Rätselhafte Vereidigung mit vielen Unbekannten

  • Das Bild stammt von einer Vereidigungszeremonie in Osintorf. Links ist eine Ehrenabordnung der Wehrmacht angetreten. Rechts steht vor der Gruppe in der Bildmitte die zu vereidigenden Soldaten des russischen Sonderverbands Graukopf.


    Durch Bildvergleich sind allein die Offiziere links identifiziert: Igor K. Sacharow und Georgij N. Shilenkow. Von links. Den deutschen Offizier in der Bildmitte halte ich für meinen Großvater, der Infanterie-Leutnant war. Bei den übrigen bin ich mir unsicher.


    Ganz links im Bild befindet sich eine Tribüne für die Abnahme von Paraden.
    Welche Handlung gerade vorgenommen wird, kann ich nicht erkennen. Auch den Pflock vor dem Tisch kann ich nicht genau identifizieren. Ein Fahnenmast?

  • Hallo,
    ich denke "auf" dem Pfosten ist gar nichts. Das was man vermeintlich sieht ist der Schulterriemen des dahinter stehenden Soldaten und evtl. noch das auf dem Rücken getragene Gewehr. Der Pfahl ist evtl. ein Spaten?? Vllt. eine Beerdigung? Denn üblich ist das so dicht gegenüber Antreten sonst nicht. Üblich ist "eine" Front.

    Gruß Bernd S.
    Nicht der Glanz des Erfolges, sondern die Lauterkeit des Strebens entscheidet über den Wert des Menschen.
    (GenO Erich Hoepner)

    Edited once, last by Bernd S. ().

  • Hallo miteinander !


    Wenn es sich hier um eine Vereidigung handeln sollte, habe ich dazu eine Frage :
    Wer gibt wem bei einer Vereidigung die Hand ??
    Ist es möglich, daß es sich hier um eine Beförderungszeremonie oder eine Ordensverleihung handelt ?


    Frdl. Gruß
    Dieter (W)

  • Hallo,
    kann es sich dabei vielleicht um eine Kriegstraung handeln?
    Gruss
    Rainer

    Suum cuique

  • Hallo,


    kann es sein das der rechte der beiden sich Händeschüttelnden weiße Handschuhe trägt ?
    Gleichfalls würde ich sagen - auf dem Pfahl mit der kleinen Platte obendrauf steht etwas. Ob es ein Micro ist kann ich nicht beurteilen.
    Jedenfalls scheint auch ein Kabel von dort am Pfahl runter unter dem Tisch in den Hintergrund zu führen.



    gruß Carmen

    Suche alles zur 129.ID. insb. GrenReg.427 ab 1944, sowie zum Fest.Btl. 650 1943-44, sowie zur 353.ID. insb. GrenRgt. 943 Juli-Aug. 1944.

  • Ferntrauung eher unwahrscheinlich


    der Pfosten dürfte ein Mikro drauf haben


    sieht eher nach einer Zeremonie aus
    (Vertragunterzeichnung,Ordensverleihung, Ehrung oder sowas)
    es sieht übrigens so aus als wäre es 2 verschiedene Armeen
    achtet mal auf die Helme




    Gruß


    MadderCat

  • Hallo,


    die Stahlhelme der Herren 1. Reihe ganz links und rechts sehen aus, als hätten sie einen kleinen "Kamm" wie der bulgarische Stahlhelm Mod. 39.



    Grüße


    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Danke für die aufmerksamen Beobachtungen!


    Der erste Herr ganz links ist Igor Sacharow, ein Exilrusse, der wohl deswegen auf ein anderes Helmmodel zurückgreift. (Daher vielleicht auch der Herr ganz rechts ein Exilant).
    Die übrigen sind wohl übergelaufene bzw aus der Gefangenschaft angeworbene ehmalige Rotarmisten, die ihre alten Uniformen und Helme nach Aufstellung dieses Verbands einfach weitertrugen.


    Offenbar wurde die Vereidungszeremonie noch mit Beförderungen oder Ordensverleihungen verbunden.


    Mikro scheint mir plausibel, da man sich hinter der angetretenen Reihe, deren Schatten man sieht, noch einen großen Platz mit mindestens einem ganzen Bataillon vorstellen muss.


