einen Nutzer ebenfalls nach dem Vieraugenprinzip und zudem in einer Sprache erfolgt, die ... wie ich oben las ... nicht gesprochen werden wird, weil sie - Zitat - so ist und so bleibt. Führen wollen impliziert auch die Fähigkeit, es zu können - in Wort, Tat und Art.


    Auch gibt es keine Mitglieder "zweiter Klasse" hier, du siehst Dinge, die nicht zu sehen sind!
    --> Tadellos.


    Minen legen?
    --> Nein. Wir wollen es dabei belassen. Neujahrswünsche wurden bereits ausgetauscht :-)


    Und nun nahtlos wieder zum eigentlichen Zweck des Forums:


    Nach dem Attentat vom 20.07.1944 sollte eine neue Regierung die Amtsgeschäfts übernehmen. Das Schattenkabinett stand in den Startlöchern.


    KERNFRAGE:
    Welchen KONKRETEN Plan hatten die Männer um Stauffenberg, Tresckow, Beck und Goerdeler nach Übernahme der Regierungsgewalt, - z. B. im Hinblick auf die Fortführung des Krieges an den Fronten? Ich konnte darüber nichts finden.


    Die allgemeinen Absichten sind mir bekannt.

    SK

  • Hallo,


    Quote

    KERNFRAGE:
    Welchen KONKRETEN Plan hatten die Männer um Stauffenberg, Tresckow, Beck und Goerdeler nach Übernahme der Regierungsgewalt, - z. B. im Hinblick auf die Fortführung des Krieges an den Fronten? Ich konnte darüber nichts finden.


    Thema hier heißt aber:


    "Überlebende des Schlachtschiffes Scharnhorst"


    =)


    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Kommandoübernahme Schlachtschiff Scharnhorst


    Hallo,


    nachdem dieser Thread ja vor einiger Zeit leider etwas "kaputtgeredet" wurde und seither verwaist ist, möchte ich im Anhang einen Pressebericht mit ein paar Bildern von der Kommandoübernahme (in Wilhelmshaven?) durch den ersten Kommandanten, Kapitän zur See Otto Ciliax einstellen.

    Quelle: Völkischer Beobachter, Ausg. Wien Nr. 10 vom 10.Januar 1939, Seite 3


    Gruß, J.H.

  • Moin,


    wieso hieß es eigentlich „Der“ Scharnhorst? Ich kannte nur „Die“ Bismarck, Lütjens, Titanic.

    Gegendert?:).

    Im Ernst, ich weiß es wirklich nicht:(.

    LG Justus

  • Hallo Justus ,


    wieso hieß es eigentlich „Der“ Scharnhorst? Ich kannte nur „Die“ Bismarck, Lütjens, Titanic.

    Gegendert? :) .

    Im Ernst, ich weiß es wirklich nicht :( .

    diese besondere Schreibweise ist lediglich nur dem Autoren des Berichts geschuldet.(Personifizierung des Schlachtschiffes)

    Mit "der ,,Scharnhorst" ist bemannt" wird quasi der damalige preußische General Gerhard von Scharnhorst angesprochen,gemeint ist aber in diesem Fall natürlich dann das Schlachtschiff selbst.


    In sonstigen Berichten wir demnach auch die "Scharnhorst" verwendet.


    Dazu habe ich im Anhang auch einen Zeitungsausschnitt über die Indienststellung des Schalchtschiffes "Scharnhorst" am 7.1.1939 in Wilhelmshaven.(Quelle:Deutsches Nachrichtenbüro)



    Gruss Chris

  • Moin,


    wieso hieß es eigentlich „Der“ Scharnhorst? Ich kannte nur „Die“ Bismarck, Lütjens, Titanic.

    Gegendert?:).

    Im Ernst, ich weiß es wirklich nicht:(.

    LG Justus

    Hallo,


    nicht zur Scharnhorst, dafür zur Bismarck:


    "Noch eines", fügte Lindemann (Kapitän der Bismarck) nach einer kurzen Pause hinzu, "ich werde es zukünftig lieber hören, wenn man an Bord von "dem" anstatt "der Bismarck" spricht. Ein so großes und starkes Schiff kann nur ein "Er" und keine "Sie" sein."

    Quelle: von Müllenheim-Rechberg "Schlachtschiff Bismarck"


    Grüße


    Uli

    *** Suche alles zum 22. SS-Panzergrenadier-Regiment (10. SS-Panzerdivision "Frundsberg") und R.A.D. 2/214 Oedt. Wer hat Informationen zum Schützen-Regiment 69 (1941)? Wer hat Informationen zur Flugzeugführerschule Crailsheim (1943-45)? Danke! ***

  • Hallo Justus und Interessierte,

    bei Schiffsnamen war immer die weibliche Form üblich.

    Eine tatsächliche Ausnahme war "Admiral Scheer", da wurde oft die männliche Form verwendet : " der 'Scheer' ". Warum sich das eingebürgert hatte, weiß ich allerdings nicht.

    Herzliche Grüße

    Eberhard

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.