Reitersturm?

  • Hallo Leute,


    Hab neulich ne Karte vom Unterwesterwald gefunden von '36.
    Da ist oben n Stempel drauf: SA der NSDAP Reitersturm 12/52"


    Kann mir jemand was zu der Einheit und dieser seltsamen Nummer sagen?


    Gruß Pfeiffer

    "Vollständigkeit entsteht nicht dann,wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern, wenn man nichts mehr wegnehmen kann." -Antoine de Saint-Exupéry

  • Hallo Pfeiffer,


    Quote

    SA der NSDAP Reitersturm 12/52


    heißt Reitersturm 12 der SA-Reiterstandarte 52.


    Wie kann man den Begriff Reiterstandarte erklären?


    "Kavallerie der SA" oder sagen wir, eine SA-Standarte, die sich besonders einer Reitsport- und Kavallerietradition verpflichtet fühlt.



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Ah, danke für die Antwort Thilo.


    Pfeiffer

    "Vollständigkeit entsteht nicht dann,wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern, wenn man nichts mehr wegnehmen kann." -Antoine de Saint-Exupéry

  • Hallo meine Lieben,


    die meisten SA- und SS- Reiterstandarten hatten allerdings einen anderen Hintergrund.


    Nach der Machtergreifung gab ein regelrechtes Gerangel zwischen SA und SS, da sämtliche Reitvereine in eine dieser beiden Organisationen überführt wurden.
    Der Grund, weshalb die Reitvereine so begehrt waren, bestand darin, daß man sich Kontakte in die "High Society" erhoffte.


    Heinrich Himmler hatte den ländlichen Reitvereinen sogar zugesagt, jedes ihrer Mitglieder ohne Rücksicht auf dessen politische Einstellung in die SS aufzunehmen.
    (vgl. Heinrich Höhne, Der Orden unter dem Totenkopf-S.129f.)


    Diese Übernahme der kompletten Reitvereine bildet auch die Basis für den bekannten Satz Österreichs Bundespräsident " Kurt Waldheim war nie selbst bei der SA - nur sein Pferd war es ".


    Liebe Grüße


    Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...

  • Hallo,


    zur Ergänzung die köstliche Karikatur von Manfred Deix anlässlich der "Waldheim-Affäre".  8)


    Liebe Grüße


    Niki

    Files

    • Waldheim.jpg

      (1.27 MB, downloaded 214 times, last: )

    ...VIRIBUS UNITIS...

  • Hallo,


    so mancher kam nicht ganz freiwillig in einen "Reitersturm":


    Quote

    In Folge des Nationalsozialismus erfolgte 1934 das zeitweilige Aus für den Reiterverein. Er wurde in den SA Reitersturm überführt. Reitstunden fanden fortan in Uniform statt und es wurde öffentlich viel auf Parteikundgebungen und Aufmärschen geritten. Im Herbst 1939 fand die letzte Fuchsjagd vor dem Krieg statt. Dem Sieger Hermann Effing wäre beinahe der Fuchsschwanz abgesprochen worden, da er der einzige alte Reiter war, der weder Mitglied der SA war noch eine Uniform trug. Jedoch verhinderten dies die teilnehmenden Offiziere. Der Krieg unterbrach danach alle Aktivitäten der Reiter. Pferde und Sattelzeug wurden von der Wehrmacht eingezogen.


    http://rv-hamminkeln.de/chronik.htm




    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Der SA Reitersturm 12/52 ist ein Reitersturm der SA Reiterstandarte 52. Sie gehörte zur SA Brigade 52 Koblenz,d.h. die SA Reiterstandarte 52 war ansässig im Raum Koblenz. Die Karte auf welcher dieser Reitersturm angegeben war ist von Unterwesterwald, d.h. dieser SA Reitersturm 12/52 war ansässig in einer Gemeinde des ehem. Kreises Unterwesterwald . Von welchem Ort ist die Karte ?

  • Hallo,


    hier noch ein kleiner Beitrag zum NSRK in der Ostmark.
    Quelle: Neues Wiener Tageblatt Nr. 323 vom 23.November 1938, Seite 16


    Gruß, J.H.

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!