Wer kann helfen????

  • moin, moin


    ich bin zwar auf dem gebiet der kriegsmarine/ubootwaffe und der volksmarine gut bewandert. aber bei der luftwaffe streikt es bei mir. da bin ich eine totale null.
    nun brauch ich eure hilfe. ich suche meinen opa. sein name Ignaz Hüttinger.
    vor zwei tagen kam dann auch endlich ein antwort auf meine anfrage bei der wast. laut wast war mein opa bei folgenden einheiten:


    ab 01.09.1939 Stabs- und Wirtschaftskompanie Flieger-Ausbildungs-Regiment 61. Standort ??


    ab 31.12.1941 4. Flak-Abteilung I/22 motorisiert.
    Standort ???


    ab 05.01.1943 2. Batterie schwere Flak-Scheinwerfer-Abteilung 359
    Standort Nordfinnland


    mehr war bei der wast nicht zu erfahren. die wast nannte dann noch die möglichkeit der erkennungsmarkenverzeichnisse. da kommt also die nächste frage wo finde ich diese verzeichnisse?


    mit großen dank im voraus für hilfe


    gorch

  • Hallo gorch,


    zu den Einheiten findest du Informationen unter


    http://www.ww2.dk/ground/infanterie/flausb61.html
    http://www.ww2.dk/ground/flak/abt/sw359.html


    zur Flak-Abteilung 22 habe ich fast gar nichts gefunden. Möglicherweise handelt es sich um die Heimat-Flak-Abteilung 22/I


    Quote

    Original von gorch
    mehr war bei der wast nicht zu erfahren. die wast nannte dann noch die möglichkeit der erkennungsmarkenverzeichnisse. da kommt also die nächste frage wo finde ich diese verzeichnisse?


    mit großen dank im voraus für hilfe


    gorch


    Die Frage kann ich so nicht ganz nachvollziehen, denn bei der WASt werden die Erkennungsmarkenverzeichnisse aller Waffengattungen aufbewahrt. Kannst du das Schreiben der WASt (Scan) hier mal einstellen? Würde dass gerne einmal selber lesen, weil ganz nachvollziehen kann ich diese Aussage nicht.


    Gruß Alex

  • Quote

    Original von Henry Jones
    . . . zur Flak-Abteilung 22 habe ich fast gar nichts gefunden. Möglicherweise handelt es sich um die Heimat-Flak-Abteilung 22/I . . .


    Hallo Alex,


    "gorch" schrieb: ". . . ab 31.12.1941 4. Flak-Abteilung I/22 motorisiert . . ."


    Danach müßte es sich um die 4. Batterie des Flak-Regiments 22 handeln (und diese befand sich in der I.Abteilung).
    Flak-Regiment 22


    Die I./Flak-Regiment 22 war zu Kriegsbeginn in DÖBERITZ stationiert.


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)


    P.S. Ich kann nicht verstehen, warum die Suchenden immer auf die Erkennungsmarken "fixiert" sind, und kann mir das nur mit Unwissenheit erklären.
    Die EKM dient "lediglich" der Identifizierung der sterblichen Überreste eines Soldaten. Dazu ist sie (mit einem Code) gekennzeichnet. Dieser Code besteht i.d.R. aus der Bezeichnung des Truppenteils, der die Marke ausgegeben hat und einer Zählnummer, die über die Ausgabeliste dem EKM-Inhaber zugeordnet wird. Diese Liste ging als Meldung an die WASt.
    Für uns kann aus der EKM nur entnommen werden, dass der Gesuchte (irgendwann einmal) Angehöriger des "Ausgabe-Truppenteils" war, wie lange und wann, das geht daraus nicht hervor.


  • Hallo Rudolf,


    danke für den Hinweis, da habe ich wohl nicht richtig nachgeschaut. Deine Ausführungen dürften denke ich stimmen.


