zu der Luth | Rosmann-van Goethem ?

  • Hallo,


    ich bin in einer geneaologischen Liste aus Österreich eingeschrieben. Dort gibt es einen interessanten Fall zu einem Flüchtlingsdrama nach 1945. Es soll sich um ein notgelandetes Flugzeug handeln, aus dem vier Kinder gerettet wurden, welche später von den Russen?! 'anonymisiert' wurden und getrennt voneinander aufgewachsen sind, ohne von ihrer Identität zu erfahren... . Dort soll es um eine Familie 'zu der Luth' und/oder 'Rosmann-van Goethem' ?( gehen...sehr spannend das Ganze, denn es gibt wohl auch aktuelle Bezüge zur DDR-Staatssicherheit dazu, obwohl diese ja, wie bekannt seit 1989 nicht mehr existiert. 8o


    - Kann jemand etwas mit diesen beiden / drei Namen 'zu der Luth', 'Rosmann-van Goethem' anfangen?

  • Rudolf zu der Luth war zwar Österreicher, aber nach dem Anschluß General der deutschen Wehrmacht.

  • Hallo shanesun,
    du bist auf meine Geschichte gestoßen und es ist noch viel schlimmer. Ich weiß aber noch immer nicht, warum. Seit ich am 10. Mai '07 Rosmann-van Goethem als den Vorgesetzten eines späteren Stasi-Mannes gefunden habe, passieren seltsame Dinge. Erst hatte ich das Gefühl, von fremden Autos aus beobachtet zu werden. Ich dachte : Lächerlich. Aber am 15. Mai ist man bei meinem Sohn in Barcelona eingebrochen ( er war vom 10.- 12. Mai bei mir) und hat nur Dokumente untersucht und die beiden Laptops mitgenommen.
    Am Freitag den 8.Juni, ( bei uns unterrichtsfrei) war man in meiner Wohnung und hat Bücher und einige wenige private Dinge mitgenommen. In beiden Fällen äußerst geschickte,unauffällige Durchsuchung mit dem Wissen der Abwesenheit, ohne Spuren zu hinterlassen.
    Wer waren wir, dass sich eine Stelle so viel Mühe gibt, uns zu beobachten. Ergänzung zu Staatssicherheit : Die Dritte von uns ist in Regensburg ab Sommer 1945 von einem Alfred Mischke beobachtet und begleitet worden. Möglicherweise Dr. Alfred Mischke, Fremde Heer Ost / Nordlandverlag ?
    Danke für dein Interesse
    Monika E.

    Nichts als das Recht

  • Hi Monika,


    habe folgenden Titel gefunden:
    Irmgart Ködel: Die heimlichen Täter, u.a. mit dem Satz:


    "Es ist eindeutig: Auch wenn die Stasi offiziell nicht mehr existiert, ihre Machtstrukturen sind noch immer aktiv!"


    http://www.machtwortverlag.de/katalog_erinnerungen.php


    Was Du geschrieben hast, ist erschreckend und löste so eine spontane Reaktion aus: das gibt es nicht! Und dann fiel mir ein, daß sich in den letzten Bänden der Stasi-Akten zu meinem Vater klare Hinweise für eine über den Mauerfall hinaus ungebrochene Aktivität fanden. Und in den sechs Monaten, die ich mit dem Lesen der Akten in der Behörde zubrachte, wurde durch Gespräche mit dortigen Mitarbeitern und mit anderen Betroffenen immer deutlicher, daß das Thema "Stasi" nicht erledigt ist.

    Edited once, last by kkn ().