SS-Wachkommando beim Duce/ II./ Flak-Abt. Kdo.Stab RFSS ?

  • Hallo Gerhard,



    wer war denn besagter SS-Offizier und planst Du eine Abschrift/Veröffentlichung des Manuskriptes?


    Einen Interessenten hättest Du dann schon mal.... ;)


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Guten Tag Roland!


    Ich habe im Tagebuch nachgesehen.

    Es hat die Überschrift "Die letzten zehn Tage Mussolini"

    Es handelt sich um Untersturmführer Fritz Birzer (bei Moore Friedrich) Aber der Tagebuchschreiber mußte ja Wissen wie sein Rufnahme war.

    Er war, lt. Moore Untersturmführer,. Birzer selbst schrieb nicht von seinem Dienstgrad. Aber daß er bei Salo am Gardasee eine Flak-Alarm-Batterie aufgebaut hatte, die er dann aber wegen der Mussolinigeschichte abgeben mußte. Dadurch; daß ich jahrelang das Tagebuch nicht mehr in der Hand hatte; habe ich etwas nachgelesen und stellte fest, daß der Befehl nicht in München, sondern am Gardsee von seinem Flakkommandeur gegeben wurde. Auch steht im Tagebuch sinngemäß: "Sollte er flüchten wollen, ist ihm (Mussolini) mitzuteilen dies zu unterlassen. Ansonsten ist dies mit der Waffe zu unterbinden".


    Grüße

    Gerhard

  • Hallo Gerhard,



    vielen Dank für den Namen!!!


    Also ist der Bericht nicht nur hinsichtlich der Verbindung mit Mussolini interessant, auch die Schilderung des Endes der SS-Flak-Abt. II Kommandostab RFSS wäre es....:thumbup:


    Also wenn Du mal eine "Veröffentlichung" planst, denk an uns:saint:



    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Gebirgsmarine / Gerhard,


    mich würde das auch brennend interessieren, da mein Opa Funker beim SS-Flak-Abt. II Kommandostab RFSS war :thumbup:und ich ebenfalls auf der Suche nach Berichten/Unterlagen bin.


    Viele Grüße

    Mike

  • Hallo,


    ich wusste nicht wohin damit, müsste aber hier passen.


    SS-Flak-Abteilung I Kommando-Stab Reichsführer-SS


    Abteilungs-Kommandeur:

    SS-Sturmbannführer Mallmann (12.08.1943)

    SS-Hauptsturmführer Speth (11.02.1944)


    2./Flak Abtl. I Kdo.-Stab RFSS

    Batteriechef:

    SS-Hauptsturmführer Speth (12.08.1943)


    (Quelle: Verleihungsvorschläge)


    Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniel,



    vielen Dank, es handelt sich um SS-Sturmbannführer Gerhard Hallmann, 8. 2.12 Bügerwiesen/Danzig, SS-Nr. 20 881, gest. 24. 3.76 Stuttgart,


    laut Moore


    2.36 St.Ob.Jk. SS-J.Sch.Braunschweig


    4.36 Ustuf. SS-RuSHA


    11.38 Ostuf. PV Berlin


    9.40 Hstuf. u. Chef, 9./Pol.Inf.Rgt.1


    3.42 Hstuf. Abt. Ia,2.SS-Inf.Brig.


    6.42 Hstuf. u. Kdr. SS-Frw.Leg.”Flandern”


    10.44 Stubaf. u. Kdr. Flak-Abt.I, Kdo.Stb.RFSS



    Hallmann war aber anscheinend ab Mai 1944 nicht mehr bei der Abteilung (verwundet, krank?), ich habe dann SS-Hauptsturmführer


    Hubertus Fiebinger m.d.F.b. 01.05.44 – 12.08.44 gef.


    SS-Hauptsturmführer Siegfried Ernst 00.08.44 – (01.03.45)


    Herzliche Grüße Dein Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Rolandus,


    vielen Dank für die Richtigstellung.

    Habe mir schon gedacht, dass du mit dem Namen etwas anfangen kannst. 8):thumbup:


    Liebe Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.