    Quote


    P.S. Ich kann nicht verstehen, warum die Suchenden immer auf die Erkennungsmarken "fixiert" sind, und kann mir das nur mit Unwissenheit erklären.
    Die EKM dient "lediglich" der Identifizierung der sterblichen Überreste eines Soldaten. Dazu ist sie (mit einem Code) gekennzeichnet. Dieser Code besteht i.d.R. aus der Bezeichnung des Truppenteils, der die Marke ausgegeben hat und einer Zählnummer, die über die Ausgabeliste dem EKM-Inhaber zugeordnet wird. Diese Liste ging als Meldung an die WASt.
    Für uns kann aus der EKM nur entnommen werden, dass der Gesuchte (irgendwann einmal) Angehöriger des "Ausgabe-Truppenteils" war, wie lange und wann, das geht daraus nicht hervor.


    Hier geht es nicht um die Erkennungsmarke an sich, sondern um das "Erkennungsmarkenverzeichnis". Hast du schon mal ein solches gesehen? Durch die Verzeichnise kann sehr wohl die Laufbahn eines Soldaten von Anfang bis Ende nachvollzogen werden und nicht nur die Zugehörigkeit zum "Stammtruppenteil".


    Beim Heer wurden alle Versetzungen und Personenstandsänderungen in den Erkennungsmarkenverzeichnissen -Veränderungsmitteilungen- vermerkt. Darum sind die Militärischen Werdegänge von Heeresangehörigen recht vollständig.


    Bei der Luftwaffe gab es keine fortlaufenden Veränderungsmeldungen. Meldungen gab es nur bei Namensänderungen, Heirat und Wohnsitzänderung.


    So gibt es zu meinem Großonkel z.B. lediglich eine Eintragung (Erkennungsmarkenausgabe) bei der Luftwaffe und keinen weiteren Hinweis auf Zugehörigkeit zur Luftwaffe. Bei seiner Überstellung ins Heer, dem er nur kurze Zeit angehörte, gab es mehr "Veränderungsmeldungen" als in seiner Zeit bei der Luftwaffe.


    Darum würde mich das WASt-Schreiben sehr interessieren, denn irgendwas passt die Aussage nicht.


    Gruß Alex

  • Hallo Alex,


    habe ich geschrieben "Erkennungsmarken" oder habe ich geschrieben "EKM-Verzeichnisse" ?


    Im Hinblick auf die EKM-Verzeichnisse hast Du recht. Nur kommt der "normal Sterbliche" (aus begreiflichen Gründen) nicht an diese Verzeichnisse heran.


    Hier eine interessante Arbeit, die sich mit der (stichprobenartigen) Auswertung von EKM-Verzeichnissen beschäftigt hat:
    Deutsche Soldaten 1939 - 45


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)

  • moin, moin


    erst einmal ein großes DANKE für euren einsatz zur aufklärung.


    wie gesagt ich beschäftige mich schon etwas länger mit der kriegsmarine. wir haben auch ab und zu das thema mit ekm´s, aber noch nie mit diesem verzeichniss. aber auf diese ekm fixiere ich mich nicht. es ist für mich ein anhaltspunkt zur weitersuche. ich hatte heute vormittag aber auch telefonat mit dem zuständigen referatsleiter geführt. mit dem ergebniss das er mal nachschauen will und bis spätestens ende nächster woche melden will.
    für alex und natürlich auch all den anderen hab ich bis auf das persönliche anschreiben die seiten eingescannt und die endsprechende stelle rot markiert.


    [Blocked Image: http://www12.file-upload.net/thumb/25.11.09/h2y1ytxk2r29.JPG]


    [Blocked Image: http://www12.file-upload.net/thumb/25.11.09/du42uvofed.jpg]


    [Blocked Image: http://www12.file-upload.net/thumb/25.11.09/8bq89q4yo29z.jpg]


    [Blocked Image: http://www11.file-upload.net/thumb/25.11.09/7qeva3uf7a3b.JPG]



    ansonsten sind wir ja schon ein stück weiter.
    was ist mit dem suchdienst des roten kreuz in münchen?


    gruß
    gorch

    Edited once, last by gorch ().

  • Hallo "gorch"!
    Die entscheidene Seite hat es wohl nicht ganz geschafft, zumindest nicht bei mir...und deine Taste für große Buchstaben scheint auch defekt zu sein.


