Gefreiter der Luftwaffe

  • Hallo liebe Leser,


    ich habe hier ein Bild, wo ich gerne ein paar Infos zu hätte. Der Soldat auf dem Bild ist Angehöriger der Luftwaffe (Kragenspiegel) und im Dienstgrad eines Gefreiten. Wenn jemand noch etwas erkennen kann, wäre ich ihm dankbar.
    Was bedeuten diese zwei schwarzen Bänder auf der Brust?


    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke



    Hier das Bild


    [Blocked Image: http://img404.imageshack.us/img404/2954/1002843.th.jpg]

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Edited 2 times, last by Spreewaldgurke ().

  • Hallo Spreewaldgurke - Da hast Du den guten Mann degradiert. Ist ein Obergefreiter. Doppelwinkel.


    Gruß - Alte61-Achim

    Suche alles über die Pz.Aufkl.Abtl. 14 der 14.PD in Litauen ab 15.08.1944

  • Ja, Obergefreiter mein ich ja ;) Sicher dass das das Bändchen für die Medaille zur Winterschlacht im Osten ist?
    Ich weiss, dass die hier abgebildete Person in Frankreich gekämpft hat und später in französische Kriegsgefangenschaft geriet. Was aber nicht heißen muss, dass er an den Kämpfen in Russland nicht teilgenommen hat.


    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

  • Hallo Spreewaldgurke :D ,


    doch da bin ich mir sicher das es das Bändchen der "Ostmedaille" ist.


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Wann meinst du wurde das Bild aufgenommen? Ist das eine Ausgehuniform? Der trägt ja keine Waffen und kein Koppel.

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Edited once, last by Spreewaldgurke ().

  • Hallo,


    tja wann wurde das Foto gemacht?
    Gute Frage ?( ?( ?(
    Irgendwann nach dem Mai 1942,denn da wurde die Ostmedaille erst gestifftet.
    Der Mann trägt doch ein Koppel und warum soll er bei einen Foto-Shooting mit Gewehr rum laufen?


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Ich meine damit, dass das Bild ja nicht aus dem Moment entstanden ist, bspw. im Schützengraben, nach Stürmung einer Höhe. Er macht auf mich einen recht sauberen und gepflegten Eindruck.
    Normalerweise ist der Frontsoldat doch bewaffnet?
    Da läuft dieser hier sehr unbedacht durch die Gegend???
    Mit Koppel meinte ich die ganzen Gurte wo dann das Essgeschirr, der Klappspaten, Munitionstaschen und Granaten dran baumeln.
    Also war das hier eher eine Fotosession? Ist das denn in einem Lager oder einer Kommandantur? Ich weiß man kann von dem Gebäude nicht viel erkennen und lässt viel Platz für Spekulationen.

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Edited once, last by Spreewaldgurke ().

  • Hallo Spreewaldgurke,


    der Obergefreite läuft hier sicher nicht unbedacht durch die Gegend....sondern steht vor einer Militärbaracke .


    Übrigens:
    Auf ca. 3/4 der privaten Erinnerungsfotos sind die Soldaten ohne Waffe und Sturmgepäck abgebildet.


    Gruß


    Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...

  • Hier habe ich zwei weitere Fotos, die zu dem Obergefreiten gehören und zwei weitere Bilder, die die Dokumente zeigen, die er bei seiner Entlassung aus französischer Kriegsgefangenschaft bekam.
    Kann mir vielleicht jemand erklären, was das für eine Uniform ist, zu der man eine Krawatte trägt?
    Zu dem was der Augenzeuge mir sagte, er diente als Bodenpersonal bei der Luftwaffe. War dort Obergefreiter und diente in Frankreich und Russland.
    Auf einem Bild sieht man aber einen Soldaten in Tropenuniform (der runde Helm). Er hatte aber nichts davon erwähnt, dass er in Afrika oder Griechenland eingesetzt war. Hat jemand dafür eine Erklärung? Weiß jemand, welche Truppen in Frankreich, Russland und XXX eingesetzt waren?


