Kampfgruppe Hofenfels (Major Karl Max Freiherr von Hofenfels)

  • Hallo,
    in den Briefen meines Großvaters (Schwere Panzerjäger Abteilung 655, FPN 47710) ist im Sommer 1944 von einer "Kampfgruppe Hofenfels" die Rede. Es handelt sich um einen Major Hofenfels, vermutlich um Hermann Freiherr von Hofenfels; *09.07.1883 / Dürckheim an der Haardt, +02.09.1965 Garmisch-Partenkirchen.
    Kann jemand weitere Angaben zu diesem Major machen? Ich bin an sämtlichen Infos interessiert.
    Gruss
    Alex

  • Hallo Alex,


    Hofenfels, Freiherr von , Hermann
    *09.07.1883 Dürckheim a. d. Haardt, +02.09.1965 Garmisch-Partenkirchen;
    Sohn des Hermann Freiherr von Hofenfels (*1846) aus Zweibrücken und dessen Frau Adelheid geb. von Estorff (1856-1935);
    16.07.1902 Eintritt in die Armee (Infanterie); 19.08.1902 Leutnant, 18.08.1911 Oberleutnant, 10.08.1912 zur Marine-Infanterie; Kompanieoffizier im III. SB.;
    08.14 zum Stab des Gouvernements; 08.11.1914 Hauptmann;
    11.1914 gefangen im Lager Kurume (Gef.-Nr. 458, Heimatort: Baden, Baden), 12.1919 entlassen;
    Übertritt zur Reichswehr 10.03.1920, verabschiedet als Major, letzter Dienstgrad im 2. Weltkrieg: Oberst...


    Quelle:


    http://www.tsingtau.info/index.html?namen/h.htm


    Gruß


    FRank

  • danke frank,
    von der seite stammt meine vermutung, dass es sich um diesen herren handeln könnte. sicher ist aber nur "kampfgruppe major hofenfels". vielleicht hat jemand weitere infos parat?!
    gruss
    alex

  • Hallo Alex,


    zwei Hinweise:


    1.) Wir wollen hier auf eine saubere Rechtschreibung mit Groß- und Kleinschreibung achten. Es erleichtert die Verständigung und ich habe Deinen Beitrag diesbezüglich etwas korrigiert.


    2. ) Mache doch einfach ein "Gesamtpaket" Deiner Frage, anstatt es mit mehreren Einzelfragen zu versuchen. Sage was Du wissen möchtest und was Du schon weist. Dann brauchen wir nicht herausfinden, was Dir schon bekannt ist. Und wenn es geht, füge auch Deine Quellen an.


    Dann wird "ein Schuh" daraus.


    Gruß,
    Arnold

  • Hallo Arnold,
    Deinen ersten Hinweis werde ich beruecksichtigen (bin in Schweden, hier gibt es kein ue). Es ist allerdings so, dass ich die kompletten Briefe meines Grossvaters recherchiere und Fragen zu völlig verschiedenen Daten und Personen habe.
    Aber wie bist Du auf Karl-Max Freiherr von Hofenfels gestossen? Ich kann ihn nirgends finden. Weisst Du noch mehr? Weitere Infos zur Einheit meines Grossvaters habe ich auch nicht. Ich weiss aber, dass er im Sommer 1944 (Mai - Juli) dessen Fahrer war. Ein Ausbruch aus dem Kessel von Lublin gelang in letzter Sekunde.
    Gruss
    Alex

  • Hallo FRank & Alex


    ob "mein" Hofenfels mit dem Kampfgruppenführer identisch ist, weiss ich auch nicht. Dass er zuletzt Oberst war, habe ich einem Adreßbuch der Marine-Offizier-Vereinigung (MOV) entnommen.


    Die Familie scheint, jedenfalls hierzulande, ausgestorben zu sein.


    Gruß
    www.tsingtau.info

  • Hallo,
    hier verschiedene Daten aus amtlichen Dokumenten.
    Gruß
    Jörg


    ==============================
    Heirat am 28.05.1913 in Heidelberg mit Frau von dem Bussche-Hausen (näheres unbekannt)
    ==============================
    Rangliste der Königlich Preußischen Armee 1904:
    1. Garde-Regiment zu Fuß
    Lt. Frhr. v. Hofenfels, 19.08.1902 H


    Rangliste der Königlich Preußischen Armee 1906 + 1908 + 1909 + 1910:
    1. Garde-Regiment zu Fuß
    Lt. Frhr. v. Hofenfels, 19.08.1902 H


    Rangliste der Königlich Preußischen Armee 1913:
    III. Seebataillon. Tsingtau
    Oblt. Frhr. v. Hofenfels, 18.08.1911 Z6z (gleiche Auszeichnungen wie oben)


