Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Quote

    Original von RolandP
    .....
    Nachfolger war anscheinend der Oberstleutnant Anton Holzinger
    http://forum-der-wehrmacht.de/…?postid=195246#post195246


    Herzliche Grüße Roland


    Hallo Roland,


    und noch eine kleine Ergänzung dazu :)
    Holzinger übernahm das Regiment am 18.Jan.´43,da ist er schon Oberst.Lt.
    Bis dahin war er Batl.Kdr. im Rgt.,welche Nr.,muß ich noch suchen.



    Gruß
    Jan


    Auszug KTB "Eilbote I"

    Files

    • Holzinger.jpg

      (47.85 kB, downloaded 313 times, last: )

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

    Edited once, last by fezzo1 ().

  • Hallo Jan,


    vielen Dank für Deine Angaben!!! :]


    Bei der mir lediglich vorliegenden "Kurz-Bio" des Herrn Holzinger sind auf jeden Fall ergänzende Hinweise mehr als interessant... ;)


    Herzliche Grüße der Rolandus

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo zusammen,
    habe gerade Nachricht von der Wehrmachtsauskunftstelle erhalten und
    möchte diese nun hier einstellen.
    Kiefer Max geb. 26. 08. 1923


    Erkennungsmarke: -5231- 3.Krf.Ers.Abt.18


    Truppenteile:

    lt. meldung v. 22. 06.42 3. Kompanie Krf.Ers.Abt. 18
    Standort Bregenz


    lt. Meldung v. 10.11. 42 3. Kompanie Geb.Jäger-reg. 756
    u.v. 04.12.42 - Das Regiment wurde am 09.11.42 im Wehrkreis
    XVIII ( Salzburg) aufgestellt und unterstand der
    334. Infantrie- Division.


    lt Meldung v. 21.12.42 2. Kompanie Gebirgskraftwagenkolonne
    u. v. Dez. 43/ Jan. 44 Standort nicht verzeichnet


    lt. Meldung v. 09.03.44 1. Kompanie Krim Bataillon 4, Gebirgsdivison
    und am 24.04.44



    Dienstgrad lt Meldung vom 24. 04. 44 Gefreiter


    Verstorben: 24.04.44 im Luftwaffenlazarett 7/ XVII



    Diese Informationen habe ich mehrmals geprüft, insbesondere Kommas
    und dergleichen.Eine Feldpost nr. gibts auch noch ( FP 07196) diese ist
    aber nicht genau datierbar, der Brief wurde aber von der Insel Krim
    geschrieben mit dem Hinweis man solle doch den Nagel an dem das
    H... bild hängt locker machen und auf den Misthaufen werfen. Vielleicht
    fällt ja jemanden noch zu seinem Weg durch Afrika und Russland noch
    etwas ein.


    Schöne Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr


    Matthias Kiefer

    Edited once, last by arne 03 ().

  • Hallo zusammen,



    Ich krame diese Thema mal wieder hervor, da ich zuzsammen mit meinen jetzt 91 jährigen Großvater dabei bin, seine Kriegsjahre zu dokumentieren und Details dazu in Erfahrung zu bringen.


    Er war Mitglied des 756 Gebirgsjägerregimentes und wurde von den Briten gefangen genommen, aber nach Amerika verschifft. Laut seinen Aussagen war er bei der Ersten Überschiffung von Deutschen Kriegsgefangenen nach Amerika dabei. ( Gefangenennummer 280) Weis jemand in welches Lager er gekommen ist ?


    Da wir gerade dabei sind, seine Unterlagen zu sichten bzw. zu ordnen hoffe ich in den Nächsten Tagen weitere Informationen zu erhalten.


    Lg,


    tintifax ( Stefan )

    Edited once, last by tintifax ().

  • Hallo Stefan,


    kannst Du (ihr) sagen, in welcher Kompanie Dein Großvater war und wann und wo er gefangen genommen wurde ?
    Evtl. kann ich etwas mehr darüber im KTB der 334.Infanterie-Division finden.


    Gruß
    Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Grüß dich Jan!


    Ich werde morgen am Nachmittag wieder mit Ihm reden, und versuchen weitere Informationen bekommen. Ja das wäre super, wenn wir hierzu entwas mehr erfahren könnten!


