"Rüstungsamt" des Reichsministers für Bewaffnung und Munition

  • Hallo,


    da ich mich auch für die Aufbauorganisation diverser Behörden interessiere, komme ich über einen Feldpostbeleg zu dieser Frage.


    Gibt es ein Organigramm, das die Aufbauorganisation des "Reichsministeriums für Bewaffnung und Munition" darstellt?


    Als Beamter weiß ich, daß die "Aufbauorganisation" (zumindest in meiner Zeit noch als Arbeitsorganisator einer Bundesbehörde in den 80er Jahren) große Blüten getragen hat und bis zum Abwinken betrieben worden ist.


    Im LdW bin ich zwar schon fündig geworden, aber irgendwie interessiert mich die gesamte Aufbauorganisation.


    Konkret zu meiner Frage: Es liegt mir eine Feldpostkarte mit dem gedruckten Briefstempel "Reichsminister für Bewaffnung und Munition - Rüstuingsamt" vor. Der Absender jedoch ist die Rüstungskommission IV, die in Dresden ansässig war.


    Es ist zwar nur eine gedruckte Postkarte an dien "Betriebsführer" einer offenbar "kriegswichtigen" Firma, in der es um die Zuteilung einer "Reichs-Firmen-Nummer" geht und die Antwortkarte ist leider auch abgetrennt.


    Danke für evtl. Hinweise. - Wenn Interesse besteht, scanne ich den Beleg mal bei Bedarf ein.


    Grüße
    Peter

    "Krieg ist immer eine Niederlage für die Menschheit."
    (Papst Johannes Paul II. am 12.1.2003)

  • Die Reichs-Firmen-Nummer (RF Nr.) wurde vom RM für Bewaffnung und Munition vergeben. Der RM hatte diese RF Nr. als solche erlassen.

    Diese Nr. musste bei allen Schreiben angegeben werden. Die Rüstungsinspektion VI "wünschte" das.

  • Hallo Leute,


    Gibt es ein Organigramm, das die Aufbauorganisation des "Reichsministeriums für Bewaffnung und Munition" darstellt?

    Diese Frage wurde bislang nicht beantwortet. Mir liegt kein Org.Plan vor, würde mich aber auch interessieren.


    Grüße von Karl