    Rangliste der Kaiserlich Deutschen Marine 1913:
    I. Seebataillon. Kiel
    Kompagnieoffiziere: Oblt. Frhr. v. Hofenfels


    Rangliste der Kaiserlich Deutschen Marine 1916 + 1918:
    Offizierskorps der Marineinfanterie
    Hauptmann Frhr. v. Hofenfels (gleiche Auszeichnungen wie oben)
    Diensteintritt beim Heere: 16.07.1902
    Diensteintritt bei der M. Inf.: 10.08.1912
    Datum des Patent: do. D8d
    ==============================
    Einwohnerbuch Bad Godesberg 1927-28:
    Hermann Freiherr von Hofenfels, Major a.D., Gartenstr. 2, Tel. 1145


    Einwohnerbuch Bad Godesberg 1936-37:
    Hermann Freiherr von Hofenfels, Major a.D., Gartenstr. 2, Tel. 3145
    ==============================
    Wilhelm Wilfried Max Gustav Hermann Otto Freiherr von Hofenfels
    *24.05.1924 in Köln/Riehl
    Taufe am 25.05.1924 in Köln/Riehl
    Register der Ev. Kirche Militärgemeinde Wiesbaden
    Vater: Hermann Freiherr von Hofenfels, Major Wehrbezirkskommando XII, ev.
    Mutter: Herta geb. Nauck, ev.
    Eltern wohnhaft in Wiesbaden
    Eintritt in den Unterricht: Sommer 1938
    Tag der Einsegnung: 26.03.1939 Ringkirche
    Bemerkung: Offbg. Joh. 2,10
    ==============================
    Adreßbuch der St. Brieg, 1934:
    von Hofenfels, Frhr., Karl-Max, Zollprakt., Grofestr. 5

  • Hallo,


    Quote


    Der ist das!

    ein bißchen mehr muß da schon kommen, so ein Hallo und Gruß....


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo und Willkommen.


    wie wäre es denn mal mit dem Namen des Gesuchten, Geburtsdatum, Dienstgrad, gefallen oder nicht gefallen usw...vielleicht noch nen Bild wenn vorhanden. ;)


    Verkehrter Thread :sleeping:

    Beste Grüße!
    Dirk

  • Hallo,


    hier eine Ergänzung:


    Adressbuch Brieg 1934:

    von Hofenfels, Frhr., Karl-Max, Zollpraktikant, Grofestr. 5


    Sein Vater war Kavallerist:

    ===========================

    Max Franz Adolf Gustav Rudolf Hofenfels

    Eltern: Max Freiherr von Hofenfels, Oberstleutnant, und Karolinea geb. Freiin von Seckendorff

    11.07.1896: Diensteintritt als Fähnrich im 1. Ulanen-Regiment

    06.09.1898: Leutnant

    23.02.1906: Oberleutnant

    25.06.1909: Mit der gesetzlichen Pension und unter Überführung zu den Reserve-Offizieren des 1. Ulanen-Regiments aus dem aktiven Heer verabschiedet

    09.04.-31.05.1912: besondere Übung 1. Ulangen-Regiment

    17.12.1913: Rittmeister der Reserve (Patent vom 25.08.1913)

    25.01.1914: zu den Reserve-Offizieren versetzt

    02.08.1914: nach eingetr. Mobilmachung zur Ersatz-Eskadron 1. Regiment eingerückt

    08.09.1914: beim Reserve-Kürassier-Regiment Nr. 6 eingeteilt. Zusatz 8.9.14 Einteilung hinfällig. v. Hofenfels wird zum Führer der 2. Eskadron Reserve-Kürassier-Regiment 6 bestimmt.

    31.10.1914: zur Ersatz-Eskadron 1. Regiment zurückversetzt

    12.01.1915: zur bay. Reserve-Feldbäckerei-Kolonne Nr. 8 versetzt

    12.01.1915: mobil

    29.09.1916: zum I E/3. Train-Abteilung überwiesen

    18.11.1916: zur Ersatz-Eskadron 1 Regiment versetzt

    31.03.1919: aus dem Militärdienst nach Nürnberg entlassen


    Orden und Ehrenzeichen:

    Bayerische Militärverdienstmedaille 4. Klasse mit Schwertern

    PK 4 (<=1909)

    PEK 2

    =========================================

    Quelle: Bayerische Kriegsstammrollen

    =========================================


    Gruß

    Jörg

  • Thilo

    Changed the title of the thread from “Kampfgruppe Hofenfels” to “Kampfgruppe Hofenfels (Major Karl Max Freiherr von Hofenfels)”.