Ergänzungs / Diskussionsthread zu Abkürzungen der Wehrmacht / A bis Z

  • Guten Tag,


    weiteres gefunden.

    Ob es diese Abkürzungen auch ohne Punkt geschrieben gibt,

    konnte ich noch nicht herausfinden - habe angefragt.

    Falls ja, wäre es sinnvoll, die "punktlose" Variante hinzuzufügen.


    Grüße, Kordula


    Edit: weitere Abk. hinzugefügt; alle mit Punkt geschrieben.


    f.a. führt aus

    F.g.a. führt gut aus

    F.s.g.a. führt sehr gut aus

    f.s.St. führt seine Stellung

    f.s.St.g.a. führt seine Stellung gut aus

    Edited once, last by kkn ().

  • Hallo,


    ab dem Post vom 24.05. bis heute habe ich alle Abkürzungen übernommen und eingefügt.


    Danke


    Hier muss noch genau geklärt werden: klick


    F.s.g.a. / f.s.g.a. Füllt (Stelle) sehr gut aus (s.a. F.a., F.g.a.) - F.s.g.a. führt sehr gut aus ?

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Guten Tag Matthias,


    wieder was gefunden:

    RAL Reichsausbildungslager

    WEL / WE-Lager Wehrertüchtigungslager



    Ob nachfolgendes aufgenommen werden sollte,

    kann ich nicht einschätzen:

    PWIB Prisoner of War Information Bureau (amerikanische Dienststelle)

    GLCO German Civil Labour Organisation (britische Dienststelle)


    Grüße, Kordula

    Edited once, last by kkn ().

  • Hier muss noch genau geklärt werden: klick

    F.s.g.a. / f.s.g.a. Füllt (Stelle) sehr gut aus (s.a. F.a., F.g.a.) - F.s.g.a. führt sehr gut aus ?

    Guten Morgen Matthias uaa.,


    Jörg / Chicagoland konnte das anhand eines Belegs klären;

    siehe hier in der Legende: ... füllt aus ...


    Beleg ist angehängt.


    Grüße, Kordula

  • Hallo,


    RAL Reichsausbildungslager

    WEL / WE-Lager Wehrertüchtigungslager

    PWIB Prisoner of War Information Bureau (amerikanische Dienststelle)

    GLCO German Civil Labour Organisation (britische Dienststelle)


    und die Berichtigung zu F.s.g.a. habe ich editiert bzw. eingefügt.


    Danke Kordula ans dranbleiben und an die Zuarbeit.:thumbup:

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Hallo Matthias,


    ein Prisoner of War Information Bureau (P.W.I.B.) gab's nicht nur in den USA, sondern auch in Großbritannien!


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Hi Matthias,


    danke für Lob - tut gut zu lesen.

    Ich schau' mir bei bestimmten Themen immer die Anhänge an;

    da gibt's ja inzwischen immer öfter die notwendigen Quellen.

    So kommt's dann halt zu sowas. 8)


    Grüße, Kordula

  • Guten Tag allerseits!


    Folgende Abkürzung habe ich im Zusammenhang mit militär. Abk. absolut nirgendwo finden können:


    "1. U.U.U." oder "1.A.U.U."


    Sie steht im Zusammenhang mit dem Infanterie-Ausbildungs-Bataillon 500.

    (In Klammern steht noch eine 5-stellige Zahl, evtl. eine Feldpostnummer, nämlich 90115, allenfalls 30115, die ich ebenfalls nirgendwo finden konnte.)


    Der erste Buchstabe i.d. Abk. ist eigentlich ein Sütterlin-U. Das ist jedoch recht seltsam, da die folgenden U-s klare Großbuchstaben in latein. Schrift sind. Vielleicht soll es ein (dann aber falsch geschriebenes) Sütterlin-A sein, das dem Sütterlin-U am ähnlichsten ist.


    Kann sich jemand einen Reim darauf bilden? Danke für Hinweise!

    Files

    • Abkürzung.jpg

      (189.08 kB, downloaded 43 times, last: )

    Grüße,

    Amelie

    Edited once, last by Amelie ().

  • Hallo Amelie,


    alles noch ein Rätsel für mich.;)

    Die 30115 könnte eine Feldpostnummer sein --> Regimentsstab Grenadier-Regiment 478, Diese Nummer wurde am 19.01.1945 gestrichen.


    Für einen Schriftvergleich wäre ein größerer Text hilfreich um die Buchstaben zu vergleichen.


    U - lateinisch könnte passen da am Ende des Bildes (O) o.U. steht.

    A - Sütterlin schließe ich aus --> siehe hierzu das A für Ausb.


    War der Gesuchte Unteroffizier?

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Hallo Matthias,


    danke für die Rückmeldung!


    Schriftvergleich ist leider nicht möglich, mehr steht da nicht in dieser Handschrift. Der erste Buchstabe sieht definitiv exakt wie ein Sütterlin-U aus.

    A: _a.gif U: _u.gif

    Aber da der Rest nicht in Sütterlin ist, gehe ich auch eher von einem A aus, also 1. A.U.U.


