Bearbeitung bei der WAST ?

  • Hallo Mump,


    interessant, dass du per Post eine Eingangsbestätigung erhalten hast! Ich habe diese nur per Mail erhalten, praktisch sofort nach meiner Onlineanfrage! Jetzt werde ich misstrauisch


    Grüße,


    MvS

  • Hallo,


    entschuldige die verspätete Antwort, hatte die Nachfrage damals übersehen.


    Nein, ich habe nicht nachgefragt, da ich mittlerweile einige Anfragen bei der WASt gestellt habe
    und weiß, dass es dauern kann. Manchmal hat man Glück, manchmal nicht. Bei mir war in Sachen
    Bearbeitungszeit zwischen 4,5 Monaten und 2 Jahren jetzt alles dabei. Aber noch nie ist eine
    Anfrage untergegangen.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 2 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo Leute,
    seit über drei Jahren warte ich nun schon auf die Auskunft der Deutschen Dienststelle (WASt) über den militärischen Werdegangs meines Vaters. Im Februar 2014 habe ich erstmalig einen Antrag über das Onlineformular gestellt. Nach einem Jahr des Wartens habe ich mal vorsichtig nachgefragt und erfahren, dass wohl kein Antrag eingegangen sei; Toll - ein Jahr umsonst gewartet. Nachdem die bemühte Sachbearbeiterin Frau xxxxxx den Antrag neu aufnahm warte ich wieder ein Jahr bevor ich einen, nicht gerade freundlichen, Brief an den Amtsleiter der entsprechenden Dienststelle Herrn xxxxx schrieb. Komischerweise konnte selbiger innerhalb einer Woche reagieren und beantwortete mein Schreiben nicht minder unfreundlich, und verwies u.a. auf vermehrte Anfragen der letzten Jahre und betonte, Zitat: "Es können schon mehrere Monate bzw. bis zu einem Jahr ins Land gehen". Selbst als mein Antrag im März 2015 neu erfasst wurde, sind fast wieder zwei Jahre vergangen und ich frage mich wie seriös man die Einrichtung überhaupt ansehen kann.
    Für jeden Hinweis bzw. Ansicht darüber bedanke ich mich vorab.
    MfG, Dippla

    Edited once, last by Dippla ().

  • Hallo, Dippla,


    bei allem Verständnis für Deine Verärgerung über die lange Wartezeit, aber auch hier gilt, was Dir bereits Thomas in einem anderen Thread geschrieben hat. Und Namen von Mitarbeitern der WASt werden hier schon mal gar nicht veröffentlicht. Oder wolltest Du irgendwo in einem Forum Deinen Namen lesen, daß man mit Deiner Arbeit nicht zufrieden ist?


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Servus,


    warte IMMER noch auf Meldung von der Wast. Zumindest wurde mir per Mail mitgeteilt, dass mein Antrag vom Oktober 2015 eingegangen ist und bearbeitet wird.
    Wenn ich Zeit habe, werde ich mich auch an das Militärarchiv in Freiburg wenden (habe das leider zwischenzeitlich vergessen), da mich v.a. der Werdegang meines Großvaters als junger Offizier interessiert und da ist die Wast wohl leider die falsche Anlaufstelle gewesen. Wenn ich von der Wast oder aus Freiburg Post bekomme und sollte in den Unterlagen etwas Interessantes zu finden sein, werde ich die Infos in meinem Thread zu meinem Opa veröffentlichen.


    Grüße


    MvS

    Edited 3 times, last by MvS ().

  • Hallo MvS


    Mein WAST Antrag war vom 09.03.2015 und hatte das Ergebnis am 20.04.2017 bekommen.
    Also ist es sehr wahrscheinlich das du bald Post von dort bekommst.


    Gruß
    Andreas

  • Hallo Zusammen!


    Ich hatte im Juni 2015 einen Antrag bei der WASt gestellt wegen meines Opas mütterlicherseits und vor zwei Wochen kam die Antwort, also gut 2 Jahre später.
    Das zeigt mal wieder, dass Ahnenforscher viel Geduld haben müssen. ^^


    Grüße...

