Bearbeitung bei der WAST ?

  • Hallo,


    auch von mir will die WASt nun eine Einverständniserklärung.


    Wie muss diese aussehen? Reicht ein selbst erstellter Text mit Unterschrift des nächsten
    Angehörigen plus Kopie des Personalausweises?


    Außerdem: Der betroffene hat sechs Geschwister, von denen fünf noch leben. Reicht die
    Einverständniserklärung eines seiner Geschwister?


    Die Fragen wurden mit Sicherheit schon mehrfach beantwortet aber mit der "Suche"
    habe ich keine Antworten gefunden. Dank im Voraus!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 2 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo,


    nochmal eine kurze Erläuterung dazu:


    Quote

    Wie muss diese aussehen? Reicht ein selbst erstellter Text mit Unterschrift des nächsten Angehörigen plus Kopie des Personalausweises?


    ich habe mit Hilfe von Onkel "Google" zwar einen fast vier Jahre alten Thread aus dem
    FdW gefunden, in dem eben geschrieben steht, das man nur einen "Zweizeiler"
    benötigt (sogar ohne Kopie des Personalausweis). Weiterhin muss ich sagen ich kenne
    mich mit dem deutschen Datenschutzgesetz nicht aus. Aber reicht den Herrschaften
    in Berlin dies tatsächlich? Denn theoretische könnte ich denen ja viel erzählen und im
    Extremfall einfach selber unterschreiben.


    Weiterhin ist mit einem solchen "Zweizeiler" ja nicht bewiesen das ein
    Verwandtschaftsverhältnis zwischen der sein Einverständnis gebenden Person und
    dem Angefragten besteht, bzw. diese der nächste Verwandte ist.


    Ich will die Anfrage nicht unnötig in die Länge ziehen, sondern gleich alles richtig
    machen, deshalb hake ich hier lieber genauer nach.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 2 times, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo Tobias


    Ich habe letzten Donnerstag bei der wast angerufen.Sie wollten auch eine Einverständniserklärung ,da in ihren Unterlagen stand das mein Onkel verhairatet war und ein Kind hatte.
    Ich habe dann gesagt das beide schon verstorben sind.
    Sollte das dann schriftlich oder eine e-mail schicken und es wird dann bearbeitet.
    Mein Onkel hat noch zwei lebende Geschwister das spielt wohl aber keine Rolle.


    Gruss Sven

    Freiheit ist das Recht anderen zu sagen was sie nicht hören wollen.
    George Orwell

  • alles klar, danke euch! Dann hole ich mir Montag die entsprechende Unterschrift und
    schicke das ganze via Fax z.Hd. meines zuständigen Sachbearbeiters.


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hey,


    Ich habe vor einigen Wochen eine Anfrage zu meinem verstorbenen Großvater gestellt. Hoffentlich will die WAST keine Vollmacht. Denn meine Mutter, seine einzige Tochter, würde mich nicht verstehen. Sie versteht auch nicht, warum ich mich für Geschichte, auch WK II, interessiere.


    Viele Grüße Gegs

    Edited once, last by Gegs ().

  • Hallo zusammen!


    Ich bekam auch die Aufforderung eine Vollmacht meines Großvaters der den Krieg überlebt hatte mitzuschicken bzw. einen Beweis das er schon verstorben ist. Das war für mich in sofern problematisch ,da kein Kontakt mehr zu seinen nächsten Anverwandten besteht und mein Vater schon verstorben ist. Allso tat ich erst mal garnichts .Nach 6 Monaten bekam ich dann die Auskunft trotzdem ,es scheint wohl das jeder Sachbearbeiter die Sache etwas anders sieht ;).


    Gruß Robert

  • Hallo,


    ich möchte daran erinnern, dass das Forum für Wast-Mitarbeiter kein unbekanntes Gelände ist...es wird gerne konsultiert.


    Grüße Thomas  8)

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,


    noch eine kleine Frage:


    Geht Blutsverwandtschaft vor angeheirateter? Sprich: Wenn Ehefrau und Schwester
    noch lebt, brauche ich die Einwilligung von der Witwe, von der Schwester oder gar von
    beiden?


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • alles andere wäre auch zu einfach gewesen... :rolleyes:


    Danke dir Alex!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Hallo zusammen


    Ich habe Post von der Wast bekommen.


    Beim Antrag hatte ich bei der Kostenübernahme 20 Euro angegeben.
    Sie schrieben das die Unterlagen die sie dort haben den Betrag überschreitet , sobald die Differenz überwiesen ist gehen die Unterlagen raus.