    Lg,
    Stefan

  • Hallo,


    So habe wieder ein paar Informationen. Gefangen genommen wurde er am 9. April 1943, und er war in der 2. Kompanie. An den genauen Ort seiner Gefangennahme kann er sich leider nicht mehr errinnern.


    Solbad ich die Fotos habe, werde ich Sie einscannen und hochladen, vl. interessieren sie ja auch andere!


    Weitere Daten versuche ich am Wochenende zu bekommen, er sollte sein Soldbuch, Feldpostnummer und andere Dinge noch haben.


    Lg,


    Stefan

    Edited 2 times, last by tintifax ().

  • Hallo Stefan u.a.a.


    Die mir vorliegenden KTB der 334.ID sowie des Pz.AOK 5 gehen leider nur bis max. 04.04.1943.


    Anfang April ´43 starteten die Alliierten eine Offensive .Dabei wurden die Einheiten der 334.ID zurückgedrängt.


    Mehr habe ich derzeit noch nicht finden können.


    Gruß
    Jan


    Anhang: Ausschnitt aus Lagekarte 09.04.1943

    Files

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Hallo zusammen.


    Habe nun doch noch etwas gefunden.
    Anbei der Bericht des Kameradenkreises.
    Nach meinen Recherchen gibt es den seit einiger Zeit schon nicht mehr.


    stefan,
    für den Zeitraum der Gefangennahme wird auf der 2. Seite etwas erwähnt.



    Gruß
    Jan

    Files

    • Bericht-1.jpg

      (190.3 kB, downloaded 128 times, last: )
    • Bericht-2.jpg

      (202.34 kB, downloaded 118 times, last: )
    • Bericht-3.jpg

      (226.35 kB, downloaded 115 times, last: )
    • Einsatzweg.jpg

      (168.58 kB, downloaded 129 times, last: )

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Hallo Jan,


    War die letzten Tage sehr beschäftigt und habe deine Beiträge erst jetzt gesehen!


    Ich möchte mich gleich einmal riesig in Namen meines Großvaters und mir bedanken! Danke das du dir den Aufwand angetan hast nach Unterlagen zu suchen!


    Besonders die Lagekarte hat es Ihm angetan, und er konnte sich wieder an viele Details errinnern


    Sobald wir seine Fotos gefunden haben werde ich sie scannen und hochladen, sollten ein paar vom Einsatz im Afrika dabei sein!


    lg,


    und Danke!


    Stefan

  • Hallo fezzo1 (Jan),


    ich weiss... alte Thema.... aber trozdem... :)


    Quote

    das Gebrirgsjägerregiment 756 war in Tunesien eingesetzt. Es wurde ab 01.Januar 1943 überführt,das Personal per Flugzeug,Material per Schiff.


    Vielleicht ist das nicht relevant, aber ich habe in meine kleine ärmliche Bibliothek eine Kriegserlebnisse von einem Untersteiermärker, der mit dem Gebrirgsjägerregiment 756 in Tunisien gedient hat, und er schreibt, wie Seideschwarz, dass sie mit den italienischen Schiffen nach Tunisien abtransportiert wurden. Er wurde dann von Briten gefangengenommen und zum erst nach England und dann in die USA (New Mexico und Delaware) abtransportiert.


    Quote

    ".... Bei der Ausb.Kp. hatten wir damals neben den Kaerntnern, Steiermaerkern, Nord- und Suedtirolern auch Volksdeutsche aus Slowenien und dem Warthegau. ..."
    sollte man erwähnen,daß diese zu einem großen Teil ausgesondert werden mußten,um die Disziplin der Truppe zu erhalten.
    siehe auch: forum-der-wehrmacht.de/thread.…light=Untersteierm%E4rker


    Einige Slowenen und Polen sind mit dem Regiment geblieben und nach Tunisien gegangen. Ich denke das Problem war, dass viele von ihnen Deutsch nicht sprechen oder verstehen konnten. Ich habe nichts gehörte über diese 3 Todesurteile. Kannst du vielleicht weiter ausgefeilt? Kennst due vielleicht ihre Namen?


    MfG,


    Adam555

    Edited once, last by Adam555 ().

  • Hallo Adam u.a.a.,


    entschuldige bitte dass ich erst so spät antworte.
    Leider musste ich ein paar Tage im Krankenhaus verbringen.


    Zu Deiner Frage:
    Ich kann Dir gern das KTB zusenden.


