Ritterkreuzträger Major der Reserve Kurt Rohlfs Melnik Mai 1945

  • Hallo zusammen,


    in „Kameraden“ Januar/ Februar 2010, S. 26, wird von seinem Neffen (L. Rohweder, Ostseestraße 20a, 24369 Waabs, Tel.: 0163/8905311) nach dem


    Ritterkreuzträger Major der Reserve Kurt Rohlfs
    (* 24.12.1918 Kiel, RK 1.1.1944 Kdr. Pi.Btl. 20 als Hauptmann der Reserve; Kdr. Pi. 20 v. 9.42 – 15.6.43 sowie 3.9.1943 – 1944)


    gesucht,


    Rohlfs soll im Mai 1945 Kampfkommandant von Melnik, einer Stadt mit Radiosender und Funkhaus, gewesen sein.
    Am 8.5.1945 musste der Ort aufgegeben werden und die Truppe zog sich nach Westen zurück.
    In der Nähe von Laun/ Grenze Sudetenland wurde die Kampfgruppe von russischen Panzern zusammengeschossen. Der SPW von Major Rohlfs soll einen Treffer bekommen haben, der Major konnte aber noch abspringen. Die Überlebenden kamen nach drei Wochen in amerikanische Gefangenschaft, Rohlfs ist seit dem verschollen. …


    Wer kann sich an ihn erinnern und/ oder weiß Näheres zu der Truppe in Melnik, wann Rohlfs nach Melnik kam und diesem Gefecht in Laun? ?(


    Mich interessiert das insofern, als dass in Melnik auch Teile der SS-Nachrichtenschule gelegen haben sollen …  8)


    SS-Stubaf. Reinhard Ellmenreich, der (auch?) „zuletzt Ortskommandant von Melnik“ gewesen sein soll (?), führte seine III. Lehrgruppe auch nach der Umbildung als III. Bataillon eines Infanterie-Regimentes im Einsatz. Wo, ist nicht bekannt.
    Nach der Kapitulation wurde das Regiment vom Kommandeur verabschiedet und die Männer wurden angewiesen, sich in die Heimat durchzuschlagen. Das gelang auch Ellmenreich.
    (s. a. Fritz Wilhelm Schütter, Wir wollen das Wort nicht brechen, Nation Europa Verlag, 2000, S. 280)


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roiland,


    zur Person selbst kann ich nichts ergänzen, aber die Darstellung ist stimmig, auf dieser Karte kann man die Rückzugsrichtung der deutschen Truppen erkennen:


    http://img191.imageshack.us/i/kartep.jpg/[/IMG]


    Und noch ein paar "Impressionen" aus Melnik vom 8.5.45:


    http://img6.imageshack.us/i/melnik.jpg/[/IMG]



    aus: T. Jakl: "May 1945 in the Czech Land-Ground operations of the Axis and Allied forces", Prag 2004 tschechisch/ englisch



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

    Edited once, last by Thilo ().

  • Hallo Thilo,


    auch wenn´s zur Person nichts zu ergänzen gab :D


    vielen Dank für die Karte und die Photos ;)
    die Übersicht ist wirklich sehr interessant!!


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo, habe eben gesehen das sich auch andere Gedanken machen über Major Rohlfs.
    Ich komme leider nicht weiter bei der Suche. Habe auch an das Suchrefarat Moskau Liga für Russisch-Deutsche Freundschaft geschrieben, schon 2 mal und jedesmal 30,- Euro geschickt das war 2010 und 2011. Nie wieder was gehört, sind das Betrüger? Hoffentlich sind die 60,- Euro gut zu gebrauchen gewesen. Wer kann HELFEN??? Habe auch einen Brief von einem Kameraden der mit im Panzer saß und den Werdegang im Gefecht beschrieben hat.
    Er war Kampfkommandant von Melnik und bekam Befehl am 8.5. 45 den Posten aufzugeben und sich nach Westen abzusetzen. Es ging in Richtung Louny. Als sie den Ort Chlumcany durchfuhren trafen sie plötzlich auf Russen, die sofort das Feuer eröffneten. USW.... Ich kann Leuten die mir helfen wollen gerne erzählen was ich schon rausgefunden habe. Ganz toll war auch meine Suche in Louny, wo mir ein Archivar sehr geholfen hat. Er ist in den Ort gefahren und hat sogar noch Augenzeugen gesprochen die sich erinnerten. Auch war im Museumsarchiv sogar noch zwei Fotos vom Juli 45 wo die zerschossenen Panzer demontiert noch stehen. Wer mir helfen möchte bitte an [EMAIL]meisterrowi(at)aol.com[/EMAIL] schreiben. Danke.