    Bild 1: [Blocked Image: http://img442.imageshack.us/img442/3157/1002843p.th.jpg]


    Bild 2: [Blocked Image: http://img718.imageshack.us/img718/4471/2846q.th.jpg]


    Bild 3: [Blocked Image: http://img148.imageshack.us/img148/386/2848.th.jpg]


    Bild 4: [Blocked Image: http://img251.imageshack.us/img251/6742/2850.th.jpg]


    Bild 5: [Blocked Image: http://img517.imageshack.us/img517/3388/2852.th.jpg]

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Edited once, last by Spreewaldgurke ().

  • Hallo Spreewaldgurke,


    in diesem Beitrag ist die "Tropenuniform" genauer erklärt Was für eine Uniform ist das? (= Tropenuniform).
    Bitte lignoriere die Erklärungen zu den Truppengattungen die in diesem Beitrag gemacht werden. Diese Uniform konnte in allen heißen Regionen die durch die Wehrmacht besetzt waren getragen werden.
    Der Soldat wurde aus dem Lager Bretzenheim bei Bad Kreuznach entlassen als Obergefreiter des Heeres.


    Gruß


    Reinhard


    Edit: Einmal Obergefreiter entfernt.

    Edited once, last by stuffz ().

  • Das bedeutet, dass die Uniform mit der Krawatte eine Tropenuniform war? Aber das würde nicht zu den Schilderungen des Augenzeugen passen. Sie decken sich noch nicht einmal. Der Augenzeuge berichtete mir, dass der hier Abgebildete in Frankreich und Russland diente. In Frankreich geriet er 1944 in Kriegsgefangenschaft. Von einem Einsatz in wärmeren Gebieten war nicht ansatzweise die Rede.
    Kann man denn aufgrund der Uniform keine Rückschlüsse auf die Einheit erzielen?
    Kann denn jemand erkennen, welchen Dienstgrad der Abgebildete auf dem Foto mit der Krawatte hat? Gekennzeichnet durch ein x?
    Wieso sind die Hosen so weit geschnitten? Wäre das vielleicht Frankreich?
    Was ich sonst noch als Information geben kann ist, dass der hier Abgebildete in Ostpreußen im Kreis Heilsberg geboren wurde. Dort lebte und arbeitete er bis zu seiner Einberufung. Kann vielleicht jemand dadurch herausfinden, zu welchem Wehrkreis er gehörte (Wehrkreis I Ostpreußen) und welcher nächster Truppenstandort dazu passen würde? Daraus könnte man doch anhand der Daten (Einsatz in Frankreich und Russland) herausfinden, welche Luftwaffeneinheit dies gewesen sein könnte? Zumindest grob.

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Edited once, last by Spreewaldgurke ().

  • Hallo Spreewaldgurke,


    auch die Gebiete im Süden der Sowjetunion und Rumänien (z. B.südl. Ukraine, Schwarzes Meer) gehören zu den Gebieten in denen diese Uniform getragen wurde. Selbst Südfrankreich ist im Sommer sehr warm.
    Leider kann ich kein Dienstgradabzeichen am linken Ärmel erkennen.


    Auch Uniformen können sich gewissen Modeströmungen nicht entziehen.
    Rückschlüsse anhand der Uniform: Luftwaffe genauer leider nicht


    Gruß


    Reinhard

  • Hallo Spree,


    Quote

    Aber das würde nicht zu den Schilderungen des Augenzeugen passen.


    Reinhard meinte doch, dass die "Tropenuniform" nicht nur in den Tropen, sondern überall da getragen wurde, wo es heiß war. Warst Du schon mal im Sommer in Frankreich? Wenn nicht, glaub mir, dort wird es heiß! Auch in Russland und dem kontinentalen Klima wird es recht gut warm- ich sehe da keinen Widerspruch zur Tropenuniform oder gar Tropenhelm! Ich denke, dass der weite Schnitt der Hose zusätlich Kühlung verschafft (vgl. die langen und weiten Gewänder der Araber).