    Die FP-Nr. habe ich gesehen, paßt aber nicht, denn es handelt sich um das Infanterie-Ausbildungs-Bataillon 500, ein Bewährungsbataillon.


    Es ist eine kleine dreieckige rote Karte (die Scan-Qualität ist lausig, habe ich so bekommen und mit Photoshop wenigstens den nicht zerstörten Teil leserlich gemacht), auf der weiter unten frühere Ausbildungen stehen, allerdings völlig unleserlich, da radiert und durchgestrichen. Da hatte jemand Freude daran, eine Biographie auszuradieren. Insofern Unteroffizier: ja, vor dieser "Überweisung".


    Meine Vermutung ging dahin, daß "1. U.U.U" bzw. "1.A.U.U." eine Gliederung innerhalb des Bataillons bezeichnet, das mag aber völlig unzutreffend sein, es kann sich auch um die Bezeichnung der Ausbildung oder sonstiges handeln...

    alles noch ein Rätsel für mich.;)


    Ich komme immer nur mit Rätseln zu Euch ;)

    Grüße,

    Amelie

    Edited once, last by Amelie ().

  • Hallo Amelie,


    gibt es weitere handschriftliche Dokumente, um besser vergleichen zu können?

    Vielleicht könnte auch eine Komplettansicht dieses Dokuments weitere Aufschlüsse

    geben.


    Bei der Nummer gehe ich von 30115 aus und das es eine Feldpostnummer ist.

    Über den Link von Matthias gelangt man zur entsprechenden Einheit.

    Spontan erkenne ich keine Verbindung zum Inf. Ausb. Btl. 500.


    Können beide Zeilen von unterschiedlichen Personen geschrieben sein?

    Den einzig direkten Vergleich bieten die Zahlen 5 und 0 sowie die Punkte,

    die stark voneinander abweichen.


    1. A.u.U. kann für Ausbildungs- und Unterstützungskompanie stehen.




    Rein spekulative Ansätze:


    "Abschluss- und Umschulungsprüfung",

    wobei ich nicht weiß, ob diese Abkürzung Veerwendung bei der Wehrmacht fand.


    Ansonsten könnte der erste Buchstabe in Sütterlin auch ein D sein und zum Beispiel

    für "derzeitig" stehen.


    Lateinisch könnte es auch ein V sein und z.B. für "vorübergehend" stehen.



    Solche Ansätze ergeben in Verbindung mit weiteren Informationen aus dem Lebenslauf

    gelegentlich einen Sinn...



    Weiterhin viel Erfolg!


    Gruß

    Ken

    Die Dinge sind immer gleich, sie stellen sich nur anders dar.
    Inf.-Rgt. 376 [FPN 35944] und 225. Inf.-Div. - suche alles!

  • Hallo Ken,


    danke für Deine Überlegungen. Leider gibt es von der Handschrift nicht mehr zum Vergleich. Der Rest der kleinen Karte ist leider kaum sichtbar und völlig unleserlich, da ist selbst mit gewieften Photoshop-Methoden nichts zu wollen.


    Die Nummer sehe ich auch als 30115, paßt auf den ersten Blick nur nicht so recht. Allerdings: In diesem Eintrag auf axishistory.com für die FPNr. 30115 ist auch das Datum 10.11.1944 - Kriegsende angegeben, das würde zeitlich passen. Allerdings ist dem Datum keine Einheit zugeordnet, das verstehe ich nicht. Kannst Du (oder sonst jemand) erkennen, auf welche Einheit sich das Datum bezieht?


    Quote

    Können beide Zeilen von unterschiedlichen Personen geschrieben sein?


    Ich denke, damit könntest Du recht haben, das könnte m.A. sehr wohl der Fall sein! Die Schrift sieht wirklich anders aus. Außerdem scheint der Stiftandruck in der 2. Zeile stärker. Möglich, daß die 1. Zeile eine allgemeine Zuordnung darstellt, und die später hinzugefügte 2. Zeile eine nähere Bestimmung dazu, wie eben eine bestimmte Untergliederung oder Sonderausbildung.


    Quote

    1. A.u.U. kann für Ausbildungs- und Unterstützungskompanie stehen.

    Das erscheint mir eine ausgezeichnete Idee. Bisher ist es das einzige, das aus meiner (sehr eingeschränkten) Sicht einen Sinn ergeben könnte. Allerdings nur, wenn dieser Begriff in der Wehrmacht tatsächlich Verwendung fand. Bisher habe ich keinen Hinweis darauf gefunden, allerdings kommt der Begriff „Unterstützungskompanie“ im LdW schon vor, nur nicht in Verbindung mit dem Heer.


    Vielleicht weiß ja jemand mehr über die Verwendung dieses Begriffs.


    Nochmals Dank für Deine guten Ideen!

    Grüße,

    Amelie

  • Guten Tag Matthias,


    in das aktuelle Abk.-Verzeichnis klick sind die

    Bezeichnungen mit Ziffern nicht übertragen worden;

    siehe hier klack. Sollten vor A nachgetragen werden.

