Kriegsfilme

  • Hallo,


    bereits vor über einem Jahr, im Januar 2017, hatte der Kriegsfilm "Hacksaw Ridge" Kinopremiere, der die Kämpfe der US-Landungstruppen auf der Insel Okinawa im Frühjahr 1945 anhand der realen Erlebnisse des Sanitäters Desmond Doss darstellt. Doss meldete sich freiwillig zur Armee, verweigerte aber aus religiösen Gewissensgründen in der Grundausbildung den Dienst an einer Waffe. Nach einigen Schikanen und Repressalien durch seine Kameraden und Vorgesetzten und einem Verfahren vor einem Militärgericht wurde er schließlich zum Sanitäter ausgebildet und nahm an der Schlacht um die Insel Okinawa teil, wo er durch seinen herausragenden und fast schon übermenschlichen persönlichen Einsatz zahlreiche verwundete Kameraden vom Schlachtfeld bergen und ihnen dadurch das Leben retten konnte. Im Verfahren zur Einreichung zu der Auszeichnung wurde Doss die Rettung von mindestens 75 US-Soldaten zuerkannt, wofür er als einer von nur wenigen Soldaten der US-Streitkräfte, die den Waffendienst verweigerten, mit der Medal of Honor und zahlreichen weiteren Auszeichnungen beehrt wurde.

    Bei YouTube ist der offizielle Trailer zum Film zu sehen, Regie führte Mel Gibson. Die im Film gezeigten Nahkampfszenen sind teilweise sehr brutal (und wahrscheinlich authentisch) und ähneln stilistisch sehr den Landungsszenen im Film "Der Soldat James Ryan": https://www.youtube.com/watch?v=ObREtOjuocE



    Zu Desmond Doss sind neben dem Film mehrere Bücher erschienen, zu finden u.a. auf diesen Seiten: http://www.desmonddoss.de/      https://www.hacksawridge.de/doss/


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo Oliver!


    Sieht aus wie ein Film aus der langen Reihe guter finnischer Kreigsfilme. :-)

    Mit Sicherheit sehr sehenswert.


    VG


    Eggi

  • Moin Eggi,


    herzlichen Dank für deine Hinweise, leider ist mir kein einziger dieser drei Spielfilme bisher bekannt.


    Ich habe wenige Kontakte nach Finnland durch unser gemeinsames Motorradhobby, und der damalige Winterkrieg war in einigen Gesprächen immer wieder einmal ein Thema.

    Werde mich gerne intensiver mit dem Thema beschäftigen, deine Hinweise sind sehr willkommen.


    Gruß


    Micha

  • Hallo Micha!


    Gerne. :)

    Es ist in der Tat etwas schwierig, Infos darüber zu bekommen.
    Die finiischen Filme sind zwar solide, aber die Schauspieler sind etwas.....langweilig. Finnen halt. :-D

    Aber ich halte die Filme für relativ authentisch. Und das ist ja das Wichtigste!

    Auch gibt es einige Dokus über den Winterkrieg.


    VG


    Eggi

  • Hallo zusammen,


    Kennt ihr den finnischen Kriegsfilm 'Behind enemy lines' (Titel aus meiner unzuverlässigen Erinnerung reproduziert). Habe ich vor ca. 5 Jahren gesehen und war ziemlich begeistert!


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo,


    vor kurzem dachte ich wiedermal an eine Serie, die in den 80er im Ersten lief. Es ging um britische Jungs, die aus einem abgestürzten deutschen Bomber ein MG (in der Serie war es ein MG 15) ausgebaut und in ihrer Hütte versteckt haben, um damit gegen eine deutsche Invasion kämpfen zu können.


    Hat etwas gedauert, aber jetzt kenne ich den Titel: Der Feind, mit Original der BBC The machine gunners.


    Kann sich daran noch jemand erinnern?


    Es gibt zumindest die englische Fassung auf DVD.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,

    ja ich erinnere mich. Allerdings nur bruchstückhaft. Viel ist nicht mehr hängen geblieben, ausser eine Szene am Flugzeug. Gruß Oliver

    Tradition zu wahren, zu pflegen ist nicht die Anbetung der Asche. Es ist die Weitergabe des Feuers.
    *Erst wenn der letzte Soldat bestattet ist, dann ist der Krieg zu Ende* http://www.verdun14-18.de

  • Hallo Thilo,

    ja ich erinnere mich. Allerdings nur bruchstückhaft. Viel ist nicht mehr hängen geblieben, ausser eine Szene am Flugzeug. Gruß Oliver

    Hallo,


    krass, habe die Serie damals als Kind auch gesehen. Später habe ich mich auch immer nach dem Namen gefragt. Ich hatte eigentlich in Erinnerung, dass es im besetzten Jugoslawien spielen würde, habe ich aber wohl mit der "roten Zora" verwechselt.