    Lob an die Wast.



    Gruss Erich

    Freiheit ist das Recht anderen zu sagen was sie nicht hören wollen.
    George Orwell

    Edited 2 times, last by erich ().

  • Hallo Erich,


    wenn es denn die Grenze von 20 Euro überschreitet hast du ja einiges zu erwarten.


    Meinen Glückwunsch. =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Moin Gegs,



    Quote

    Original von Gegs
    Hey,


    Ich habe vor einigen Wochen eine Anfrage zu meinem verstorbenen Großvater gestellt. Hoffentlich will die WAST keine Vollmacht. Denn meine Mutter, seine einzige Tochter, würde mich nicht verstehen. Sie versteht auch nicht, warum ich mich für Geschichte, auch WK II, interessiere.


    Viele Grüße Gegs



    Mein Fall war ähnlich wie Deiner, bei mir lief es damals (2009) so.
    Mit einem Anruf bei der WASt bekam ich folgende Auskunft:


    Da Sie in erster Linie mit Ihrem Großvater verwandt sind, benötigen Sie keine Vollmacht von Ihrem Vater.


    So stellte ich dann online meine Anfrage und bekam den Werdegang nach 9 Monaten Bearbeitungszeit.


    Ostseegruß von der Pam

    Zu Hause ist da wo Herz und Seele sich Willkommen fühlen (Rudolf Wolf U-30)

  • Danke Thomas


    Ja das war der letzte Antrag den ich noch offen hatte.


    Zusammen waren es neun Anträge ( Anträge in der Rubrik unter sonstiges "Verluste meiner Familie").


    Wenn er kommt werde ich ihn mal einstellen.


    Gruss Erich

    Freiheit ist das Recht anderen zu sagen was sie nicht hören wollen.
    George Orwell

    Edited 4 times, last by erich ().

  • Servus,


    Ich hatte im Oktober 2015 einen Antrag bzgl meines Großvaters gestellt. Ich warte immer noch auf eine Antwort. Ich habe heute eine höfliche Mail verfasst und um Information gebeten, ob meine Anfrage überhaupt bearbeitet wird.
    Ich werde nun aber noch parallel das Militärarchiv in Freiburg kontaktieren und hoffe dort konkreteres zum Rang und Orden meines Großvaters zu finden. Obwohl er mMn eher Reserveoffizier war, da er ja erst 1939 eingezogen wurde. Ich hoffe nur, dass das Militärarchiv deutlich schneller arbeitet.


    Grüße


    MvS

    Edited 2 times, last by MvS ().

  • Hallo,


    habe jetzt im Januar eine Auskunft von der WASt bekommen. Bearbeitungszeit fast auf den Tag
    genau 2 Jahre.


    Anfragen stellt man, bei immer längerer Bearbeitungszeit, lieber heute als morgen!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo MvS,


    ich hatte im November 2014 eine Anfrage zu einem Verwandten dort gestellt, die Auskunft kam nach über 2 Jahren im Dezember 2016.
    Zwischendurch hatte ich im Zusammenhang mit einer Adressänderung nach dem Bearbeitungsstatus gefragt, jedoch ohne Reaktion.


    Man muß Geduld haben, die Mühlen dort mahlen langsam, aber sie mahlen ... :)


    Viele Grüsse
    Hubert

  • Hallo Tobias Giebel,


    hattest Du dich zwischenzeitlich über den Bearbeitungsstatus deiner Anfrage informiert?


    Grüße


    MvS


    edit: Danke für die Information Mump! Eine Antwort hätten sie trotzdem schreiben sollen. Da kann mir keiner was von Überarbeitung erzählen.


    edit2: Da ich im Alter von Tobias Giebel bin, denke ich mir, dass alle anderen Anfragen von zB Witwen, Geschwistern und Kindern prioritär behandelt werden! Anträge von Enkelkindern dürften wohl als Letztes auf der Bearbeitungsliste stehen

    Edited 3 times, last by MvS ().

  • Hallo MvS,


    ja, wie geschrieben im Zusammenhang mit der Kommunikation einer Adressänderung, aber es kam darauf keine Reaktion.
    Ich vermute wenn die alle Nachfragen zum Bearbeitungsstatus beantworten würden , wäre die Bearbeitungsdauer noch länger wie 2 Jahre ;)
    Es kam einige Wochen nachdem ich online die Anfrage gestellt hatte per Post eine Eingangsbestätigung mit dem Hinweis, von Rückfragen abzusehen.


    Gruss
    Hubert

    Edited 2 times, last by Mump ().