    Viele Grüße ^^
    Silke

  • Hallo.


    Ich hoffe, du hast die gewünschten Informationen bekommen. Falls du möchtest, freuen wir uns auf die Einstellung der WAST Anfrage und deren Informationen.


    >>Hier kannst du deine Anfrage anfügen.


    Diese wird dann >>Hier angefügt. Dort findest du bereits eingestellte WAST Anfragen.


    Bitte beachte allerdings, dass du diverse Angaben weglässt bzw. unkenntlich machst (Sachbearbeiter, Telefon- Durchwahl).
    Und bitte aufs Fettgedruckte achten ;)


    Mit freundlichen Grüßen Mathias

    Suche alle Informationen über den Verbleib meines Urgroßvaters - Ausbildungs- und Ersatz Bataillon 44, vermisst ab Februar 1945 in Bartenstein, Ludendorff- Kaserne. Hier klicken für Informationen

  • Hallo zusammen,


    kurze Frage: Mein Opa ist leider Anfang des Monats verstorben. Wenn ich jetzt bei der WAST einen Antrag stelle, wird meine Oma darüber benachrichtigt, oder meine Eltern, quasi ein Kind meines Großvaters?
    Falls dem nämlich so wäre würde ich momentan keinen Antrag stellen. Ich will auf keinen Fall, dass sich meine Oma mit diesem Thema momentan auseinandersetzen muss.
    Über eine kurze Antwort würd eich mich freuen.

    Suche alles zur "schw. SS Beobachtungs-Batterie 102/502 ; SS Division Das Reich"

  • Hallo Phantomflyer.


    Die WAST Anfrage sollte vom nächsten Verwandten bzw. der Ehefrau gestellt werden. Ich habe es zwar noch nicht gehört, dass deine Großmutter Post bekommen sollte, aber beachte, dass die Anfrage im schlimmsten Fall abgelehnt werden kann, da du nicht der nächste Verwandte bist. Desweiteren dauert eben eine Anfrage aktuell ca. zwei Jahre.


    Ich würde es begrüßen, wenn auch ihr als Forums Neulinge am Anfang und am Ende eurer Posts die Grußformeln anhängt. Das gehört zur Netiquette und sieht viel schöner aus. Hab's oben schon erwähnt.


    Mit freundlichen Grüßen Mathias

    Suche alle Informationen über den Verbleib meines Urgroßvaters - Ausbildungs- und Ersatz Bataillon 44, vermisst ab Februar 1945 in Bartenstein, Ludendorff- Kaserne. Hier klicken für Informationen

  • Hallo Faintz,


    ich habe von der WASt ein zweiseitiges Schreiben bekommen, eine Aufstellung, wann mein Opa wo stationiert war und in welchen Lazaretten er mit welchen Verletzungen untergebracht war.
    Wehrpass, Wehrstammbuch und Personalakte liegen der WASt leider nicht vor, sind vermutlich durch Kriegseinwirkung verloren gegangen.


    Aber zumindest habe ich ein bisschen was erfahren, das ich bisher nicht wusste.


    Mir wurde auch die Erkennungsmarke genannt: -48- Ie. l. K./ l. R. 44
    1943 erhielt er eine neue Marke, weil er die alte wohl verloren hatte: -191- 9. Rdf. Gren. Rgt. 2


    Leider weiß ich überhaupt nicht, was ich damit anfangen kann oder wo ich was nachschauen kann.

    Viele Grüße ^^
    Silke

    Edited 2 times, last by Blackfairy71 ().

  • Moin Silke,


    das Antwortschreiben der WASt bitte einscannen, dann bitte beachten,
    dass du diverse Angaben weglässt bzw. unkenntlich machst (Sachbearbeiter, Telefon- Durchwahl). (Text geklaut)


    Als nächstes das Schreiben hier einstellen oder besser einen eigenen thread / Beitrag wie: "Brauch Information zu ID 337" eröffnen.