    Weiße Handschuhe trägt vielleicht jemand, der mit Orden, Rang- und Ehrenzeichen hantiert.

  • Das hört sich doch plausibel an, der Hinweis.


    Im Anhang noch weitere Bilder von der Zeremonie.


    Kennt sich jemand mit dem Ablauf von Vereidigungszeremonien und Beförderungszeremonien aus?


    Werden hier nach deutschem Reglement die Zeremonien vorgenommen, oder nach einem russischen?


    Auf dem dritten Bild unterschreiben die Soldaten die Papiere, auf der offenbar die Eidesformel steht. Geschieht das vor oder nach dem Nachsprechen des Eides? Es gibt auch einen Händedruck (Begrüßung in der Einheit?, Besiegelung mit Handschlag?).


    Was für Maschinengewehre und Ausrüstungsgegenstände tragen die Soldaten bei der Parade auf Bild 4?

  • Hallo zusammen,
    also eine Vereidigung ist das mit Sicherheit nicht. Ich tippe auf Ordensverleihung und/oder Beförderungen. Das passt eher.
    Vor der angetretenen Truppe wir erst eine Ansprache gehalten. Die "Probanden müssen dann vor die Front vortreten. Die Beförderung wird ausgesprochen, bzw. der Orden angesteckt, Gratulation-Handschlag, Aushändigung der Urkunde (halten die Sold. danach in der Hand), Empfang quittieren. Zum Abschluss Vorbeimarsch der Truppe.
    Eigentlich ein typischer Ablauf.

    Gruß Bernd S.
    Nicht der Glanz des Erfolges, sondern die Lauterkeit des Strebens entscheidet über den Wert des Menschen.
    (GenO Erich Hoepner)



  • Warum lest Ihr nicht die Links, die Markus, s.o., gepostet hat?!
    Ich finde damit dürfte klar sein worum es geht, die Links zeigen entweder die selbe oder eine weitere Veranstaltung dieser Art.

  • Hallo,Scrutograph
    Die Soldaten auf dem Foto 4 tragen das Maxim Modell 1910.Die ersten zwei Reihen das Mg,die dritte Reihe die Sokolow-Lafette,
    Die Kanone die auf einigen Fotos zu sehen ist ist eine 76mm Regimentskanone Modell 1927.
    mfg karat

  • Hallo Karat,
    es sieht in der Tat so aus als wenn es der gleiche oder ähnliche Anlass ist. Was mich nur stutzig gemacht hat ist, dass bei einer Vereidigung für gewöhnlich sehr viele Soldaten vereidigt werden und das nicht so in Einzelaktionen (Handschlag, Text in der Hand) ablaufen kann. Außerdem steht eine Gruppe vor der Front (bei der Vereidignung eigentlich nur 2 od. 3 Sold) und es fehlt die Fahne, auf die der Eid abgelegt wird. Die Eidesformel an der Fahne wir gwöhnlich nur von einer ganz kleinen Abordnung vorgesprochen.

    Gruß Bernd S.
    Nicht der Glanz des Erfolges, sondern die Lauterkeit des Strebens entscheidet über den Wert des Menschen.
    (GenO Erich Hoepner)

    Edited once, last by Bernd S. ().

  • Hallo, Mensch ohne Namen,


    das Bild zum Anfang eingestellt hätte viel Rätselraten erspart :evil:.
    Das Fahnentuch liegt aber wohl schon unter?!

    Gruß Bernd S.
    Nicht der Glanz des Erfolges, sondern die Lauterkeit des Strebens entscheidet über den Wert des Menschen.
    (GenO Erich Hoepner)

  • Auf dem Tisch ist ein Tuch ausgebreitet, siehe Ausgangsposting, Fotos in der Mitte des Strangs und letztes Bild. Man kann aber nicht erkennen, was für ein Tuch. Es sieht einfarbig aus, vom Format könnte es eine Fahne sein, es deckt den Tisch nicht gleichmäig ab.


    Wie die zaristische dreifarbige Nationalflagge Russlands sieht das nicht aus, ist es vielleicht eine Truppenfahne?