    Der Dienstgrad könnte Flieger, oder auch Leutnant sein. S/W ist eh schon schwer genug, aber dann noch helle Schulterstücke/ Klappen und helles Hemd.  :(

    Schönen Gruß,
    Bernd

  • Schade, aber danke für die Infos. Es ist einfach über Ihn nichts rauszufinden. Kann mir vielleicht jemand ein paar Informationen anhand der Kriegsgefangenenentlassungspapiere geben? Kann man dort vielleicht einen Hinweis aufgrund seiner Einheit entnehmen? Ich versuch nochmal mit einem anderen Zeitzeugen zu sprechen. Das ist hier wie verzaubert.


    Edit: Ist euch mal aufgefallen, dass auf dem Bild mit den ganzen Leuten die oben rum frei sind, manche Fliegerbrillen oder so etwas tragen? Lässt das nicht auf einen Einsatz in einem Land mit viel Sand (ich meine keien Sandstrände in Frankreich :D) schließen? Ich hab leider nicht die passenden Bildbearbeitungsprogramme, aber kann man nicht an den beiden Soldaten die in der mitte und rechts zu sehen sind nicht etwas erkennen?


    Wenn wir herausfinden, welchen Dienstgrad er auf dem Bild mit der Krawatte hat, wissen wir, wann das Bild als Obergefreiter entstanden ist. Und das dürfte dann kurz vor der Kriegsgefangenschaft in Frankreich sein. Würde dann die Ardennenoffensive zu passen? Ich glaube kaum, dass er in den Abwehrschlachten um die Strände Frankreichs gefangen genommen worden ist. Aber nur Vermutungen, habe vielleicht demnächst das klärende Gespräch mit einer Zeitzeugin.

    Mit freundlichen Grüßen


    Spreewaldgurke

    Edited 4 times, last by Spreewaldgurke ().

  • Hallo Spreewaldgurke,


    es bestehrt auch die Möglichkeit, daß er die Uniform gerade bekommen hat,
    aber noch keine Zeit gefunden hat die Dienstgradabzeichen anzunähen.
    Ein Ansatzpunkt wäre noch sein Antrag auf Kriegsgefangenenentschädigung.
    Vermutlich wurden die Unterlagen des Amtes an das für dieses Bundesland zuständige Landesarchiv abgegeben.


    Er wurde in Bretzenheim entlassen http://de.wikipedia.org/wiki/F…ers#Lager_Bretzenheim</a>


    Gruß


    Reinhard



    Die verlinkte Seite gibt es so nicht mehr; jetzt:
    Feld des Jammers (wiki) mit weiteren Verweisen; kkn

  • Die weit geschnittene Hose, mit der aufgesetzten Beintasche links (Überfallhose), gehört auf jeden Fall zum Fliegenden Pesonal im warmen Klima.
    Ansonsten kann ich leider nicht viel erkennen.

  • Hallo zusammen,


    ist nun O.T., aber warum wurde der Betr. als Obergefreiter / Heer entlassen ?


    Gruß
    Jan

    suche alles über das Gebirgs-Jäger-Regiment 756

  • Hallo zusammen,


    solche Uniformen wurden auch im südlichen und südlicheren Frankreich getragen, also an der südlichen Biskaya, an der Riviera, und im gesamten italien. Dazu könnte auch die Trageweise von Schnürschuhen, Shorts und Tropenhelm einschließlich Flieger/Staubbrille gehören.


    Eine Entlassung, egal woher, ist nicht abhängig vom Ort der Gefangennnahme, und gerade Frankreich ist groß...


    Ich gebe auch zu bedenken, daß von den Siegern oftmals verschlissene Uniformen gegen neue getauscht wurden, gerade wenn man wegen irgendeinem Anlass etwas darstellen wollte!


    Grüsse
    Fred


    PS: Gibt es Auskünfte der WAST zum Betreffenden?

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

    Edited once, last by FredT ().

  • Hallo.


    Quote

    Original von Isbjarne
    Die weit geschnittene Hose, mit der aufgesetzten Beintasche links (Überfallhose), gehört auf jeden Fall zum Fliegenden Pesonal im warmen Klima.


    das stimmt so nicht. Diese Tropenhose wurde auch an Luftwaffenangehörige, die nicht dem "Fliegenden Personal" angehörten ausgegeben.


    Siehe z.B. : http://www.forum-der-wehrmacht…adid=13146&hilight=skopje


    Gruß aus Wien


    Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...