Kurioses und Absonderliches

  • Hallo Sven,


    Quote

    Die schienen damals echt Probleme mit nicht-deutschen Eiern gehabt zu haben! :D

    oder generell mit dem inflationären Gebrauch des Wortes Deutsch. Ich hätte gerne mal die deutsche Hausfrau gesehen, wenn sie wirklich deutsche Eier bekommen hätte. Die damals+heute üblichen Hühnerrassen wurden nämlich mit dem Sammelbegriff Italiener bezeichnet, die alten deutschen Rassen legten deutlich kleinere Eier.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Sven, hallo Thilo,


    ist doch mit den Obstbäumen auch wie mit den Eiern - viele der beliebten Obstsorten / Früchte sind von Bäumen, die ursprünglich nicht aus unserer Region stammen.

    (Wo kommt eigentlich die Kartoffel her ?? *LACH*)


    Mich würde es mal interessieren, ob der Aufruf auf dem Wagen nur aus dem verdrehten Denken heraus gemacht wurde, oder ob es damals auch schon einen hohen Anteil an "Import Eiern" aus dem Ausland gab, die in Kokurenz zu den lokalen Landwirten standen und so mit ein wirtschaftlicher Grund für diese Aussage mitspielt.


    Sonntägliche Grüße


    Claudio

  • Hallo Claudio


    Wenn wir uns nur von "guten" Deutschen Produkten ernähren müssten wäre unsere Speisekarte ziemlich übersichtlich!

    Die erwähnten Kartoffeln natürlich!

    Tomaten, Zucchini, Paprika, Aubergine, Mais, Reis nicht zu vergessen die ganzen Gewürze!

    Nur eine kleine Sammlung die zeigt wie international wir essen!

    Gruß Arnd

  • Hallo Arnd,


    ja, dank der globalen Handelsrouten sind wir ja schon lange mit "Nicht-Deutschen" Lebensmitteln in Kontakt.

    Und wir sind da ja nicht alleine - denkt man an den Ursprung der Nudeln und dem heutigen Zuschreiben derer nach Italien.

    Auch die Kartoffel ist ja ein eigentlich Südamerikanisches Gewächs.


    Unser Speiseplan wäre nach dem damaligen ideologischen Denken wohl recht dünn, wenn man das ganz, ganz genau nimmt.


    Trotzdem bleibt bei mir die Frage offen, auch wenn wir die nicht genau klären können, ob dieser Solgan auf dem Wagen auch einen Witschaftlichen Hintergrund hat oder (was ich eher glaube) dem damaligen Zeitgeist entsprungen ist.


    Grüße


    Claudio

  • Hallo Claudio


    Ich vermute das ist dem damaligen braunen Ungeist entsprungen!

    Wie das unselige Deutsche kauft bei Deutschen zum Boykott der jüdischen Mitbürger!


    Gruß Arnd

  • Hallo,


    wenn ich mir das Bild so anschaue, kommt mir es vor wie wenn es sich hier um einen Festwagen zu einem Jubiläum eines Geflügelzuchtvereins handelt. Eventuell auch ein Festwagen zu einem Ortsjubiläum. Es sind die Tiere in Ausstellungskäfigen untergebracht und werden paarweise gezeigt. Hierzu passen auch die beiden Mädchen im Vordergrund in ihrer festlichen Kleidung. Vielleicht handelt es sich bei den Hühner und Enten in den Käfigen um alte deutsche Rassen und deshalb der Hinweis auf "deutsche Eier".


    Gruß Franz

    (Rassegeflügelzüchter mit Erfahrung im Festwagenbau)

    Habe Interesse an Informationen und Bildern zu den "Duce" Wacheinheiten am Gardasee. :)

  • Hallo zusammen,


    Ich denke, man sollte diesen deutschtümelnden Aufruf nicht überbewerten. 'Den Nazis' war durchaus nicht daran gelegen, daß nur in Deutschland heimische (Ab welchem Zeitpunkt wäre überhaupt irgendetwas heimisch, bzw. ab welchem Zeitpunkt man von 'deutsch' überhaupt sprechen?) landwirtschaftliche Produkte verwendet werden sollten, wie ja allein schon die andernorts hier im Forum gezeigte Lobpreisung von Sojaprodukten beweist.


    O. g. 'Nazis' war auch durchaus klar, dass Deutschland kein Agrar-, sondern ein Industriestaat war (und ist), mit dieser blödsinnigen Blut- und Bodenpropaganda sollte letztlich nur die Expansionspolitik ideologisch gerechtfertigt werden.