    Probleme über Probleme. =)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Thomas,


    manche sind eben noch nicht so im Umgang mit weblinks vertraut. Hier ist der "funzende" link:


    http://www.file-upload.net/vie…11/Scannen0003-1.JPG.html


    Und vielleicht weis unser neuer Freund ja noch nicht, dass dies kein Chat ist und dass wir hier auf gepflegte Umgangsformen Wert legen. Aber er ist sicher lernfähig ;)


    Beste Grüße,
    Arnold

    Edited once, last by weers ().

  • Ich werde ab jetzt in diesem Forum meine Shift-Taste benutzen.
    Es war bis jetzt immer die Faulheit die siegte.
    Ich lege ja auch Wert auf vernüftige Umgangsformen.


    Danke für die richtige Verlinkung.


    Gruß


    gorch

  • Quote

    Original von Henry Jones


    Die Frage kann ich so nicht ganz nachvollziehen, denn bei der WASt werden die Erkennungsmarkenverzeichnisse aller Waffengattungen aufbewahrt. Kannst du das Schreiben der WASt (Scan) hier mal einstellen? Würde dass gerne einmal selber lesen, weil ganz nachvollziehen kann ich diese Aussage nicht . . .


    Hallo Alex,


    natürlich hat die WASt (soweit vorliegend) die EKM-Verzeichnisse ausgewertet:
    ". . . Unsere Auskünfte müssen sich daher auf andere Primärquellen der ehemaligen deutschen Wehrmacht , , , aus der Zeit des II:Weltkrieges (u.a. Erkennungsmarkenverzeichnisse und Verlustunterlagen) beschränken und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit . . ."


    Da wurden wir mal wieder klassisch auf eine falsche Fährte gelockt. (Hätte mich auch gewundert, wenn der WASt keine EKM-Listen vorlägen !)


    Gruß
    Rudolf (KINZINGER)

  • Hallo Rudolf,


    da hast du recht, sonst hätten sie wohl auch Probleme damit gehabt überhaupt einen Militärischen Werdegang zu erstellen. Die Verzeichnisse sind in den meisten Fällen die Hauptquelle für die Erstellung der Lebensläufe.


    PS: Die "Erkennungsmarken-Fixierung" hast du ins Spiel gebracht. Davor war nie die Rede von der EKM selber, sondern nur von den Verzeichnissen :D. Ob der "Normalsterbliche" dran kommt, naja mit viel Glück schon... näheres gerne auch per PN  8)


    Gruß Alex

  • Falsche Fährte??


    EKM:
    Wie gesagt, ich hatte heut Morgen dies Telefonat mit dem zuständigen Referatsleiter. Mal sehen was dabei noch raus kommt.


    In der Zwischenzeit werde ich mal sehen was beim Roten Kreuz noch raus zufinden ist.


    Gruß
    gorch


  • Ja falsche Fährte, wenn man so will. Der eine Brief ist ja nicht mit dem Militärischen Lebenslauf gekommen. Der kam ja sicherlich schon einige Monate vorher (du musstest ja die Einverständniserklärung abgeben) und sollte dich nur informieren, dass keine Personalpapiere (Wehrpass, Soldbuch ect...) vorliegen und darum andere Quellen (hier EKM-Verzeichnisse) zur Erstellung des Lebenslaufes herangezogen werden mussten.


    Wenn du dir den obersten Abschnitt nochmal genau durchliest, wirst du es verstehen.


    Und was der Referatsleiter noch genau machen will, verstehe ich nicht ganz. Mehr als die Quellen ausschöpfen kann auch er nicht ;)
    Bin mal gespannt ob da noch was nachkommt.


    Gruß Alex


    PS: Wird dein Großvater vermisst bzw. ist er gefallen?

  • Ich genau zwei Briefe von der WAST bekommen. Einen Brief Vor einem Jahr mit dem Antrag zur Suche und einen zweiten vor ein paar Tagen. Mit dem besagtem Inhalt. Mehr hab ich nicht.


    Mein Opa wird vermisst. Ist nicht mehr aus dem Krieg wieder gekehrt. Ein böses Gerücht zur Folge soll mein Opa ohne Scheidung dort oben eine zweite Frau geheiratet haben.


    Gruß


    gorch