    Und dann gehe ich mal davon aus wird das Schreiben mit all deinen Fragen so gut wie es geht aufgelöst.


    Viel Erfolg.


    Grüße Michael

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für deine Antwort faintz. Ich werde dann wohl lieber warten, bis meine Oma etwas mehr über den Tod meines Opas hinweggekommen ist und sie dann bitten die Anfrage mit mir zusammen in Ihrem Namen zu starten. Sicher hat sie damit kein Problem.


    Bzgl. der Grußformel war ich mir bisher sicher, dass ich diese immer verwendet hatte. Ein "Hallo zusammen" o.ä. war vorhanden und in meiner Signatur war ein
    "Mit freundlichen Grüßen
    Phantomflyer"
    eingetragen. Ich habe meine Signatur jetzt geändert das dies wohl nicht ausreichend war. Danke für den HInweis.


    Mit freundlichen Grüßen
    Michael

    Suche alles zur "schw. SS Beobachtungs-Batterie 102/502 ; SS Division Das Reich"


  • Hallo Michael!
    Danke für deine Antwort.
    Das Einscannen wird etwas schwierig werden, da mir das zuhause nicht möglich ist. Ich habe allerdings von dem Schreiben Fotos gemacht (ohne Sachbearbeiternamen usw.) und diese auf meinem Blog eingestellt. Darf ich den Link dazu hier vielleicht irgendwo veröffentlichen? Das wäre das Einfachste für mich.
    Falls das nicht gewünscht ist, muss ich mal sehen, wie ich das anders hinbekommen.

    Viele Grüße ^^
    Silke

  • Guten Tag Zusammen,


    Silke,


    rein mit dem Link auf deinen Blog,
    warum "schwer" wenn es auch einfach geht. ;)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!


  • Hallo Thomas,


    vielen Dank, das erleichtert die Sache doch gleich sehr. ^^


    Schönen Abend noch.

    Viele Grüße ^^
    Silke

  • Hallo Zusammen!


    Ich hatte vor etwa zwei Monaten auch eine Anfrage für meinen Großonkel Anton Stryczynski bei der WASt gestellt. Gestern bekam ich schon eine Antwort, aber leider nur, dass dort keinerlei Unterlagen oder Angaben zu ihm existieren.  :(
    Kann das nun bedeuten, dass er gar nicht im Krieg war? Ich weiß es leider nicht. Nur, dass mein Großonkel irgendwann mit seinen Eltern von Radlin (Posen) nach Herne gekommen ist, denn er ist als Trauzeuge bei der Heirat seiner Schwester Helene (meiner Großtante) eingetragen, das war in den 1920er.
    Irgendwann verliert sich leider seine Spur und jetzt weiß ich leider auch nicht mehr, wo ich noch suchen kann...

    Viele Grüße ^^
    Silke

  • Hallo Silke,


    frag doch mal im Stadtarchiv von Herne nach den Melderegisterkarten Deines Großvaters und Deiner Urgroßeltern. Darauf steht wann sie nach Herne gekommen sind und auch woher. D.h. wenn sie auf dem Weg von Posen nach Herne noch woanders gewesen sind, kannst Du das dort sehen. Ich versuche auch gerade, den Weg meiner Familie von Pommern nach Niedersachsen an Hand von Melderegistern nachzuvollziehen. Das ist sehr spannend. Die waren an Orten, von denen sie nie erzählt haben. Bei einem Großonkel von mir steht auch einfach nur "zugezogen von Wehrdienst".


    Viele Grüße
    Darwin

  • Hallo zusammen.


    ich steh vor folgendem Problem, ich bin auf der Suche nach einem Großonkel.
    Die WAST möchte nun eine Bestätigung aus der hervorgeht das ich zu Ihm verwandt bin.
    Es ist der Bruder meiner Oma meine Frage (vielleicht ist sie auch blöd)
    wie komme ich hinter so eine Bestätigung/Schreiben.