    Ich denke auch, dass der mutmaßliche Geflügelzüchterverein auf diesen 'völkischen' Zug mitaufgesprungen ist, wie das so viele damals gemacht haben. Und natürlich war Deutschland auf landwirtschaftliche Importe z. B. aus der Sowjetunion angewiesen.


    Kurios und absonderlich allemal!


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Guten Abend Walter!


    Den Dolch hatten wir


    hier


    in einem Post von Flo am 18. November schon mal. ;) Ich bin gerade mobil im Forum unterwegs, deswegen zeigt es mir die genaue Nummer des Beitrags nicht an.


    Viele Grüße!


    Frank/Evergreen

  • Moin Frank,


    t`schuldigung, da habe ich nicht genug zurückgeblättert, sorry



    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Moin zusammen,


    anbei ein "Streifenwagen" mit sämtlichen Einsatzmitteln zur "Streifenfahrt",

    Pistole und Handgranaten griffbereit, in einem Cabrio,



    20200319195920-f4dce762-me.jpg



    Gruss Walter

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

    Edited 2 times, last by walstrop ().

  • t`schuldigung, da habe ich nicht genug zurückgeblättert, sorry

    Hallo Walter!


    Kein Ding! Alles gut!


    Dieser Themenstrang ist so umfangreich mit seinen 55 Seiten... Ich behaupte, da kann sowas vorkommen. Du hast es ja nur gut gemeint und wolltest einen wirklich kuriosen Beitrag einstellen, wie es dieser Thread vorsieht. Ich hatte den Dolch einfach noch in Erinnerung und habe deswegen spontan reagiert.


    Ich wünsche Dir und allen anderen Mitgliedern - hier ist ja das halbe Forum vertreten, weshalb ich es gleich in die große Runde rufe - ein frohes Osterfest (den Umständen zum Trotz).


    Passt auf auf Euch und bleibt gesund!


    Viele Grüße aus Bayern!


    Frank/Evergreen

  • Hallo Zusammen,

    nicht nur dringend sondern auch sehr plötzlich dringend. Er hat es nicht mal rechts zur Mauer geschafft.

    Files

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo Zusammen,

    nicht nur dringend sondern auch sehr plötzlich dringend. Er hat es nicht mal rechts zur Mauer geschafft.

    Hallo hennesmeiser


    Frag mal den Ernst August von Hannover wie dringend es seien kann!

    Den Soldat auf dem Foto kannst du vermutlich nicht mehr fragen.



    Gruß Arnd

  • Hallo Arnd,

    vielleicht war es ein Vorfahr.

    Jedenfalls traute sich das Ernst August nicht mitten auf dem Platz der Akropolis(?).

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Servus miteinander,

    ohne Kommentar zum Jahr 1939 (damals erschienen):;)


    Billige und gesunde Nahrungsmittel aus dem Wald.

    Ein Beitrag zur Nahrungsfreiheit des deutschen Volkes.

    Mit einem Geleitwort des Reichsamtleiters Dr. Bernhard Hörmann,

    Leiter der Reichsarbeitsgemeinschaft Ernährung aus dem Wald,

    angeschlossen an das Hauptamt für Volksgesundheit der NSDAP.

  • Hallo Hans (?),


    Das Buch könnte man in zeitgemäßer Form heute wieder mit bestimmt großem Erfolg neu auflegen! Zumindest Bucheckern und Waldpilze habe ich auch schon als sehr schmackhaft erlebt!


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo,


    Quote

    Das Buch könnte man in zeitgemäßer Form heute wieder mit bestimmt großem Erfolg neu auflegen!

    in Zeiten steigender Stromkosten könnte auch die Kochkiste in moderner Form ihr Comeback erleben, das Sparschwein in mir findet die nämlich ganz gut.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Kochkiste


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Hennesmeier,


    Quote


    nicht nur dringend sondern auch sehr plötzlich dringend. Er hat es nicht mal rechts zur Mauer geschafft.


    wenn der Soldat sich dort tatsächlich gerade erleichtert, dann hat er damit möglicherweise nach der Eroberung Griechenlands

    seine "Wertschätzung" zum Ausdruck gebracht.

    Ich glaube aber eher, dass er für ein gutes Foto einen sicheren Stand brauchte. Sonst wäre sicherlich ein nasser Fleck zu sehen.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.