    Auch dafür gibt es bereits Ergänzungen.


    Habe sie der Einfachheit halber hier hinein kopiert.


    Grüße, Kordula



    Bezeichnungen mit Ziffern


    Ia 1. Generalstabsoffizier einer höheren Dienststelle (von Division an aufwärts) - Leiter der Führungsabteilung

    Ib 2. Generalstabsoffizier einer höheren Dienststelle (von Division an aufwärts) - Leiter der Versorgungsabteilung

    Ic 3. Generalstabsoffizier einer höheren Dienststelle (von Division an aufwärts) Nachrichtenoffizier (Feindbild), Sicherheit

    IIa Adjutant


    1./A.R. 15 Erste Batterie des Artillerieregiments (hier: A.R. 15)

    I./A.R. 15 Erste Abteilung des Artillerieregiments (hier: A.R. 15)

    I./JG Erste Gruppe eines Jagdgeschwaders

    1./JG Erste Staffel eines Jagdgeschwaders

    1./I.R. 106 = 1./106 Erste Kompanie des Infanterieregiments (hier: I.R. 106)

    I./G.R. 106 = I./106 Erstes Bataillon des Grenadierregiments (hier: G.R. 106)

    1/Skl. Erste Abteilung (Operationen) der Seekriegsleitung

    I. WO 1. Wachoffizier

  • Hallo Amilie,

    Die Nummer sehe ich auch als 30115, paßt auf den ersten Blick nur nicht so recht. Allerdings: In diesem Eintrag auf axishistory.com für die FPNr. 30115 ist auch das Datum 10.11.1944 - Kriegsende angegeben, das würde zeitlich passen. Allerdings ist dem Datum keine Einheit zugeordnet, das verstehe ich nicht. Kannst Du (oder sonst jemand) erkennen, auf welche Einheit sich das Datum bezieht?

    Die Angaben der Feldpostnummern aus der Verlinkung ist identisch mit der FPÜ vom Kannapin.

    FPÜ.jpg


    Datum 10.11.1944 - Kriegsende bedeutet. das die Feldpostnummer weil keine Verfügung/Befehl genau bekannt ist, in diesem Zeitraum gestrichen wurde, dies kann z.B. am 10.11.1944, am 05.02.1945 oder am 07.05.1945 oder ein an einem anderen Datum in diesen Zeitraum gewesen sein.

    Dies bedeutet auch das derzeit nicht bekannt ist wann die Einheit aufgelöst wurde.


    ====================================================

    Hallo Kordula,



    Doch gibt es hier.;)

    A-Z.jpg


    Link

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

    Alles was du anfässt ist Klima, es liegt in deiner Hand. (M.K.)

  • Hi Matthias,


    danke für Hinweis.

    Ist also meinem nicht ausreichend "breit gestellten" Bildschirm geschuldet.

    Bin nicht darauf gekommen, hinter dem Alphabet noch etwas zu vermuten.

    Jetzt weiß ich Bescheid, fand die alte Anordnung jedoch sehr viel sinnvoller.


    Egal - jetzt wird ergänzt.


    Grüße, Kordula

  • Guten Morgen Kordula,


    Ich würde weder das eine noch das andere schreiben, sondern einfach nur Sicherheits- und Hilfsdienst. Einfach ausgedrückt: zu Beginn galt der SHD als Luftwaffen-Gefolge, ab 1942 wurde er aufgegliedert; die motorisierten Teile kamen als Soldaten zu neu gebildeten Luftschutztruppe, die örtlichen Kräfte als Luftschutzpolizei zur Polizei. Andererseits liegst Du mit Luftschutz in jedem Fall richtig, denn das war seine Aufgabe - ob in der Polizei oder der Luftwaffe.


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hi Thomas,

    danke sehr, deckt sich mit dem, was der THWler

    per PN geantwortet hatte = doppelt hält besser. =)



    Hi Matthias,

    der Eintrag sollte also gekürzt werden auf:

    SHD Sicherheits- und Hilfsdienst.


    Unten weitere, vom THWler übermittelte Abk.


    Grüße, Kordula



    KTT Kommandeur der Technischen Truppen

    LSW Luftschutz-Warndienst

    TA / Techn. Abt. Technische Abteilung

    TB / Techn. Batl. Technisches Bataillon

    TK Technisches Kommando

    TRB Technisches Reservebataillon

    TWE Technische Wehrwirtschaftseinheit

  • Hallo Kordula,


    Wo Du schonmal bei den Technischen Truppen bist:


    Techn. Kp. (HB) dürfte dann wohl für Technische Kompanie Hochbau stehen.20210908_181927.png

    Aus der Kriegsgliederung aller in n Dänemark eingesetzten Wehrmachtteile nach dem Stand vom 1. 12. 1944


    https://bunkermuseumhanstholm.…gsgliederung_01121944.pdf


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

    Edited once, last by HiWi ().