Sanitätsflugzeuge

  • Hallo,


    zumindest die drei Ju 52 mit den StKz TA+B . sind als Einzelflugzeuge W, X, Y bei der Sanitätsflugbereitschaft 11 (2/40-12/41) und dann bei der SanFlBer 3 (01/42 bis 04/42) nachzuweisen. (Q: Stammkennzeichen.de).


    Grüße

    Fred


    Nachtrag:

    TE+DQ SanFlBer 8 (6/42)

    TN+BO SanFlBer 2 (11/41-12/42) (Q: dto)

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

    Edited once, last by FredT ().

  • Hallo Fred,


    Quote

    zumindest die drei Ju 52 mit den StKz TA+B .

    ich hatte auch erst angenommen das es eine Stammkennzeichen ist wenn du genau hinsiehst sieht man das es eine zivile Kennung ist D - T ???

    Gruss Dieter

  • Hallo,


    anbei noch ein kurzer Erfahrungsbericht zu den Verwundetentransporten per Sanitätsflugzeug im Polenfeldzug 1939. Als Autor wird in dem Bericht ein Stabsarzt Dr. Friedrich Schmidt als Führer einer Sanitätsflugbereitschaft der Luftwaffe genannt.

    Quelle: Wiener Medizinische Wochenschrift 1940, Ausg. Nr.13, Seite 235 (weiterer Quellenverweis im Text)


    Gruß, J.H.

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Dieter,

    das ist gewiss diesem gesamten Umbezeichnungswirrwar in gewissen Zeitläufen geschuldet, wo eine ex zivile Kennzeichnung in eine halbmilitärische umgewandelt wurde. D- Kennz waren eben nur DLH und Reichsbehörden vorbehalten, die mobilgemachten bekamen in der Anfangszeit das WL- statt D- und danach eben ein Stammkennzeichen, wenn sie nicht (äußerlich) mit dem takt. Kennzeichen einer Einheit belehnt wurden. Die deutsche Luftwaffenbürokratie war da "flexibel" und nicht so fix mit Umstellungsdaten.


    Grüße Fred

    Halle/Saale: Heeres- und Luftnachrichtenschule // Siebel Flugzeugwerke

  • Hallo Fred,


    ich hatte auch erst angenommen das es eine Stammkennzeichen ist wenn du genau hinsiehst sieht man das es eine zivile Kennung ist D - T ???

    Hallo Dieter,

    du hast recht. Mir sind 5 Kennzeichen hierzu bekannt:
    D-TABW, (TA+BW), Seenotstaffel 1, SanFlBer11, SanFlBer3, zbV500, SanFlBer4, 01/1940 - 09/1943

    D-TABX, (TA+BX), WNr.6660, DLH, SnSt1, SanFlBer11, SanFlBer3, 01/1940 - 04/1942

    D-TABY, (TA+BY), WNr.6661, DLH, SnSt1, SanFlBer11, SanFlBer3,, 12-1939 - 01-1942

    D-TABZ, (TA+BZ),

    D-TMBT, (TM+BT), 08/1940


    Quellen: LRG, stammkennzeicne.de

    Gruß
    Christian M. Aguilar

  • Hallo,


    es gibt ein Fachbuch zur Thematik der Sanitätsfliegerei:


    Harsch, Viktor

    Die Sanitätsflugbereitschaften der Luftwaffe (1939-1945)

    Ein Beitrag zu den Anfängen des Lufttransportes Kranker und Verwundeter in Deutschland

    Rethra Verlag Neubrandenburg 2005


    Dieses Buch enthält ein ausführliches Literaturverzeichnis und vor allem eine sehr genaue Übersicht der

    Bestände des Bundesarchiv-Militärarchiv Freiburg zu der genannten Thematik. Erleichtert wird die

    Suche nach bestimmten Sanitätsflugbereitschaften durch die penibele Angabe der Aktensignaturen.

    Gruß

    Scheinflugplatz

  • Moin Scheinflugplatz,

    besten Dank für den Tipp, ist notiert.

    Gute Woche!

    JR