    Der "River-Kwai-Marsch" war die Melodie zur Serie.


    https://www.youtube.com/watch?v=I7gymq-9FLM


    https://www.fernsehserien.de/der-feind


    LG

    Flo

  • Hallo,


    ich verbinde den "River-Kwai-Marsch" mit den Kriegsfilm "Die Brücke am Kwai" :)


    "Die Rote Zora" ist für mich ein Kinderfilm um eine Jugendbande.


    Gruß

    Lothar

  • Hallo zusammen,


    'Der Feind' hat damals meine Faszination für die P 08 begründet. An mehr und an das MG 15 erinnere ich mich nicht. Nur, dass die Jungens ziemlich fanatisiert dargestellt wurden, was aber kritisch gesehen wurde. Insofern sicher kein schlechtes Produkt.


    Mit den besten Wünschen für das neue Jahr,

    Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo Albert,


    das ist mir schon klar. Dennoch lief im Abspann der Serie immer der River-Kwai-Marsch. (Sieht man auch im Youtube-Link.)


    "Die Rote Zora" lief damals ziemlich gleichzeitig und spielt zur gleichen Zeit.


    Beides sind verfilmte Kinderbücher.


    LG

  • Guten Abend,


    unbedingt erwähnenswert ist der amerikanische Kriegsfilm "Der schmale Grat" (E: "The Thin Red Line") aus dem Jahr 1998.

    Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_schmale_Grat


    Ich habe den Film zweimal in der englischsprachigen Fassung gesehen, herausragend meiner pers. Meinung nach Nick Nolte als siegesgeiler und unter Druck stehender Lieutenant Colonel,

    erschreckend realistisch, eine herausragende schauspielerische Leistung.

    Ich schaue nur sehr selten einmal einen Kriegsfilm, bin übersättigt von dem meisten Mist, aber diesen Film würde ich mir auch noch einmal ansehen, meine sehr pers. Meinung.


    Gruß


    Micha

  • Moin im Thema,


    möchte euch den amerikanischen Kriegsfilm "Die Nackten und die Toten" (E: "The Naked and the Dead") aus dem Jahr 1958 empfehlen:

    Wikipedia D: https://de.wikipedia.org/wiki/…ckten_und_die_Toten_(Film)


    War vermutlich der erste amerikanische Kriegsfilm, den ich als kleiner Knirps in den 1960er Jahren im TV Spätprogramm heimlich angeschaut habe.

    In unserer Familie waren mir derartige Filme strikt verboten, damals habe ich den gesamten Ton des Filmes per Mikrofon und Kassettenrekorder

    aufgenommen, um eine Art "Hörspiel" zu haben, so war das.


    Ein guter, und sicher wichtiger Film der damaligen Zeit, sehr beeindruckend auch heute noch der amerikanische Schauspieler Aldo Ray als

    Sergeant Croft, der das typische amerikanische "Frontschwein" darstellte, sehr zu empfehlen! :thumbup:


    Den Film findet ihr Online in den verschieden Fassungen, Originalfassung ist 131 Minuten lang.


    Gruß


    Micha


    * Verlinkung zu Wikipedia klappt irgendwie nicht, sorry...

  • Hallo Forenmitglieder, einen für meine Begriffe recht guten Kriegsfilm habe ich vor etlicher im Fernsehen gesehen. Es war ein polnischer Film, der eine tragische Liebesgeschichte, wähernd der Kriegsgeschenisse auf polnischen Boden zwischen der deutschen Wehrmacht und Polen zum Thema hatte.Den genauen Titel kann ich nicht mit Bestimmtheit mehr sagen. Irgendewtas mit der Adler mit der Krone oder die Krone mit dem Adler ???( polnische Wappen). Den Ring, den das Mädchen ihrem Freund schenkte zierte jener "Adler mit der Krone".


    lieben Gruß, Lexa!

  • Moin Lexa,


    der von dir beschriebene Film ist mir leider nicht bekannt?

    Vielleicht hat jemand hier im Forum weitere Informationen...


    Sicher hier schon erwähnt wurde der polnische Film "Der Kanal" aus dem Jahr 1957.

    Kanal / Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Kanal


    Den Film findet man in diversen Fassungen Online, ist kein Kriegsfilm im eigentlichen Sinne, eine Wertung dieses Spielfilmes erspare ich mir.


    Gruß


    Micha