    Gruß Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Hallo fezzo1,


    Quote


    Zu Deiner Frage:
    Ich kann Dir gern das KTB zusenden.


    Danke! Ich hätte gern dieses KTB zu lesen.


    Adam555

  • fezzo1 Sorry, dass ich dieses alte Thema wieder hochkrame. Ich habe vor Kurzem angefangen die Kriegsgeschichte meines Opas nachzuverfolgen. Der war eben im 756 Gebirgsjäger Regiment. Ich habe sogar Feldpostnummern und gehe davon aus, dass er im III Battalion in der 10. Kompanie war (sagt man das so? Ich kenn mich da nicht aus)
    Nun hab ich ein altes Kriegsfotoalbum von meinem Opa bekommen in dem viele Fotos mit Notizen aus Tunesien waren. Unter anderem auch die Skizze drin, die du oben gepostet hast.
    Ausserdem nennt er auch ganz viele der Ortschaften, die im obigen Bericht genannt sind, die ich aber auf google maps nicht finden kann. Das wundert mich zwar nicht, ich wüsste aber trotzdem gerne, wo in etwa das war. ZB dieser ominöse Weihnachtsberg.
    Der letzte Brief aus Afrika an meine Oma ging damals am 16.05.1943 raus. Danach kam er in Amerikanische Gefangenschaft und war im Camp Phillips.
    Außerdem sind in dem Fotoalbum noch ganz viele Fotos von einem Gedenkausflug den mein Opa mit dem Kameradenkreis in den 80er Jahren nach Tunesien gemacht hat.
    Gerne teile ich alle Infos, die ich so habe mit euch, falls jemand Interesse daran hat.


    lg Holzi

  • Hallo und Willkommen hier im Forum,


    Quote


    Das wundert mich zwar nicht, ich wüsste aber trotzdem gerne, wo in etwa das war. ZB dieser ominöse Weihnachtsberg.

    der Weihnachtsberg, auf britischer Seite Longstop Hill genannt, heißt Djebel el Rhar und liegt in Tunesien.


    https://mapcarta.com/17287698


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Holzi u.a.a..


    Holzi,

    willkommen und ich bin erfreut daß dieses alte Thema wieder einmal Interesse weckt.

    Erst recht, wenn dann auch noch Informationen aus "erster Hand" kommen ;)


    Den Ort hat Thilo Dir schon gezeigt, aber wenn du noch Informationen zum Verlauf oder

    anderes suchst, kann ich Dir alles aus meinen Unterlagen zur Verfügung stellen.


    Gruß

    Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • fezzo1 Danke Jan,

    ich versuche gerade die Fotos und Notizen meines Opas aus seinem Fotoalbum mit den Briefen an meine Oma aus Afrika in Zusammenhang zu bringen. In den Briefen durfte er zwar nicht viel über den Krieg berichten, aber hin und wieder macht er sich Gedanken über die aktuelle Situation. Bislang wusste ich nie, was dort gerade passiert war. Mit dem Fotoalbum und dem Einsatzbericht ergibt sich aber langsam ein Bild. Mit dem Einsatzbericht, den du oben gepostet hast, stimmt Opas Album schon mal weitgehend alles zusammen.
    Im Album sind sogar ein paar Fotos von Kameraden - teilweise mit Namen. Leider sind die Fotos ziemlich klein und es ist oft nicht wirklich viel zu erkennen. Wenn du Interesse hast mach ich mir mal die Mühe und scanne die Albumseiten ein und stell sie hier gerne zur Verfügung.


    lg Monika

  • Hallo Monika,


    Fotos, insbesondere von diesem Regiment, sind immer willkommen.

    Ich denke da spreche ich für viele andere auch.


    Wenn Du Interesse hast, kann ich Dir das KTB der 334.Inf.Division sowie einige Karten,

    alles auf CD, zukommen lassen.

    Adresse dann bitte per PN oder email.


    Gruß

    Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • fezzo1


    ich werde das Scannen der Alben voraussichtlich erst ab Mitte Oktober schaffen. Dann stelle ich sie sehr gerne zur Verfügung. Die Briefe werden für Aussenstehende vermutlich nicht von besonderem Interesse sein, da es sich um Liebesbriefe handelt, die nicht viel über das Leben in Afrika preisgeben.


    lg Monika